oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Kylie Minogue '98
 
Größeres Bild
 

Kylie Minogue '98

23. März 1998 | Format: MP3

EUR 9,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 9,39, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
1
4:43
2
4:44
3
4:13
4
4:22
5
4:37
6
3:36
7
3:58
8
3:12
9
4:02
10
4:05
11
4:19
12
3:44

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 20. März 1998
  • Erscheinungstermin: 20. März 1998
  • Label: Deconstruction
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 49:35
  • Genres:
  • ASIN: B001SOXHTI
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 278.174 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde on 2. Oktober 2000
Format: Audio CD
Kylie Minogue ein Superstar. Mit diesem Album hat Sie es endgültig geschafft es allen zu zeigen. Leider war es kein Erfolg, aber es ist richtig genial. Von Indie über Brit-Pop zu Rock man kann gar nicht die ganzen Stile die sie auf diesem Album verwirklicht hat nennen. Besonders gut finde ich Cowboy-Style und Dreams. Aber auch die anderen Lieder dieses Albums sind völlig genial. Kylie ist einfach wandlungsfähig und läßt sich in keine Schublade stecken. Ich bewundere sie habe seit 1988 alles und werde wenn sie so bleibt wie sie ist auch immer ein absolut riesen grosser Fan bleiben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde on 16. Januar 2000
Format: Audio CD
Kylie Minogue hat sich in den Köpfen festgefressen als das austalische Mädel von nebenan, trotz vieler Imagewechsel. Nachdem ich sie selbst treffen konnte, stellte ich fest, sie ist es auch und man mag kaum glauben, dass sie ein Star ist, der über 30 000 000 Platten verkauft hat. Dieses Album zeigt sie von ihrer experimentierfreudigen Seite, sie ist auf der Suche nach sich und ihrem Stil. Die selbstkomponierten Songs schwappen von Trip Hop zu Dance, von Rock zu Pop. Dieses Album kann nicht langweilig werden und zeigt Kylies Talent in jeder erdenklichen Hinsicht. Das Album wirkt eher wie ein Sampler. Sie selbst sagte einst, dass der Weg das Ziel ist und diese Strategie wird hier verfolgt. Mein persönlicher Favorit ist der Song Dreams, hier steigert sich ihre glasklare Stimme in eine Dramatik, dass man eine Gänsehaut bekommt, der poetische Text tut dabei seinen Rest. Man kann nur hoffen, dass Kylie sich nie finden wird, denn dann würde Spannung ihrer Suche verloren gehen, und das wäre sehr traurig.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde on 15. Juli 2003
Format: Audio CD
Man muss sich auf jeden Fall vor dem Reinhören in diese CD von der Vorstellung einer quietschenden Pop-Kylie trennen. Einen Vorgeschmack davon gab es ja schon auf dem ersten deconstruction Album. Aber dieses hier ist noch mutiger, anspruchsvoller und etwas düster. Kylie präsentiert uns 12 selbstgeschriebene und sehr persönliche Songs. Auch legte sie sich nicht in der Musikrichtung fest: Sie arbeitete mit den Manic Street Preachers und Brothers In Rhythm zusammen - ihre Songs sind mal rockig vertont oder im House und Drum'n'Bass Stil. Das macht dieses Album so interessant und einmalig. Meine persönlichen Favouriten sind "Say Hey" und "Dreams", wo ihre Stimme glasig klingt sowie das jazzige "Through the years". Mit dieser Musik war sie ihrer Zeit absolut voraus - was vielleicht auch den Misserfolg dieses Albums mitbegründet. 5 Sterne gibt es für eines der gelungensten Alben der Popgeschichte und es bleibt völlig unverständlich wie sie danach wieder zum banalen Pop zurückkehren und Light Years veröffentlichten konnte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde on 2. September 2002
Format: Audio CD
Kylies zweites Werk mit dem Label Deconstruction war leider ihr letztes. Schuld waren laut Plattenfirma, dass der erst gewählte Titel "Impossible princess" aufgrund von Lady Dis Tod geschmacklos erschien und in "Kylie Minogue" (wie originell!!!) umgeändert werden musste. Und auch die veröffentlichten Singles "Some kind of bliss", eigentlich ein toller Indie-Song mit den Manic Street Preachers und das coole "Did it again" schafften es nicht in die Top10. Die Folge war, wie so oft, die Kündigung des Plattenvertrags. Das Album wirkt auf mich wie ein gewürfelter Mix aus elektronischem Dance-Klängen und dem Indie-Pop der Manic Street Preachers. Das ist aber keinesfalls schlecht anzusehen. Gerade die Indie-Stücke sind herrlich erfrischend. Die verspielte Flöte in "I don't need anyone" macht diesen Song zu einem echten Sommerlied. Auf der anderen Seite überzeugen die elektronischen Klänge bei dem relaxten "Breathe" und dem leichte Country-angehauchten "Cowboy style". Mit "Dreams" findet sich dann noch eine wunderschöne Ballade auf dem Album, während "Too far", "Say hey" und "Limbo" echte Dance-Hammer sind. Die Songauswahl auf diesem Werk ist zwar stilistisch etwas wirr, scheint aber dennoch zu funktionieren und zeigt Kylie in ihrer experimentierfreudigsten Phase. Ein echter Kracher!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "straetker-elmshorn" on 4. April 2002
Format: Audio CD
Mit diesem Album hat Kylie endlich mal gezeigt, dass sie eine super Künstlerin ist. Jede Musikrichtung hat auf diesem Album seinen Platz gefunden. Dancefloor, Housemusic und nicht zu vergessen die wunderschönen Songs im Indie-Rock-Stil. Leider hatte Kylie mit diesem Album so gut wie keinen Erfolg, was für mich sehr unverständlich ist. Sie verlor ihren Plattenvertrag und begann nach einigen Jahren wieder reinen Disco-Pop zu machen. Das fande ich sehr schade, denn ich finde das "Light Years" und auch ihr neuestes Album "Fever" die Qualität dieses Albums nicht übertreffen können. Also für jeden der Kylie liebt, ist dieses Album ein absolutes Muß. Leider ist es in Deutschland nur noch schwer zu kriegen, aber wenn man sich genügend umschaut und etwas Glück hat, wird man es finden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "straetker-elmshorn" on 4. April 2002
Format: Audio CD
Mit diesem Album hat Kylie endlich mal gezeigt, dass sie eine super Künstlerin ist. Jede Musikrichtung hat auf diesem Album seinen Platz gefunden. Dancefloor, Housemusic und nicht zu vergessen die wunderschönen Songs im Indie-Rock-Stil. Leider hatte Kylie mit diesem Album so gut wie keinen Erfolg, was für mich sehr unverständlich ist. Sie verlor ihren Plattenvertrag und begann nach einigen Jahren wieder reinen Disco-Pop zu machen. Das fande ich sehr schade, denn ich finde das "Light Years" und auch ihr neuestes Album "Fever" die Qualität dieses Albums nicht übertreffen können. Also für jeden der Kylie liebt, ist dieses Album ein absolutes Muß.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Suchen

Ähnliche Artikel finden