Menge:1
Kreutzer kommt ... ins Kr... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 3,14 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Kreutzer kommt ... ins Krankenhaus [2 DVDs]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Kreutzer kommt ... ins Krankenhaus [2 DVDs]

14 Kundenrezensionen

Preis: EUR 11,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
55 neu ab EUR 8,97 1 gebraucht ab EUR 7,98

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Kreutzer kommt ... ins Krankenhaus [2 DVDs] + Jakobs Bruder
Preis für beide: EUR 22,98

Einer der beiden Artikel ist schneller versandfertig.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Christoph Maria Herbst, Rosalie Thomass, Christina Hecke, Torben Liebrecht, Fahri Yardim
  • Regisseur(e): Richard Huber
  • Künstler: Birgit Brandes, Christian Jeltsch, Detlef Provvedi, Andreas Schneppe, Carsten Arnolds, Frank Blau, Knut Hake, Katja Timm, Nici Zinell, Iris Baumüller, Mirjam Himmelsberger, Sven Burgemeister, Christian Balz, Irmela Osswald
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Sony Music Entertainment
  • Erscheinungstermin: 19. Oktober 2012
  • Produktionsjahr: 2012
  • Spieldauer: 198 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B009D2RWHK
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 36.171 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

“Das macht Sie mächtig verdächtig“: Christoph Maria Herbst alias Kommissar Kreutzer geht wieder auf Mördersuche. Diesmal muss der brillante und durchtriebene Ermittler den Mord an einer Ärztin aufklären. Für die Belegschaft der Klinik wenig schmeichelhaft: Ohne Rücksicht auf Verluste sucht Kreutzer in Operationssälen und Krankenzimmern nach dem brutalen Mörder, obwohl er Krankenhäuser hasst – und stößt mit seiner Kollegin Belinda auf Erpressung, Lug, Betrug und sexuelle Übergriffe. Doch Kreutzer entgeht nichts und niemand – und er löst jeden Fall in maximal vier Stunden, 37 Minuten und 48 Sekunden.

Inhalt „Kreutzer kommt… ins Krankenhaus“:
Das hasst er. Da hat er gar keine guten Erinnerungen. Aber hier ist ein Mord geschehen. Rumms! hat jemand in der Tiefgarage mit voller Wucht und Absicht die attraktive Ärztin Dr. Vera Wackiner-Roehm überfahren.
Kreutzer kommt. Mördersuche ist schließlich seine Profession, ist seine Kunst. Und er kriegt sie alle. Auch wenn er im Krankenhaus erst einmal auf Granit beißt. Und dieser Granit hat einen Namen. Dr. Ingrid Morée. Die toughe Ärztin lässt sich von Kreutzer nicht beeindrucken. Das ist ein Schlagabtausch auf Augenhöhe. Doch Kreutzer lässt sich nicht abschütteln. Dr. Morée hat ein Geheimnis. Genauso wie Chefarzt Professor Paul Weltz. Oder Dr. Roehm, der Ehemann des Opfers. Und was hat die dralle Schwester Ute mit dem Mord zu tun? Oder der notgeile Pfleger Peer? Warum eigentlich taucht Dr.Acula, der Blutläufer der Klinik, immer und überall auf? Dreht sich alles um das Herz der Komapatientin, das verpflanzt werden soll? Die Spuren führen Kreutzer und seine tapfere Belinda in Krankenzimmer, Keller, Operationssäle, hinter geheime Türen; zu Erpressungen, Betrug und Lug und sexuellen Belästigungen. Kreutzer wird sich aufarbeiten, bis zur Ohnmacht. Er wird fast bis auf die Sekunde seine 4 Stunden, 37 Minuten und 48 Sekunden brauchen, um den Täter zu finden. Vielleicht auch weil dieser Fall in ihm viel mehr Erinnerungen weckt als ihm lieb sein kann...

VideoMarkt

In der Tiefgarage eines Krankenhauses ist eine attraktive Ärztin offenbar mit voller Absicht überfahren und tödlich verletzt worden. Kreutzer eilt zum Tatort und sieht sich einem Heer von Verdächtigen gegenüber: Dr. Roehm, Arzt und Ehemann des Opfers, hatte ein Verhältnis mit Schwester Ute, die wiederum über die Schwangerschaft ihrer Rivalin geschockt war. Die Verstorbene betrog ihren Mann mit Chefarzt Professor Weltz. Ebenfalls zum Kreis der Verdächtigen zählen die blonde Pharmareferentin Lyss, die ohne Skrupel ihre Reize einsetzt und die hübsche Ärztin Dr. Morée, die offensichtlich etwas zu verbergen hat. Last but not least macht sich Herr Resmann verdächtig, der vermutet, seine Schwester sei in der Klinik falsch behandelt worden. Wie immer setzt Kreutzer alles daran, in seinem selbst gesteckten Zeitlimit von vier Stunden, 37 Minuten und 48 Sekunden den Mörder zu finden.

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Daniela Cox am 21. Oktober 2012
Format: DVD Verifizierter Kauf
Gleich zu Anfang vergleicht ein Chefarzt sein Handwerk mit dem des Kommissars und stellt fest, daß beide ein "Geschwür" identifizieren, um es dann zu entfernen. Und am Ende fragte ich mich, wer nun das "Geschwür" ist und ob es besser vom Kommissar oder von der Ärztin zu "behandeln" wäre. Ein sicherlich außergewöhnlich guter, gut gemachter und gespielter Krimi, der viele offene Wunden in Gesellschaft und im Privaten aufzeigt und auf seine Art behandelt.

Aber der Spaß am Absurden kommt auch nicht zu kurz und hier gefiel mir besonders der geflötete Dialog, ein Grund, weswegen dieser Film auch beim zweiten oder dritten Mal anschauen sehenswert bleibt.

Bitte, bitte mehr davon!!!!

PS: Ein Riesenlob noch an die wunderbaren Dialoge und das Drehbuch von Christian Jeltsch, denn wie er es schafft, in die Unterhaltung auch philosophische Betrachtungen einfließen zu lassen, hat schon fast etwas von Shakespeare. "All the world's a stage" oder eher "a hospital". Und das einzig Negative für mich ist, daß ich andere Krimis anfange, daran zu messen, und die wenigsten können diese Erwartung auch erfüllen ;)!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. TOP 1000 REZENSENT am 21. Januar 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Wenn man Fan von Christoph Maria Herbst und von skurrilen Krimis ist, dann ist diese DVD "Kreutzer kommt ins Krankenhaus" ein absoluter Volltreffer!

Eigentlich sind es ja zwei DVD's, denn "Kreutzer kommt", also der 1. Teil ist hier als DVD enthalten und "Kreutzer kommt ins Krankenhaus" ist die 2. DVD ... Man hat hier also reichlich Seh-Vergnügen. Immerhin beträgt die Gesamtlaufzeit auch ca. 198 Min., das ist einiges.

Christoph Maria Herbst spielt hier einen Kommissar, der so seine ganz eigenen Ermittlungsmethoden hat. Wie man es von dem großartigen Schauspieler gewohnt ist, so ist er auch in dieser Rolle wieder bitterböse, aber so, dass man ihm nicht böse sein kann. Schließlich gilt es einen Mord aufzudecken. Und das tut er auf "Kreutzer-Art". Er nähert sich dem Mord auf seine ganz spezielle Weise, schaut sich den Tatort von unten, oben, rechts, links etc. an und verdächtigt erstmal jeden. Und Kreutzer versteht es, die Verdächtigen so ins Kreuzverhör zu nehmen, dass sich irgendwie jeder verunsichert fühlt.

In der ersten DVD geht es um einen Mord an einer schwarzen Sängerin. Kreutzer darf sich hier im nightlife austoben. Und man darf sicher sein, dass er am Ende der Nacht dem Mörder auf die Schliche gekommen ist.

Bei der 2. DVD geht es um einen Mord in einem Krankenhaus. Kreutzer kommt hier dubiosen Machenschaften auf die Spur und treibt im Krankenhaus sein Unwesen.

Immer an seiner Seite: Seine entzückende, blonde Kollegin Belinda, gespielt von Rosalie Thomass, die vielleicht einige aus Eine ganz heisse Nummer kennen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lothar Hitzges am 21. November 2013
Format: DVD
Der Mord an einer Ärztin in der Tiefgarage eines Krankenhauses zwingt den Ermittler Kreutzer an jenem Ort zu recherchieren, den er von Natur aus hasst. Schonungslos befragt Kreutzer die dort antreffenden Menschen und deckt kleine und große Geheimnisse auf.

Die Geschichte lebt von der skurrilen Figur des Protagonisten. Spitze Dialoge und schlüssige Handlungen feilen an den Profilen der Protagonisten und bringen ambivalente Figuren zutage. Überraschende Wendungen sorgen für Aufmerksamkeit. Etwas Tristesse wirken die Szenenbilder im Krankenhaus. Regie und Schauspielern ist ein unterhaltsamer Genrefilm gelungen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von WKM am 26. Oktober 2012
Format: DVD Verifizierter Kauf
"Schade, dass es keine Bluray ist", das war das Erste, was ich mir dachte.
Aber wenn Kreutzer kommt, dann kann man da auch drüber hinwegsehen.
Vorallem, wenn er gleich 2 mal kommt.
Der erste Streifen ist ja schon eine Weile bekannt und für Fans ein Topwerk.
Aber dass man das noch so gnadenlos übertrumpfen kann, das hätte ich nie gedacht.

Das hier ist schlichtweg die beste deutsche Produktion, die ich je gesehen hab.
Unglaublich viel Handlung, die dazu auch noch gesellschaftskritisch ist und lustig.
Vorallem weiss man nicht wirklich, wer der Täter ist, es ist nämlich nich so vorhersehbar wie in anderen Krimiproduktionen.

Handlungstechnisch ist es ja vom Titel her schon klar, um was es geht.
Mord im Krankenhaus und der Meister aller Detektive, von dem wohl auch Sherlock Holmes gelernt haben muss, löst das Ganze.
Dabei ist das Geile eben, wie er es macht, absolut unkonventionell.

Wenn man aber die Filme sieht, sollte man das nicht mit dem Gedanken im Hinterkopf machen, dass diese Stromberg wären.
Denn das ist er nicht und vorallem auch nicht sein Bruder oder sonst was in der Richtung.
Es handelt sich um einen völlig anderen Charakter, der hier von einem top Schauspieler dargestellt wird.

Was mir noch sehr gut an dem Film gefällt ist, daas hier etwas mehr auf die Persönlichkeit von Kreutzer eingegangen wird
und das lässt auch vermuten, dass ein 3ter Teil der Reihe kommen wird.
Jedenfalls hoffe ich das stark.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen