Gebraucht kaufen
EUR 1,51
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,01 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Kristus: Das unerhörte Leben des Jan Beukels. Roman Gebundene Ausgabe – 2004

22 Kundenrezensionen

Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 1,51
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,03
17 gebraucht ab EUR 1,51
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 607 Seiten
  • Verlag: Aufbau-Verlag; Auflage: 2 (2004)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3351030134
  • ISBN-13: 978-3351030131
  • Größe und/oder Gewicht: 21,8 x 13,8 x 4,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (22 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 444.477 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Robert Schneiders Meisterwerk Schlafes Bruder, vor über einem Jahrzehnt erschienen und großartig verfilmt, steht noch immer als uneingelöstes Versprechen am Beginn einer Schriftstellerkarriere. Seither hat Schneider ausschließlich Werke publiziert, die sein großes Potenzial zwar zeigen, es jedoch kaum zu nutzen wissen. Kristus entspricht noch am ehesten den Erwartungen, an denen sich der Autor seit Schlafes Bruder messen lassen muss.

Der Stoff ist gut gewählt: Das Schicksal des Wiedertäufers Jan van Leyden, der sich im 16. Jahrhundert zum Diktator über das protestantische Münster aufschwingt, birgt ein Übermaß an Dramatik und ist in seiner ethischen Dimension auch heute noch von brennender Aktualität. Als Jan Beukels in der niederländischen Stadt Leiden aufgewachsen und mit großem rhetorischen Talent begabt, geht der Junge erst bei dem wohlmeinenden Kartäusermönch Gerrit tom Kloister in die Lehre und mausert sich schließlich zu einem erfolgreichen Kaufmann, der ganz Europa bereist. Zum Verhängnis wird ihm sein Charisma, dem seine Mitmenschen nur schwer widerstehen können.

“Wo und wann immer Menschen einer Utopie erlegen sind, mussten sie scheitern und oft daran zerbrechen”, gibt Schneider zu bedenken. Damit bringt er die Botschaft, die seinem Roman zugrunde liegt, auf den Punkt. Leider ist der Autor ebenso wie seine Figur vom Schwung der Ereignisse mitgerissen worden: Sprache wie Umfang des Romans sind ihm aus dem Ruder gelaufen und machen die Lektüre bisweilen zu einem eher anstrengenden Unterfangen. Bei aller Kritik sollte allerdings nicht vergessen werden, dass Schneider auf einem Niveau scheitert, das andere Schriftsteller nicht einmal anzustreben wagen. Insofern ist Kristus noch immer ein literarisches Ereignis. --Helge Basler

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Robert Schneider, geboren 1961, lebt in einem Bergdorf im vorarlbergischen Rheintal. Nach seinem Debütroman "Schlafes Bruder" (1992), der zum Welterfolg wurde (Übersetzungen in 32 Sprachen), veröffentlichte er die Romane "Die Luftgängerin" (1998), "Die Unberührten" (2000) und "Schatten" (2003) sowie die Erzählung "Der Papst und das Mädchen" (2001). Zuletzt erschienen die Romane "Kristus. Das unerhörte Leben des Jan Beukels" (AtV 2263-7, 2004), auch als Hörbuch (Der >Audio-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Theodor am 16. August 2006
Format: Taschenbuch
Wer in diesem Buch den Nachfolger von "Schlafes Bruder" sucht, wird wohl bitter enttäuscht werden. Dieses Buch ist anders, weniger verträumt, romantisch, dafür grausam, dicht der geschichtlichen Überlieferungen folgend, zynisch und darauf bedacht die Schattenseite der menschlichen Seele zu entblößen. Ich hatte nie das Gefühl, dass es sich hierbei um einen "unterhaltsamen Mittelalterschmöcker" handelt, sondern dass uns der Autor auf etwas hinweisen möchte, auf etwas, was sich immer wieder in der Weltgeschichte wiederholt hatte und sich auch zukünftig wiederholen wird. Dabei wurde es mir völlig unwichtig, einer Geschichte zu folgen, sondern den Werdegang eines Psychopathen.

Auffallend war hierbei, dass der zweite Teil des Buches sich im Charakter geändert hat. War der erste Teil noch davon geprägt, den naiven und schwermütigen Jan Beukels von der Kindheit bis hin zum Täuferbekenntnis zu begleiten, war im zweiten Teil der Protagonist aus dem Fokus der Geschichte gerückt, um den Geschehnissen in und um Münster Raum zu verschaffen. Mit hinzugekommen sind eine ganze Reihe von Personen, die zur menschlichen Tragödie beigetragen hatten, wie etwa der Graf Waldeck, dem für Krieg das nötige Talent und die Tüchtigkeit gefehlt hatte, Bernt Knipperdolling, der eitle Gewandschneider, der nie Achtung in der Gemeinde der Täufer bekommen hatte oder gar Else Wantschers, deren Liebe der psychopathische Jan Beukels (van Leyden) nie erwidern konnte. Gerrit tom Kloister nahm meiner Meinung nach eher die passive Rolle des Kommentators ein, die Stimme des Gewissens und der Weisheit. Oftmals wankte die Geschichte zwischen Orwells "Farm der Tiere" und "Der Untergang" (Bruno Ganz i.d. Hauptrolle).
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Verena M.E. VINE-PRODUKTTESTER am 19. August 2008
Format: Taschenbuch
Mit acht Jahren wollte er Kristus" werden, mit 25 wurde er König der Wiedertäufer, mit 27 errichtet er sich sein eigenes göttliches Reich - Jan Beukels aus Leyden.
Seit Jan die ersten Widertäufer getroffen hat, kennt er nur eine Bestimmung: Münster soll eine Stadt der Frömmigkeit, Gleichheit und Freiheit werden --- das neue himmlische Jerusalem.

Ein bewegender Roman ist entstanden der die damaligen Verhältnisse in erstaunlicher Weise nahe zu bringen vermag. Die Geschichte zieht sich von Leyden, einem kleinen sehr gläubigen Dorf in den Niederlanden durch Deutschland, London und Teilen des Orients.
Im ersten Teil, den Weg ohne Aufgabe" streifen wir durch die Seelenwelt eines Kindes welches nach den Osterfeierlichkeiten nur noch ein Ziel sieht: es will Christus treffen. Heimlich stiehlt er sich davon und findet im Kartausenbewohner Gerrit seinen Anvertrauten.
Stolz ist er, als er endlich an den heimlichen Sitzungen seines Vaters mit den höchsten Herren der Stadt teilnehmen und den geistlichen Disputationen lauschen kann.
Wir werden Zeuge eines sich immer mehr versteifenden und starrsinnig werdenden Jungen der doch nichts weiter will als mit Hilfe Gottes glücklich zu sein. Dabei lässt er sich leicht von Menschen begeistern und von ihnen einnehmen.
Er verlässt seine Heimatstadt..... und verändert sich.

Als er zurück kommt hat sich die Welt für ihn vollständig gewandelt. Und auch der Erzählstil ist ein anderer. Im der zweiten Hälfte geht es vielmehr um die Entscheidungen und Meinungen der Begleiter von Jan. Wie gehen diese mit dem neuen Sohne Davids" um?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
33 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fuchs Werner Dr #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENT am 22. November 2004
Format: Gebundene Ausgabe
Was sich vor fünfhundert Jahren im europäischen Alltagsleben abspielte, können wir uns nicht vorstellen. Eine leise Ahnung davon, geben uns die Bilder im neuen Roman von Robert Schneider. Finstere, depressive, melancholische, dumpfe Zeiten. Religionskriege. Kämpfe um den richtigen Glauben, nebst den Kämpfen ums Überleben, Ich finde es zwar auch stinkig, wie ungleich das Kapital heute verteilt ist, aber diese Ungleichheit tangiert mein eigenes Überleben nicht direkt. Als Luther seine 95 Thesen an die Tür hämmerte, war das nicht der Trommelwirbel für ein freies Leben. Das sollte noch einige Zeit dauern. Vielmehr wurde das von anderen Eiferern als Startschuss verstanden, mit der Errichtung neuer Glaubensreiche zu beginnen. „Sie wollten das Paradies und brachten die Hölle." Dieser Satz in Schneiders Vorwort fasst das Buch zusammen.
Was die Lichtengel zu Despoten veränderte, darüber erfahren wir wenig. Diese Antwort nimmt uns der Autor nicht ab, was einige Kritiker verärgerte. Doch so absolut stimmt das ja gar nicht. Robert Schneider weigert sich bloss, die im Buch verstreuten Antworten auf ein paar kopierbare Seiten zusammenzufassen.
Jan van Leyden, der König von Münster, tritt als siebenjähriger Knabe in den Roman ein. Danach sind wir Zeuge seiner Biographie bis zum bitteren Ende. Wir sind Zeugen einer Zeit, die unendlich lang hinter uns zu liegen scheint. Aber wir sind nur selten Zeugen von den inneren Seelenwelten. Das hat mich ein bisschen enttäuscht, und ich brauchte einige Seiten und Pausen, bis ich mich damit abgefunden hatte und meine Erwartungshaltung korrigieren konnte. Dann aber las ich das Buch unter dem Blickwinkel der Machtausübung.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden