Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Learn More fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen3
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. März 2005
Das Scheibchen ist von der Sache her schon nicht übel, allerdings für eine Split-CD/LP mit den Queens, vorallem preislich überbewertet. Auf der "Muchas Gracias" tauchen die Songs von Kyuss eh noch mal auf. Und nur die Tatsache, das die Scheibe eine gewisse Rarität besitzt und von einer Plattenfirma stammt, die ihrem Namen offensichtlich alle Ehre gemacht hat, rechtfertigt für mich nicht die z.T. hier verlangten Preise.
11 Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. November 2004
...rollt über die digitalen Rillen der CD, wenn der Laser über das Album läuft. Die Erweiterung des Bewusstseins dürfte mit diesem Werk leichter fallen.
Es geht los mit einer Interpretation von Black Sabbaths "Into the Void", was im Klanggewand der 90er Jahre noch drönender ist als im Original. Die folgenden zwei Teile von "Fatso Forgetso" sind nur schwer verdaulich.
Zum Ende hin wird das Werk melodischer. "If only everything" bezaubert mit einer ohrwurm-tauglichen Gesangslinie und "Spiders and vinegaroons" beginnt mit einem stampfenden Schlagzeug-beat, worüber sich bluesige Gitarren angenehmst ausbreiten.

Schönes Spätwerk der Kultband Kyuss, das als Split-EP den Übergang zu Josh Hommes Nachfolgeband Queens Of The Stone Age markiert.
22 Kommentare|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. März 2005
An einer staubigen Straße irgendwo im Nichts: Ein Mensch steht am Straßenrand, sein Blick wandert über die weite Ebene und verliert sich in der konturlosen, monotonen Leere. Am Horizont tauchen Gestalten auf, schemenhaft heben sie sich von der in gleißendes Sonnenlicht getauchten Landschaft ab. Ihre Körper zerschneiden die dicke, zähe Luft während sie sich dem Mann nähern.
Ohne ein Wort zu sagen, strecken sie ihn mit einem Faustschlag nieder und sein Körper fällt in den Staub, während sein Bewusstein eine Reise in den stahlblauen Himmel antritt.
Hier gelten andere Regeln: Eine Königin herrscht über ein Reich der Illusionen, nichts scheint wahr, alles verschwommen,die Ereignisse überschlagen sich, bis nur noch ein Rauschen wahrzunehmen ist. Bilder ziehen vorbei, voller Schmerz, Melancholie, Wut und Irsinn, bis sich die Augen wieder öffnen.
Der Mann erhebt sich und starrt ungläubig ins Leere.
33 Kommentare|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,00 €