Menge:1
L.I.E. - Long Island Expr... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 3,20 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • L.I.E. - Long Island Expressway
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

L.I.E. - Long Island Expressway


Preis: EUR 13,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
38 neu ab EUR 10,50 9 gebraucht ab EUR 8,68 1 Sammlerstück(e) ab EUR 8,95

LOVEFiLM DVD Verleih


Hinweise und Aktionen

  • Beim Kauf von Produkten ab 40 EUR erhalten Sie eine E-Mail mit einem 10 EUR Gutscheincode, einlösbar auf ausgewählte Premium-Beauty-Produkte. Diese Aktion gilt nur für Produkte mit Verkauf und Versand durch Amazon.de. Für weitere Informationen zur Aktion bitte hier klicken.

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

L.I.E. - Long Island Expressway + Sønner - Dunkle Geheimnisse (OmU) + Ich, Tomek
Preis für alle drei: EUR 44,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Paul Dano, Brian Cox, Billy Kay, Bruce Altman, James Costa
  • Komponist: Pierre Földes, Kane Platt
  • Künstler: René Bastian, David Alvarez, Jose Gilberto Molinari-Rosaly, Stephen M. Ryder, Romeo Tirone, Eric Carlson, Elise Bennett, Judy Henderson, Danny Glicker, Michael Cuesta, Linda Moran, Valerie Romer, Urs Hirschbiegel
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (DD Stereo), Englisch (DD Stereo)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Salzgeber & Co. Medien GmbH
  • Erscheinungstermin: 6. November 2003
  • Produktionsjahr: 2001
  • Spieldauer: 93 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0000DJ28R
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 31.327 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Hinter der properen Fassade amerikanischer Vorstädte kann die Hölle lauern. Howie ist 15 und äußerst feinsinnig. Er lebt am Rande des Long Island Expressway, auf dem seine Mutter bei einem Autounfall ums Leben kam. Seither ist der Junge ziemlich auf sich allein gestellt, denn der Vater beschäftigt sich lieber mit dubiosen Geschäften und vollbusigen Geliebten.

Howies bester Freund ist ausgerechnet das Gossengewächs Gary, ein irritierend hübscher Narziss mit Engelsgesicht und diabolischem Sex-Appeal. Der verkauft sich am Stadtrand auch schon mal an ältere Herren und ist außerdem tougher Anführer einer Jungsbande, die nachts aus Langeweile in Häuser einsteigt. Der Sensible verliebt sich in den Gnadenlosen. Gemeinsam träumen sie von einer Flucht nach Kalifornien. Doch Gary ist keiner, auf den man sich verlassen kann...

Eines nachts erbeuten sie Waffen im Haus von Big John, einem Kriegsveteranen und Päderasten. Der ist der Clique bald auf der Spur und fordert nicht nur das Geraubte zurück, sondern zeigt auch Interesse an Howies Körper: "Was kannst du mir geben, was 1000 Dollar wert ist?" Als Howies Vater wenig später wegen zwielichtiger Geschäfte verhaftet wird und Gary auch noch ohne den Freund abhaut, steht Howie völlig alleine da. Ausgerechnet Big John fällt die Rolle von Beschützer und Vaterersatz zu...

L.I.E. ist ein Film über einen Jungen, dessen gesamte Welt innerhalb weniger Wochen zusammenbricht. Der alles und alle verliert und dennoch zu sich selber findet. Es geht um die Schmerzlichkeit des Erwachsenwerdens.

VideoMarkt

Der 15-jährige Howie lebt in einer tristen Vorstadt irgendwo in Amerika. Seine Mutter hat er bei einem Autounfall verloren. Von seinem überforderten Vater, der auch noch in schmutzige Geschäfte verwickelt ist, fühlt er sich missverstanden. Dafür wird er von Freund Gary, der seinen Körper für Geld verkauft, magisch angezogen. Als Howie von dem pädophilen Ex-Marine Big John nach einem Einbruch erpresst wird, ändert sich sein Leben radikal. Doch zum Glück erkennt Big John in ihm einen Menschen, den er retten und nicht brechen will.

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

43 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Franken am 14. Juli 2005
Format: DVD
Howie, ein hübscher Junge aus der reichen Vorsdtadt, Sohn eines kriminellen und in der gegen herumvögelnden Bauunternehmrs, treibt sich mit einem Schulfreund herum, der sich, aus einer anderen sozialen Schicht stammend, als Stricher und Kleinkrimineller durchschlägt. Dessen wild-erotischer Ausstrahlung kann sich Howie nicht entziehen und so läßt er sich eines abends für einen kleinen Einbruch einspannen. Gemneinsam brechen die Jungs in das Haus eines dubiosen alten Mannes ein, der sie prompt erwischt.
Der Bestohlene entpuppt sich schnell als zunächst ziemlich unsymptahischer Pädophiler, der Stricher aufliest und Fotos nackter Knaben sammelt. Er erpresst Howie und treibt ihn mit Pornofilmen in pubertäre Verwirrung. Das Ende scheint vorprogrammiert, doch dann kommt alles anders.
Howies Vater muss ins Gefängnis und der Junge ist auf sich allein gestellt. Seinem Charme und seiner Offenheit kann sich auch der alte Mann nicht enziehen und er nimmt Howie bei sich auf. Doch die Freundschaft nimmt kein gutes Ende...
Für mich einer der besten Filme der letzten Jahre, obwohl nicht mit dezidiert schwuler Tnematik. Das Verhältnis der beiden Jugendlichen scheint ein wenig bei "My own private Idaho" geklaut zu sein, die Laszivität erinnert stark an den jungen Leonardo di Caprio. In sexueller Hinsicht bleibt alles bei scheuen Blicken und kessen Sprüchen, was dem Film nur guttut. Die Wandlung des alten Knabenschänders zum väterlichen Freund ist sehr plausibel. Die sexuelle Orientierung von Howie wird bewusst offen gehalten, dafür geht es um ernste Themen wie Verlust, Einsamkeit und Freundschaft. Dies alles gespielt von tollen Schauspielern. Fünf Sterne von mir.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
25 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wolfgang Soshin Drechsler am 31. Dezember 2003
Format: DVD
L.I.E. ist eine Metapher. Eigentlich ist es der Long Island Expressway, und es ist aber auch eine Metapher für den Beginn eines langen Weges eines jungen Menschen zu sich selbst.
Wohlstandsverwahrlost wächst der 16-jährige Howie Blitzer in einem kühl gehaltenen Einfamilienhaus auf, hat noch nicht allzulange vorbei seine Mutter bei einem Autounfall auf demselben Expressway verloren, sein vom Geaschäftsleben und dem Sex mit seiner neuen Freundin absorbierten Vater hat er in seinem Aufwachsen keine Hilfe zu erwarten, und die Grausamkeiten im Schulalltag eines sechzehnjährigen Jungen, welche in diesem Film gezeigt werden, werden auch jedem Mann bekannt vorkommen.
Alles in allem eine triste Situation, welche Regisseur Cuesta perfekt in Szene setzt. Durch eine "Freundschaft" mit einem berechneneden Schulkollegen namens Gary gerät Howie dann noch durch Einbrüche aus purem Jux auf die schiefe Bahn.
Doch es kommt noch schlimmer. Gary verletzt Howie zutiefst durch einen brutalen Verrat und Vertrauensbruch. Howies Vater wird wegen windiger Machenschaften verhaftet und Howie wird - unter Ausnützung seiner miserablen Situation - von einem homosexuellen älteren Herrn langsam auf seine sexuelle Ausbeutung vorbereitet (zumindest sieht es zu Beginn so aus).
Wie diese Geschichte sich löst, soll nicht verraten werden, doch der Film ist, in seiner Ehrlichkeit und Authentizität ein echtes Meisterwerk.
Ein Hohelied auf die Bezwingung seiner selbst zum Guten und zu echter Nähe hin. Ein Muß!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
23 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "exerior" am 3. Oktober 2003
Format: DVD
In diesem Film habe ich drei Dinge gefunden, die man sehr selten in Filmen findet:
1. Tiefgang: Der Film ist ungeeignet zum Entspannen. Er lädt zum Nachdenken ein und behandelt dabei ein kritsches Thema, ohne dabei Flach zu werden. Der Film könnte, so wie er gespielt wird, auch durchaus wahr sein.
2. Offenheit: Er wirkt offen, weil er nichts zu verschönern versucht. Dieses reine Darstellen der Personen auf realistische Weise sorgt auch dafür, dass man sich in den Film denken kann. Gleichzeitig hat man als Zuschauer das Gefühl die Charaktere selbst beurteilen zu können. Man bekommt keine vordefinierten Charaktere vorgesetzt.
3. Thematik: Der Film zeigt einen wichtigen Teil von dem Leben eines Jugendlichen. Dabei wirft er eine entscheidende Fragen auf, die in unserer Gesellschaft in solch rein darstellenden Form selten behandelt werden. Die Freundschaft eines alten Mannes (ca. 65) zu dem jugendlichen Hauptdarsteller (16). Dabei wird auch die Möglichkeit einer sexuellen Beziehung dieser beiden aufgeworfen.
(Bei der Beurteilung einer möglichen sexuellen Beziehung ist zu berücksichtigen, dass der Film nicht in Deutschland spielt. In Amerika gelten andere Gesetzte; Vermutlich müsste der jugendliche in Deutschland ein Jahr jünger sein, damit eine ähnliche Gesetzessituation im Sinne des orginals besteht.)
Ein Lob ist auch an die jungen Schauspieler zu richten. Gerade Howie schafft es den Film zu beleben.
Ein Kritikpunkt könnte seien, dass in dem Film Probleme eines männlichen Jugendlichen angesprochen werden. Inwiefern der Film auch weibliche Zuschauer begeistert, kann ich nicht beurteilen.
Das Ende des Films ist sowohl erfreulich als auch störend, weil es viele Fragen offen lässt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen