Gebraucht kaufen
EUR 69,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Jacobs-Bücherkiste
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: 30,0 x 24,0 x 2,2cm, Gebundene Ausgabe Deutsche Verlags-Anstalt DVA, 1996. 243 Seiten guter Gesamtzustand, Buch hat normale Gebrauchsspuren,Schutzumschlag ist etwas berieben / verschmutzt, hat Drücker / Kratzer, innen sehr gut erhalten, keine Eintragungen im Buch
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,64 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Kuppeln aller Zeiten, aller Kulturen Gebundene Ausgabe – 1996

2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 1996
"Bitte wiederholen"
EUR 69,99
9 gebraucht ab EUR 69,99

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 243 Seiten
  • Verlag: Deutsche Verlags-Anstalt DVA (1996)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3421030626
  • ISBN-13: 978-3421030627
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.650.136 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Der vorliegende Band vermittelt ein umfassendes Bild des Kuppelbaus von seinen Anfängen in prähistorischer Zeit bis in unser Jahrhundert. Seine bedeutendsten Werke - das Pantheon in Rom, Die Hagia Sophia in Istanbul, der Dom in Florenz, die Peterskirche in Rom und die St. Pauluskathedrale in London - werden zwar besonders ausführlich beschrieben, die Aufmerksamkeit der Autoren gilt aber ebenso sehr den islamischen Kuppelbauten, den russischen Zwiebelkuppeln, den Palast- und Parlamentskuppeln des 18.und 19. Jahrhunderts und den modernen Kuppelbauten.Schon die Steinzeitmenschen sollen sich kuppelähnliche Behausungen erstellt haben. Unechte Gewölbe wurden bereits im frühen Mittelalter gebaut. Echte Kuppeln (doppelseitig gekrümmte Überwölbungen von Räumen mit runden oder viereckigen Grundrissen) gibt es aber erst seit 2000 Jahren. Kuppeln sind Kennzeichen und Krönung der bedeutendsten Werke der Weltarchitektur. Trotz ihrer ästhetischen Ausgewogenheit, mit der sie die Silhouette der Städte zieren, waren sie immer auch ein politisches Herrschaftssymbol. Neben den historischen und architektonischen Beschreibungen der bekanntesten Kuppelbauten werden Betrachtungen über Tragverhalten, Konstruktion, Form und Nutzen dieser Bauwerke angestellt. Darüberhinaus werden moderne Kuppeln, Schalen, Bögen und Gitterwerke aus Eisen, Stahl, Beton und Glas beschrieben.

Kundenrezensionen

3.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
1
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

Die Diskussion um die technischen Kunstgriffe, die bei der Rekonstruktion der Kuppel auf der Dresdner Frauenkirche anzuwenden sind, hat dem Thema dieses Buchs zusätzliche Attraktivität verliehen.

Kuppeln waren schon immer ein politisches Herrschaftssymbol. Es ist daher überaus spannend, anhand der Darstellung nicht nur zu lernen, wie Kuppeln die Silhouetten ganzer Städte verändert haben, sondern auch zu verstehen, warum, wann und von wem einem Gebäude eine gewaltige Kuppel aufgesetzt wurde. Das Pantheon und die Peterskirche in Rom, die Hagia Sophia in Istanbul, der Dom in Florenz und die St.-Pauls-Kathedrale in London sind Meilensteine des Kuppelbaus

Neben der historischen und architektonischen Beschreibung beschäftigen sich die Autoren auch mit dem Tragverhalten, der Konstruktion, den Formen und dem Nutzen der Bauwerke, um deren Gestalt verständlich zu machen. Außer historischen Bauten werden auch moderne Kuppeln, Schalen, Bögen und Gitterkonstruktionen aus den unterschiedlichsten Werkstoffen vorgestellt.

Ein Buch zum Stöbern, nicht nur für Kunsthistoriker und Architekten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Uniwurm am 4. Mai 2013
Dieses Buch beweist, dass große Namen nicht für Qualität bürgen: Eine Sammlung zusammengescannter Fotos aus dritter Hand, Allgemeinplätze aus dubioser Populärliteratur, das Ganze gekrönt von irreführenden, teils falschen Erläuterungen zum Tragverhalten. Und dann auch noch schlecht lektoriert: Wenn schon eine Monographie über Kuppeln, sollte man wenigstens wissen, dass das Kuppelauge nicht "Opeion", sondern "Opaion" heisst, und "Purrolanerde" ist für einen Professor des Massivbaus schlicht peinlich. Das Buch ist sein Geld nicht wert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen