oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 5,50 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

LDAP verstehen, OpenLDAP einsetzen: Grundlagen und Praxiseinsatz [Broschiert]

Dieter Klünter , Jochen Laser
1.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 39,00 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 15 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 22. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

4. Dezember 2007
Dieses Buch wendet sich an Administratoren, Entscheider und Entwickler, die sich mit der Administration und der Implementierung von Verzeichnisdiensten auseinandersetzen. Die Leser erhalten zunächst eine Einführung in die X.500- und LDAP-Protokollfamilien. Darauf aufbauend lernen sie den Entwurf von Verzeichnisdiensten sowie die Administration und Konfiguration eines LDAP-Servers unter Einsatz des Open-Source-Produkts OpenLDAP kennen. Schließlich wird beschrieben, wie man LDAP in eigene Anwendungen integriert. In der 2. Auflage werden OpenLDAP 2.4 sowie die RFC 4510 ff. bebehandelt. Neben der ausführlichen Beschreibung der Installation und Konfiguration von OpenLDAP werden anhand von Beispielen auch erweiterte Protokoll-Operationen und die wichtigsten OpenLDAP-Overlays vorgestellt. Die im Buch vorgeführte Beispielinstallation zeigt die Grundlagen der praktischen Arbeit mit OpenLDAP. Aufgrund der Komplexität von realen Anwendungen ist sie jedoch nicht direkt auf eigene Arbeitsumgebungen zu übertragen. Das Buch versetzt den Leser jedoch in die Lage, das erlernte Wissen zu abstrahieren und damit einen eigenen Verzeichnisdienst zu installieren, seine eigenen Schemaerweiterungen zu erstellen und die regelmäßigen Administrationsaufgaben durchzuführen. Das Buch behandelt das LDAP-Protokoll unabhängig von der Implementierung in OpenLDAP und ist in seinem ersten Teil daher auch für Anwender anderer LDAP-Implementierungen interessant.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

LDAP verstehen, OpenLDAP einsetzen: Grundlagen und Praxiseinsatz + Kerberos: Single Sign-on in gemischten Linux/Windows-Umgebungen + LDAP System Administration
Preis für alle drei: EUR 108,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Broschiert: 384 Seiten
  • Verlag: dpunkt.verlag; Auflage: 2., überarb. u. erw. Aufl. (4. Dezember 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3898642631
  • ISBN-13: 978-3898642637
  • Größe und/oder Gewicht: 23,8 x 16,4 x 2,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 1.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 87.095 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Rezension

LDAP ist ein Klassiker unter den Verzeichnisdiensten, der oft unterschätzt wird -- unter Unix und Windows einsetzbar, kann man damit nicht nur Adressbücher für E-Mail-Clients bestücken, sondern auch Benutzer verwalten oder Zugriffsrechte organisieren. Dazu gibt es mit OpenLDAP einen Open-Source-LDAP-Server für jedermann, den man einfach installieren und benutzen kann.

Nun ist LDAP zwar sehr praktisch und ein OpenLDAP auch schnell installiert, aber damit arbeiten oder gar einen Client selbst programmieren kann man nicht ohne ein paar Kenntnisse über LDAP. Mit der 2. Auflage von LDAP verstehen, OpenLDAP einsetzen bietet der dPunkt-Verlag sein Profi-LDAP-Buch nun komplett überarbeitet auf dem neusten Stand an, und deckt damit die Themengebiete Installation, Anwendung, Programmierung und die Arbeit mit dem Rechteschema von LDAP ab. 300 Seiten führen Administratoren und Entwickler gleichermaßen in die Arbeit mit dem Verzeichnisdienst ein.

Nach einer Einführung in LDAP und die Verzeichnisdienste zeigen die Autoren das Datenmodell X.500, das funktionale Modell und die Partitionierung, LDAP-URL und Search-Filters sowie das neue Thema Sicherheit und Schema bis hin zum LDIF-Format. Dieser erste Hauptabschnitt wird von Klünter und Laser als "LDAP verstehen" tituliert. Darauf folgt der LDAP-Einsatz: Installation und Konfiguration, Authentifizierung und Autorisierung, Log-Backends, Zugriffs- und Transportsicherheit, verteilte Systeme, PAM, Overlays und die Administration sowie ausgewählte Anwendungen. Abschließend dann die LDAP-Entwicklung: LDAP-APIs und SDKs, libldap, Perl und Net::LDAP, Java und das JNDI sowie die Directory Service Markup language.

Auch an der 2. Auflage von LDAP verstehen, OpenLDAP einsetzen sind besonders die Abschnitte über sichere Zugriffe auf LDAP lobenswert und die korrekte Konfiguration. Dazu deckt das Buch alle wichtigen Themen rund um LDAP ab und ist vor allen Dingen straffer als viele andere LDAP-Bücher, die teilweise einen deutlich größeren Umfang liefern. Alles Wichtige ist abgedeckt, viele Details nebenbei zur weiterführenden Arbeit erwähnt und trotzdem kann man viele Abschnitte mal eben durchlesen, obwohl der LDAP-Slang nicht gerade leserfreundlich ist. Ein schönes Handbuch für Admins, Entwickler und Neugierige, die sich für LDAP interessieren -- topaktuell. --Susanne Schmidt/Wolfgang Treß

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dieter Klünter beendete 1966 sein Studium der Betriebswirtschaft und der Soziologie an der London School of Economics. Von 1968 bis 1990 war er als Marktforscher in diversen Forschungsinstituten und Industrieunternehmen tätig, danach mehrere Jahre als Leiter der Forschung und Entwicklung bei Stulz Electronics in England. Seit 1996 ist er Berater für statistische Datenanalyse, speziell mittels SPSS, sowie IT-Berater für Netzwerksicherheit, Identity-Management und Verzeichnisdienste.

Jochen Laser ist Mathematiker. Nach Tätigkeiten als Programmierer, Berater und Trainer mit den Schwerpunkten Unix/Linux, TCP/IP sowie Sicherheit in heterogenen Netzwerken ist er heute als Softwareentwickler im Bankbereich tätig.



In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

1.8 von 5 Sternen
1.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schlecht 19. August 2008
Format:Broschiert
Dieses Buch ist wirklich schlecht und wenig hilfreich.
Oft hat man das Gefühl, dass die Autoren selber nicht wirklich verstanden haben, über was sie das eigentlich schreiben. Deutlich wird dies bei sinnlosen Auflistungen, die nicht weiter erläutert werden, oder in Abschnitten, in denen die Anzahl der neu eingeführten und zusammenhangslosen Begriffe einfach zu groß ist. Ich kenne das, wenn man eine schlecht englische Vorlage hat und man einfach nicht durschsteigt, will aber unbedingt was dazu schreiben ohne seine Ahnungslosigkeit erkennbar zu machen. Dann kommt sowas raus. Also, wenn man bei einem Absatz stutzt und sich fragt "bin ich jetzt zu blöd um das zu verstehen", dann einfach davon ausgehen, dass der Autor das auch nicht verstanden hat. In 90% der Fälle liegt man da mit Sicherheit richtig.
Vieles ist zusammenhanglos und vom Kapitelaufbau schlecht strukturiert, einiges fehlt. Nur ein Beispiel: Im Kapitel Java/JNDI wird zwar erläutert, wie man Daten sucht oder auf sie zugreift. Wie man neue Daten einspielt fehlt. Oder dc (Domain Component) als Bestandteil eines dn( Distiguished Name) suche ich vergebens.
Mich hat das Buch nur ratloser zurückgelassen als ich schon vorher war.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Broschiert
Das Buch beinhaltet eine gute Einführung in das Thema LDAP, bei dem auch Begriffe wie Schemas gut erklärt werden.

Aber bei der Erklärung, wie man einen OpenLDAP-Server Konfiguriert weist das Buch deutliche Schwächen auf. So wird nicht erklärt, wie man eine SASL2-Userid auf einen entsprechenden LDAP-Eintragt mappt, ebenfalls wird nicht die notwendige Konfiguration der bdb-Datenbankbackends erklärt.

Aufgrund dieser Schwächen hat das Buch bei mir leider nur einen durchwachsenen Eindruck hinterlassen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hier kann die Praxis nicht mit der Theorie mithalten 15. September 2009
Format:Broschiert
Der Theorieteil des Buchs allein wäre 5 Sterne wert, denn er erklärt die Konzepte in einer verständlichen Art und Weise und das Lesen macht wirklich Spaß. Es ist nur minimal übertrieben, wenn ich sage, daß ich alles, was ich über Directories weiß, aus diesem Buch habe. Hat man den ersten theoretischen Teil durch, möchte man direkt die Ärmel hochkrempeln und mit der Arbeit am eigenen Directory loslegen. Leider habe ich aber mit dem zweiten Abschnitt überhaupt keinen Zugang zu OpenLDAP und seinem slapd gefunden und mußte mich dann eben doch wieder bei diversen Quellen im Netz bedienen.

Wer die Kosten für das Buch nicht scheut und einen gut gemachten Zugang zur Theorie sucht (die zu kennen bei LDAP wirklich das A und O ist), ist hier aber auf jeden Fall gut aufgehoben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Broschiert
Puh, wo soll ich anfangen... Damit man meine Meinung versteht, muss ich sagen, dass ich schon Fachbücher zu anderen bekannten Server-Diensten gekauft/gelesen (Apache, Postfix, MySQL, etc.) habe und somit einen perfekten Vergleich zwischen diesen und dem LDAP-Buch habe. Zu allererst: es ist viel zu kurz. Nicht nur vom fehlenden Inhalt her, auch preislich eine absolute Frechheit. Wie schon vor mir berichtet wurde, hat man das Gefühl, die Autoren wären sich bei so manchen Punkten (wie der Leser) auch nicht ganz sicher, worum es gerade geht. Die zahllosen RFC-Verweise gehören nicht in den Text, im Platz zu füllen. Wenn ich ein Fachbuch über LDAP kaufe, möchte ich eben NICHT 70% RFCs lesen, um die Thematik zu verstehen, das wäre Aufgabe des Buches. Als kompletter LDAP-Neuling hätte ich mir eben das erwartet. Ein spannendes Kapitel um OpenLDAP wurde auch sehr vernachlässigt: ACLs und das Config-Backend. Unvollständig und unverständlich niedergeschrieben, nur kleine Fragmente der Konfiguration, keine vollständig lauffähigen Beispiele... auch hätte ich mir erwartet, TLS ohne Hilfe aus dem Internet aufsetzen zu können.

Vieles mehr hätte ich erwartet, wie z.B. ein etwas umfangreicheres kapitel über das Development mit LDAP, ein interessantes Thema für Netzwerk-Administratoren, die wie ich innerhalb eine PHP-Web-Applikation LDAP Authentifizierung verwenden möchten. Die Enttäuschung wurde noch größer, als auch .NET nicht mal erwähnt wurde. Für mich also in Zukunft: auf Rezessionen hören und wenn möglich eine Leseprobe in die Finger bekommen. Viel Erfolg allen anderen Hilfesuchenden LDAP-Jünglingen :-)

Ahja, eigentlich wollte ich 3 Punkte vergeben, allerdings hat mich das Preis-Leistungsverhältnis gar nicht überzeugt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Vollkommen unnütz 18. März 2013
Von Timo Balz
Format:Broschiert|Verifizierter Kauf
Hallo zusammen,

ich hab das Buch gekauft um mir einen ersten soliden Überblick zu verschaffen, aber dieses Buch ist so oberflächlich, dass man damit noch nicht einmal eine erste Version des Servers ordentlich ans Laufen bringt. Die Autoren reiten kapitellang darauf rum wann etwas wo spezifiziert wurde. Ganz ehrlich ich hatte den Eindruck das die Autoren ganz stolz waren die Historie aufgearbeitet zu haben, aber selbst haben sie noch keinen Server ans Laufen gebracht.
Wie gesagt als Geschichtsbuch in 200 Jahren ist es vielleicht brauchbar aber nicht wenn jemand etwas über den aktuellen OpenLDAP erfahren möchte und schon gar nicht wenn man ihn aufsetzen möchte.

Vollkommen wertlos. Es stellt nur die einfachsten Dinge dar die man auch im Internet und das auch noch viel brauchbarer an jeder Ecke findet und die speziellen Fragen werden noch nicht mal angesprochen.

Ein Stern hat das Teil bekommen weil ich ganz ohne Stern nicht aus dem Dialog komme. Es hat keinen Verdient.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar