In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von La caccia al tesoro (La memoria) auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle eBooks lesen - auch ohne Kindle-Gerät - mit der gratis Kindle Lese-App für Smartphones und Tablets.
La caccia al tesoro (La memoria)
 
 

La caccia al tesoro (La memoria) [Kindle Edition]

Andrea Camilleri
2.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 9,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Taschenbuch EUR 17,99  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Enigmi, sciarade e aneddoti cifrati per il commissario di Vigàta. Strane lettere anonime con istruzioni per una caccia al tesoro stuzzicano la curiosità di Montalbano. Il gioco però si fa tenebroso e «sprofonda in abissi cupi e sordidi». Una storia inquietante, cruenta, con un commissario più incline alla riflessione e che questa volta rischia davvero grosso.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 303 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 271 Seiten
  • Verlag: Sellerio Editore (9. Juli 2012)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Italienisch
  • ASIN: B008J2G6LI
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #206.039 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Bekannt geworden ist Andrea Camilleri, einer der meistgelesenen Autoren Italiens, durch seine Bestsellerkrimis um den Commissario Montalbano. Doch sein Werk hat noch eine ganze Reihe anderer Facetten. In vielen weiteren Romanen und Erzählungen beeindruckt er seine Leser, erscheinen sie nun in historischem oder kriminalistischem Gewand. Außerdem hat Camilleri Gedichte und Essays verfasst sowie als Regisseur und Universitätsdozent gearbeitet. Fast immer präsent ist dabei ein verbindendes Element: Camilleris Heimat Sizilien, wo er 1925 zur Welt kam. Auch wenn er in Rom lebt, ist der dreifache Vater seinen sizilianischen Wurzeln immer treu geblieben und holt sich die Inspiration für seine Werke immer wieder auch bei Spaziergängen durch seinen Geburtsort und Zweitwohnsitz Porto Empedocle.

Kundenrezensionen

5 Sterne
0
4 Sterne
0
1 Sterne
0
2.5 von 5 Sternen
2.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mein erster Montalbano 24. September 2010
Format:Taschenbuch
"La Caccia al tesoro" (ital. Schatzsuche), das nunmehr sechzehnte Buch der Folge mit Kommissar Salvo Montalbano war mein erster Versuch, die Geschichten des mir aus dem Fernsehen bekannten Kommissars zu lesen.
Von der Sprache anfangs überrumpelt - da ich nicht erwartet hatte ein Buch vorzufinden, das großteils in sizilianischem Dialekt geschrieben ist, was das Lesen für einen Nicht-Süditaliener nicht unbedingt erleichtert - gewöhnt man sich mit der Zeit an diese Eigenheit und kommt mit der Zeit ganz gut zurecht.
In dem von drückender Hitze und Langweile benommenen Alltag des Kommissariats von Vigata, im Süden Siziliens, bricht plötzlich eine Reihe gewaltsamer, jedoch nicht schwerwiegender Handlungen ein, die die Kreise des alternden Kommissars stören, der über seine schwindende Risikobereitschaft und zunehmende Vorsicht sinniert.
Im Laufe des Romans, in welchem die Ereignisse wie bei einer Schatzsuche aneinandergereiht sind soll Kommissar Montalbano - trotz dieses mit dem sich nähernden Rentenalter schwindenden Willens, Wagnissen aus dem Weg zu gehen - in ein perverses Spiel mit einem kriminellen Widerpart verstickt werden, in welchem er größten Gefahren ausgesetzt ist.
Wie es sich für einen Krimiautor gebührt (und Camilleri ist definitiv ein Meister vom Fach), tappt der Leser für einen Großteil der Handlung im Dunkeln.
Die Figuren, vom Kommissar Montalbano, seiner mysteriösen schwedischen Freundin Ingrid, seinen Assistenten Augello und Fazio, dem sämtliche Worte verdrehenden und tollpatschigen Catarella sind überzeugend und unterhaltsam. Die Handlung wird konsequent und fesselnd entwickelt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen leider nein 6. Juli 2010
Von alex
Format:Taschenbuch
bei aller liebe zu camilleri und dem commissario...la caccia al tesoro ist leider der schlechteste montalbano! abgesehen davon, dass man ab der hälfte des buches schon den ausgang ahnt, ist die handlung zum teil schlecht verknüpft und eine wiederholung von bereits gelesenem... zudem steht montalbano der ausflug ins "horror-genre" so gar nicht und der vergleich mit stig larsson - v.a. den schluss betreffend - ist naheliegend und passt wiederum so gar nicht zu camilleri.

bleibt nur zu hoffen, dass es ein "ausrutscher" ist und auf den nächsten, hoffentlich wieder in form gekommenen montalbano, zu warten
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


ARRAY(0xa1a74f3c)