Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Kristin Lavranstochter [Gebundene Ausgabe]

Sigrid Undset , Julius Sandmeier , Sophie Angermann
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Ledereinband --  
Gebundene Ausgabe, 1963 --  

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 926 Seiten
  • Verlag: Bertelsmann Lesering (1963)
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B0000BORZV
  • Größe und/oder Gewicht: 20,8 x 13 x 4,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 484.950 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.6 von 5 Sternen
4.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen historische Genauigkeit 10. Februar 2012
Von Thaila
Format:Ledereinband
n Kristin Lavranstochter beschreibt Sigrid Undset das Leben einer Frau im Norwegen des 14. Jahrhunderts in epischer Breite. Der Roman besteht aus drei Teilbänden (die in der Regel auch einzeln herausgegeben wurden). Der erste Band Der Kranz beschreibt die Jugend Kristins, ihre Erziehung im Kloster, wo sie ihren zukünftigen Ehemann Erlend kennenlernt. Da Kristin einem anderen Mann versprochen ist, ist die Eheschließung der Beiden nur unter schwierigen Bedingungen gegen den Willen von Kristins Eltern möglich. Der zweite Band Die Frau zeichnet die ersten Ehejahre von Kristin nach. Die Ehe von Kristin und Erlend könnte eigentlich glücklich sein. Kristin bekommt viele Sohne, sie und ihr Ehemann lieben sich innig. Sie ist jedoch von Gewissensbissen geplagt, da sie gegen den Willen ihres Vaters geheiratet hat und damit sündig geworden ist. Der dritte Band Das Kreuz beschreibt das Alter Kristins und vor allem das Hereinbrechen der Pest über Norwegen.
Um Undsets Roman mit Genuss zu lesen, muss man schon einige Geduld mitbringen. Ausführlich beschreibt sie immer wieder - allerdings in wunderschönen Bildern - die Landschaft, die häuslichen Tätigkeiten, das einfache Leben der Menschen. Die Handlung des fast tausendseitigen Romans lässt sich kurz zusammenfassen. Kristin Lavranstochter ist keine Heldin oder Abenteuerin, obwohl ihr Leben gewisse abendteuerliche Züge erhält. Ihr Mann ist zum Beispiel an einer Verschwörung gegen den norwegischen König beteiligt und fällt in Ungnade. Kristin ist eine normale Frau, deren Leben vor allem aus Arbeit, Beten und Kindererziehung besteht.
Das ist nicht im eigentlichen Sinne spannend, aber unheimlich informativ und realistisch.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Buch fürs Leben 20. Dezember 2011
Von emubonn
Format:Gebundene Ausgabe
Ich habe das Buch schon als Jugendliche bei meiner Oma im Bücherschrank gefunden und verschlungen. Seither liebe ich es. Habe es dann geerbt und kann es immer und immer wieder lesen - es verliert nicht an Aktualität. Sigrid Undset hat es einfach verstanden, die Charaktere zu schildern mit all ihren psychologischen Altlasten, mit Schwächen und Stärken, dass ich mich eigentlich in alle Personen hinein versetzen konnte und keinen wirklichen "Haupthelden" habe - vielleicht Simon? Dabei wird das Leben, der Glaube, das Denken der Menschen in dieser Zeit, die poltische Lage, das Land so anschaulich, dass man manchmal meint, daneben zu sitzen.
Das ist das Buch, ohne das ich nicht auf einer einsamen Insel leben könnte.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zeitlos gut 28. November 2011
Von Chenouk
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Dieses Werk der norwegischen Nobelpreisträgerin Sigrid Undset verdient den Namen Epos im positivsten Sinne. Es gibt dem Leser nicht nur einen äusserst lebendigen, weil hervorragend recherchierten, Eindruck vom Leben und Denken der Menschen im norwegischen Mittelalter, sondern erreicht eine zeitlose Klasse durch Undsets Darstellung ewiger Konflikte: den zwischen den Generationen und den der immergültigen Frage, was recht und unrecht ist. In der damaligen Zeit waren diese Konflikte stark von der Religion geprägt; sie haben an Aktualität aber auch vor diesem Hintergrund nichts verloren.
Auf über 900 Seiten lässt einen diese Trilogie nicht mehr los - wahrscheinlich auch, weil sie alles hat, was ein guter Roman braucht: Liebe, Tod und eine sehr genaue Vorstellung vom Wesen der Menschen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Norwegens Mittelalter 14. Dezember 2012
Format:Ledereinband
Eine Familiengeschichte über mehrere Generationen wird in diesem großartigen Roman erzählt. Er spielt in Norwegen in der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts. Der Leser erhält Einblick in die verschiedenen sozialen Schichten, vor allem ins bäuerliche Leben. Wie war die Hierarchie im Familienverband? Was bedeutete Ehre? Wie funktionierte das Rechtssystem? Man erfährt es auf den sehr vielen, sehr interessant geschriebenen Seiten des Buches. Auch die Auswirkungen der Pestepidemie werden geschildert. In diesem Roman wird deutlich, wie sehr das Leben damals von Religion geprägt, aber auch der Aberglaube noch wichtig war.

Die Autorin hat die Charaktere der Hauptpersonen differenziert und präzise in ihrer Entwicklung und Reife gestaltet, die zahlreichen Naturbeschreibungen sind bildhaft schön. Die leidenschaftliche, bis zum Tod dauernde Liebe zwischen Kristin und ihrem Ehemann - zwei starken Persönlichkeiten - macht den epischen Roman spannend.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4.0 von 5 Sternen Schöner historischer Roman für Norwegen Liebhaber 1. Oktober 2013
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Habe das Buch über Wochen sehr genossen. Eindrucksvolle Schilderungen der kargen Natur und des nordischen Klimas. Realistische Beschreibungen des früheren Lebens in Norwegen. Packende Handlung.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar