Kreuzstein: Kriminalroman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Kreuzstein: Kriminalroman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Kreuzstein: Kriminalroman [Gebundene Ausgabe]

Ulrich C. Schreiber
3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 6,99  
Gebundene Ausgabe --  
Broschiert EUR 8,99  

Kurzbeschreibung

5. Oktober 2010
Henno Allenstein ist Professor für Geologie in Köln. Eines Tages erhält er ein Paket ohne Absender. Es enthält einen Basaltstein, der sich als Teil eines Wegkreuzes entpuppt. Am selben Tag ruft ihn die Kriminalkommissarin Gabriele Kronberg zu einem nahe gelegenen Steinbruch. Bei einem Felssturz wurden mehrere Häuser zerstört und zwei Menschen getötet. Jemand scheint mit Sprengstoff nachgeholfen zu haben. Als ein weiterer Steinbruch in die Luft fliegt und wieder ein Mensch dabei stirbt, ist klar, dass es sich nicht um Zufall handelt. Fieberhaft suchen Allenstein und Kronberg nach Spuren, die sie zum Täter führen. Von welcher Bedeutung sind dabei die Verweise ins Umfeld der katholischen Kirche? Ein packender Krimi, der in die Tiefen irdischen Gesteins und den Abgrund der menschlichen Seele führt.

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 256 Seiten
  • Verlag: DuMont Buchverlag; Auflage: 1 (5. Oktober 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3832195556
  • ISBN-13: 978-3832195557
  • Größe und/oder Gewicht: 21,2 x 14 x 2,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 607.885 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Ulrich C. Schreiber, geboren 1956, studierte Geologie, Chemie und Geochemie. Seine Forschungen führten ihn nach Namibia, Argentinien und in den pazifischen Raum. Seit 1996 ist er Professor für Allgemeine Geologie an der Universität Duisburg-Essen. Sein erster Roman >Die Flucht der Ameisen< erschien 2006. 2010 erschien bei DuMont >Kreuzstein<.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ulrich C. Schreiber, geboren 1956, studierte Geologie, Chemie und Geochemie. Seine Forschungen führten ihn nach Namibia, Argentinien und in den pazifischen Raum. Seit 1996 ist er Professor für Allgemeine Geologie an der Universität Duisburg-Essen. Sein erster Roman ›Die Flucht der Ameisen‹ erschien 2006. 2010 erschien bei DuMont ›Kreuzstein‹.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3.9 von 5 Sternen
3.9 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Außergewöhnliches Setting 9. November 2010
Von Gospelsinger TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Ich mag Steine. Nach wie vor kann ich nicht widerstehen, wenn ich einen hübschen Stein finde und nehme ihn mit nach Hause. Deshalb gefiel es mir, dass in diesem außergewöhnlichen Krimi Steine die Hauptrolle spielen.
Henno Allenstein ist Professor für Geologie in Köln. Er erhält ein anonymes Päckchen, das einen Basaltstein enthält, der Teil eines Wegkreuzes war. Damit kann er erst einmal nichts anfangen, aber am gleichen Tag erhält er einen Anruf der Kommissarin Gabriele Kronberg, die seinen Sachverstand für ihren neuen Fall benötigt. Bei einem Felssturz in einem nahegelegenen Steinbruch wurden zwei Menschen getötet. Es stellt sich heraus, dass Sprengstoff im Spiel war.
Etwas später gibt es erneut eine Explosion in einem Steinbruch, bei der wieder ein Mensch stirbt. Und wieder wurde Allenstein ein Stein zugesendet.
Allenstein wird also in die Ermittlungen einbezogen und muss sich nebenbei auch noch mit Liebesproblemen und seiner Tochter herumschlagen.
Erste Spuren führen in das Umfeld der katholischen Kirche.
Dass ich mich mit Geologie überhaupt nicht auskenne, machte mir den Einstieg in das Buch nicht ganz leicht. Aber nach einiger Zeit hatte ich mich eingelesen und es machte mir Spaß, etwas über Geologie zu lernen.
Die Charaktere mit ihren menschlichen Schwächen waren mir sympathisch und ich würde gern mehr von ihnen lesen. Es wäre schön, wenn aus diesem Krimi mit seinem ungewöhnlichen Setting eine Reihe entstünde.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Intelligent, explosiv und erschreckend aktuell! 19. Januar 2011
Format:Gebundene Ausgabe
Selten stolpert man bei einem Roman, der so gar nicht danach aussieht, über brandaktuelle Themen.
Die Wendungen der Story verblüffen den Leser, so dass man an dieser Stelle kaum mehr verraten möchte.
So viel sei gesagt, wer einen spannenden und packenden, erfrischend anderen Krimi lesen möchte, ist bei Ulrich C. Schreiber und Kreuzstein genau richtig.
Dass Schreiber als Geologe ganz nebenbei Fachwissen vermittelt, gibt diesem Krimi die richtige Würze.
Selber lesen! Es lohnt sich wirklich.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen „Erst nach und nach kommt Fahrt auf” 25. November 2012
Von B. C.
Format:Broschiert
Kreuzstein ist ein Krimi, auf den ich mich sehr gefreut habe, denn er spielt in und rund um Köln. Ich lese sehr gerne Bücher mit regionalem Bezug und wurde in dieser Hinsicht auch bei Kreuzstein nicht enttäuscht. Der Autor hat es hervorragend geschafft, mir die Eifel und Köln näher zu bringen. Wenn es in diesem Buch nur darum gegangen wäre, mir die Gegend näher zu bringen, hätte ich die volle Punktzahl vergeben. Doch Kreuzstein soll ja auch ein Krimi sein und genau hier hakte es meiner Meinung nach ab und an.

Ich gebe es direkt zu, ich hatte mir mehr versprochen. Anhand des Klappentextes erwartete ich eine schnellere Handlung und vor allem mehr Spannung als es im Endeffekt der Fall war. Es dauerte einige Zeit, bis wirklich Spannung aufkam. Die ersten 100 Seiten waren zwar gut und flüssig zu lesen, aber nicht sehr aufregend. Problematisch wurde es für mich vor allem dann, wenn die wissenschaftlichen Erklärungen kamen. Teilweise war es langatmig und las sich mehr wie eine wissenschaftliche Abhandlung. Man merkt, dass der Autor selbst aus diesem Bereich kommt. Was er erklärt hat Hand und Fuß und ist für Interessierte sicher auch sehr mitreißend. Ich kenne mich in Geologie allerdings gar nicht aus und hätte mir daher gewünscht, dass der Fokus stärker auf die Krimi-Elemente gelegt wird. So wirklich packend war das Buch für mich also erst im letzten Drittel, als es verstärkt darum ging, den Täter zu fassen.

Die Charaktere waren sehr angenehm und brachten immer neue Sichtweisen in die Geschichte. Man liest den Krimi größtenteils aus der Sicht von Henno Allenstein. Der Professor ist geschieden, hat eine erwachsene Tochter und geht völlig in der Geologie auf.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Brigitte
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Für mich als Thriller-Fan war es "leichte Kost für zwischendurch". Gut zu lesen, nur ich brauche keine Verwicklungen mit dem anderen Geschlecht, erschien mir auch etwas konstruiert - nach dem Motto, eine Romanze, Liebesbeziehung etc. gehört in jedes Buch. Ein Mensch der einer dummen Handlung nachgeht, fehlt in der Geschichte leider auch nicht (jeder versierter Krimi-Leser wird in diesem Abschnitt die Augen verdrehen), sich aber intelligent daraus befreit.
Die Geschichte zeigt Wendungen die einen überraschen und zum schmunzeln bzw. nachdenken anregen.
Ein "geologischer Krimi" war für mich mal was Neues und interessant zu lesen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Charles Halloway TOP 1000 REZENSENT
Format:Broschiert|Verifizierter Kauf
Mit "Die Flucht der Ameisen" hat Ulrich C. Schreiber ein klasse Erstlingswerk vorgelegt. Ich war also gespannt, ob Herr Schreiber weiterschreibt (was er zum Glück getan hat) und ob er das Niveau und die inhaltliche Ausgestaltung (damit meine ich die Nähe zu seinem eigentlichen Beruf) beibehalten würde.

Beides ist geglückt. Mit "Kreuzstein" legt Schreiber wieder einen Roman vor, bei dem die Geologie eine bedeutende Rolle spielt. Anders als bei "Die Flucht der Ameisen", spielt aber dieses Mal nicht die Natur die Hauptrolle, sondern eine Mordserie. In genau diese Mordserie (die anfangs gar nicht als solche erscheint), wird der Geologe Allenstein hineingezogen. Genau über diesen sympathischen Zeitgenossen lässt Schreiber allerlei interessante Fakten zur Geologie einfließen. Hat man ein Faible dafür umso besser, falls nicht, kein Problem, Schreiber trägt nicht zu dick auf. Allenstein muss der Polizei nun ein ums andere Mal den sprichwörtlichen Stein in den Garten werfen, um die Ermittlungen in Gange zu halten. Diese Ermittlungen führen logischerweise zum großen Finale, von dem aber Nichts verraten werden soll.

Schreiber schreibt flüssig und unterhaltsam, sodass der Krimi mit seinen etwas über 250 Seiten recht schnell gelesen ist. Insgesamt ist das alles sauber konstruiert, wobei dann doch irgendwann ein kleiner Bruch entsteht, um die Handlung in die richtige Richtung zu lenken. Das ist aber durchaus zu verzeihen.

Ulrich C. Schreiber hat bewiesen - und das war zu erwarten -, dass sein erster Roman keine Eintagsfliege war. Der Mann kann es einfach. Alleine schon aufgrund der interessanten Informationen zur Geologie (wohl Schreibers Alleinstellungsmerkmal) ein Lesetipp.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen spannend bis zur letzten Seite
Der Autor ist Geologe und hat in diesem Krimi viel Geologisches hineingepackt, die Krimihandlung und Spannung baut er langsam und an vielen Orten auf. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von himuell veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Gelungener "Geo-Krimi"
Wer sowohl heimische Krimis liebt als auch etwas für Steine und Mineralien übrig hat, für diejenigen/denjenigen ist der Kriminalroman "Kreuzstein" die... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Stefan Voggesser veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Mein Geschmack
Tolle Urlaubslektüre am Strand. Unkompliziert, aber dennoch prickelnd. Es war nicht zu durchschauen wer hinter den Anschlägen steht. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Franz Dimler veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen teilweise zu sehr detaillierte Materie des Gesteins
Die Nähe zu den deutschen Städten und die realistische Darstellung der Ereignisse. Zum Schluss musste es zum Ende kommen. War nett nebenbei und schnell durchzulesen
Vor 7 Monaten von Reader veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Viel Geologie
Die Geschichte an sich ist gut. Klar recherchiert und stilistischer geschrieben. Die Orte sind so gut beschrieben, dass man sie sich gut vorstellen kann. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Patrick Atkin veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Kreuzstein: Kriminalroman
Die Erklärungen zu den Gesteinsarten ist mir eindeutig zu lang und ausführlich geraten.
Für einen Krimi ist das gerade am Anfang etwas ermüdend und man... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Gisela Chana veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen für die Köln-Krimi-Sammlung
Wer Köln-Krimis liest, der kann sich dieses Buch ja auch noch dazustellen. Ein Muss ist es nicht und die Story ist etwas flach und schnell durchschaubar.
Vor 10 Monaten von Markus Utzerath veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen großartiger, niveauvoller Krimi
Ein großartiger Krimi mit geologischem Hintergrund. Erstklassiges Hintergrundwissen, sehr spannend zu lesen, niveauvoller Krimi. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von Eva Adolphs veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Spannung im Siebengebirge
gut zu lesen,und die spannung wird noch einmal aufkommen, wenn vor ort die schauplätze des geschehens nachvollzogen werden können, was gut möglich ist, wie mir... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. Dezember 2010 von bookworm
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar