oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

La Cucaracha

Ween Audio CD
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 17,06 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 19. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 9,99 bei Amazon Musik-Downloads.


Hinweise und Aktionen


Ween-Shop bei Amazon.de

Besuchen Sie den Ween-Shop bei Amazon.de
mit Musik, Downloads, Diskussionen und weiteren Informationen.

Wird oft zusammen gekauft

La Cucaracha + Chocolate & Cheese [Explicit] + Quebec (180g Doppelvinyl) [Vinyl LP]
Preis für alle drei: EUR 45,02

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (19. Oktober 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Schnitzel Records (rough trade)
  • ASIN: B000VDGA46
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 117.667 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Fiesta
2. Blue balloon
3. Friends
4. Object
5. Learnin' to love
6. My own bare hands
7. The fruit man
8. Spirit walker
9. Shamemaker
10. Sweetheart in the summer
11. Lullaby
12. Woman and man
13. Your party

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Sie sind wieder da, die Freibeuter der Rock-Meere, spinnerte Songschreiber mit der Narrenkappe auf dem Kopf, dem Schalk im Nacken und dem Freifahrtschein in der Tasche: Ween. Schon im Sommer 2007 deuteten sie mit der EP The Friends an, dass sie einmal mehr dabei sind, Absonderliches, Schrulliges und Abenteuerliches auszuhecken. Genau so kommt es ein paar Monate später auf La Cucaracha, denn die beiden Freigeister des musikalischen Irrsinns zünden ein Feuerwerk der durchgeknallten Ideen. Ob ungepflegter Jazz, hemmungsloser Dancefloor, überdrehter Country, verrauchter Reggae oder verschwurbelter Indie-Rock, die zwei Nicht-Brüder Dean & Gene aus New Hope / Pennsylvania treiben es inklusive einiger textlicher Boshaftigkeiten wunderbar bunt. Auffällig an dem Album mit dem übersetzten Titel „Küschenschabe“ bzw. „Kakerlake“ sind neben einigen sensiblen, melancholischen Tracks wie „Object“, dem wunderschönenm „Spirit Walker“ und insbesondere der liebevollen Pianonummer „Lullaby“ die vielen Up-Tempo-Stücke und Gassenhauer, allen voran „Fiesta“ und „Friends“. Nach eigenen Aussagen von Dean fanden nur dreizehn von 50 Songs den Weg auf La Cucaracha, das in einem 200 Jahre alten, verschimmelten Farmhaus entstand. Eine Atemwegsinfektion soll er davongetragen haben. Kinder und Hunde bekamen Hausverbot und Dean wünschte sich, dass ein Bulldozer die Bude abreißt. Ansonsten war die Stimmung prächtig, und das glaubt man ihnen sofort. --Sven Niechziol

Kurzbeschreibung

Hier ist das erste neue Album von Ween seit vier Jahren und was für eins! Das Album erscheint im schicken Digipak und enthält zusätzlich ein La Cucaracha Poster!

Alles Tracks des Albums sind brandneu. Sogar der Song "Friends" ist ein anderer als der, der auf der "The Friends EP" erschienen ist.

Dean Ween sagt über das Album: "Dieses Album rockt! Ich bin mir nicht wirklich sicher, was ich anderes darüber sagen kann, außer, dass ich die Veröffentlichung kaum erwarten kann. Wir haben nicht eine Minute Musik verschwendet. Wir schrieben und machten Aufnahmen aus Tonnen von Material, ehe wir es in seinen jetzigen Zustand gebracht haben. Wir nahmen das Album auf ein 2-Inch-24-Track-Tape auf, und es hört sich einfach großartig an. Wie immer hat Andrew Weiss es produziert und gemixt. Ich kann es kaum erwarten, bis ihr es alle zu hören bekommt."


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Popmusik mit verstörendem Beiklang 15. November 2007
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Ween haben verstanden, dass Popmusik Realität in eine Wunschwelt spiegelt und werfen wiederum Popmusik durch einen (Zerr-)spiegel auf den Hörer zurück. Sie sind zwar gelegentlich witzig, aber in erster Linie irritierend. Diesmal mehr denn je: Blue Balloon mischt Mythos mit MarioBros Ästhetik, Friends ist ein nur auf den ersten Blick oberflächlicher Party-Song über einen Homosexuellen, der sich vor der Erfüllung seiner Wünsche fürchtet - "Scary to think that I could be happy", gefolgt von einem simplen und nachvollziehberaren (!) Blick in die Seele eines Frauenmörders "But I've got my pride and my time isn't free - you're just an object to me", gefolgt von überdrehtem Rodeo Country, dann ein Song über den viel übersehenen Macho-Charakter der Wissenschaft "I can clone your DNA with my own bare hands", usw bis hin zu einem episch-religiösen Aufruf zum Kampf "Killing for live - living is: fighting together" bis am Ende die Geräusche von Maschinenfeuer und Sterbenden nahtlos in die saxophongetünchte Huldigung einer Wohnzimmerparty übergehen.

Und das Irritierendste: alles ist wunderbar unterhaltsam, sehr witzig zum Teil. Das Album ist (Pop-)musikalisch auf höchstem Niveau gespielt und mit Feinsinn produziert. Erst beim genauen Zuhören nimmt man unter der Süße den Ween-typischen Modergeruch wahr.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 4 Jahre Wartezeit haben sich gelohnt ! 25. Oktober 2007
Von Slim Fart
Format:Audio CD
Ich habe wirklich sehnsüchtig auf diese Veröffentlichung gewartet. Gleich beim 1. Durchlauf war ich schon sehr angetan.
Mittlerweile läuft 'La Cucaracha' zum zigsten Mal und gefällt mir immer besser.

Die Songs:
Fiesta - so'n bisschen James Lastig, gewinnt durch die 'schöne' Trompete.
Blue Balloon - würde auch auf 'The Mollusk' eine gute Figur abgeben.
Friends - hier werden neue Saiten aufgezogen, ziemlich tanzbar. Die Ur- Version des Titeltracks der 'Friends EP'.
Object - echt smooth, TIP !
Learnin' to Love - toller Redneck Stampfer.
My own bare Hands - Deaner am Micro, harte Gitarre, staubtrocken.
The Fruit Man - Reggae muß nicht zwangsläufig dröge sein. Saugut, TIP !
Spirit Walker - Neil Young mit einer geringen Priese Residents trifft auf Ween.
Shamemaker - wird die Zappelbuden zum kochen bringen. Britglam !
Sweetheart in the Summer - Las Vegas Style, Hut ab !
Woman and Man - 70ties Prog Rock, standesgemäß über 10 Minuten, geiles Gitarrensolo, mein Favorit, TIP !
Lullaby - fast schon zu schön für diese kalte Welt, TIP !
Your Party - wunderbarer letzter Song, the wife and I thank you very much, mit gekonntem Saxophone, TIP !

Hoffentlich bald auf Tour !

K A U F E N !!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4.0 von 5 Sternen Es funkt auf den zweiten "Blick" 18. November 2007
Von critix
Format:Audio CD
Das neue Werk von Ween ist nicht sofort ein "earcandy", hat aber das Potential, sich dazu zu entwickeln. Beim ersten Hören war ich zunächst recht enttäuscht, zumal die "Friends E.P." vorab (bis auf den Titel-Track/Dreck :-) vielversprechendes ankündigte. Wie das aber als Fan so ist, gibt man seinen Lieblingsbands ja mindestens eine zweite Chance und ist versucht, sich das jeweilige Werk schön zu hören. Im vorliegenden Falle habe ich dazu doch einige Anläufe gebraucht. Klar gab es bereits beim ersten hören, zwei bis drei Lichtblicke, die sich bereits im Ohr verankerten. Dazu gehören zweifelsohne die beiden Stücke "Object" sowie "Your Party", musikalisch wie textlich.

Song by Song:
Den Auftakt des Albums macht das instrumentale, kunterbunte, quietischig-quirrlige "Fiesta" (4/5 Sterne)- eine nette Ouvertüre, die Lust auf mehr macht und die Spannung steigen lässt.
Mit "Blue Balloon" (4/5 Sterne) geht es dann etwas ruhiger weiter, als der Opener es vermuten lässt - jedoch ein typisch schräges und doch eingängiges Ween-Stück, das sich stilistsch schwer beschreiben lässt. Es folgt das Low-Light "Friends" (2/5 Sterne), bereits bekannt von der E.P., jedoch in etwas anderem Soundgewand, aber auch nicht besser.
"Object" (5/5 Sterne) ist dann das erste wirkliche Highlight, das sofort ins Ohr geht und das textlich so auch nur von einer Band wie Ween gesungen werden darf.
Nach dem eher mittelprächtigen "Learing to love" (3/5 Sterne) gibts dann mit "My own bare hands" (4/5 Stene) eine eher old-schooliges Ween-Stück zu hören, das auch auf "The Pod" hätte stehen können.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Für Ween-Fans eine glatte Enttäuschung 20. Oktober 2007
Von TLo
Format:Audio CD
Ich habe jedes einzelne Ween-Album im Regal stehen und jedes für sich hat seinen speziellen Charme. Wechselt das musikalische Konzept zwar jedesmal, so gelangen Ween unabhängig von gewähltem Stil und Sound doch immer wieder nah ans Geniale. So sehr sich die Alben unterscheiden, jedes einzelne für sich ist ein kleines bescheidenes Meisterwerk, bis hin zu Quebec, dem Vorgänger von La Cucaracha, aus dem Jahre 2003.

Als im Jahre 2005 das von der Band selbst als "Reste-Verwertungs-Album" eingestufte "Shinola Vol. 1" herauskam, dachte ich noch: "Gut, dass sie es so angekündigt haben" So war die Erwartungshaltung nicht allzu anspruchsvoll. Das Album bestand dann auch den für einen Fan typischen ersten Ween-Hörtest locker. Die Melodien stimmten, die Sounds waren wild durcheinander gemixt aber immernoch "brown".

Das Übel begann erst mit der diesjährigen EP "Friends"... von Ween selbst noch als "Vorab-Meisterwerk für das kommende Album und dringendes Muss für jeden Fan" angekündigt, entpuppte sich die Scheibe als schrecklicher geschmackloser Müll! Allen voran jagte einem der Titelsong in seinem Après Ski Ambiente die bloße Ekelgänsehaut über den Rücken, setzt man doch als Ween-Fan einen gewissen musikalischen Intellekt voraus. Diesen lässt schon die EP voll und ganz ins Leere laufen!

Nun erscheint "La Cucaracha", wieder mit großen Sprüchen als "Pflichtkauf für jeden Fan" angekündigt! Und da dreht sie sich nun einsam in meiner Anlage... die Lautstärke schon beim zweiten Hören (hey, so viele Chancen muss man einer Ween-CD schon einräumen...) bereits auf ein Minimum heruntergedreht.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar