EUR 13,00
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,26 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Es ist Krieg und wir gehen hin. Bei den jugoslawischen Partisanen. EVA Taschenbücher, Bd. 235 Taschenbuch – 31. August 1997


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 13,00
EUR 13,00 EUR 4,60
36 neu ab EUR 13,00 8 gebraucht ab EUR 4,60

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Es ist Krieg und wir gehen hin. Bei den jugoslawischen Partisanen. EVA Taschenbücher, Bd. 235 + Untrügliche Zeichen von Veränderung. Jahre in Slowenien
Preis für beide: EUR 32,50

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 285 Seiten
  • Verlag: Europäische Verlagsanstalt (eva); Auflage: Neuausg. (31. August 1997)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3434504176
  • ISBN-13: 978-3434504177
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 12,6 x 2,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 638.614 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Paul Parin, geboren 1916, Neurologe, Psychoanalytiker, Schriftsteller. Nach dem Studium freiwillig als Arzt zur jugoslawischen Partisanenarmee (1944/45). Nach dem Krieg Fachausbildung und Privatpraxis als Psychoanalytiker in Zürich (bis 1990). Mit seiner Frau, der Analytikerin Goldy Parin-Matthéy, und dem Neurologen Fritz Morgenthaler, unternahm Parin mehrere Forschungsreisen nach West-Afrika. 1992 erhielt er den Erich-Fried-Preis, 1995 dieEhrendoktorwürde der Universität Klagenfurt, 1997 den Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa. Paul Parin lebt in Zürich.

In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

3.7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
1
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "brother-al" am 11. März 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Paul Parin macht in seinem Buch deutlich, das es viel Courage und Engagement braucht um einen Traum zu verwirklichen.
Den Traum zu helfen - dort und denen wo es wirklich not tut - und irgendwie eine bessere Welt zu schaffen. Natürlich schwingt da viel Idealismus mit, aber auch den brauchts und genau all dies war für mich persönlich sehr erfrischend was doch alles bewegt werden kann.
Ein weiterer Punkt: es geht nicht allein, es braucht Freunde.
Zum Schluß die Ernüchterung: was sie alle zusammenhielt, der Traum, der Idealismus, die schwere Zeit ... alles vorbei, und damit trennen sich ihre Wege im Lauf derselben Zeit in der aus Partisanen Bonzen werden.
Für mich ein wirklich gutes Buch: gut geschrieben; sehr fascettenreich und doch nicht zu lang; sowohl spannend als auch interessant; mit einem Hoch an Idealismus, den Tiefs die das mit sich bringt und was das nach sich zieht.
Absolut lesens- und würdigenswert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Norbert Röhse am 27. Oktober 2011
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
und äußerst empfehlenswert,chirugische höchstleistung von einem menschen der erkennen durfte,als libertärer anarchist frei und selbstbestimmt durch den blanken wahn gegangen zu sein
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "bastardofchrist" am 11. Januar 2003
Format: Taschenbuch
Wer sich von diesem Buch eine Beschreibung der jugoslawischen Partisanenbewegung,im zweiten Weltkrieg, aus erster Hand erhofft wird schon nach dem zweiten Kapitel bitter enttäuscht, denn dann beginnt der Verfasser erst die volle Palette seiner politischen Überzeugung darzulegen.
Statt packender Beschreibungen nächtlicher Einsätze oder Sabotageakte muss der Leser die seitenlangen romantischen Ausschweifungen einer Horde linker Idealisten über sich ergehen lassen, die sich nur über einem im Klaren sind, nämlich dass sie und nur sie die Macht haben diesen Planeten zu retten, wenn nur die Welt endlich auf sie hören würde.
Tatsächlich beschränkt sich die Partisanentätigkeit der Freunde (die sich natürlich IMMER mit Genosse Soundso anreden müssen) auf Sanitäts- und Transportdienste, den Rest ihrer Zeit verbringen sie in sozialistischen Debatten oder in diversen Botschaften.
Alles in allem ist das Buch für Sozialisten vielleicht interessant, aber dann wäre auch ein anderer Titel für dieses Buch angemessen, der den Leser auf das Kommende vorbereitet.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen