Kronprinz Rudolf - Sissis... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 1,51 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Kronprinz Rudolf - Sissis einziger Sohn
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Kronprinz Rudolf - Sissis einziger Sohn


Preis: EUR 9,76 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
31 neu ab EUR 8,57 3 gebraucht ab EUR 5,76

Universal Jubiläumsshop
Universal 100% Entertainment
Entdecken Sie den Universal Entertainment Shop bei Amazon.de: Hier finden Sie eine Auswahl der Film- und Serien-Higlights von Universal Pictures, Kinofilme zum Vorbestellen und die Bestseller auf DVD und Blu-ray.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Kronprinz Rudolf - Sissis einziger Sohn + Pidax Historien-Klassiker: Elisabeth, Kaiserin von Österreich + Ludwig II.
Preis für alle drei: EUR 24,20

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Max Thun, Klaus Maria Brandauer, Vittoria Puccini, Sandra Ceccarelli, Fritz Karl
  • Regisseur(e): Robert Dornhelm
  • Komponist: Ludwig Eckmann
  • Künstler: Dr. Klaus Lintschinger, Andreas Kamm, Michi Riebl, Ingrid Koller, Didier Decoin
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Universal Pictures Germany GmbH
  • Erscheinungstermin: 11. Oktober 2007
  • Produktionsjahr: 2006
  • Spieldauer: 180 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000TNDWZI
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 16.991 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Kronprinz Rudolf von Österreich träumt im ausgehenden 19. Jahrhundert von einem vereinten Europa. Die liberalen Ideen des feinsinnigen jungen Mannes stoßen bei seinem konservativen Vater Franz Joseph auf Ablehnung. Seine Mutter Sissi trägt schwer an den Konventionen des Wiener Hofes und kann ihren Sohn nicht unterstützen. Trotz seiner Ehe mit Stephanie von Belgien stürzt sich der schwermütige Prinz in zahlreiche Liebesaffären, verfällt dem Alkohol und wird morphiumsüchtig. Erst in der schwärmerischen Liebe zur jungen Baronin Mary Vetsera erlebt er für kurze Zeit Glück und Leidenschaft. Dennoch beschließt Rudolf nach einer letzten, erbitterten Konfrontation mit seinem Vater, sich auf Schloss Mayerling das Leben zu nehmen. Mary, die Rudolfs Plan durchschaut, will ihren Prinzen nicht allein sterben lassen...

VideoMarkt

Der österreichische Thronfolger Rudolf leidet unter seinem konservativen Vater, Kaiser Franz Joseph. Er hat sich längst von den eingefahrenen Strukturen der k.u.k-Monarchie verabschiedet und denkt in liberalen Formen. Doch mit seinen fast schon revolutionären politischen Ansichten stößt er auch bei seiner Mutter Elisabeth auf Ablehnung. Enttäuscht und zunehmend depressiv zieht er sich nach Schloss Mayerling zurück. Doch die in Österreich-Ungarn aktiven revolutionären Kräfte lassen ihn nicht los. Und Rudolf muss sich entscheiden, ob er einen Aufstand gegen die Regierung seines Vaters mittragen will.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Pelleas07 am 30. Oktober 2007
Format: DVD
Kürzlich lief bei 3Sat die Langfassung dieses Films als Zweiteiler (2 x 90 Min.). Gezeigt wird hier das Portrait eines jungen, hochintelligenten und gebildeten Mannes, der mit seinen politischen Ansichten quer steht zu seiner Zeit und zugleich in Konflikt gerät mit seinem Vater, der diese Zeit - die sich ihrem Ende zuneigende K.u.K.-Monarchie - repräsentiert. Über beides kommt Kronprinz Rudolf nicht hinweg: Seine Visionen von einem geeinten und zugleich freien Europa, die zurückweisen bis zu Karl dem Großen und von denen heute doch zumindest einige Realität geworden sind, scheinen ihm in weite Ferne gerückt, nachdem die Versöhnung mit seinem Vater, dem Kaiser Franz Joseph, gescheitert ist und Rudolf auf den Thron verzichten muss. Als Ausweg weiß er sich nur in den Freitod zu flüchten, gemeinsam mit der ihn abgöttisch liebenden jungen Engländerin Mary Vetsera, der es auch nicht gelingt, ihn aus seinen Depressionen zu befreien. Auf melodramatische Ausschmückung und Überhöhung à la gemeinsamer Liebestod dieses gemeinhin bekannten Endes im Jagdschloss Mayerling verzichtet der Film Gott sei Dank. Dem historisch Interessierten werden Gemeinsamkeiten der Persönlichkeit Rudolfs mit der seines bayerischen Zeitgenossen Ludwig II. nicht verborgen bleiben. Als literarische Vertiefung in die Psychologie Rudolfs und Ludwigs, insbesondere im Hinblick auf ihre Erziehung, welche sie in Kindheit und Jugend genossen haben könnten, sei Heiner Müllers "Leben Gundlings Friedrich von Preußen ..." anempfohlen. Wie unten bereits angemerkt, wurde der Film unter anderem an Originalschauplätzen in Wien - Hofburg und Schloss Schönnbrunn - gedreht.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
30 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefanie Conrad VINE-PRODUKTTESTER am 19. Oktober 2007
Format: DVD Verifizierter Kauf
Wenn man die period dramas (und dieser Film ist auch ein period drama) der BBC kennt und sich bislang immer gefragt hat, warum eine derartige Produktion im deutschsprachigen Raum nicht möglich war, so möchte man nach dem Sehen dieser DVD dem ORF laut zurufen: "Na also, geht doch!"
"Kronprinz Rudolf" erscheint auf dieser DVD erstmals in der Langfassung, die als Zweiteiler im ORF zu sehen war, während die ARD (Degeto) die 180Minuten Laufzeit auf 90 Minuten heruntergekürzt hat, um diesen Film als Herzschmerz-Film aus der k.u.k.-Monarchie zu präsentieren. Wer die ARD-Version kennt und dann diese Langfassung auf DVD gesehen hat, der mag sich fragen, warum dieser Film in Deutschland nur gekürzt zu sehen war und dann auch noch unter dem Titel "Kronprinz Rudolfs letzte Liebe", ein Titel, den bereits eine Mayerling-Verfilmung mit Rudolf Prack aus den 1950ern hat.
"Kronprinz Rudolf" ist ein großes Biopic geworden, das endlich auch einmal das Leben des Kronprinzen jenseits des Mayerling-Mythos präsentiert. Unterstützt von der Historikerin Brigitte Hamann, deren Rudolf-Biographie auch heute noch ein Standardwerk ist, zeichnet dieser Film ein historisch genaues und präzises Bild des Kronprinzen und zeigt ihn so nicht als romantischen Melancholiker, sondern vor allem als politischen Visionär, der erkennen muß, daß er gegen die Politik und die Carmarilla seines Vaters machtlos ist. Max von Thun sieht dem Kronprinzen zwar vor allem zum Ende hin nicht wirklich ähnlich (da war Rudolf Prack doch ein wenig näher dran), spielt aber mitreißend und authentisch. Christian Clavier als sein politischer Widersacher Taaffe hätte gerne noch etwas "böser" sein dürfen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von L.H.M.W. am 15. Juli 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Endlich einmal keine operettenhaft süßliche Darstellung der tragischen Lebensgeschichte Kronprinz Rudolfs. Man fühlt die Beratung durch die Historikerin Brigitte Hamann, die, wie kaum jemand anderer die Geschichte dieser Familie kennt. Dass die ausgezeichneten Darsteller den historischen Personen optisch nicht ähnlich sehen, stört überhaupt nicht, da die Charaktere so hervorragend dargestellt sind. Der Film ist, ganz im Gegenteil dazu, was manche Leute hier geschrieben haben, keine Sekunde langweilig. Ganz im Gegenteil, ist das Vorantreiben der Geschichte, obwohl man deren Ausgang ja zur Genüge kennt, ungemein spannend und lässt einem atemlos den jeweils nächsten Schritt erwarten. Obwohl ich Birgit Minichmayer sonst nicht sehr schätze, überzeugt und berührt sie mich als Mizzi Kaspar ganz besonders. Brandauer gibt einen hervorragenden Kaiser Franz Joseph. Leider war er zu Zeiten der Dreharbeiten ziemlich beleibt, was nun so gar nicht zum schlanken Kaiser gepasst hat. Allerdings überspielt er diesen optischen Mangel durch seine intensive Darstellung vollkommen. Kaiserin Elisabeth wird in diesem Film wohl so realistisch wie nie zuvor gezeigt. Wer Brigitte Hamanns Elisabeth-Biographie “Elisabeth, Kaiserin wider Willen“ gelesen hat, wird verstehen, warum die Kaiserin so und nicht anders dargestellt werden konnte. Alle weiteren kleineren und größeren Rollen sind durchwegs bestens besetzt und überdurchschnittlich gut gespielt. Mein größtes Lob gilt jedoch Max von Thun, der einen hervorragenden Kronprinzen gibt. Er scheint sich mit der Person Rudolfs intensiv auseinandergesetzt zu haben und bringt einem das menschliche Drama des von seinem Vater so sehr missachteten jungen Mannes sehr nahe.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Gekürzte Version 1 09.12.2007
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen