EUR 13,00
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Kulturanalyse (suhrkamp t... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Kulturanalyse (suhrkamp taschenbuch wissenschaft) Taschenbuch – 2. Oktober 2006


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 13,00
EUR 13,00 EUR 5,49
48 neu ab EUR 13,00 6 gebraucht ab EUR 5,49

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Kulturanalyse (suhrkamp taschenbuch wissenschaft) + Travelling Concepts in the Humanities: A Rough Guide (Green College Lecture Series)
Preis für beide: EUR 45,78

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Suhrkamp
Suhrkamp-Insel-Shop
Entdecken Sie die Neuheiten des Verlags, aktuelle Bestseller und weitere spannende Titel im Suhrkamp-Insel-Shop.

Produktinformation

  • Taschenbuch: 371 Seiten
  • Verlag: Suhrkamp Verlag; Auflage: 1 (2. Oktober 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3518294016
  • ISBN-13: 978-3518294017
  • Größe und/oder Gewicht: 10,9 x 2 x 17,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 1.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 311.244 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

geboren am 14. März 1946 (Nationalität: niederländisch)

1977
Promotion in Französisch und Vergleichende Literaturwissenschaften an der University of Utrecht

1987-1991
Professorin für Vergleichende Literaturwissenschaften und Direktorin des Graduiertenprogramms, Institut für Fremde Sprachen, Literaturen und Linguistik, University of Rochster

1991-1996
Gastprofessorin für Visuelle und Kulturelle Studien, University of Rochester

1993-1998
(Gründungs-)Direktorin der Amsterdam School for Cultural Analysis (ASCA), University of Amsterdam

seit 1. Juli 1991
Professorin für Literaturtheorie an der University of Amsterdam

Joachim Schulte ist Autor mehrerer Bücher über Ludwig Wittgenstein und Mitherausgeber der Kritischen Editionen von Wittgensteins Hauptwerken.

Kundenrezensionen

1.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
1
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S.D. am 17. März 2010
Format: Taschenbuch
Dieses Buch fängt schon im Titel an Themen zu suggerieren, die es nicht behandelt, was sich durchs ganze Buch zieht. Eine klares Programm wird anfangs versucht zu definieren, wobei Fokus auf eine methodischen Fundierung der "(Inter)Disziplin" liegt. Davon zu spüren ist wenig bis nichts. Was nun tatsächlich Kulturanalyse ist und wie sie methodisch verortet wird, bleibt unklar. Dafür bleien selbst basale begriffliche Differenzierungen im Banalen stecken. Wissenschaftlich äußerst fraglich, es findet nicht einmal eine Auseinandersetzung von -Kultur- Kulturwissenschaft -Kulturwissenschaften -cultural studies -cultural sciences, etc. statt. Die Autorin scheint nicht zu wissen, oder scheut sich zu definieren, worum es geht. Stattdessen finden sich immer wieder egozentrische Verweise auf die eigene Arbeit und persönliche Wahrnehmungen, deren Fundierung oft genug genauso fehlt.

Hier wird Kultur im engsten Sinne und subjektiv reflektiert behandelt. Wer wissenschaftliches Programm und ernsthafte fundierte Auseinandersetzung sucht, sollte einen weiten Bogen um das Buch mache! Denn die Bezüge zu ernsthaften Kulturwissenschaften, als Forschungsprogramm und nicht als proklamierte (Inter-)Disziplin oder Fach, Bezüge zur tatsächlichen wissenschaftlichen Auseinandersetzung sind minimal bis unsichtbar.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen