Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Kurzzeittherapie bei Alkoholproblemen. Ein lösungsorientierter Ansatz (3. Auflage 1998) [Taschenbuch]

Insoo Kim Berg , Scott D. Miller
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert EUR 24,95  
Taschenbuch, 2000 --  

Kurzbeschreibung

2000
Berg und Miller bescheriben im Detail den lösungsorientierten Ansatz für die Arbeit mit dem Klienten, der aufgrund seiner Probleme trinkt. Er beruht auf der Ansicht, dass alle Klienten über die Ressourcen und Stärken verfügen, die sie brauchen, um ihre eigenen Probleme zu lösen, und dass sie wissen und wollen, was für sie gut ist, und ihr Bestes dazu tun.
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiert .

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Taschenbuch: 253 Seiten
  • Verlag: Carl-Auer-Systeme Verlag; Auflage: 3. (2000)
  • ISBN-10: 3896701851
  • ISBN-13: 978-3896701855
  • Größe und/oder Gewicht: 21,4 x 13,4 x 2,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 668.372 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Insoo Kim Berg (1934-2007), M. S. W., hat die lösungsorientierte Kurztherapie gemeinsam mit ihrem Mann Steve de Shazer entwickelt und war bis zu ihrem Tod Leiterin des Brief Family Therapy Center in Milwaukee, Wisconsin. Sie hielt weltweit Vorträge und Workshops und hat zahlreiche Bücher geschrieben, u. a. mit Therese Steiner und Scott D. Miller.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Insoo Kim Berg (1934-2007) hat die lösungsorientierte Kurztherapie gemeinsam mit ihrem Mann Steve de Shazer entwickelt und war bis zu ihrem Tod Leiterin des Brief Family Therapy Center in Milwaukee, Wisconsin. Sie hielt weltweit Vorträge und Workshops und hat zahlreiche Bücher geschrieben. Scott D. Miller ist Therapeut, Ausbilder sowie Kodirektor des Institute for the Study of Therapeutic Change (ISTC) in Chicago, IL. Daneben engagiert er sich in Projekten für Obdachlose und arme Familien. Neben zahlreichen Artikeln hat er bisher sieben Bücher veröffentlicht. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiert .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
47 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie haben sie das nur geschafft? 25. August 2003
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Sie - das sind Insoo Kim Berg und Scott D. Miller, die mit „Kurzzeittherapie bei Alkoholproblemen" ein praktisches Buch schreiben wollten, das Schritt für Schritt das „Wie" des Prozesses einer lösungsorientierten Behandlung von Problemtrinkern beschreibt. Ein trockenes Thema, so paradox es klingt, und Dauerbrenner in Therapie und Coaching.
Hier die Meinung zu vertreten, dass ihnen das gelungen ist, ist nicht ganz leicht.
Beginnend mit der Einführung, in der die zugrunde gelegten Prinzipien und Annahmen unprätentiös dargelegt werden und gleich darauf bei einem eigenen Kapitel zur kooperativen Klient-Therapeut-Beziehung, die nichts weniger als der feste Punkt zum Hebel des lösungstheoretischen Ansatzes ist, geht es in einer Art dahin, die das Gefühl vermittelt, dass es ja eigentlich nur so funktionieren kann. Wie anders können Ziele formuliert werden als nach den angeführten sieben Parametern „wohlgestaltet"? Was sonst sollen diese Ziele sein als auf den Klienten- und Beziehungstyp genau abgestimmt? Eigentlich alles ganz einfach, klar, ja selbstverständlich.
Auch im Kern des Buches, in dem es ganz konkret um die Führung des lösungsorientierten Interviews geht, erhält man trotz vieler Detailinformationen aufgrund einer gut strukturierten Beschreibung einen - wenn es sowas überhaupt gibt - „lückenlosen Gesamtüberblick". Auch die als Überschrift zu dieser Rezension gewählte Frage ist dort eingehend diskutiert.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen nicht nur für Suchttherapeuten 21. März 2005
Von Stephan Kleiber HALL OF FAME REZENSENT
Format:Taschenbuch
°
Das Buch hier ist zwar in erster Linie, aber nicht nur für Suchttherapeuten geschrieben. Gleichzeitig vermittelt es einen guten Einblick in die lösungsorientierte Kurzzeittherapie (de Shazer) und weist auf wesentliche Punkte im Gespräch mit Klienten hin. Für konventionelle Therapeuten mögen zwar manche Grundannahmen schwer annehmbar sein - der Klient bestimmt das Ziel und den Weg - doch scheint es sinnvoller, Therapieerfolge in objektiv kleinen und dafür subjektiv großen Schritten zu erzielen, als hohe Rückfallquoten zu bedauern. Meiner Meinung nach wegweisend für die Therapie von Alkoholproblemen und eine gute Anleitung zur SFBT im Kontext.
~
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Stephan Kleiber HALL OF FAME REZENSENT
Format:Broschiert
°

Das Buch hier ist zwar in erster Linie, aber nicht nur für Suchttherapeuten geschrieben. Gleichzeitig vermittelt es einen guten Einblick in die lösungsorientierte Kurzzeittherapie (de Shazer) und weist auf wesentliche Punkte im Gespräch mit Klienten hin. Für konventionelle Therapeuten mögen zwar manche Grundannahmen schwer annehmbar sein - der Klient bestimmt das Ziel und den Weg - doch scheint es sinnvoller, Therapieerfolge in objektiv kleinen und dafür subjektiv großen Schritten zu erzielen, als hohe Rückfallquoten zu bedauern. Meiner Meinung nach wegweisend für die Therapie von Alkoholproblemen und eine gute Anleitung zur SFBT im Kontext.

~
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar