Kurschattenerbe: Kriminalroman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Kurschattenerbe. Ein Krim... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,32 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Kurschattenerbe. Ein Krimi aus Südtirol Broschiert – 1. Juli 2013

20 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 1,99
62 neu ab EUR 9,99 8 gebraucht ab EUR 1,99

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Kurschattenerbe. Ein Krimi aus Südtirol + Burgfrieden + Tod oder Reben: Ein Wein-Krimi aus Südtirol
Preis für alle drei: EUR 29,88

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Broschiert: 280 Seiten
  • Verlag: Gmeiner; Auflage: 1 (1. Juli 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3839214343
  • ISBN-13: 978-3839214343
  • Größe und/oder Gewicht: 11,9 x 2,3 x 19,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (20 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 74.377 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Sigrid Neureiter, geboren in Salzburg, promovierte an der dortigen Universität in Germanistik. Nach Jahren als Journalistin und PR-Managerin, darunter bei der APA - Austria Presse Agentur, betreibt sie heute ihre eigene PR-Agentur in Wien. Ihre Mutter ist Innsbruckerin, ihr Vater stammt aus Meran. Mit ihren in Südtirol spielenden Kriminalromanen kehrt die Autorin zu ihren Wurzeln zurück. Nach "Burgfrieden" (2012) und "Kurschattenerbe" (2013) legt Sigrid Neureiter mit "Dolomitenrot" ihren dritten Krimi aus Südtirol vor.
Weitere Infos: www.sigrid-neureiter.com

Kriminalromane:

Burgfrieden. Ein Krimi aus Südtirol. Gmeiner Verlag (2012)
Kurschattenerbe. Ein Krimi aus Südtirol. Gmeiner Verlag (2013)
Dolomitenrot. Ein Krimi aus Südtirol. Gmeiner Verlag (2015)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Wieder dient Neureiter ein Minnesänger als thematischer Schwerpunkt. Wieder wird es spannend am Tatort Südtirol. (Gmeiner)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dr. Sigrid Neureiter, geboren in Salzburg, studierte Germanistik an der dortigen Universität und arbeitete mehrere Jahre als Journalistin. Sie betreibt eine eigene PR-Agentur in Wien. Ihre Mutter ist Innsbruckerin, ihr Vater wurde in Meran in Südtirol geboren. Mit "Kurschattenerbe" legt die Autorin nun ihren zweiten Krimi aus Südtirol vor.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian Klinger am 24. Februar 2014
Format: Broschiert
Ein ermordeter Heimatmaler und eine bei einem Wolkenstein-Symposium verschwundene Vielle (mittelalterliche) Geige, das sind die Ingredienzien, aus der die Autorin ein spannendes Krimidinner bereitet.
Während Die PR-Managerin Jenny Sommer das Symposium mitorgansiert und für die ukrainische Hauptsponsorin die PR erledigt, verschwindet nicht nur das Streichinstrument, sondern auch der Organisator, Prof. Kammelbach.
Die Polizei liefert zunächst wenig brauchbare Hinweise und Erhebungsergebnisse, also muss Jenny auf eigene Faust recherchieren und stößt bald auf ein Geheimnis hinter den Kulissen, das eine Verbindung zwischen einigen Protagonisten herstellt.
Wie in der Art eines guten Agatha Christie Romans gibt es viele verdächtige Akteure und es sind zunächst nicht alle Positionen klar.
Mir hat auch der gut eingebaute Dialekt gefallen und die Zeichnung der Personen, allen voran, der im Dauerkonflikt mit seiner italienischen Vorgesetzten liegende Kommissar Aldo Klotz.
Ein Krimi, der Lust auf Südtirol macht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lisbeth am 15. Oktober 2013
Format: Broschiert
"Kurschattenerbe" von Sigrid Neureiter ist ein Krimi der durch interessante Protagonisten und eine wundervoll atmosphärische Beschreibung der Südtiroler Landschaft überzeugt.

Die PR-Beraterin Jenny Sommer nimmt an einem Symposium in Meran teil, das sich mit dem Ritter und Minnesänger Oswald von Wolkenstein beschäftigt. Als einer der Wissenschaftler verschwindet, beginnt sie auf eigene Faust zu ermitteln. Noch ahnt sie nicht, dass in unmittelbarer Nähe ein Mord geschehen ist.

Dies ist bereits der zweite Fall von Jenny Sommer, den man aber getrost lesen kann, ohne den Vorgänger zu kennen. Schnell nimmt einen die Handlung gefangen. Lernt man die Eigenheiten und Besonderheiten der Protagonisten kennen und lieben, obgleich nicht alle so sind, wie sie auf den ersten Blick zu sein scheinen. Bewusst werden die Leser auf falsche Fährten geführt, Andeutungen eingestreut.

Gekonnt werden Hintergrundinformationen über die Geschichte Merans und auch über den bekannten Minnesänger Wolkenstein eingestreut. Hin und wieder wird Dialekt gesprochen, der aber immer verständlich ist und wenn nötig durch einzelne Fußnoten erklärt ist. Nebensächlich anmutende Äußerungen werden einige Seiten später relevant, überzeugend in den Roman eingebunden, rundum eine runde gelungene Sache.

Wer unterhaltsame Lesestunden verbringen will und zudem wissen möchte, welches die zwei schönsten Orte Merans sind, der also sollte unbedingt "Kurschattenerbe" lesen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Cappuccino-Mama am 9. Dezember 2013
Format: Broschiert
Nach ihrem Debüt-Krimi BURGFRIEDEN, den die Autorin Sigrid Neureiter im letzten Jahr veröffentlichte, erschien nun ein, von mir sehnlichst erwarteter neuer Krimi, der den Titel KURSCHATTENERBE trägt. Der Handlungsort befindet sich auch diesmal wieder in Südtirol, genauer gesagt ist Meran und seine Umgebung diesmal der Schauplatz des Geschehens.

Das Cover / Ausstattung:

Auch diesmal wurde das Titelbild wieder sehr gut ausgewählt – passend zum Handelsort. So ist im Vordergrund die Passer zu sehen, der Fluss, der durch Meran fließt und eine wichtige Rolle im Buch spielt. Das Gebäude, das im Vordergrund zu sehen ist, ist die Wandelhalle, dahinter ist eine Villa zu sehen, hinter der der Meraner Doms hervorlugt. Im Hintergrund ist ein Gebirge zu sehen, darüber ein blauer Himmel mit vielen Wolken. Sehr schön finde ich, dass diese Szenerie von einem Baum und einigen Sträuchern und Blüten im Vordergrund eingerahmt wird. Den Blickwinkel finde ich sehr gut gewählt. Das Cover wurde matt gestaltet, wodurch es sehr edel wirkt. Lediglich einige Akzente wurden glänzend gestaltet, so der Buchtitel und der Fluss.

Typisch für den Verlag sind hier wieder die kleinen Eyecatcher, die Details, welche mir immer positiv auffallen. So sind die Innenseiten der Buchdeckel hier mit dem Titelbild versehen – zwar in Schwarz-Weiß, dafür aber ohne den Buchtitel und dem Autorennamen, so dass man nun das Bild komplett vor Augen hat.

Ich hatte in meiner Rezension zu BURGFRIEDEN angeregt, eine Karte ins Buch einzufügen, da ich mir oft nicht so recht ein Bild von der Lage der einzelnen Schauplätze machen konnte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wagner am 13. November 2013
Format: Kindle Edition
Kurschattenerbe - Sigrid Neureiter

Kurzbeschreibung Amazon:

PR-Beraterin Jenny Sommer nimmt an einem Symposium in Meran teil, das sich mit dem Ritter und Minnesänger Oswald von Wolkenstein beschäftigt. Als einer der Wissenschaftler verschwindet, beginnt sie auf eigene Faust zu ermitteln. Noch ahnt sie nicht, dass in unmittelbarer Nähe ein Mord geschehen ist. Haben beide Vorfälle etwas miteinander zu tun? Jenny verfolgt eine Spur, die sie zum Schloss Tirol führt. Die Suche im Schatten des Wahrzeichens von Südtirol führt sie weit in die Vergangenheit.

Mein Leseeindruck:

Auch mit diesem Buch konnte mich Frau Neureiter wieder voll überzeugen. Vorher hatte ich bereits Burgfrieden gelesen und der Schreibstil gefiel mir damals schon sehr.

In Kurschattenerbe entführt uns die Autorin wieder in das schöne Südtirol mit Hauptaugenmerk Meran und man liest auch zwischen den spannenden Krimiseiten, wie sehr der Autorin dieses Fleckchen Erde am Herzen liegt.

Die Hauptprotagonisten waren mir zum großen Teil sehr sympatisch. Zum Teil geheimnisvoll und machmal entlockten sie mir auch ein breites Grinsen, wenn ich z.B. an die beiden Bodygards von Sascha denke.

Der Spannungsbogen zog sich über das gesamte Buch und ich habe als Leser wieder feststellen müssen das meine kriminalistischen Fähigkeiten nicht wirklich ausgeprägt sind. Spätestens als man den Mörder entlarvte war ich doch ziemlich überrascht.

Fazit:

Ein Regionalkrimi aus dem schönen Südtirol, der absolut lesenswert ist und der mich sehr gut unterhalten hat.

Das Buch werde ich auf jeden Fall weiter empfehlen und hoffe auf einen neuen spannenden Südtirol-Fall von Frau Neureiter.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden