LENNONYC (Doku) ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,50 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • LENNONYC (Doku)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

LENNONYC (Doku)


Preis: EUR 7,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 17 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
35 neu ab EUR 6,30 6 gebraucht ab EUR 3,77
EUR 7,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Nur noch 17 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie reduzierte Filme und TV-Serien auf DVD oder Blu-ray in der Aktion 7 Tage Film-Angebote.

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und TV-Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

LENNONYC (Doku) + George Harrison - Living in the Material World [2 DVDs] + Nowhere Boy
Preis für alle drei: EUR 23,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: John Lennon, Yoko Ono
  • Regisseur(e): Michael Epstein
  • Format: Dolby, DTS, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Ascot Elite Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 7. Dezember 2010
  • Produktionsjahr: 2010
  • Spieldauer: 114 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (25 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00486EFYY
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 37.718 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Die einzige offizielle JOHN LENNON-Dokumentation anlässlich seines am 08.12.2010 bevorstehenden 30. Todestages!

Für diesen Film hat Yoko Ono exklusiv ihr Privatarchiv geöffnet! Ein intimes Portrait über das letzte Jahrzehnt eines der einflussreichsten Künstler des 20. Jahrhunderts und seiner Muse Yoko Ono.

John Lennon und New York City - das ist die Geschichte einer großen Liebe und einer großen Tragödie. Denn die Stadt, in der Lennon endlich die Freiheit und Ungestörtheit fand, die er mit seiner Frau Yoko Ono suchte, brachte ihm 1980 in Gestalt des Attentäters Mark David Chapman auch den Tod. Der Oscar®-nominierte Dokumentarfilmer und Emmy-Gewinner Michael Epstein schildert die Wechselbeziehung zwischen einer einzigartigen Stadt und einem der einflussreichsten Künstler und Politaktivisten des 20. Jahrhunderts. Wir hätten nirgendwo sonst so existieren können , sagt Yoko Ono. Für sein Lennon-Porträt konnte Epstein sie zu einem der offensten Interviews bewegen, das sie je über ihren Mann gegeben hat. Viele andere Wegbegleiter aus den letzten zehn Lebensjahren Lennons kommen zu Wort, unter anderem Elton John. Noch nie veröffentlichte Studioaufnahmen, Konzertmitschnitte und Outtakes machen LennoNYC auch zu einem musikalischen Erlebnis.

Kein Film über John Lennon hat jemals einen so tiefen Einblick in sein Leben vermittelt, wie LENNONYC.

Einer der bedeutendsten und einflussreichsten Künstler des 20. Jahrhunderts und seine Beziehung zu der aufregendsten Stadt der Welt.

Auch 30 Jahre nach seiner Ermordung haben das künstlerische und das politische Vermächtnis von John Lennon nichts von ihrer Bedeutung verloren.

In New York City suchte John Lennon das, was alle Immigranten suchen: Freiheit.
Und er hat am Ende seines kurzen Lebens sogar mehr gefunden, nämlich Freiheit und Erlösung.

Nie gesehene Bilder, nie gehörte Versionen seiner Songs, nie veröffentlichtes privates Filmmaterial. Diese Dokumentation zeigt einen John Lennon, wie er so noch nicht zu sehen und zu hören war.

New York City und John Lennon wurden zu einem unschlagbaren Team - den Weg dahin zeigt LENNONYC. Kein Film über John Lennon hat den Menschen und Künstler jemals so vielschichtig gezeigt.

Epstein und seine Cutter setzen vage vertraute Bilder gekonnt in neue Zusammenhänge und schaffen eine frisch erscheinende Blickweise. (Variety)

Eines der unglaublichen Elemente, die LENNONYC so lebendig machen, ist das aufrichtige und einfühlsame Interview, das Yoko Ono liefert. (thefilmstage.com)

Nie zuvor haben wir ein so intimes oder menschliches Portrait von Lennon gesehen. (thefilmstage.com)

Wenn jede Dokumentation zu den Beatles so gut gemacht wäre wie LENNONYC, wären sie alle sehenswert. (Moving Pictures)

LENNONYC ist so schonungslos und realistisch wie New York City selbst. Er zeigt, wie John von dieser magischen Stadt angezogen wurde und wie er die Freiheit genoss, die sie bot. (Yoko Ono)

Der Film zeigt die Stadt, in die John sich verliebte, und den Mann, der von ihr dazu inspiriert wurde, viele wunderschöne Songs zu schaffen. (Yoko Ono)

Er glaubte an das, was diese Stadt darstellt unglaubliche Weisheit, Hochspannung und intensive Lebensfreude. (Yoko Ono)

Mit den Songs: I'm Stepping Out · New York City · Mind Train · Give Peace A Chance · Oh My Love · John Sinclair · Mind Holes · Woman Is The Nigger Of The World · I Don't Want To Be A Soldier · Sunday Bloody Sunday · Sisters, Oh Sisters · Attica State · Imagine · It's So Hard · Make Love Not War · Jealous Guy · Stand By Me · Woman · Watching The Wheels

Durch Soloerfolge war er zusammengerechnet 270 Wochen in den Hitlisten das entspricht 125 Album- und 145 Single-Platzierungen.

VideoMarkt

Im Jahr eins nach Trennung der Beatles 1970 siedelt John Lennon mit Partnerin Yoko Ono von England nach New York über. Die Dekade bis zu seinem gewaltsamen Tod wird der Rock-Musiker nun überwiegend in der ihn inspirierenden US-Metropole verbringen. Dabei widmet er sich keineswegs nur seinem eigentlichen Metier, sondern etwa auch dem linkspolitischen Aktivismus sowie dann dem aktiven Vatersein. Speziell seinen Vietnamkriegsprotest registrieren US-Behörden mit einigem Argwohn.

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

30 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Der Linzer am 11. Dezember 2010
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Sehnsüchtig erwartete ich, die im Vorfeld hochgelobte Lennon-Doku. Ich wurde nicht enttäuscht. Diese Veröffentlichung ist von beispielloser Intensität. Sie liefert einen biographischen Überblick von seinen Jahren in New York(und von der Zeit in L.A. innerhalb des "lost weekends")angereichert von zahlreichen Kommentaren seiner
Weggefährten aus dieser Zeit. Neu waren zu meiner Freude viele Details, Filmausschnitte etc. rund um die Veröffentlichung seines Double Fantasy Albums. Das meiste hierzu hatte ich noch nie gesehen. Dadurch wurde mir besonders plastisch vor Augen geführt, was der Musikwelt durch das Attentat höchst wahrscheinlich an weiteren Meilensteinen vorenthalten wurde. Seine Milk and Honey LP war in Vorbereitung und eine Welttourne für 1981 war in Planung.
John Lennon war mir immer schon sehr nahe. Durch die hohe Qualität dieser Veröffentlichung ist er mir nochmals ein großes Stück näher gekommen.
Ein letzter Tip: Meines Erachtens reicht der Erwerb der DVD, da die dokumentarischen Einblendungen aus der jeweiligen Zeit nicht von hoher optischer und auch tonaler Qualität sind-selbstverständlich war auch nichts anderes zu erwarten.
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Toby Tambourine TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 3. Februar 2011
Format: DVD
Mit "LENNONYC" beleuchtet Michael Epstein John Lennons Jahre in New York von 1971-1980 und seine Liebe zu dieser Stadt. Der Mensch und Musiker wird dabei nicht zu einem Heiligen verklärt, sondern mit einigen seiner Schwächen porträtiert, wobei selbstverständlich keine Schmutzwäsche gewaschen wird. Die Doku lebt von den zahlreichen Interviewpartnern, allen voran natürlich Yoko Ono, die erstaunlich weich und authentisch rüberkommt, dann u.a. Jack Douglas, der Produzent von "Double Fantasy", Roy Cicala, Toningenieur einiger Lennon-Alben, May Pang, Lennons Geliebte während seines "Verlorenen Wochenendes" 1973/74, Photograph Bob Gruen, und Elton John, der 1974 mit Lennon bei mehreren Songs zusammenarbeitete und für dessen letzten öffentlichen Auftritt er mitverantwortlich war. Wichtig sind aber auch Leon Wildes, Lennons Anwalt beim Kampf um seine Green Card, sowie einige der Musiker, die an Lennons Alben beteiligt waren: Klaus Voormann (bg) sowie Jim Keltner und Andy Newmark (dr), Hugh McCracken und Earl Slick (g) - und nicht zu vergessen zwei Musiker der Elephants Memory Band, Bassist Gary Van Scyoc und Keyboarder Adam Ippolito!

Natürlich kommt Lennon selber mit seinem Wortspiel-Humor nicht zu kurz (s. Überschrift); gewürzt ist der Film mit zahlreichen Film- und (leider meistens sehr kurzen) Songausschnitten, viele davon aus bisher offiziell nicht zugänglichen Lennon-Demos, Live-Versionen und Studiosessions. Auffallend ist das Fehlen von Lennons Söhnen Julian und Sean als Interviewpartner.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Morus am 9. März 2011
Format: Blu-ray
Als Beatlesfan der (fast) ersten Stunde und Lennon-Fan insbesondere nach dem Ende der Beatles, mit diversen Regalmetern Lennon-Bios, diversen DVDs, CDs, Vinyl und Kassetten, war ich etwas skeptisch. Nein, diese Scheibe ist ein absolutes Muß. Die Interviews mit Weggefährten und Mitarbeitern, die noch nie gesehenen Clips, "Outtakes", die ganze Machart, das Auflebenlassen dieser Zeit, einfach Klasse. Die DVD bringt einem nicht nur Lennon und das, was er bewirkte und hätte noch bewegen können, näher, auch Yoko rückt einem ein ganzes Stück näher. Daß sie eine großartige Künstlerin ist, konnte ich in Ausstellungen in NYC und Berlin schon erfahren. Ihr Schmerz am Ende des Films ist überzeugend und passend. Und ihre Musik, so unterschiedlich von Lennons, hat auch überraschend gute Momente. Kam hier - obwohl meist sehr dezent im Hintergrund - für mich noch mehr raus als auf Double Fantasy.
Warum NYC für Lennon zur Heimat wurde, wird einem auch völlig klar, wenn man mitbekommt, wie über beide in "good old" England hergezogen wurde.
Sean hätte man diesen Vater auch gerne noch etwas länger gegönnt.
Kurz und gut: Klasse. Und am besten im Original anschauen. Das Gequatsche der Übersetzer ist doch recht nervend. Mit Untertiteln kein Problem.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Heike, Berlin am 14. Dezember 2010
Format: DVD Verifizierter Kauf
Man sollte sich ein bißchen mit Lennon's Solo-Karriere auskennen, und der Abschnitt über sein politisches Engagement Anfang der Siebziger Jahre ist im Vergleich zum Rest in dieser Dokumentation etwas zu ausführlich geraten - aber ansonsten ist diese DVD absolut gelungen und verdient nicht fünf, sondern 10 Sterne!!
Auch wer schon alles über Lennon zu haben und zu kennen glaubt, wird mit dieser Dokumentation absolut überrascht. Sehr viel unbekanntes Film- & Fotomaterial, gute Interviews, und eine Yoko Ono, die zumindest ein Geheimnis verrät, von dem man noch nichts wusste und die man durch diesen Film ebenfalls völlig neu kennen und schätzen lernt. Sehr, sehr gut!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A. Ehlers am 23. Juni 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
die DVD zeigt das Leben des John Lennon in New York,bis zu seiner Ermordung authentisch und für jeden Beatle Fan zu empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen