Kushiel - Das Zeichen: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 5,80
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Kushiel - Das Zeichen: Roman Taschenbuch – 2. März 2009


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 1,97
7 gebraucht ab EUR 1,97

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Hinweise und Aktionen


Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 944 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (2. März 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453522567
  • ISBN-13: 978-3453522565
  • Originaltitel: Kushiel's Dart
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 11,8 x 5,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 338.380 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Ein Festmahl für die Sinne!" (Booklist)

"Hochklassige Fantasy, elegant und sinnlich - raffiniert komponiert. Ein fesselndes Lesevergnügen!" (Robert Jordan)

Klappentext

"Ein Festmahl für die Sinne!"
Booklist

"Hochklassige Fantasy, elegant und sinnlich - raffiniert komponiert. Ein fesselndes Lesevergnügen!"
Robert Jordan


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

3.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nadine Lange am 22. August 2014
Format: Taschenbuch
Ich habe dieses Buch bestellt, weil ich Bücher gut finde, die in Richtung Dark- Fantasy gehen und auch einen erotischen Anteil aufweisen. Zunächst fand ich das Buch recht gut, es wird die Geschichte von Kushiel beschrieben von Kind auf, doch als sie dann ende der Pupertät ist und in die politischen Machenschaften eingeführt wird, wird das Buch etwas langwierig... Seitenweie werden politische und geschichtliche Ereignisse beschrieben, was auf Dauer langweilig wird. Jedoch sind immer wieder schnellere Szenen dabei und auch die Erotik ommt nicht zu kurz.

Wer sich gerne in politische und geschichtliche Intrigen einliest und nicht auf Erotik verzichten möchte, solte sich dieses Buch besorgen. Wem jedoch solche langwierigen Beschreibungen anstrengend und uninteressant findet sollte es sich zweimal überlegen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Elentari am 20. März 2010
Format: Taschenbuch
Dieser Roman kommt erst einmal ungewöhnlich daher, entpuppt sich aber mit der Zeit als recht typischer Kampf um ein Königreich. Er wird nicht jedem liegen, ist aber spannend zu lesen.

Ungewöhnlich ist die Perspektive der masochistischen Heldin Phèdre, die in einer erotisch betonten Kultur, in der Prostitution ein institutionalisierter Dienst an gottähnlichen Wesen ist, als zunächst eher ungewünschtes Kind zur einzigartigen gebildeten Kurtisane mit Spionageaufgaben heranwächst.

Anfangs stehen die erotische Ausbildung und die überwiegend sadomsochistischen Treffen mit verschiedenen Freiern, die durchaus detailliert geschildert werden, im Mittelpunkt der Erzählung. Schon früh deutet sich jedoch ein große Verschwörung an, die das ganze Reich gefährdet. Diese nimmt immer mehr Raum ein, so dass bald erotische Szenen Sätzen wie "Was danach geschah, muss nicht erzählt werden." weichen.

Diese Haupthandlung ist durchaus spannend und liest sich gut. Sie enthält so ziemlich alle klassischen Elemente - von erfüllter und unerfüllter Liebe über Verrat und Kampf bis zur schönen Erbin des Reiches. Im Vergleich zu anderen Fantasygeschichten gibt es dagegen wenig Magie, eher Hellseherei, und auch "nur" Menschen - keine Trolle, Elfen oder Fantasywesen. Trotzdem treten viele interessante Figuren auf.

Das Setting ist stark an der uns bekannten Welt orientiert. Die Karte zeigt Europa mit anderen Ländernamen. Auch die beschriebenen Völker haben starke Ähnlichkeit mit europäischen Kulturen wie Kelten, Pikten, Germanen, italienischen Stadtstaaten, Frankreich,...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Frenni am 2. Oktober 2009
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
"Kushiel's Dart", zu deutsch nun "Kushiel - Das Zeichen" gehört zu meinen absoluten Lieblingsbüchern und ich habe sowohl die deutsche als auch die englische Ausgabe mehrfach durchschmökert.

Man kann dieses Buch sicherlich auf die unterschiedlichsten Arten lesen. In erster Linie handelt es sich um ein spannendes Werk, das stilistisch erst einmal mehr Ähnlichkeit zu historischen Romanen als zur klassischen Fantasy hat. Hier geht es um Liebe und Intrigen, um Politik und einfallende Barbaren - Zauberei und Hexenwerk sucht man zunächst vergebens (was sich mit dem Fortschreiten des Buchs und der Serie aber noch ändert). Die Geschichte um die Kurtisane Phèdre, die ungewollt zur Spionin und Retterin ihres Heimatlandes avanciert, ist spannend erzählt und besticht durch ihren Detailreichtum. Wer also gern blumige historische Roman liest oder sich einmal vom üblichen Fantasy-Einheitsbrei wegbewegen möchte, der kann bei diesem Buch bedenkenlos zugreifen.

Ein etwas pikantes, aber für den Lauf der Geschichte zentrales Detail ist Phèdres Masochismus, eine Gabe (oder ein Fluch?) des Gottes Kushiel. Da die Autorin nach eigener Aussage selbst keinerlei Neigungen in Richtung BDSM besitzt, steht er jedoch immer im Dienst der Geschichte, treibt diese voran und wurde nicht des erotischen Selbstzwecks wegen eingebaut. Für Fans entsprechender Szenen gibt es dennoch einige ansprechende Stellen - die m.M.n. an Stil und Schönheit die der "einschlägigen" Literatur um ein weites übertreffen. Wer aber mit BDSM nichts am Hut hat, der braucht keine Angst haben, dass ihm die Thematik das Buch verdirbt - die Szenen sind rar gesäht und nehmen gegen Ende des Buches (und in den Fortsetzungen) fast völlig ab.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lyra am 9. Mai 2009
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Kushiel Das Zeichen entwirft eine Welt für den Leser, die gleichzeitig in unserer, vergangener und fantastischer Zeit entwirft. Man findet immer wieder gemeinsamkeiten mit alle diesen Zeiten und nicht selten endeckt man einem völlig neue Ansätze, die einen sofort eintauchen lassen in das Leben der schönen Anguisette Phédre.
Phédre ist das Kind einer Kurtisane des Nachtpalais, die an die Vorsteherin eines solchen verkauft wird. Sie wird die Kunst des anmutigen Servierens gelernt, bis jemand im Nachpalais erkennt was sie ist. Eine Auserwählte des Engels Kushiel, der für seinen Schmerz berüchtigt ist. Sie empfindet Lust im Schmerz. Eine Ausnahme nach 2 Generationen. Anafiel Delauney sieht in ihr seine Chance auf Rache an den Ranghöchsten Adligen und kauft sie auf. Damit beginnt ihre Ausbildung als Naahmas Dienerin und Spionin. Sie wird gelehrt zu beobachten, kobinieren, erfassen und schlüsse zu ziehen. Zusammengefasst. Sie lehrnt ihren Verstand zu benutzen.
Als Anguisette bahnt sie sich einen Weg quer durch das Reiche Terre dŽAnge und drüber hinaus. Wiedersetzt sich vielen Mordanschlägen, nur mithilfe von ihrem ausgebildeten Verstand.

Ihr Werdegang und die politischen Ränge um sie herrum sind so mitreißend beschrieben, dass man gar nicht mehr aufhören kann zu lesen. Man merkt zwar am Anfang, dass eine Französin die Verfasserin des Buches ist. Durch die vielen Französischen Begriffen ist es ein wenig verwirrend, aber wenn man erst einmal darüberhin weg ist- was ich auf jedenfall empfehle dies zu tun- reist die Geschichte einen dermaßen mit (so ging es mir), dass man das Buch gar nicht weglegen möchte. Ich kann das Buch auf jedenfall empfehlen und es ist lohnenswert Kushiel- Das Zeichen zu kaufen.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden