Krieg und Frieden I-IV [4... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 9,63 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 23,49
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: media4world
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Krieg und Frieden I-IV [4 DVDs]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Krieg und Frieden I-IV [4 DVDs]

33 Kundenrezensionen

Preis: EUR 23,61 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
50 neu ab EUR 20,48 1 gebraucht ab EUR 17,82

LOVEFiLM DVD Verleih


Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Krieg und Frieden I-IV [4 DVDs] + Anna Karenina - Das russische Original + Die Brüder Karamasow (2 DVDs)
Preis für alle drei: EUR 46,09

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Sergei Bondartschuk, Ljudmila Saweljewa, Wjatscheslaw Tichonow, Anastasia Wertinskaja
  • Künstler: Wassili Solowjow
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 4
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Icestorm Entertainment GmbH
  • Erscheinungstermin: 16. August 2006
  • Produktionsjahr: 2006
  • Spieldauer: 405 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (33 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000GG4NJ2
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 7.837 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Produktbeschreibungen

Icestorm Krieg und Frieden

VideoMarkt

Russland zur Zeit der Napoleonischen Kriege zwischen 1805 und 1820: Pierre Besuchow ist in die junge Natascha verliebt, wird aber zu einer Heirat mit der leichtlebigen Hélène überredet. Er macht seinen Freund, den verwitweten Fürsten Andrej Bolkonski, mit Natascha bekannt. Andrej und Natascha verloben sich, doch die Verbindung zerbricht, als Natascha ernsthaft mit dem jungen Kuragin flirtet. 1812 zieht Andrej erneut in den Kampf gegen Napoleon und es kommt zur Schlacht von Borodino, bei der Andrej schwer verwundet wird. Nach der Niederlage geben die Russen Moskau auf. Pierre will ein Attentat auf Napoleon verüben, scheitert jedoch. Andrej wird von Nataschas Familie gepflegt und versöhnt sich mit ihr, bevor er stirbt. Es kommt zur Wiedervereinigung von Pierre und Natascha.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

57 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Pino VINE-PRODUKTTESTER am 18. Februar 2009
Format: DVD Verifizierter Kauf
Bombastischer Produktionsaufwand ist noch lange keine Garantie für einen guten Film. In diesem Falle aber ist die Rechnung aufgegangen. Der immense Produktionsaufwand wird durch ein grandioses Filmerlebnis belohnt - zumindest im Kino.

Regisseur und Drehbuchautor Sergej Bondartschuk gelingt es, Tolstois vom Umfang her eigentlich unverfilmbares Familiendrama vor dem Hintergrund der napoleonischen Kriege in unvergessenes Kinoerlebnis zu verwandeln.

Neben den reich bebilderten Schilderungen des aristoktratischen Gesellschaftslebens mit ausschweifenden Bällen und den detaillierten Darstellungen der Kriegshandlungen widmet sich der Film vor allem auch philosophischen Betrachtungen über Leben, Existenz, Sterben und Tod. Hier dienen oft eindringliche Landschaftsaufnahmen als Träger für Stimmungen und Gefühle.

Die teilweise in Luftaufnahmen eingefangenen minutiös nachgestellten Schlachtpanoramen sind grandios. Der Kinozuschauer findet sich selbst in Pulverdampf gehüllt im Schlachtgetümmel gefangen. Wo heutzutage Armeen aus dem Computer die Leinwand bevölkern (z.B. Herr der Ringe) mußten bei dieser Produktion Teile der roten Armee ins Kostüm schlüpfen.

Hierbei widersteht der Regisseur der Versuchung - bis auf wenige pathetische und patriotische Passagen - den Filmstoff im Sinne des kalten Krieges propagandistisch auszuschlachten. Der "Sieg" über den Westen (und hier besonders King Vidors Verfilmung des Stoffs aus den 50ern) gelingt hier eher auf künstlerischer Ebene.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
88 von 92 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Uwe Peters am 3. Dezember 2006
Format: DVD Verifizierter Kauf
Mit dem Monumentalwerk "KRIEG UND FRIEDEN" nach dem berühmten Roman von Leo Tolstoi gelang dem russischen Filmemacher Sergei Bondartschuk eine der großartigsten Literaturverfilmungen der Filmgeschichte. Und darin liegt auch für manche ein Nachteil, den es wäre gar nicht so schlecht, vor dem Film erst mal das Buch zu lesen um die Handlung und Aussage des vielschichtigen Tostoi-Werkes zu begreifen. Der Film endet 1812 mit der Vertreibung Napoleons aus Russland, während das Buch noch die Zeit danach bis kurz vor dem sog. Dekabristenaufstand schildert.

Vom technischen Standpunkt her ist die Aufnahme nach heutigen Standards eher durchschnittlich. Die Bildqualität ist dem Alter des Filmes entsprechend, nicht schlecht aber auch nicht digital aufbereitet oder restauriert wodurch durchaus Kratzer oder Beschädigungen zu sehen sind.
Das Bonusmaterial ist überraschend vielfälltig aber eher wenig Aussagekräftig, außer dem Vortrag eines Filmhistorikers ist (relativ) wenig über den Film oder das Buch selbst zu erfahren. Außerdem wird; wie meine Vorredner schon sagten; der Fan der russischen Sprachfassung enttäuscht.

Insgesamt ist die DVD daß was ich erwartet hatte. Hätte die WATERLOO DVD mehr Zusatzmaterial und KRIEG UND FRIEDEN mehrere Sprachfassungen wären die Bondartschuk-Werke perfekt.

Vergleicht man die russische Fassung mit der amerikanischen Ausgabe, wird sofort klar, daß die russische Fassung der literarischen Vorlage gerechter wird.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
51 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Juerg Wuest am 29. Dezember 2006
Format: DVD
Dank den kritischen Bewertungen betreffend Sprache und Untertitel habe ich mich weiter umgesehen und bin bei Amazon England fündig geworden: Brillant: Russisch, Englisch, Fanzösisch mit über 10 verschiedenen Untertitel-Sprachen (sogar Deutsch). Die Version von "Artificial Eye" scheint wesentlich besser zu sein.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Frankenthal am 15. Januar 2012
Format: DVD Verifizierter Kauf
Sergei Bondartschuks Adaption von Tolstois großem geschichtsphilosophischen Monumentalroman mit integrierten brillianten Gesellschaftsroman "Krieg und Frieden", knapp 100 Jahre nach der literarischen Vorlage entstanden, kann natürlich die gewaltige Fülle des Romans nur fragmentarisch, durch eine gut getroffene Auswahl der "Highlights" des Buchs, wiedergeben.

Doch insgesamt wird der Roman in einer wesentlich breiteren Bandbreite dargestellt als in dem ebenfalls gelungenen, aber vornehmlich auf den gesellschaftlichen Aspekt konzentrierten US-Konkurrenzprodukt von 1956.
Bei Bondartschuk stehen weniger die von Tolstoi meisterlich gezeichneten Adelsfamilien Bolkonski, Rostow, Besuchow und Kuragin im Rampenlicht vor einer netten historischen Staffage, sondern es geht um das große Ganze, die Jahre 1805 bis 1812, einer Zeit in denen sich das Russische Reich in einem ständigen Wechsel
zwischen dem Kampf gegen Napoleon, trügerischen Friedenszeiten, einem Bündnis mit Napoleon und schließlich der Abwehr der großen napoleonischen Invasion von 1812 verstrickt sah. Die geschichtsphilosophischen, national-patriotisch aber auch pazifistisch-humanistisch verfärbten Thesen Tolstois, denen man ja nicht unbedingt in allem zustimmen muss, und vor allem auch die monumentale und extrem authentische Darstellung der kriegerischen Ereignisse wird einfach, wie im Buch und wie in einer sowjetrussischer Filmproduktion natürlich naheliegend, ein gleichrangiger Platz eingeräumt.

Die Handlung unterfällt, von der Gewichtung her in etwa dem Buch folgend, in folgende Teile:

1.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen