Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

LC-Power LC-1320MI Gehäuse Mini-ITX 75W schwarz

von LC Power

Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
  • LC-1320MI
Weitere Produktdetails

Hinweise und Aktionen

  • Komponenten-Kauf leicht gemacht: Erfahren Sie alles rund um Mainboards, Grafikkarten, Prozessoren, Gehäuse und Netzteile in unserem Ratgeber PC-Komponenten.

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


Produktinformationen

Technische Details
MarkeLC Power
Artikelgewicht2,8 Kg
Produktabmessungen44,2 x 28,4 x 10,8 cm
ModellnummerCASE-1320MI
Watt75 Watt
  
Zusätzliche Produktinformationen
ASINB002A2U8L2
Produktgewicht inkl. Verpackung2,8 Kg
Im Angebot von Amazon.de seit1. Januar 2007
  
Amazon.de Rückgabegarantie
Unsere freiwillige Amazon.de Rückgabegarantie: Unabhängig von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht können Sie sämtliche Produkte, die von Amazon.de direkt versandt werden, innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt der Ware an Amazon.de zurückgeben, sofern die Ware vollständig ist und sich in ungebrauchtem und unbeschädigtem Zustand befindet. Weiteres finden Sie unter Rücksendedetails.
 

Produktbeschreibungen

LC-Power Gehäuse Slim mITX 075W mini-ITX LC-1320mi, Geh mITX 075W LC-Power LC-1320mi

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

3.3 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

46 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Paule am 22. Juli 2010
Ich möchte gar nicht alle Anmerkungen der anderen Tester wiederholen, aber einige Hinweise bzw. Klarstellungen loswerden.

Ich habe ein Zotac ION ITX D Board, eine WD 320GB 2,5 Zoll Platte und ein Samsung DVD-Brenner im Slimformat verbaut, alles lässt sich ohne Probleme montieren. Die Platte hängt, wie bereits beschrieben, über Kopf, was insbesondere bei neuen Festplatten, die sich in der Lage "einlaufen", kein Problem ist.

- ein Tester hatte vor dem fehlenden CE-Siegel des Netzteils gewarnt. Elektrische Geräte dürfen in Dtl. nicht ohne CE-Prüfzeichen verkauft werden. Gleichwohl hatte ich den Hinweis hier in den Rezensionen zum Anlass genommen (sicher ist sicher), vor dem Kauf den Hersteller LC-Power auf diese Kritik hinzuweisen. LC Power schickte mir auch prompt ein pdf-Dokument mit der CE-Prüfbescheinigung für das 75W-Netzteil. Das mit dem Gehäuse gelieferte Netzteil hatte auch wie erwartet das CE-Siegel und nicht den China-Fake.

- ein anderer Tester hatte den fehlenden RESET-Knopf moniert. Die Tatsache, dass die Kabel vom Frontpanel aber ein Stecker für Reset enthielten, wies eigentlich auf das Vorhandensein eines RESET-Schalters hin. Viel zu drücken gibts ja vorn nicht, insofern war das Rätsel schnell gelöst.
Das kleine Lämpchen für HDD-Aktivität (rot) über dem blau beleuchteten Power-Knopf ist gleichzeitig der Reset-Schalter. Minimalistisch und gut gelöst, zwei Schalter und zwei Hinweis-LEDs kombiniert.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von H. Mayer TOP 500 REZENSENT am 25. Dezember 2012
Ich kann die hier geschriebenen negativen Bewertungen mit keinem Grund nachvollziehen.
Mein System besteht aus einem Asrock H61M-Itx Mainboard, eine Intel Core i3 3225 CPU,
4GB Arbeitsspeicher, einem 5,25" Slimline DVD Brenner und einem Scythe Kozuti CPU Lüfter,
da mir der Intel Lüfter zu laut war. Dazu kommt noch eine 3,5" Seagate 1TB HDD.
Der Einbau der ganzen Komponenten funktioniert hervorragend, da wie ich finde, in dem
doch kleinen Gehäuse sehr viel Platz ist. Und ja es passte eine 3,5" HDD in das Gehäuse.
Es gibt dafür extra einen Einbauplatz unter dem Slimlinelaufwerk. Es sind alle Schrauben
zur Montage dabei. Das 75W Netzteil ist ausreichend für diese Komponenten. In dem neuen
Uefi Bios kann man hervorragend den CPU Kühler steuern. Somit kommt das System mit einem
Lüfter aus und ist so gut wie lautlos. Auch der Einbau der über Kopf hängenden HDD ist kein
Problem, da das Gehäuse bei mir steht und nicht liegt. Somit liegt die HDD auch nicht auf dem
Kopf sondern seitlich und das ist kein Problem. Ich habe mir zwar ein 90 Watt Netzteil dazu
gekauft, weil ich dachte, das 75 Watt zu wenig sind. Würde hier schon angesprochen, aber ich
benötige es nicht. Das 75W Netzteil reicht aus. Für jemand der einen fast leisen Wohnzimmer PC
bauen möchte sind diese Komponenten sehr zu empfehlen. Ganz klare Kaufempfehlung und 5 Sterne.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Der Linkshänder am 15. Dezember 2009
Verifizierter Kauf
Das Gehäuse kam heute an. Ich glaube es war das letzte was es noch direkt bei amazon gab. Hier stichwortartig meine Wertung:
Äußeres: solides stabiles Gehäuse aus Metall, kann optisch nicht mit dem Klavierlackdesign mithalten, sieht aber nicht schlecht aus. Es ist nicht zu breit(22cm), dafür etwas zu lang(31cm) nach meinem Geschmack und 6,5 cm hoch. Das hat natürlich den Vorteil, dass man sehr gut an alles drankommt.

Ausstattung: Zwei Front Usb-Anschlüsse, Mikro und Kopfhörer Anschluss, blaue Power LED, rote LED für Festplatte. Es ist ein externes Netzteil beiliegend, mit Spannungswandler für Boards mit 20/ 24 Pin Anschluss. Dazu ist noch ein PATA, 4-Pin 12V Adapter.

Zu meinem Vorrezensenten: Ich weiß nicht wie sein Gehäuse war, aber wenn man die vordere Metallplatte mit den zwei Schräubchen löst, kann man eine 2,5 Zoll Festplatte kopfüber genau mit vier Schrauben befestigen. Ich finde das durchaus gut gelöst, denn dadurch bleibt noch Platz,um ein Dvd oder Blue Ray Laufwerk einzubauen. Es würde sogar noch ein 3,5 Zoll Laufwerk reinpassen, dafür gibt es allerdings keine Befestigung.

Ich habe ein Zotac IonITX Board reingebaut. Da bei diesem ein Netzteil dabei war, konnte ich den Spannungswandler ausbauen(Den konnte ich sehr gut für mein Asrock Atom brauchen). Damit konnte ich noch das dämliche Problem lösen, dass bei meinem Zotac Board Netzteilstecker und Wlanantenne zu eng zusammen waren. Ich habe einfach die Wlanbuchse abgeschraubt und in das freigewordene Loch des Gehäuses geschraubt. Das Gehäuse hat oben viereckige Luftlöcher, die praktischerweise genau über dem Lüfter des Zotacs sitzen. Bei anderen Boards mag es anders sein.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dieter Rommerskirchen am 13. Juli 2010
Hallo,

nachdem ich mit einem Cooltek-Gehäuse daneben gegriffen habe, begab ich mich auf die Suche nach einem anderen Gehäuse für meinen NAS-Server (NAS = Network Attached Storage). Haben wollte ich ein möglichst kompaktes Gehäuse, das zudem auch optisch etwas hermacht und gut verarbeitet ist. Das habe ich mit diesem LC-1320MI meiner Meinung nach gefunden. Eingebaut habe ich folgende Komponenten:

Board: Intel® Essential D945GSEJT Mini ITX-Board
RAM: 2GB DDR2-800 Notebook-RAM
Festplatten: 2 Notebook-Festplatten von Samsung und Hitachi, Gesamtkapazität 1.2 TB
und einen CF/SD-Kartenadapter von Delock, angeschlossen an IDE

Den Deckel des Gehäuses hab ich mit dem Dremel noch etwas modifiziert um einen 140mm Lüfter einzubauen, ein 80mm Lüfter würde aber auch ohne Modifikation passen. Auch die seitlichen Lüftungsschlitze sorgen für eine gute Luftzirkulation. Das Gehäuse macht einen stabilen und wertigen Eindruck, es ist schnell geöffnet dank der beiden Rändelschrauben auf der Rückseite und es macht auch optisch einen sehr guten Eindruck. Irgendwie Understatement, aber das mag ich. Wie bei der Rezension von 'Der Linkshänder' brauchte ich die Steuerungsplatine für den Spannungswandler auch nicht. Die habe ich ausgebaut, was kein Problem war da sie mit zwei Schrauben befestigt war. Das beiliegende externe Netzteil konnte ich jedoch sehr gut gebrauchen für meine Intel-Platine. Ich hab das System nun seit mehr als zwei Wochen im Dauereinsatz, das beiliegende Netzteil wird dabei etwas mehr als handwarm und arbeitet ohne irgendwelche Komplikationen. Meines erachtens hat der Rezensent 'arnie 1' etwas übetrieben als er zur Vorsicht mahnte bei diesem Netzteil.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden