Jetzt eintauschen
und EUR 0,22 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

LÜGEN DER LIEBE

 Freigegeben ab 12 Jahren   DVD
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Amazon Instant Video

Lügen Der Liebe sofort ab EUR 3,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Französisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.66:1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Produktionsjahr: 1996
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000AMW7WC
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 61.268 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

ein Filmdrama von Gilles Mimouni aus dem Jahr 1996. Es entstand in französisch-spanisch-italienischer Koproduktion.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Lügen aus Liebe 9. Februar 2009
Von zopmar
Format:DVD
Eigentlich eine ganz banale Story, aber der Erzählstil ist sensationell. Im Laufe der Handlung werden immer weitere Aspekte aufgezeigt, sodass man erst am Ende mit viel Konzentration durchblickt. Wenn überhaupt. Im Wesentlichen geht es um vier Hauptakteure: Monica Bellucci - die Schöne-, dann Vincent Cassel ' der Gehetzte -, Romane Bohringer ' die Unentschlossene ' und ein geheimnisvoller Daniel ' der Verschmähte. Sie alle weben an einem Gespinst, in dem sie sich selbst verfangen und das aus Lügen besteht. Alle lügen aus Liebe. Der Film legt ein ganz schönes Tempo vor, sodass Konzentration angesagt ist. Bei Zeitsprüngen helfen andere Frisuren. Die 110 Minuten vergehen wie im Flug.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbarer, spannender Film über Lügen und Liebe 18. Februar 2009
Von Nelke
Format:DVD|Verifizierter Kauf
Mir hat der Film sehr gut gefallen, trotzdem sich die Geschichte tatsächlich sehr banal anhört und man nicht vermutet, dass man sich bei der eigentlich recht ausgelutschten Grundidee unterhalten fühlen kann.

Ein Mann steht kurz vor der Hochzeit und muss nur noch einmal schnell geschäftlich nach Tokyo. Doch in einem Café in Paris glaubt er, seine verlorene Flamme wiederzusehen, woraufhin er alles stehen und liegen lässt und heimlich in Paris bleibt um diese Frau zu suchen. Sie ist nämlich vor zwei Jahren trotz angeblich glücklicher Beziehung von heute auf morgen verschwunden.
Der Mann verstrickt sich in ein Netzwerk aus geschickten Lügen, bei dem man sich fragt, wohin all das führen wird und ob er tatsächlich mit seiner verlorenen Flamme glücklich werden könnte, falls er sie findet...

Ein wunderbarer Film, den ich mir auf jeden Fall öfter ansehen werde. Insbesondere lebt der Film durch seine authentischen, verliebten (oder liebeskranken?) Charaktere, von denen jeder einen nachvollziehbaren Grund hat, seine Mitmenschen zu belügen. Die schauspielerischen Leistungen der Akteure sind wunderbar und überzeugen.

Zumindest einmal sollte man sich diesen interessanten und spannenden Film angesehen haben.

Es ist keine Liebesschnulze. :)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:DVD
Durch diesen Film wurden Vincent Cassel und Monica Bellucci nicht nur ein Paar, nein dieser Film beförderte auch beider Karrieren sehr eindeutig. Bellucci kassierte einen British Independent Film Award als beste Hauptdarstellerin, was ich ihr von Herzen gönne, aber nicht wirklich nachvollziehen kann, ist doch aus meiner Sicht der eigentliche Star der Geschichte Romane Bohringer, die als Alice immer neue Intrigen spinnt, um Max (Cassel) in ihre Finger und natürlich auch in ihr Bett zu bekommen.

Erst die Präsenz von Romane Bohringer, die bereits 1993 einen César als beste Nachwuchsdarstellerin in dem Film "Wilde Nächte" von und mit Cyril Collard gewonnen hatte, macht diesen Film zu etwas besonderem. Die Bellucci hat hier sicher nicht ihre größte Rolle, ist lediglich nett anzuschauen. In Bliers "Wie sehr liebst Du mich" oder "Der Zauber von Malena" kommt sie viel besser zur Geltung. Warum Bohringer für ihre Rolle als durchtriebenes intrigantes Luder keinen Preis bekommen hat, ist mir schleierhaft, bekommt der Film doch erst durch ihr Spiel den Pep, den er hat.

Die Geschichte ist tatsächlich verwirrend und changiert permanent zwischen Liebestragödie, Komödie und Thriller hin und her, ohne jemals den roten Faden zu verlieren, was Regisseur Gilles Mimouni in seinem Erstlingswerk hoch anzurechnen ist. Auch das Ende ist ebenso brillant realistisch wie es tragisch ist. Und auch in dieser Schlussszene ist es die von Romane Bohringer gespielte Alice, die einem hier längst ans Herz gewachsen ist und deren Schmerz den Schlusspunkt unter eine emotionale Tour de Force setzt.

Fazit: Wer uneindeutige und verwirrende Liebes- und Beziehungsgeschichten mag, die zwischen Komödie und Tragödie verlaufen, ist hier an der richtigen Adresse.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
23 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Französischer Liebesthriller 10. Oktober 2005
Format:DVD
Dieser hierzulande leider weitgehend unbeachtet gebliebene Film ist wirklich sehenswert. Für Paris-Fans bietet er tolle Bilder vom Jardin du Luxembourg und vom 16. Arrondissement, eingefangen vom "Leon"-Kameramann Thierry Arbogast.
Die Story zitiert auf sehr originelle Weise Shakespeares "Sommernachtstraum", vor allem hinsichtlich der Figurenkonstellation. Die nichtlineare Handlung mag einen beim ersten Ansehen etwas verwirren, sorgt aber dafür, daß man auch beim 5. Mal intelligent unterhalten wird.
Ein weiterer Pluspunkt ist, daß die DVD die Original-Tonspur beinhaltet, sodaß man die grausam mißlungene deutsche Synchronisation ignorieren kann.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Deja vu. 22. November 2006
Format:DVD
Alice hat sich unsterblich verliebt. Doch als sie den ersten Kontakt zu Max sucht, hat der sich gerade auch verliebt und zwar in ihre Freundin Lisa. Max und Lisa werden ein Paar, bist Lisa plötzlich auf eine zweimonatige Tournee muss. Sie kann Max nicht erreichen und bittet Alice Max einen Brief zu übergeben, der alles erklärt. Alice ist noch immer verliebt in Max und unterschlägt den Brief.

Zwei Jahre später steht Max kurz vor der Verlobung mit einer anderen Frau. Er hat Lisa nie mehr wiedergesehen. Durch Zufall hört er Lisas Stimme in einem Restaurant im Nachbarraum. Er sagt einen Flug nach Japan ab und begibt sich auf die Suche nach Lisa. Sein Freund hilft ihm dabei. Dieser hat sich in Alice verliebt und alles wird recht kompliziert.

Der Film wird nicht linear erzählt, sondern hüpft in zwei Zeitsträngen wild hin und her. Zudem wird er aus der Perspektive von Max und Lisa erzählt. Hauptperson ist aber Alice, die wie eine negative deux ex machina in die Handlung immer wieder Verwirrung und Tempo hereinbringt. Köstliche Unterhaltung auf hohem Niveau, das vom Zuschauer höchste Aufmerksamkeit abverlangt.

Wer den Film „Sehnsüchtig“ bereits gesehen hat, erlebt ein deja vu. Fast eine hundertprozent deckungsgleiche Handlung mit Dialogen erwartet ihn. Andere Schauspieler und andere Orte sind die einzige Abwechslung. Deshalb sei hier ein Vergleich erlaubt: In Sehnsüchtig sind die Schauspieler besser (ausdruckstärker, glaubhafter) und in l’appartement sind die Drehorte anspruchsvoller (pittoresker, romantischer, mit mehr Sinn für Details).
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen der Schauspieler gefällt mir
ansonsten typisch französisch aber schön anzuschauen mit ansprechenden Schauspielern etwas verworrene Geschichte aber wohl so gewollt, netter Film, gute Unterhaltung
Vor 1 Monat von medylo veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Das spannende Original
Das ist der Originalfilm. "Sehnsüchtig" kommt längst nicht an das Original heran.
Sehr spannend. Nur Teenies mag "Sehnsüchtig" evtl. besser gefallen. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Menschenkind veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Schönster Film!
Zuerst sah ich Sehnsüchtig - fand den gut aber irgendwas fehlte. Manche Passagen im film ließen nur Fragen offen, gaben keine Antworten. Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von larey veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Der deutsche Titel ist nicht stimmig
STORY

Max (Vincent Cassel), ein junger aufstrebender Geschäftsmann, muss nach Tokio, um einen lukrativen Deal abzuschließen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. Dezember 2011 von Tomate
1.0 von 5 Sternen Untertitel lassen sich nicht ausblenden
Aus den Angaben auf der Hülle geht nicht hervor, dass sich die Untertitel in der französischen Sprachfassung nicht ausblenden lassen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 6. Juli 2010 von Wolfi
5.0 von 5 Sternen ein tolles Filmvergnügen
Ich würde den Film nicht dem "klassischen" Thriller-Genre zuordnen, was jedoch nicht bedeutet, dass er nicht spannend ist. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 7. Februar 2008 von A.
3.0 von 5 Sternen gut, geht aber besser
So schrecklich es erscheinen mag, aber das amerikanische Remake ("Sehnsüchtig" mit Josh Hartnett und Diane Krüger) ist besser und das trotz vermeintlich schlechterer... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 23. Mai 2007 von cooperian
5.0 von 5 Sternen Wunderbarer Film aus Frankreich!
Es ist ein Film, sofern man ihn verstanden hat, der das eigene Gemüt sehr bewegt. Jeder der ihn, wenn möglich mit Freunden, gesehen hat sollte danach in eine Diskursion... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. November 2006 von Daniel Petermann
2.0 von 5 Sternen Enttäuschend!!!
Ich bin extrem enttäuscht vom Film. Alles fing ziemlich vielversprechend an: gute Kritik, "bester Film", gute Schauspieler etc. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 31. Januar 2006 von Anna Karenina
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar