Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
9
4,3 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:7,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. Juni 2007
Wer schon mal etwas von Roald Dahl gelesen hat, müsste eigentlich wissen, dass er kein Schriftsteller erotischer Szenerien ist. Da liegt nicht sein Schwerpunkt - in keinem seiner Bücher. Tabuloser schwarzer Humor ist das Stichwort (bis auf seine Kinderbücher natürlich). Moralische Grenzen werden dabei hin und wieder überschritten. Dies geschieht jedoch auf eine so absurde und gleichzeitig fast erschreckend menschliche Art und Weise, dass der Leser seine Geschichten nicht einfach kopfschüttelnd beiseite legen, sondern - ganz im Gegenteil - sogar darüber lachen kann. Vorausgesetzt natürlich, Sarkasmus trifft den humoristischen Geschmacks des potentiellen Lesers.

In "Kuschelmuschel" werden vier unterschiedliche Geschichten erzählt. Alle handeln von Sex. Dies war nicht nur mutig angesichts der Tatsache, dass er dieses auch heutzutage intime Thema bereits im Jahr 1974 aufgegriffen hat. Viel gewagter ist die Methode, über den menschlichen Trieb so ehrlich, gelassen und authentisch zu sprechen und die Stories dann so makaber enden zu lassen, dass einem entweder alles vergeht oder man tatsächlich von Herzen lacht. In dem Buch werden menschliche Schwächen, körperliche wie seelische, auf überspitzte und krasse Weise "dargestellt". Trotz des überwiegend Grotesken, steckt in jeder Geschichte ein Quäntchen Wahrheit. Auch wenn es manchmal schwer einzugestehen ist.

Fakt ist: Roald Dahl ist durchweg Geschmackssache. Wer Sarkasmus mag und ihn nicht mit bösen Absichten in Verbindungen bringt, wer es versteht, über Fehler und Verletzlichkeiten des Menschen lachen zu können, wer weiß, dass Mensch auch grausam sein kann, eben weil er Mensch ist und all das mit einem Augenzwinkern kommentieren kann - dem kann ich das Buch empfehlen. Andernfalls sollte man lieber die Finger davon lassen. Mir persönlich gefällt Roald Dahl, habe aber mit "Küsschen, Küsschen" den besseren Griff gemacht. Daher 4 Sterne.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2003
Roald Dahls "Kuschelmuschel" sind vier Geschichten mit ungewissem Ausgang. Anfangs wird sich jeder Leser fragen, warum das denn nun erotische Stories sein sollen, doch je weiter er sich im Geschehen vorarbeitet, desto mehr springen die Funken über. Interessanterweise wird vom Spiel rund um körperliche Ekstase nicht zu viel verraten, so dass sich der Leser geschickt seine eigenen Gedanken zusammen bauen muss.
Teilweise ist es an manchen Stellen aber recht langatmig, dem sarkastischen Stil Dahls tut dies aber keinen weiteren Abbruch, deshalb vier vollfunkelnde Sterne.
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2010
Vier Geschichten voller knisternder Erotik und spannender Unterhaltung.

Roald Dahl (1916-1990) ist ein Meister der Kurzgeschichten, was vielleicht auch daran liegen mag, dass er einen Ratschlag von Ernest Hemingway beherzigte, "Benutze niemals ein Komma oder ein Semikolon und wenn die Geschichte sich gut entwickelt, höre auf." Zwar befolgte er den ersten Ratschlag nicht immer konsequent, denn manchmal findet sich doch tatsächlich ein Komma, doch sind seine Geschichten immer lesenswert, die Worte sind knapp, aber treffend und mit viel Wortwitz. "...und wärst du so närrisch, ihren lilienweißen Ruf mit schamroten Druckbuchstaben zu beflecken.." Roald Dahl hat einmal selbst gesagt, er sei kein schneller Schreiber und benötige manchmal sechs Monate für die erste Seite. Daran könnten sich viele andere Autoren ein Beispiel nehmen.
Den zweiten Ratschlag befolgt Dahl dagegen immer. Seine Geschichten steuern unweigerlich auf ein unerwartetes und oft makaberes Ende zu, welches den Leser mit einem ekelhaften Lachen zurücklässt und wahrlich lange in Erinnerung bleiben wird. So auch die vier Kurzgeschichten in dem Band "Kuschelmuschel", die unter einem Thema stehen: Erotik.
Zwei der Geschichten erzählen von Onkel Oswald, der seinem Neffen einen Stapel Bücher hinterlässt, die die gesammelten Erinnerungen des Onkels enthalten. Und dieser Onkel war wahrlich ein Über-Casanova mit "...seinem überragenden Intellekt, seinen bestrickenden Charme und seine sagenumwobene Potenz...", der von einer erotischen Eskapade zur anderen stürmt, "Meine Lippen hatten besseres zu tun. Und die ihren auch." Doch das Ende seiner Kuppeleien ist nur für den Leser erfreulich.
Alle vier Geschichten stecken voller neuer Erkenntnisse über Frauen, es ist "ein winziger, eben noch sichtbarer Hautkamm" genau in der Mitte der Unterlippe, der in einer Frau eine Nyphomanin erkennen lässt und Frauen früher Parfüms benutzten "...um zu verbergen, dass sie stanken....heute, wo sie nicht mehr stinken, benutzen sie es ausschließlich aus narzisstischen Gründen. ..Männer bemerken das Zeug kaum", und altbekannter männlicher Tugenden, "Das eine ist Autofahren, und das andere ist...", "Er hatte nur Sex im Kopf", "Selbst das sexbesessene Affenpaar amüsierte mich nicht mehr."
Gut möglich, dass sich Patrick Süsskind in der 1974 erschienen Geschichte "Bitch" Anregungen für seinen Roman "Das Parfüm" geholt hat. In Dahls Geschichte versucht ein Olfaktologe ein Parfüm zu erfinden, "Wenn ich es gemacht habe, werde ich die Welt beherrschen!", das Männer zu wilden Tieren macht. Hier und in seinen anderen Werken zeigte sie die wissenschaftliche Genauigkeit von Dahl.
Mit diesem Band von Roald Dahl wird man sinnreiche Stunden in seinem Bett oder sonstwo verbringen und als Mann sollte man nicht betrübt sein, wenn es doch meist die Frauen sind, die am Ende als Sieger hervorgehen, "..im Kampf gefallen, wie man so sagt. Und das war' s."
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2013
Beim Lesen dieser Fantasie anregenden Geschichten fällt es einem schwer, das Buch zwischendurch mal wegzulegen (mir ging es jedenfalls so)!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2016
-Eben Roald Dahl! Witzig, Frau kann nicht aufhören zum Lesen....Empfehlung pur! Sein Schreibstil ist einfach brilliant, geistreich-witzig!! Nix für Verzopfte, Augen-Leseschmaus für Weltoffene!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2013
vier Sterne für "Kuschelmuschel". Lieferung schnell, Zustand des Buches einwandfrei.
Die Geschichten im Buch finde ich sehr unterhaltsam, lustig und auch z. T. nachdenklich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2014
Roald Dahl - in seiner besten Verfassung; höchst unterhaltsam und vor allem Onkel Oswald - zum niederknien !!! Unbedingt lesen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2013
... man mag es gar nicht aus der Hand legen - 4 klasse teils erotische, teils gruselige Geschichten ... einfach nur gut
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2006
dieses buch hat einfach nur enttäuscht! nicht nur, dass es eigentlich gar keine erotischen geschichten zu finden gibt, nein, auch die spannung lässt sehr zu wünschen übrig! sicher ist erotik nicht gleich pornographie, jedoch kam bei mir nicht ein sekündchen lang irgendwelches prickeln auf! ich kann nur sagen: falls ihr erotische geschichten sucht, lasst die finger von diesem buch! außer einigen wirklich eigenartigen geschichten, die meiner meinung nach teilweise etwas 'krank' sind (beispielsweise sex mit einer lepra-kranken), ist in diesem buch nicht viel gewesen!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden