Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 30,38
Kostenlose Lieferung. Details
Verkauft von: dodax-online
In den Einkaufswagen
EUR 42,12
Kostenlose Lieferung. Details
Verkauft von: Fulfillment Express
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 16,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • La Traviata (Gesamtaufnahme)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

La Traviata (Gesamtaufnahme) Doppel-CD


Preis: EUR 26,71 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
31 neu ab EUR 17,25 12 gebraucht ab EUR 7,02

William Elvin Jones-Shop bei Amazon.de

Besuchen Sie den William Elvin Jones-Shop bei Amazon.de
mit Musik, Downloads, Diskussionen und weiteren Informationen.

Wird oft zusammen gekauft

La Traviata (Gesamtaufnahme) + La Traviata: Einführung und Kommentar. Textbuch/Libretto. (Opern der Welt)
Preis für beide: EUR 40,71

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Dirigent: Richard Bonynge
  • Komponist: Giuseppe Verdi
  • Audio CD (2. April 1991)
  • SPARS-Code: DDD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Decca (Universal Music)
  • ASIN: B0000041Y9
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 126.307 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         


Disk 1:

Hörproben
SongInterpret Länge Preis
Anhören  1. Verdi: La traviata / Act 1 - PreludeRichard Bonynge 4:07EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  2. Verdi: La traviata / Act 1 - "Dell'invito trascorsa è già l'ora"John Tomlinson 4:39EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  3. Verdi: La traviata / Act 1 - "Libiamo ne'lieti calici" (Brindisi)Richard Bonynge 2:47EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. Verdi: La traviata / Act 1 - "Che è ciò?"Richard Bonynge 2:10EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  5. Verdi: La traviata / Act 1 - "Un dì felice, eterea...Si ridesta in ciel l'aurora"Alexander Oliver 6:10EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  6. Verdi: La traviata / Act 1 - "E strano!" - "Ah, fors'è lui"Richard Bonynge 6:53EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  7. Verdi: La traviata / Act 1 - "Follie! Delirio vano è questo!" - "Sempre libera"Richard Bonynge 5:03EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  8. Verdi: La traviata / Act 2 - "Lunge da lei"Richard Bonynge 2:01EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  9. Verdi: La traviata / Act 2 - "De' miei bollenti spiriti...Annina, donde vieni?"Marjon Lambriks 2:45EUR 0,99  Kaufen 
Anhören10. Verdi: La traviata / Act 2 - "O mio rimorso!...Alfredo?"Marjon Lambriks 6:45EUR 0,99  Kaufen 
Anhören11. Verdi: La traviata / Act 2 - "Pura, siccome un angelo...Un dì, quando le veneri"Richard Bonynge 6:48EUR 0,99  Kaufen 
Anhören12. Verdi: La traviata / Act 2 - "Dite alla giovine...Non amarlo ditegli"Richard Bonynge 9:37EUR 0,99  Kaufen 
Anhören13. Verdi: La traviata / Act 2 - "Dammi tu forza, o ciel!...Ah, vive sol quel core"Marjon Lambriks 6:47EUR 0,99  Kaufen 
Anhören14. Verdi: La traviata / Act 2 - "Di Provenza il mar...Né risponde d'un padre..."Richard Bonynge 4:32EUR 0,99  Kaufen 
Anhören15. Verdi: La traviata / Act 2 - "No, non udrai rimproveri"Richard Bonynge 3:41EUR 0,99  Kaufen 


Disk 2:

Hörproben
SongInterpret Länge Preis
Anhören  1. Verdi: La traviata / Act 2 - "Avrem lieta di maschere la notte...Di Madridi"Richard Bonynge 6:57EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  2. Verdi: La traviata / Act 2 - "Alfredo! Voi!...Or tutti a me...Ogni suo aver"Alexander Oliver 8:50EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  3. Verdi: La traviata / Act 2 - "Di sprezzo degno...Alfredo, Alfredo, di questo core"John Tomlinson 6:18EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  4. Verdi: La traviata / Act 3 - Prelude. "Annina? Comandate?Marjon Lambriks10:28EUR 2,39  Kaufen 
Anhören  5. Verdi: La traviata / Act 3 - "Tenesta la promessa" - "Attendo, né a me giungon mai" - "Addio del passato"Richard Bonynge 6:38EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  6. Verdi: La traviata / Act 3 - "Largo a quadrupede"Richard Bonynge0:45EUR 0,29  Kaufen 
Anhören  7. Verdi: La traviata / Act 3 - "Signora..." "Che t'accade?"Marjon Lambriks 1:52EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  8. Verdi: La traviata / Act 3 - Parigi, o cara...Ah! Gran Dio!Richard Bonynge 9:58EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  9. Verdi: La traviata / Act 3 - Ah, Violetta!...Se una pudica vergineMarjon Lambriks 6:41EUR 0,99  Kaufen 

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 16. Dezember 2002
Format: Audio CD
Zweimal hat Joan Sutherland die Violetta in ihrer Karriere im Studio aufgenommen: Zu Beginn der 60er Jahre und 1979. Wobei der älteren Einspielung mit Carlo Bergonzi und Robert Merrill die Krone gebürt.
Joan Sutherlands Stimme hatte sich im Laufe von fast 20 Jahren natürlich hörbar verändert: die immensen Klangfontänen, die perfekten Koloraturen, die mühelos angeschlagenen Spitzentöne... fielen in dieser Aufnahme von "LA TRAVIATA" etwas indifferenter aus. Was die 53 jährige Sängerin aber noch in ihrem technsichen Arsenal hat, ist verblüffend: sie singt vortreffliche Triller, eine ganze Staccatti-Salve auf dem hohen C und sie krönt die große Arie des 1.Aktes mit einem leuchtenden hohen Es.
Mit vorzüglicher Legato-Technik gestaltet sie die Duette und die Arie des 3.Aktes. Insgesamt interpretiert Joan Sutherland eine sehr bewegende Violetta.
Luciano Pavarotti agiert als Alfredo mit strahlender Stimme und plakativer Attidüde. Hörbare vokale Unebenheiten kann aber auch er nicht verleugnen. Insgesamt fehlen in seiner Interpretation aber die Feinheiten.
Matteo Manuguerra besitzt einen soliden und sicher geführten Bariton, dessen Interpretation aber nicht an die großen Vorgänger (Merrill,Milnes,MacNeil) der 60er und 70er Jahre heranreicht.
Unter Richard Bonynges Federführung wird munter und differenziert musiziert. Eine tadellose Leistung vollbringt ebenfalls der Chor, der in dieser Verdi-Oper eine gewichtige Rolle hat.
Insgesamt handelt es sich um eine gelungene Studioeinspielung, die zur ersten Liga der "La Traviata" Aufnahmen zählt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kunz Vogelgesang am 13. Juni 2007
Format: Audio CD
Bei der vorliegenden Einspielung von Verdis "Traviata" handelt es sich um die allererste Digitalaufnahme einer Oper, die die Plattenfirma DECCA im Jahre 1979 produziert hat.
Es scheint fast logisch, daß man für dieses Ereignis das damalige firmeneigene Topduo Sutherland/Pavarotti heranzog und mit ihnen einen absoluten Schlager aufnahm.
Für Joan Sutherland war es die zweite Studioeinspielung des Verdi-Klassikers, Pavarotti sollte in den Neunzigerjahren mit Cheryl Studer noch einmal den Alfredo Germont übernehmen.

Herausgekommen ist ein wirkliches Hochglanzprodukt - mit allen Stärken und Schwächen, die diese Bezeichnung verdient. Die Tontechnik hat sich spürbar bei Aufnahme und Abmischung ausgetobt: die Sänger sind mit viel Hallraum verstärkt und im Orchester scheinen Mikrofone noch über den unbedeutendsten Instrumenten zu hängen. Herausgekommen ist dabei ein etwas kühler, steriler, aber trotz allem doch flirrend brillanter Klang, der herrlich transparent und viril wirkt.
Dazu trägt auch das energische und herrlich emotionale Dirigat von Richard Bonynge bei. Ich finde, daß diesem Dirigent viel öfter Lob gezollt gehört. Sehr oft wird er nur als stabschwingender Ehemann von Joan Sutherland herabgewürdigt und das ist keinesfalls gerecht. Ich kenne keine einzige Plattenaufnahme von Richard Bonynge, die nicht geschmackvoll oder die etwa langweilig wäre. Seine Interpretationen sind wahrlich nie intellektuell, aber wer will bei Belcanto-Opern bitte Interpretationsansätze a la Harnoncourt? Ich nicht. Kurzum: Bonynge dirigiert diese Traviata herrlich schmissig und an den lyrischen Stellen auch ausgesprochen gefühlvoll.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Johann Richard Dimitrijewitsch am 28. Januar 2007
Format: Audio CD
Wozu dient diese Aufnahme? Soll sie den Katalog bereichern oder neue Gestaltungsansätze am Werk offenbaren? Ist es ein Experiment der Decca in dem sich eines ihrer Zugpferde ungehindert produzieren kann? Das sind harte Worte, aber was kann man anderes dazu sagen, wenn die Sutherland Violetta Valery zu einer Koloratur-Diva aus Zeiten Donizettis oder Bellinis macht? In den großen Soloszenen Violettas verlässt sich die Sutherland voll auf ihr mittlerweile arg quietschendes Instrument und legt langgezogene und schmerzliche Koloraturen auf, wie bisher noch keine andere Sängerin in der Geschichte. Koloraturen die das Bild der berühmtesten Kurtisane der Musikgeschichte verzerren und entstellen. Wer ein Ohr für die "reife" Sutherland hat, dem sagt so etwas natürlich eher zu, aber wer Interpretationen von Callas, Stratas, Scotto, Studer, Cotrubas, Moffo oder Tebaldi kennt, der erschreckt vor soviel Zügellosigkeit und Anmaßung. Als ob das Belcantorepertoire bis Donizetti nicht genug passende Rollen für eine Diva mit solchen Fähigkeiten und Vorlieben bieten würde.

Was dadurch natürlich arg in Mitleidenschaft gezogen wird, ist das Gesamtbild und die Leistung der anderen Solisten. Hier haben wir zum einen, den noch nicht ganz so reifen und dramatischen (und teilweise klanglich matteren) Pavarotti der späten 80er und Anfang 90er Jahre, der allerdings trotzdem etwas farblos erscheint. Der eigentliche Glanzpunkt der Aufnahme ist Matteo Manuguerra mit seinem eher lyrischen und doch kräftigen Bariton, der hier einen der besten Giorgio Germonts auf Platte vorlegt.

Richard Bonynges Dirigat, ist nicht ganz so innovativ und ansprechend, wie bei seinen großen Belcanto-Aufnahmen, aber instinktsicher und einheitlich.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen