EUR 14,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
kostenlose Lieferung. Siehe Details.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
In den Einkaufswagen
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,50 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Über die Kunst seinen Chef anzusprechen und ihn um eine Gehaltserhöhung zu bitten Gebundene Ausgabe – 1. Dezember 2009


Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 14,95
EUR 14,95 EUR 4,92

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Jetzt eintauschen


Wird oft zusammen gekauft

Über die Kunst seinen Chef anzusprechen und ihn um eine Gehaltserhöhung zu bitten + Anton Voyls Fortgang + W oder die Kindheitserinnerung
Preis für alle drei: EUR 41,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Anton Voyls Fortgang EUR 14,95
  • W oder die Kindheitserinnerung EUR 12,00

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

NO_CONTENT_IN_FEATURE

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 110 Seiten
  • Verlag: Klett-Cotta; Auflage: 2., Aufl. (Dezember 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3608937064
  • ISBN-13: 978-3608937060
  • Originaltitel: L'art et la manière d'aborder son chef deservice pour lui demander une augmentation
  • Größe und/oder Gewicht: 17,6 x 11,6 x 1,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 446.999 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Pitt Nickel on 3. Oktober 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Bekommt man ein Organigramm in einem Unternehmen vorgelegt handelt es sich meist um eine Ablaufbeschreibung oder um die Struktur des Unternehmens. Georges Perec stellt an den Anfang seines Buches ein Organigramm, das an Übersichtlichkeit einiges offen lässt. In diesem Organigramm steckt das ganze Dilemma eine Forderung nach einer Gehaltserhöhung. 'Sie haben reiflich nachgedacht haben ihren ganzen mut zusammengenommen und entschließen sich ihren Abteilungsleiter aufzusuchen um ihn um eine Gehaltserhöhung zu bitten '' Nicht nur die Wege und Irrwege auf dem Weg zur Gehaltserhöhung irritieren, auch der Text, der da ohne Großschreibung ohne Kommata daherkommt. Dies alles kann man von einem Text von Perec erwarten. Beschrieb er sich doch in dem Fragebogen von Proust auf die frage: 'Was ich gern wäre', als 'Homme de Lettres'. Er präzisiert die Bedeutung für sich allerdings dahin: Ein Homme de Lettres ist ein Mann, dessen Beruf die Lettern des Alphabets sind. Perec ist ein Mann der Herausforderungen und der Paradoxien. Sollten Sie das Buch kaufen? Uneingeschränkt 'ja'! Es macht ' wenn man sich erst eingelesen hat, eine Freude, den Angestellten auf seinem langen Weg zur Gehaltserhöhung zu begleiten und Sie ahnen es, er bekommt sie nicht und wird darüber alt und steht vor der Pensionierung. Es ist kein wohlfeiler Ratgeber und ist höchst melancholisch. Am Ende des Organigramms steht ein großer Papierkorb und das ist der Bezug zur Arbeitswirklichkeit vieler Angestellter heute.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Der Buch-Vorleser VINE-PRODUKTTESTER on 7. Januar 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Wie stellt man es eigentlich an, sein Arbeitseinkommen ein wenig zu erhöhen. Nun, man hält sich für unentbehrlich und liest das köstliche Buch von Georges Perec "Über die Kunst seinen Chef anzusprechen und ihn um eine Gehaltserhöhung zu bitten", das dankenswerter Weise beim Verlag Klett-Cotta in deutscher Übersetzung erschienen ist und den Weg zum wohlverdienten Reichtum endlich bereiten sollte.
Vor mehr als 40 Jahren zum ersten Mal in einer französischen Zeitschrift veröffentlicht, liest sich der Text von Georges Perec auch heute noch total amüsant und irgendwie ziemlich modern. Zugegeben, die Sache schreitet mit rasender Geschwindigkeit und völlig ohne Punkt und Komma voran. Welche Gedanken sich aber in einem kleinen Angestelltenhirn zusammenbrauen, bevor der große Schritt des Fragens nach der Gehaltserhöhung Realität werden soll, ist schon alleine wegen der Stürmischkeit des haltlosen gedanklichen Vortrags lesenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ingrid on 6. Mai 2011
Format: Gebundene Ausgabe
War nicht das was ich gesucht habe.
Ich wollte Vorschläge, wie man am besten zu einer Gehaltserhöhung kommt und gut argumentiert.
Dieses Büchlein ist eher ein Roman.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Suchen

Ähnliche Artikel finden