Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen266
4,5 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. September 2015
Ich habe die Maschine im Juli 2014 gekauft. Mit der Maschine war ich an sich sehr zufrieden, sie wird aber nicht intensiv genutzt. Lediglich für einen oder zwei Frühstückskaffee im Ferienhaus....... Verwendung von Nespresso Kapseln (Amazon) Jacobs Momente Lungo.......

Im Juli 2015 fing die Maschine an zu zicken, nur mehr wenig Wasser bzw Kaffee kam vorne raus. Reinigung, Entkalkung half nichts. Offenbar stellte die Pumpe immer früher ab. Dann war wieder Wasser unter der Maschine. Am Ende war es nicht mehr möglich, einen Kaffee zu machen, es kam lediglich ein halber Finger hoch raus, dann stellte die Pumpe ihren Dienst ein.

Also Maschine eingeschickt, zwecks Reparatur. An das "Servicecenter Windhorn", das diesen Namen in keinster Weise verdient. Mit "Service" oder Dienst am Kunden hat das jedenfalls nichts zu tun..........

Am 31.8. bekam ich die Maschine zurück, auf dem Reparaturschein stand lapidar: "Das Gerät wurde mit mehreren Kaffeekapseln verschiedener Stärken gestestet. Der von Ihnen beschriebene Fehler ist nicht aufgetreten. Nach einer Entkalkung / Reinigung entspricht das Gerät den Herstellervorgaben. Bitte verwenden Sie nur originale undeformierte Nespresso Kapseln mit gültiger Haltbarkeit"

Da überlegte ich erstmal, ob der Mensch, der sowas schreibt, ernsthaft annimmt, dass ich zum Frühstück möglicherweise abgelaufenen Kaffee aus verbeulten oder verunfallten Nespresso Kapseln konsumiere ........ wahrscheinlich denkt er auch, dass ich dazu Haschisch - Kekse mampfe.

Da frage ich mich als Kunde schon, was dieser "Service - Mann" wohl geraucht haben mochte ........

Zum Drüberstreuen: Ich erhielt meine Maschine - die sich vor dem Einsenden in einem picobello Zustand befunden hatte, in verschmutztem Zustand, Wasser und Kalkflecken sowie festgebackener Staub auf der Oberseite ( !!!) zurück. Am Morgen des 1.9. war es mit der (angeblich getesteten und den Herstellervorgaben entsprechenden) Maschine nicht möglich, einen Kaffee zu produzieren. Sie schien an einer Prostataerkrankung zu leiden, denn es tröpfelte lediglich und die Menge ergab nicht einmal einen Fingerhut voll Kaffee.

Wutentbrannt wandte ich mich diesmal an die Amazon Reklamationsstelle. Wo ich - zu meiner positiven Überraschung - umgehend Antwort erhielt:

"Guten Tag Herr NNN,

es tut mir sehr leid, dass Sie diese Erfahrung mit dem Hersteller gemacht haben. Für diesen Vorfall entschuldige ich mich persönlich bei Ihnen.

Selbstverständlich veranlasse ich umgehend alles Notwendige, um Ihnen weiterzuhelfen. Es ist uns leider nicht möglich bei diesem Produkt eine Reparatur durchzuführen.

Sie erhalten daher entsprechend unserer AGB einen kostenlosen Ersatz 304-1633830-0713159, den wir so schnell wie möglich an Ihre Adresse senden "

Mein Fazit: Die Maschine ist für meine Bedürfnisse hervorragend geeignet, solange sie funktioniert. Der Kaffee schmeckt mir persönlich sehr gut, ich trinke nicht viel, aber wenn, muss er mir schmecken.

Der Service des Herstellers ist grottenschlecht. Dort scheint der Kunde ein notwendiges Übel zu sein, der nur willkommen ist, wenn er einen Neukauf tätigt. Danach kann man ihn ruhig als Idioten behandeln. Vielleicht ist er ja so ein Depp, dass er sich noch so ein Gerät dieses Herstellers kauft.

Der Kundendienst von amazon ist wie gewohnt sehr gut, umgehend erhält man Antwort und das Problem wurde sofort zu meiner vollsten Zufriedenheit gelöst.

Jetzt hoffe ich, dass die neue Maschine länger funktioniert. Wie ich aber den Rezensionen entnehme, gibt es ähnliche Probleme auch bei anderen Kunden, dass die Pumpe den Dienst verweigert.
11 Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. April 2011
Ich hatte bisher einer manuelle Essenza im Büro. Der Umstieg bietet viele neue sinvolle Features.
positiv
- sehr schnell in der Bereitschafft
- beim Aufheizen kann man schon die Entscheidung treffen Lungo/Espresso
- kein Überlauf
- Anzeige über unzureichende Wassermenge
- sehr gute Standbyautomatik
- große Tassen / Gläser passen drunter
- leichter zu reinigen
- große Öffnung Wassertank ermöglicht auch Befüllung an der Maschine
- der sehr gute Geschmack hat nicht gelitten

negativ
- etwas mehr nachtropfen
ist nicht wirklich schlimm

Ich würde sie jederzeit wiederkaufen und überlege meine Automatic daheim ebenfalls zu ersetzen.
33 Kommentare|79 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2016
 Nespresso sagt, die Pixie sei der "smart" unter den Nespresso-Maschinen. Die Pixie ist wirklich so perfekt für kleine Küchen geeignet, wie der smart für enge Parklücken.

Die Pixie ist klein und kompakt und trotzdem hat sie alles, was man für einen guten Espresso braucht.
Bei mir ersetzt sie die Nespresso Lattissima+ (vor allem weil ich zu selten Milchschaum damit gemacht habe, um ihre Größe zu rechtfertigen).

Das Design der Pixie wirkt zwar auf den ersten Blick ein wenig verspielt, aber ihre robuste Bauweise lässt diesen Eindruck bei der Benutzung schnell verfliegen. Das kleine Gerät steht mit seinen 3kg Leergewicht satt auf der Arbeitsfläche und die Mechanik zum Schließen des Kapselfaches macht einen sehr soliden Eindruck.

Die Aufheizdauer ist mit ca. 25-30 Sekunden sehr kurz. Außerdem muss man bei der Pixie nicht das Ende der Aufwärmzeit abwarten, bevor sie auf einen Tastendruck reagiert. Man kann sie einschalten, Kapsel einlegen, Tassengröße vorwählen und sie legt los, sobald sie bereit ist.
Man muss also nicht vor der Maschine stehen und warten, sondern kann in der Zwischenzeit andere Dinge tun. Wenn man wiederkommt, steht der duftende Kaffee bereit. Das ist besonders morgens, wenn quasi jede Sekunde zählt, ein echter Zeitgewinn.

Was sonst noch positiv auffällt: Wassertank, Kapselbehälter und Abtropfschale sind von der Größe sehr gut aufeinander abgestimmt (zumindest für meine Trinkgewohnheiten), so daß bei leerem Frischwassertank meist auch Kapselbehälter und Auffangschale gleich mitgeleert werden können.

Ein weiterer Vorteil: Bei der Pixie gibt es nur einen einzigen Behälter für das Schmutzwasser. Bei der Latissima+ musste ich jedes Mal zwei Auffang-Behälter herausnehmen und das Wasser ausleeren. Zudem lagen die leeren Kapseln immer halb im Schmutzwasser, das man erst vorsichtig abgießen musste, um dann die viel zu nassen und noch tropfenden Kapseln zu entsorgen.
Bei der Pixie werden die Kapseln so aufgefangen, daß das Wasser nach unten abtropfen kann. Überhaupt wird alles in die gleiche Abtropfschale geleitet: Überlauf des Thermoblocks, Abtropfwasser der Kapseln und des Tassen-Abtropfgitters. Wirklich sehr durchdacht!

Ich habe die Pixie mit der Krups XN 2501 Nespresso U Kapselmaschine / 0,8 l Wasserbehälter / pure cream verglichen und ein Video dazu gemacht.
Keine Frage, die Nespresso U ist mit Ihrer Vollautomatik wirklich ebenfalls eine tolle Maschine, der Pixie kann sie (zumindest für meine Bedürfnisse) jedoch nicht ganz den Rang ablaufen.
Das liegt zwar letztendlich nur an Details, aber: Wer einmal eine Pixie besessen hat, der gibt sie so schnell nicht wieder her.
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Das Gerät ist robust, lässt sich gut reinigen und nimmt die Kaffeekapseln sehr zuverlässig. Was mich persönlich stört ist das unglaublich laute Brummgeräusch wenn sie angeschaltet wird, dafür gibts einen Punkt Abzug. Ansonsten arbeitet sie problemlos und sieht gut aus.

Update I: Vier Monate später: Die Krups Nespresso Pixie ist undicht, der Kaffee läuft jetzt noch maximal zu 1/3 der Wassermenge in die Tasse, der Rest tropft und spritzt unterhalb der Kapsel heraus. Ein Lob an den Amazon-Service, ein Etikett für den Versand zur Reparatur kostenlos ausdrucken zu können. Die Maschine war nach einer Woche wieder da und tropft jetzt wieder in dem zuerst auch üblichen Rahmen.

Dass nach so kurzer Benutzung schon eine Undichtigkeit aufgetreten ist, kostet die kleine Pixie einen weiteren Stern. Trotzdem sind wir froh dass sie wieder da ist, auf den schnellen Nachmittagskaffee von ihr haben wir uns gewöhnt.

Update II: Wieder ging ein Monat ins Land und die Pixie fing erneut an zu tropfen. Dank Amazon wurde sie nun gegen ein neues Exemplar eingetauscht, nachdem wir sie eingesendet hatten. Das macht - auch bei dem wie immer sehr guten Kundenservice von Amazon - einfach keinen Spaß. Inzwischen sind wir umgestiegen..
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. September 2013
Die Maschine kommt offenbar mit den originalen NESPRESSO-Kapseln der stärkeren Sorten (Ristretto, Arpeggio, Fortissio Lungo) nicht zurecht. Die Kapseln werden zusammengedrückt und der Kaffeebezug erfolgt tröpfelnd oder es setzt gar die Pumpe aus. NESPRESSO veranlasste gemäß ihrer Garantiezusage die Abholung der Maschine und eine Überprüfung beim Hersteller. Nach gut 10 Tagen kam die Maschine kommentarlos zurück. Aufwendige Nachfrage führte zur Information: "das Gerät funktioniert einwandfrei".

Ich habe weiterhin das bekannte Problem, ich betone, unter ausschließlicher Verwendung von originalen NESPRESSO Kapseln. Der NESPRESSO-Service ist sehr entgegenkommend und bemüht, die Groupe SEB (u.a. KRUPS Kundendienst) aber der Meinung, die Maschine sei in Ordnung und ich könne sie ja ein weiteres Mal einschicken, allerdings soll ich eine Packung NESPRESSO Kapseln mitschicken (geht's noch?).

Bei einem Kapselpreis von 35 - 37 Cent halte ich eine Ausschussquote von rund 30-40% für nicht zumutbar!
66 Kommentare|30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 25. Februar 2012
Ich habe mir vor kurzem die Nespresso Pixie in Steelblue zugelegt, nachdem ich bereits Erfahrungen mit der Latissima 680 und der LeCube 185 gemacht habe. Anreiz war hier die 50/70 Euro Gutschrift für das Nespresso Kundenkonto bei Erwerb einer Pixie.

Ich war mir zunächst unsicher, ob sich ein Wechsel lohnt, aber bislang habe ich es nicht bereut! Man merkt, dass die Pixie bereits eine Maschine der fortgeschrittenen Generation ist, da einige Kleinigkeiten verbessert wurden:

So besteht jetzt die Möglichkeit, das Kabel innerhalb der Maschine zu verstauen, sodass in der Küchenzeile nicht unnötig viel Kabel herumliegt - so sieht es sehr aufgeräumt aus.
Auch die Reinigung geht jetzt (im Vergleich zur Latissima) sehr gut, alle Teile sind sehr einfach zu entfernen und reinigen. Allerdings ist mir auch aufgefallen, dass die Pixie aus sehr viel Plastik besteht, dieses wirkt leider nicht so hochwertig, macht aber dennoch einen soliden Eindruck. Auch die reduzierte Größe (ich hatte vorher die Latissima in der Küche stehen) macht sich äußerst positiv bemerkbar, die Maschine ist wirklich sehr klein und kompakt und man hat wieder etwas mehr Platz! Schön ist auch die Beleuchtung in weiß (und rot bei wenig Wasser/vollem Auffangbehälter).

Zum Espresso/Lungo selbst gibt es nicht viel zu sagen, der schmeckt auch aus der Pixie hervorragend, kommt mir persönlich noch etwas heißer vor als aus einer LeCube. Dank klappbarer Auflage kann auch ein Latte Macchiato problemlos zubereitet werden.

# Pro:

-Sehr schnelle Inbetriebnahme (ca. 25-30 Sek. bis der erste Espresso zubereitet werden kann)
-Klein und kompakt, passt wirklich in fast jede Küche
-schönes Design, Farbauswahl
-Kabelaufnahme im Gehäuse
-farbliche Signalisierung von Wasserstand und Kapselbehälter (rotes Licht bei wenig Wasser im Tank/vollem Auffangbehälter)
-Beleuchtung in weiss
-einfache Reinigung der Teile
-"Automatik" bei Füllmenge
-Automatische Abschaltung nach 9 min (kann auf bis zu 30 min verlängert werden)
-der gesamte Nespresso-Service inkl. Shops/Hotline/Homepage - wirklich klasse!

Contra:

-Es wurde leider viel Plakstik verbaut (Nur Seitenteile und Arm sind noch "massiv" (dennoch wirkt die Maschine wertig)
-Kein "echter" Netzschalter, so weiß ich leider nicht, ob die Maschine auch im ausgeschalteten Zustand Strom zieht (?)
-Kaffee/Espresso Cups von Nespresso sehr teuer

Fazit: Wer noch keine Nespresso hat, kann hier bedenkenlos zugreifen, als Besitzer einer Nespresso würde ich in Anbetracht der gerade abgelaufenen Gutscheinaktion noch einmal überlegen, ob ich wirklich auf die Pixie umsteigen würde - der Nespresso schmeckt aus anderen Maschinen genauso hervorragend, allerdings muss man dann auf die kleinen Neuerungen verzichten.

Nachtrag:

Ich nutze die Pixie nun seit ca. einem halben Jahr und bin noch immer so begeistert wie am ersten Tag! Ok, der Wassertank könnte ruhig etwas größer sein, aber das wäre nur eine minimale Verbesserung! Das hier erwähnte tropfen kann ich nicht beobachten, die Maschine läuft einfach super und hat auch schon mehrere Entkalkungen hinter sich (nicht vergessen!)

Kombatibilität zu "Rewe-Cups"

Mittlerweile ist das Patent für die Nespresso Alu Cups gefallen, sodass auch andere Hersteller Kaffee-Cups herstellen dürfen. Ich habe hier die Cups von REWE ausprobiert und kann sagen, dass sie 100% mit der Pixie zubereitet werden können. Das ein oder andere mal fällt der Cup nicht so elegant in den Auffangbehälter wie die original Alu-Cups, aber wenn man etwas nachhilft, geht das auch. Geschmacklich finde ich die Rewe Cups auch gut.
0Kommentar|42 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2013
habe die Pixie jetzt seit einem Jahr. Sie sollte für mich als 2.-Maschine dienen für tagsüber ne Tasse oder für Coffeeinfrei-Trinker. Am Anfang war ich ganz begeistert. Kaffee/Espresso schmeckt schon besser und anders als Filterkaffee. Aber ich will mich hier nicht über Positives auslassen, das ist oft genug gesagt worden. Hier die Tücken:
Sie ist sehr laut.
Heiß find ich anders. Wenn man Milch rein haben will muss man diese vorher anwärmen sonst ist der Kaffee kalt.
Sie läuft aus. Kann nur bestätigen, wenn man nachspülen möchte, sifft sie. Ohne Kapsel geht sie also nicht richtig
Habe sie nur mit Espresso OriginalKapseln befüllt. Das Bestellen und der Müll gehen einem mit der Zeit echt auf den Nerv. Auch stimmt dass man Mindestmengen abnehmen muss und aufgrund der Versandkosten habe ich also immer etwas auf Vorrat bestellt, nimmt schon Platz weg in der Abstellkammer.
Dann fing sie an und pumpte nicht mehr richtig, Kaffee kam nur noch tröpfchenweise, sie hörte sich dabei an als ob sie verreckt. Dass das wie in einer anderen Bewertung beschrieben an bestimmten Sorten liegt ist mir nicht aufgefallen. Habe sie daraufhin mit hochwertigem Entkalker gereinigt. Beim Probespüllauf nur mit Wasser lief sie gut, kaum die Kapsel drin, kam wieder nix. Habe Amazon informiert, man bot mir an sie zurückzunehmen oder Krups anzugehen. Da ich noch ziemlich viele Kapseln habe wollte ich lieber einen Umtausch versuchen. Kein Problem, eine Email und ich hab sie eingeschickt. Gestern kam die Neue. Sie kommt mir zwar noch lauter vor als die Alte, aber sie geht. Mal sehen wie lange.....
11 Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2011
Besitze die Nespresso nun seit 4 Wochen. Der Kaffee ist einfach ein Traum. Hatte vorher eine Senseo und lange überlegt ob ich mir die Nespresso zulege, aufgrund des fast doppelten Preises für eine Tasse Kaffee. Jetzt kann ich sagen: Die Entscheidung war vollkommen richtig, denn der Kaffee schmeckt auch mindestens doppelt so gut. Von meiner Seite uneingeschränkte Empfehlung für den Kaffee.
Noch kurz ein paar Worte zur Maschine: Sie ist sehr wertig verarbeitet, sieht toll aus, ist sehr klein und platzsparend und hat etliche nette optische und technische Details. Auch hier uneingeschränkte Empfehlung für die Maschine.
0Kommentar|40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juli 2011
Nach langer Überlegung ob Pixie oder Citiz bin ich froh die kleine Pixie genommen zu haben. Optisch einfach super und die automatische Stromausschaltung lohnt sich wirklich.
In Kombination mit dem Milchaufschäumer gibt es immer einen perfekten Latte.

Die Auswahl an Espressi ist fantastisch und für Jeden etwas dabei!

Das System mit dem Abfall (Kapseln) sowie der Auffangbehälter für die restlichen Tropfen ist sehr durchdacht. Das Hochklappen der Abstellfläche für große Becher ist einfach praktisch und die aufgefangenen Tropfen laufen in einen weiteren Behälter hinten.

Die Maschine nimmt so wenig Platz weg, dass sie von Besuchern gerne mal übersehen wird.

Die Entscheidung ob Krups oder DeLonghi war für mich anfangs sehr verwirrend. Technisch gleich, nur ein optischer Unterschied? Aber es scheint so zu sein. Ich hab mich für Krups entschieden wegen der schönen Rillen an der Seite und der Titan-Farbe. Bei der Citiz hätte ich auch Krups genommen, da dort einfach weniger Chrom ist. Ein Griff in Chrom ist einfach immer dreckig.

Fazit: Absolute Kaufempfehlung!

Tipp: Einsteiger-Paket der Kapseln bei Nespresso kaufen. Da kann man super alles durchprobieren!
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Januar 2012
Vorteile der Pixie:

- Die Maschine ist klein, handlich und nicht so schwer, sie findet in jeder Küche Platz. Man könnte sie sogar auf Reisen mitnehmen (es gibt dafür extra einen kleinen Hartschalenkoffer, ob den man braucht, weiß ich nicht, ich habe ihn nicht).

- Sie ist leicht zu bedienen: sie hat nur einen An-/Aus-Schalter, jeweils einen Schalter für Espresso und normale Tassengröße und den Hebel für den Kapselhalter.

- Die Wassermengen lassen sich individuell einstellen und abspeichern.

- 16 Probierkapseln im Lieferumfang enthalten.

- Die Kapseln sind aus recycelbarem Aluminium und können samt Inhalt nach Gebrauch in der gelben Tonne/Sack entsorgt werden bzw. in einer Nespresso-Boutique abgegeben werden.

- Die Maschine lässt sich komplett entleeren, wenn man diese mal länger nicht benötigt (z. B. Urlaub).
- Sie hat einen Energiesparmodus und schaltet sich automatisch nach 9 Minuten aus (kann auch auf 30 Minuten verlängert werden).

- Schnelle Aufheizphase: ca. 25 Sekunden. Man kann bereits während dieser Phase die Kaffeetaste drücken, der Kaffee fließt erst, wenn die Maschine bereit ist.

- Für die Verwendung von großen Tassen oder Gläsern klappt man einfach das Abtropfgitter hoch. Es fällt von alleine wieder runter, wenn man die Tasse/das Glas entfernt - damit wird ein Nachtropfen auf Arbeitsflächen vermieden.

- 19 bar Hochleistungspumpe.

- Auffangbehälter für bis zu 11 Kapseln (ich hatte sogar schon 13 drin).

- Sie sieht toll aus, ist dezent beleuchtet und leuchtet rot, wenn der Wassertank leer ist.

- Die Kaffeeauswahl ist riesig: von leichtem bis starkem Aroma, verschiedene Röstungen...

- Kostenfreie Service-Telefonnummer (auch zum Bestellen).

Nachteile der Pixie:

- Der Kapselpreis pro Tasse ist natürlich im Vergleich zu einer 500g-Packung Kaffee hoch. Dafür hat man mehr Auswahl und Wenigtrinker haben mit den Kapseln immer frischen Kaffee im Haus.

- Evtl. würde mich stören, dass man die Kapseln nur über Internet bzw. telefonisch bestellen kann, wenn man nicht gerade, so wie ich, Nespresso-Boutiquen in der Nähe hat.

- Bei Bestellung über Internet sind nur bestimmte Bestelleinheiten möglich (Mindestabnahmemenge = 50 Kapseln -das sind 5 Stangen-)

Kann man sich mit den vorgenannten Nachteilen arrangieren, hat man eine klasse Maschine.

Noch ein Tipp bzgl. des Nachtropfens: Nach Gebrauch den Kapselhalter gleich öffnen und leicht offen lassen, dann tropft wenig bis gar nichts nach.

Update 22.10.2012 (Maschine ist jetzt ca. zehn Monate in Gebrauch): Die Maschine läuft wie am Schnürchen, nichts ist undicht, die Betriebstemparatur ist wie am ersten Tag, die Crema ist nach wie vor in Ordnung.

Update 23.06.2013: Seitdem das Patent für Kapseln von Nestlé ausgelaufen ist, gibt es immer mehr Kapselhersteller mit Nespresso-Systemen kompatiblen Kaffeekapseln. Für alle, die es vielleicht interessiert, hier mal eine Testseite einiger Alternativen, die ich dieser Tage beim Stöbern gefunden habe:
[s. b. Kommentar]
Ich werde mich da auf jeden Fall mal durchprobieren. Meine Nespresso-Maschine läuf übrigens immer noch wie am Schnürchen.
11 Kommentar|36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 16 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)