oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,22 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
schnuppie83 In den Einkaufswagen
EUR 8,99
Tradinio In den Einkaufswagen
EUR 8,99
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen

Die Kunst des negativen Denkens

 Freigegeben ab 12 Jahren   DVD
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (39 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 4. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

LOVEFiLM DVD Verleih

‹  Zurück zur Artikelübersicht

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Geirr, 33, steht auf Weltuntergangs-Kino und fette Joints. Dazu dröhnt düster Johnny Cash aus den Boxen - denn Geirr sieht die Welt in schwärzesten Farben, seit er nach einem Unfall im Rollstuhl sitzt. Seine Freundin Ingvild hält die üble Laune bei aller Liebe kaum noch aus und lädt darum die Gruppentherapeutin Tori samt ihrer Truppe vorbildlich Behinderter ein, alle mit zuckersüßem Lächeln und eiserner Hand darauf getrimmt, ihr Schicksal "positiv" zu sehen ... Als das Feelgood-Kommando gegen Geirrs Widerstand die Villa entert, dreht er den Spieß um und pariert Toris Psycho-Phrasen mit rabenschwarzem Sarkasmus und schlagenden Argumenten. Bald kommt es zum Aufstand gegen die Sozialdompteuse und alle verordnete Heuchelei. Dies ist die Stunde der beißenden Wahrheiten, eine Nacht der anarchischen Lebenslust, rückhaltlosen Konfrontationen und unerwar-teten Einsichten. Als der Morgen anbricht, sehen sie die Welt in einem anderen Licht…

Movieman.de

Ernste Themen zu behandeln, aber doch eine positive Botschaft zu vermitteln und das sowohl in beißenden Humor als auch zutiefst menschliche Szenen zu verpacken, ist eine Kunst, die wahrlich nicht jeder Filmemacher beherrscht. Bård Breien ist das Kunststück jedoch gelungen. Sein Film ist von der ersten bis zur letzten Minute packend und regt zum Lachen und Weinen gleichzeitig an. Am Ende der emotionalen Tour de Force steht ein neuer Morgen - und das Leben sah selten lebenswerter aus. Fazit: Ein kleines Meisterwerk

Moviemans Kommentar zur DVD: In Bild und Ton eine durchschnittliche DVD.

Bild: Der Film hat bei der Bildqualität einige Probleme. Der Kontrast ist unterdurchschnittlich, was sich häufig daran äußert, dass Haare oder schwarze Klamotten mit dem Hintergrund verschmelzen (00:09:55 oder 00:06:21). Die Schärfe ist ebenso unterdurchschnittlich, sodass Gesichter oftmals sehr grob und weich erscheinen (00:08:58). Rauschen ist vorhanden, fällt aber hauptsächlich bei Szenen im Halbdunkel auf.

Ton: Der Dialog ist im Original besser abgemischt. Im Deutschen kommt es schon mal vor, dass der Dialog plötzlich sehr viel leiser wird (00:23:44). Umgebungsgeräusche gibt es schon, sie sind aber eher leiser. Effekte wie der Schuss wirken nicht immer überzeugend.

Extras: Es gibt einen Trailer und ein Making Of, das auch deutsch untertitelt ist. Neben Interviewpassagen mit den Machern bekommt man hier auch Eindrücke von den Dreharbeiten vermittelt. --movieman.de

VideoMarkt

Geirr ist seit einem Unfall an den Rollstuhl gefesselt. Zuhause raucht er einen Joint nach dem anderen, schaut sich Kriegsfilme an und schikaniert seine Frau. Diese wendet sich in ihrer Verzweiflung an Gruppentherapeutin Tori. Doch auch die Therapie nutzt nichts. Er pocht darauf, dass es ihm trotz guter Versicherung, hübschem Häuschen und liebender Gattin dreckig geht, und nervt seine Leidensgenossen mit seinem Sarkasmus. Und es gelingt ihm, die anderen gegen die Therapeutin aufzubringen. Jetzt wird's ernst.

Video.de

Regisseur Bård Breien und Produzent Dag Alveberg ("Elling") liefern mit ihrer tiefschwarzen Komödie eine kompromisslose Abrechnung mit lösungsorientierten Methoden und falschem Mitleid ab. Das Ergebnis ist eine Mischung aus "Ex Drummer" und "Idioten", also verschärfte europäische Kost, die auf gute Sitten und Anstand verzichtet und lieber ans Eingemachte geht. Dabei ist nichts vor den bissigen Attacken sicher, werden heilige Kühe im Minutentakt geschlachtet, ohne dass der Film seinen Humor aus den Augen verlieren würde.

Blickpunkt: Film Kurzinfo

Schonungslos schwarze Komödie, die mit falschem Mitleid und politisch korrekten Lösungsansätzen im Umgang mit Behinderten aufräumt.

Synopsis

Geirr, 33, steht auf Weltuntergangs-Kino und fette Joints. Dazu dröhnt Johnny Cash aus den Boxen - denn Geirr sieht die Welt in düstern Farben, seit sie nach einem Unfall im Rollstuhl sitzt. Trotz aller Liebe hält seine Freundin Ingvild seine üblen Launen kaum noch aus und lädt darum die Gruppentherapeutin Tori zusammen mit ihrer Gruppe vorbildlich Behinderter ein, ihr Schicksal mit einem zuckersüßen Lächeln positiv zu sehen. Als die Truppe gegen Geirrs Widerstand die Villa entert, dreht er den Spieß um und pariert Toris Psychophrasen mit rabenschwarzem Sarkasmus und schlagenden Argumenten. Bald kommt es zum Aufstand gegen alle verordnete Heuchelei. Dies ist die Stunde der Wahrheit, die Nacht der Lebenslust und rückhaltslosen Konfrontation sowie unerwarteten Einsichten. Als der Morgen anbricht, sehen einige die Welt in einem anderen Licht...
‹  Zurück zur Artikelübersicht