Krieg oder Frieden und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Jetzt eintauschen
und EUR 2,40 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Krieg oder Frieden auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Krieg oder Frieden: Die arabische Revolution und die Zukunft des Westens [Broschiert]

Hamed Abdel-Samad
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 18,00 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 15,99  
Broschiert EUR 18,00  

Kurzbeschreibung

4. Oktober 2011
Ursachen, Chancen und Gefahren des Umbruchs im Nahen Osten

Hamed Abdel-Samad war während des Umsturzes im Frühjahr in Ägypten und anderen arabischen Staaten. Er analysiert die arabische Revolution, die wie ein Erdbeben eine Weltregion erzittern ließ. Er zeichnet Ursachen und Verlauf nach und skizziert zwei Szenarien, die die europäischen Länder einmal als wirtschaftlichen Gewinner, einmal als bedrohten Verlierer der neuen Strukturen im Nahen Osten erscheinen lassen. Seine engagierte Warnung lautet: Das Schlimmste, was der Westen jetzt tun kann, ist, die Entwicklung zu verschlafen.

Hamed Abdel-Samad gilt derzeit als einer der wichtigsten Kenner des Landes. Auch zum aktuellen Konflikt in Ägypten liefert er wesentliche Hintergrundinformationen in seinem Buch. Ein zentrales Kapitel dreht sich um das problematische Verhältnis von Kopten und Muslimen.

»Der deutsch-ägyptische Politikwissenschaftler Hamed Abdel-Samad ist eines der Gesichter der Revolution: als Interviewpartner von ARD und ZDF, als Zeitzeuge und als Sympathisant von Menschen, die sich nicht länger mit Armut, Unterdrückung und Gewalt abfinden wollen.« SWR

Wird oft zusammen gekauft

Krieg oder Frieden: Die arabische Revolution und die Zukunft des Westens + Der Untergang der islamischen Welt: Eine Prognose + Mein Abschied vom Himmel: Aus dem Leben eines Muslims in Deutschland
Preis für alle drei: EUR 37,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

  • Broschiert: 240 Seiten
  • Verlag: Droemer HC (4. Oktober 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426275589
  • ISBN-13: 978-3426275580
  • Größe und/oder Gewicht: 20,8 x 12,4 x 2,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 121.741 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Abdel-Samad hält sich nur kurz bei den revolutionären Ereignissen auf. Er veruscht dafür, deren Triebkräfte aufzuspüren und vor allem auch die Revolution weiterzudenken. Schlüssig legt er dar, wie die Eroberung der arabischen Welt durch das Sat-TV (von zehn Sendern im Jahr 2001 auf 700 heute) und vor allem dessen politische Debatten den Boden für die Forderung nach mehr Teilhabe bereiteten. Gleichzeitig verschweigt er nicht die dunklen Seiten von al-Jazeera und dem saudischen Konkurrenten al-Arabiya, die "letztendlich in Geist und Logik der Diktatur gefangen" seien. Breiten Raum räumt Abdel-Samad auch der Muslimbruderschaft ein, die er kurze Zeit gar von innen kennenlernte." Die Presse (A), 15.10.2011

"Sehr informativ und voll interessanter Denkanstöße." sandammeer.at, 03.10.2011

"Hamed Abdel-Samad war einst ein Islamist. Inzwischen bekämpft der Publizist jedoch mit heiligem Furor das, wofür er einst stand. (...) Erist ein ägyptischer Salman Rushdie (...)" Süddeutsche.de, 26.11.2013

"Hamed Abdel-Samad wurde 1972 in der Nähe von Gizeh geboren. Er war 23 als er 1995 nach Deutschland kam. Er spricht und schreibt besser deutsch als die meisten von uns. Er ist auch neugieriger. Wer von uns hat schon Englisch, Französisch, Politikwissenschaften, Shintoismus, Buddhismus und jüdische Kultur studiert? Das alles wäre nicht möglich, wenn Hamed Abdel-Samad nicht auch mutig wäre. Sein Mut beginnt nicht erst, wenn er sich wehren muss gegen Feinde. Sein Mut ist jener, viel besungene, aber wenig praktizierte Mut gegenüber den Freunden. Der Mut, der dazu gehört sich loszusagen von seiner Umgebung, von Eltern und Verwandten. Diese Art Mut ist nichts, das man sich vornehmen, keine Tugend, die man erlernen kann. Meist ist sie ein Laster, jedenfalls ein Widerspruchsgeist, den man schon am Kind beobachtet.(...) Wir wissen nicht, ob das Verschwinden von Hamed Abdel-Samad etwas mit seinem Mut, mit seiner Kritik an der Welt, in der er aufwuchs zu tun hat.(...) Was immer der Grund für sein Verschwinden ist - wir wünschen uns, dass Hamed Abdel-Samad wieder auftaucht und dass er seinen klaren Verstand noch hat, damit er weitermachen kann, was er bisher getan hat. Auch uns auf die Füße zu treten." Frankfurter Rundschau, 27.01.2013

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Hamed Abdel-Samad, geboren 1972 bei Kairo, studierte Englisch, Französisch, Japanisch und Politik. Er arbeitete für die UNESCO, am Lehrstuhl für Islamwissenschaft der Universität Erfurt und am Institut für Jüdische Geschichte und Kultur der Universität München. Abdel-Samad ist Mitglied der Deutschen Islam Konferenz und zählt zu den profiliertesten islamischen Intellektuellen im deutschsprachigen Raum.
Seine Autobiographie „Mein Abschied vom Himmel“ sorgte für Aufsehen (Knaur Taschenbuch 2010): „Was er von seinen Landsleuten erwartet, hat er selbst vorgemacht: Aufklärung durch Tabubruch." ZDF-Aspekte


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
24 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Broschiert
Über Wdie arabische Revolution und die Zukunft des Westens" reflektiert der deutsch-ägyptische Politikwissenschaftler Hamel Abdel-Samad als Zeitzeuge des arabischen Frühlings und der Arabellion in seinem neuen Buch. In seinem letzten hatte er medien- und publikumswirksam den "Untergang der islamischen Welt" prognostiziert. Ob die Aufstände in Nordafrika und im Nahen Osten allerdings einen Abstieg oder nicht gerade eine Art Neugeburt des Islam, vor allen Dingen des politischen Islam mit sich bringen werden, ist noch offen. Deshalb zeigt der Autor, nachdem er ausführlich die Entwicklungen und Aufstände in den verschiedenen Ländern beschrieben hat, warum der Westen jetzt handeln muss. Denn es sei das Schlimmste, wenn er jetzt, vielleicht konzentriert auf die Bewältigung seiner eigenen Finanz- und Krisenphänomen, die Entwicklung verschlafen würde.

Hamel Abdel-Samed, schlägt, wie schon einige andere, einen Marshallplan des Westens vor. "Unter einem Marshallplan für die nicht-diktatorisch regierten arabischen Staaten verstehe ich einen auf Basis gemeinsamer Interessen aufgestellten Masterplan vor allem für wirtschaftliche Entwicklung. Beginnen könnte man mit Tunesien und Ägypten, wo junge Menschen nach der Revolution darauf brennen, in nationale Entwicklungsprojekte mit einbezogen zu werden und wo eine stabile Wirtschaft notwendig ist, um demokratische Strukturen zu bilden.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hintergründe zum arabischen Frühling 25. Januar 2012
Von Arne123
Format:Broschiert
Ein Jahr ist es her, als sich Hamed Abdel-Samads Wege mit meinen vermutlich irgendwo über dem Mittelmeer kreuzten. Der in Ägypten gebürtige Politikwissenschaftler wollte das, was sich in seiner Heimat abspielte, direkt miterleben und beim Entstehen eines freien Ägyptens mitwirken. Ich wollte hingegen - wie jeder, der es damals konnte - mit meiner Familie nichts als aus Ägypten raus. Noch immer gehen mir Eindrücke aus den letzten Januartagen 2011 durch den Kopf: das Abschalten des Internets und des Mobilfunknetzes, die Nachrichten von der zunehmenden Gewalt gegenüber den Demonstranten, der Selbstauflösung der Polizei und Machtübernahme des Militärs, der Őffnung des Tora-Gefängnisses unmittelbar in unserer Nachbarschaft und den ersten Plünderungen und Toten, die Verknappung des Lebensmittelangebots und die Verhängung einer Ausgangssperre, das Auffahren von Panzern und Kettenfahrzeugen in unserem Wohnviertel, die nächtlichen Wachen gemeinsam mit den Nachbarn und der bittersüsse Anblick meiner Kinder, die vor der Geräuschkulisse lauter Maschinengewehrsalven mit unschuldiger Mine in unserem verbarrikadierten Haus musizierten, und schliesslich unsere chaotische Flucht über Rom nach Genf. Meine Sympathien waren während der ganzen Zeit eindeutig auf Seiten der Demonstranten, zumal ich in meinen Vorlesungen an der Amerikanischen Universität in Kairo, wo ich als Gastprofessor für VWL tätig war und bin, immer wieder auf die zentrale Bedeutung von Freiheit und Veränderung für Ägypten hingewiesen hatte. Von den geplanten Demonstrationen, an denen viele meiner Studenten teilnahmen, hatte ich daher frühzeitig Kenntnis. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nun gilt Kooperation! 7. Oktober 2011
Format:Broschiert
Hamed Abdel-Samad ist einer der profiliertesten islamischen Intellektuellen im Land und hat bereits durch einige Veröffentlichungen (u.a. 'Mein Abschied vom Himmel') von sich reden gemacht, ebenso, wie er mit Henryk M. Broder in intensiver Form in 'Entweder Broder' zusammenarbeitet und auch dort jederzeit seine weltoffene Toleranz und seine Abneigung gegen dogmatische Verhärtungen aufzeigt.

Zu Zeiten der 'arabischen Revolution' war Abdel-Samad vor Ort, befand sich unter den Demonstranten in Kairo, hat die umwälzenden Ereignisse auch der Nachbarstaaten hautnah mitverfolgt und redlich reflektiert. In seinem Buch teilt er seine Schlüsse aus den Ereignissen mit und zieht Folgerungen für ein notwendiges Handeln des Westens in der Zukunft.

Intensiv vermag es zu beschreiben, dass die Aufbrüche vor allem auf zwei Säulen ruhen, die ineinander übergehen. Das Erwachsenwerden einer neuen Generation, gepaart mit einem breiten Zugang zu neuen Medien. Gerade die Jugend Ägyptens, ganz Arabiens, ist vertraut mit modernen Kommunikationsmitteln, ein fast natürlicher Zustand der Abschottung, wie er über Jahrhunderte und auch die letzten Jahrzehnte hinweg bestand, löst sich in dieser Generation vollständig auf, auch eine Politik der Abschottung war und ist nicht mehr in der Lage, sämtliche Informationskanäle zu verschließen. 'Eine neue, arabische Mittelschicht ist erwachsen geworden', globalisiert und informiert und dadurch in der Lage, informiert zu vergleichen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
1.0 von 5 Sternen "Die Halbwahrheiten des Hamed Abdel-Samad"
aus der Süddeutschen Zeitung:

Seit George W. Bush 2006 islamistische Terroristen zur Speerspitze eines "Islamofaschismus" erklärte, hat dieser Begriff eine... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von S. Bozkurt veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen 3 Buch von Hamed zur aktuellen Lage in Ägypten
Das Buch ließt sich insgesamt recht gut, ist aber nicht so spannend und interessant wie seine ersten beiden. Es wirkt deutlich zahmer. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Highender veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Höhen und Tiefen
Hamed Abdel-Samad hat ein herausragendes, wichtiges, berührendes und mitreißendes Buch geschrieben - und das war sein erstes Werk: "Mein Abschied vom Himmel". Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 7. Februar 2012 von Martin Schnackenberg
5.0 von 5 Sternen Lebendig, ausgewogen und interessant
Der deutsch-ägyptische Autor kennt seine Pappenheimer auf beiden Seiten des Mittelmeeres. Deswegen schreibt er so ausgewogen, verständlich und leserbezogen: Da ist wohl... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. Januar 2012 von Amazon Customer
5.0 von 5 Sternen Der Tahrir-Platz in den Köpfen..
Hamed Abdel-Samad, geboren 1972, ist ein deutsch-ägyptischer Politikwissenschaftler, der die revolutionären Ereignisse in Ägypten im Frühjahr 2011 hautnah... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 14. Dezember 2011 von RockBrasiliano
4.0 von 5 Sternen Gute Darstellung des Ist-Zustandes - etwas dünner Blick in die...
Herr Abdel-Samad war selbst Teilnehmer der verschiedenen Demonstrationen auf dem Tahrir-Platz in Kairo und auch so seine Verletzungen in der Auseinandersetzung mti den... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 3. Oktober 2011 von K. Beck-Ewerhardy
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar