Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen26
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
23
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Amazon Video|Ändern
Preis:9,99 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. Juli 2002
Eine wirklich gelungene Darstellung mit glaubwürdigen Schauspielern!
Zwar hat Donna, Ritchies Freundin, z.B. gesagt, dass Ritchie etwas schüchterner war als L. D. Philipps in seiner Rolle und er sie in der "'Donna'-Szene" nicht aus der Telefonzelle angerufen hat, aber bis auf Kleinigkeiten scheint dieser Film der Realität sehr nahe zu kommen. Ein Familienmitglied der Valenzuelas meinte sogar, dass durch Philipp's Darstellung Ritchie kurz wiedergekommen zu seien schien.
Ein wunderbarer Film über die Träume, Wünsche und Ängste eines jungen Mannes, der es geschafft zu haben schien.
0Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Januar 2001
»La Bamba« ist immer einer meiner Lieblingsfilme gewesen. Vielleicht ist es nur, dass es alles so wirklich scheint, auf tatsächlichen Ereignissen gebaut, auf einer wahren Persönlichkeit... und auf dessen Tragödie.
Dieser Film ist eine Reise durch alle möglichen Gefühle - von der Hoffnung, dann der wahrgewordene Traum, und das Ende von Alles. Was - wenn man darüber nachdenkt - vielleicht nicht purer Tragödie ist. Denn wie die Griechen der Antik meinten: Es gibt kein grosseres Glück als zu sterben, gerade wenn man am glücklichsten ist.
Es ist unklar, wieviel von »La Bamba« eigentlich auf Tatsachen basiert ist. Aber die Filmemacher haben es, im Gegenteil zu so viele andere, die ihre Filme auf "wirkliche Geschichten" bauen, geschafft, die weniger glaubwürdigen Details zu eliminieren, und Alles scheint sehr wirklich und sehr relevant.
Ein herzlicher, warmer und reizender Film. Falls Sie es noch nie gesehen haben, na dann tun Sie's! Sonst lassen Sie sich ein grossartiges Erlebnis entgehen!
0Kommentar|22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
"...I was out of luck the day the music died."
(American Pie, Don McLean, 1971)

Der US-amerikanische Singer/Songwriter widmete seinen über achtminütigen Klassiker einem Ereignis, dass am 3. Februar 1959 die noch junge Welt des R'n'R in einen Schockzustand versetzte. In einem frühmorgendlichen Schneesturm stürzte, kurz nach ihrem Start in Clear Lake (Iowa), eine Beechkraft Bonanza ab. Mit dem Piloten kamen dabei auch die Passagiere der kleinen Maschine ums Leben. Beim Absturz starben Buddy Holly, Jiles Perry Richardson, genannt "The Big Bopper" und der erst 17jährige Ritchie Valens....

28 Jahre danach schildert Luis Valdez in seinem Film "La Bamba" die kurze, dem Flugzeugabsturz vorausghehende Erfolgsgeschichte des jungen Richard Steven Valenzuela. In nur acht Monaten schaffte der kalifornische Obstpflücker, mexikanischer Abstammung, den Aufstieg zum einem Spitzenstar des Rock'n'Roll. In den Charts landet er mit den Songs "Come On, Let's Go", "Donna" (den er seiner gleichnamigen Freundin widmet) und einer Rockversion des mexikanischen Hochzeitsliedes "La Bamba" in kurzer Folge drei Hits nacheinander.

Seine dramaturgische Spannung gewinnt der Film, der 1988 auch eine Golden Globe Award Nominierung in der Kategorie "Best Motion Picture-Drama" erhielt durch die Beziehungen des erfolgreichen Protagonisten Ritchie zu seinem Halbbruder, dem ewigen Verlierer Bob (dargestellt von Esai Morales) und seiner Freundin Donna Ludwig (Danielle von Zerneck). Zu den sehenswerten Bühnenauftritten gibt die kalifornische Tex-Mex-Band "Los Lobos" (von der auch der Grossteil des Soundtracks stammt)ihre gelungenen Neuinterpretationen der Valens-Songs. Weitere optische und akkustische Leckerbissen on Stage sind neben Marshall Crenshaw als Buddy Holly, vor allem Brian Setzer (Stray Cats) als Eddie Cochran, und Howard Huntsberry als Jackie Wilson. Neben deren Performance von "Summertime Blues" und "Lonely Teardrops" steuert auch Bo Diddley mit "Who Do You Love" einen Song zum Sondtrack bei.

Von schicksalhafter Tragik ist der Umstand, dass Buddy Holly das Flugzeug ursprünglich für sich und seine beiden Begleitmusiker gechartert hatte. Jedoch sollte der Wurf einer Münze Valens einen Platz im Flugzeug bescheren und Tommy Allsup damit das Leben retten. Der an Grippe erkrankte "Big Bopper" wollte nicht mit dem Bus fahren und bekam seinen Platz im Flugzeug von Waylon Jennings geschenkt......

Mit "La Bamba" wurde Ritchie Valens, ein Denkmal gesetzt, das ihn neben seiner Aufnahme in die "Rock and Roll Hall Of Fame" (2001) unsterblich macht. Der Film, der ursrünglich den Titel "Let's go" tragen sollte, ist dank seiner zeitlos schönen Musik, seiner emotionalen und tragischen Handlung und den schauspielerischen Leistungen auch heute noch sehr empfehlenswert und mit 5 Amazonsternen zu bewerten.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
"...I was out of luck the day the music died."
(American Pie, Don McLean, 1971)

Der US-amerikanische Singer/Songwriter widmete seinen über achtminütigen Klassiker einem Ereignis, dass am 3. Februar 1959 die noch junge Welt des R'n'R in einen Schockzustand versetzte.
In einem frühmorgendlichen Schneesturm stürzte, kurz nach ihrem Start in Clear Lake (Iowa), eine Beechkraft Bonanza ab. Mit dem Piloten kamen dabei auch die Passagiere der kleinen Maschine ums Leben. Beim Absturz starben Buddy Holly, Jiles Perry Richardson, genannt "The Big Bopper" und der erst 17jährigen Ritchie Valens....

28 Jahre danach schildert Luis Valdez in seinem Film "La Bamba" die kurze Erfolgsgeschichte des jungen Richard Steven Valenzuela, die dem Flugzeugabsturz vorausging. In nur acht Monaten schaffte der kalifornische Obstpflücker, mexikanischer Abstammung, den Aufstieg zum einem Spitzenstar des Rock'n'Roll. In den Charts landet er mit den Songs "Come On, Let's Go", "Donna" (den er seiner gleichnamigen Freundin widmet) und einer Rockversion des mexikanischen Hochzeitsliedes "La Bamba" in kurzer Folge drei Hits nacheinander.

Seine dramaturgische Spannung gewinnt der Film, der 1988 auch eine Golden Globe Award Nominierung in der Kategorie "Best Motion Picture- Drama" erhielt durch die Beziehungen des erfolgreichen Protagonisten Ritchie zu seinem Halbbruder, dem ewigen Verlierer Bob (dargestellt von Esai Morales) und seiner Freundin Donna Ludwig (Danielle von Zerneck). Zu den sehenswerten Bühnenauftritten gibt die kalifornische Tex-Mex-Band "Los Lobos" (von der auch der Grossteil des Soundtracks stammt)ihre gelungenen Neuinterpretationen der Valens-Songs. Weitere optische und akkustische Leckerbissen on Stage sind neben Marshall Crenshaw als Buddy Holly, vor allem Brian Setzer (Stray Cats) als Eddie Cochran, und Howard Huntsberry als Jackie Wilson. Neben deren Performance von "Summertime Blues" und "Lonely Teardrops" steuert auch Bo Diddley mit "Who Do You Love" einen Song zum Sondtrack bei.

Von schicksalhafter Tragik ist der Umstand, dass Buddy Holly das Flugzeug ursprünglich für sich und seine beiden Begleitmusiker gechartert hatte. Jedoch sollte der Wurf einer Münze Valens einen Platz im Flugzeug bescheren und Tommy Allsup damit das Leben retten. Der an Grippe erkrankte "Big Bopper" wollte nicht mit dem Bus fahren und bekam seinen Platz im Flugzeug von Waylon Jennings geschenkt......

Mit "La Bamba" wurde Ritchie Valens, ein Denkmal gesetzt, das ihn neben seiner Aufnahme in die "Rock and Roll Hall Of Fame" (2001) unsterblich macht. Der Film, der ursrünglich den Titel "Let's go" tragen sollte, ist dank seiner zeitlos schönen Musik, seiner emotionalen und tragischen Handlung und den schauspielerischen Leistungen auch heute noch sehr empfehlenswert und mit 5 Amazonsternen zu bewerten.
0Kommentar|19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Dezember 2011
Der Film zeigt die Geschichte von Ritchie Valens, wie er Ende der fünfziger Jahre vom Obstpflücker zum Superstar der amerikanischen Jugend wurde. Er landet einen Hit nach dem anderen bis eine schreckliche Katastrophe sein junges Leben beendet. Als er zusammen mit Buddy Holly und The Big Bopper auf einer Tour durch mehrere US-Bundesstaaten ein gechartertes Flugzeug besteigt, nimmt das Schicksal seinen Lauf. In der Nacht vom 2.zum 3.Februar 1959 stürzt die Maschine ab. Damit verliert die Musikwelt 3 ihrer größten Talente. Das alles zeigt der Film in bewegenden Bildern mit viel toller Musik. Ein Muß für jeden RockŽnŽRoll Fan und unbedingt empfehlenswert.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2014
Wir haben diesen Filmen nach vielen Jahren erneut bei lovefilm gesehen. Ein sehr unterhaltsamer Film, der die Lebensgeschichte von Ritchie Valens erzählt. Ein paar Taschentücher waren auch erforderlich, da sehr anrührend. :-)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Mai 2016
Wer diese Art der Filme mag muss ihn besitzen. Handlung gut und auch die Musik.Habe lange gesucht und endlich gefunden.Top
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2016
Nachdem ich den Film Ende der 80er/Anfang der 90er auf VHS-Cassette oft angeschaut habe, lag er jetzt schon viele Monate auf DVD im Regal und wartete, mal wieder angeschaut zu werden.
Was soll ich sagen - immernoch herrlich. Mitreißend, lustig, traurig, das ganze in Verbindung mit Klasse Musik. Tolle Coverversionen der Ritchie-Valens-Songs, aber auch die Covers von Buddy Holly oder Eddie Cochran sind klasse.
Fazit: Unbedingt empfehlenswert, spielt in einer Liga mit "Walk the Line". Gute Bild- und Klangqualität.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2013
Es ist eine super DVD aus längst vergangenen Zeiten die man einfach haben muß,
wenn dieße Musikrichtung einen anspricht.
Leider sind die Originale durch unglücklicher Weise nicht mehr unter uns,
aber durch den später produzierten Film wurden Sie wieder zum Leben erweckt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2012
Ein toller Musikfilm über einen zu früh verstorbenen Welt-Musikstar mit brillanter Musik und tollen Schauspielern,einfach genial umgesetzt,wo man sich allzu gerne in die wilde Zeit des Rock'n roll zurücksetzen läßt!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

2,99 €
3,99 €
2,99 €