oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 6,25 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Krebszellen mögen keine Himbeeren: Nahrungsmittel gegen Krebs. Das Immunsystem stärken und gezielt vorbeugen [Taschenbuch]

Prof. Dr. med. Richard Béliveau , Dr. med. Denis Gingras , Hanna van Laak
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (141 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 12,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 19. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch EUR 12,99  

Kurzbeschreibung

8. März 2010
Mit Nahrungsmitteln Krebs vorbeugen

Zweifelsfrei erwiesen: Durch den Verzehr bestimmter Lebensmittel kann man das Krebsrisiko reduzieren! Die beiden Molekularmediziner präsentieren ihre aufsehenerregenden Forschungsergebnisse und zeigen, mit welchen Nahrungsmitteln man die besten Ergebnisse erzielen kann. Welche Heilkräfte in Brokkoli, Heidelbeeren oder Zitronen stecken, wird leicht verständlich vermittelt und durch viele Abbildungen, Infokästen und Grafiken veranschaulicht.


Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Krebszellen mögen keine Himbeeren: Nahrungsmittel gegen Krebs. Das Immunsystem stärken und gezielt vorbeugen + Krebszellen mögen keine Himbeeren: Das Kochbuch: Schmackhafte Rezepte fürs Immunsystem + Das Antikrebs-Buch: Was uns schützt: Vorbeugen und Nachsorgen mit natürlichen Mitteln
Preis für alle drei: EUR 45,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 352 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (8. März 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442171261
  • ISBN-13: 978-3442171262
  • Originaltitel: Les aliments contre le cancer
  • Größe und/oder Gewicht: 20,4 x 13,6 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (141 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 588 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Diese Informationen über Ernährung als Krebsprävention sind ein Augen- und Gaumenschmaus für die Gesundheit [...]." (BuchMarkt, Nicola Bardola)

"Mit vielen praktischen Tipps für den Alltag. Mut machend und präventiv." (Intuition)

"Die aufsehenerregenden Erkenntnisse […] zeigen, wie wir unsere Gesundheit durch geeignete Lebensmittel schützen können." (Literatur-report.de)

"Ihre Untersuchungen zeigen, dass der Verzehr von bestimmtem Obst und Gemüse ein Schlüsselfaktor zur Reduzierung des Krebsrisikos ist und sogar Mikrotumore töten kann!" (Gesunde Medizin)

"Ein gelungener Ernährungsberater." (Mamma Mia)

"Ein rundum empfehlenswertes Buch." (Journal Mensch + Krebs)

Klappentext

"Die Autoren verstehen es perfekt die vorbeugende Wirkung und die therapeutischen Eigenschaften von Nahrungsmitteln darzustellen [...] Das Buch ist eine große Hilfe sich dem Thema Krebs zu nähern und die Bedeutung der Ernährung bei der Krebsprophylaxe zu erkennen." Report Baden-Württemberg

"Komplexe Zusammenhänge - auch für Nichtfachleute - verständlich und nachvollziehbar aufbereitet, reich bebildert und ansprechend getaltet. Kurzum sehr empfehlenswert." Globuli Magazin

"Diese Informationen über Ernährung als Krebsprävention sind ein Augen- und Gaumenschmaus für die Gesundheit [...]." BuchMarkt, Nicola Bardola


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
70 von 71 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Helga König #1 HALL OF FAME REZENSENT TOP 10 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Prof. Dr. med. Richard Béliveau und Dr. med. Denis Gingas erklären in diesen Buch zunächst, was man unter Krebs zu verstehen hat, um in der Folge Krebsprävention durch Ernährung aufzuzeigen.

Man lernt eine Reihe krebshemmender Nahrungsmittel kennen. Zu ihnen zählen nicht zuletzt die Kohlfamilie, Knoblauch und Zwiebeln, Soja, Kurkuma, Grüner Tee, Beeren, Omega-3 Fettsäuren, Tomaten, Zitrusfrüchte, Wein und Schokolade. Über all diese Produkte wird man ausführlich informiert und und es wird umfangreich erläutert, worin die krebshemmenden Eigenschaften des jeweiligen Lebensmittels bestehen.

Man wird u.a. über das krebshemmende Potential von Beeren, das in der Ellagsäure, Anthocyanidine und Proynthocyanide zu finden ist, unterrichtet, liest Wissenswertes über Chatechinen im Grünen Tee und gelangt schließlich zur Erkenntnis, dass es sinnvoll ist, täglich einen Teelöffel Kurkuma beim Zubereiten von Speisen zu verwenden.

Nicht vergessen wird, die Leser daran zu erinnern, mit dem Rauchen aufzuhören, weil 1/3 aller Krebserkrankungen die unmittelbare Folge der Nikotinsucht sind. Ferner wird darauf hingewiesen, den Genuß von rotem Fleisch einzuschränken. Natürlich wird auch begründet, weshalb man so handeln soll und in diesem Zusammenhang auf viele andere Nahrungsmittel hingewiesen, die krebsauslösende Substanzen enthalten.

Ein hochinformatives Buch mit vielen Tabellen und Grafiken, das verdeutlicht dass Krebs nicht selten das Ergebnis von falscher Ernährung ist.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
404 von 421 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch
Das Buch fällt auf! Das Cover ist schon absolut ansprechend gestaltet und lässt einen im Buchhandel zu diesem Buch greifen.
Beim ersten Durchblättern wird man durch viele bunte Grafiken, Fotos und Abbildungen, die den Text auflockern nochmals angesprochen - und schon hat man das Buch gekauft.
Der Text liest sich gut und erklärt medizinisches Fachwissen und Fachbegriffe sehr anschaulich und sehr gut verständlich auch für jemanden, der nichts mit Medizin zu tun hat. Im Vorwort wird schon darauf hingewiesen, dass man wohl nach dem Lesen seine Wahrnehmung von Krebs und die Maßnahmen, die man zu seiner Bekämpfung ergreifen sollte unwiderruflich verändert. Und das kann ich nur bestätigen. So hat praktisch jeder im Laufe der Zeit in seinem Körper Stellen, an denen sich Tumore in Anfangsstadien bilden (wird durch Studien belegt). Ob sich daraus etwas Gefährliches entwickelt liegt zu 1/3 an den genetischen Voraussetzungen aber weit mehr an unserem Lebensstil (Rauchen, Ernährung...).
Die verschiedenen Maßnahmen zur Krebstherapie werden erläutert, auch die Gefahr, die bei Chemotherapie besteht, dass wenn die Tumore nicht zurückgehen, sie dann sogar gestärkt werden, vor allem die Zeit zwischen den einzelnen Chemotherapiephasen ist da kritisch.
Und dann werden ausführlich die Nahrungsmittel beleuchtet, die durch ihre besonderen Inhaltsstoffe antioxidative oder sogar krebshemmende Wirkung besitzen.
Hierzu gehören nicht nur die im Titel erwähnten Himbeeren, Beeren gehören allesamt zu den besonders wertvollen Obstsorten, aber auch Zwiebeln, Tomaten, Rotwein, Kohl u.s.w werden ausführlich beleuchtet.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
97 von 102 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr verständlich.......... 12. März 2010
Von **sisve**
Format:Taschenbuch
Als Betroffener steht man oft vor der großen Frage: Was darf ich denn überhaupt noch essen und trinken? Denn das sich Lebensmittel auf den Organismus auswirken und somit ein "Mitspracherecht" bei der Entstehung gewisser Krankheiten haben ist bekannt und belegt.
Leider wird man aber nicht wirklich gut über solche Dinge aufgeklärt.....

Dieses Buch ist sehr verständlich geschrieben und nicht nur für gesunde Menschen sondern auch für Krebspatienten und deren Angehörige ein nützlicher Leitfaden. Die Krankheit an sich wird sehr gut erklärt und ich habe zum ersten Mal nach der Diagnose verstanden was innerhalb meines Körpers vor sich geht.

Im Vordergrund stehen natürlich Lebensmittel die einer Krebserkrankung entgegenwirken oder das Risiko eines Rezidivs eindämmen können. Die darin enthaltenen "Krebskiller" werden genau erklärt. Viele Abbildungen und Tabellen verhelfen zusätzlich noch zu einem besseren Verständnis.

Es sind ganz alltägliche Lebensmittel die man ohne große Einschränkungen und "IIIIHHHH-Gedanken" einbauen kann :o)

Könnte ich mehr Sterne vergeben würde ich es tun....es ist ein super Buch was hoffentlich noch weiterhin einige Augen zu diesem ernsten Thema öffnen wird.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
153 von 172 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nahrungsmittel gegen Krebs 4. April 2007
Von Thorsten Wiedau HALL OF FAME REZENSENT TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Das bestimmte Nahrungsmittel gegen Krebs wirken (insbesondere im Vorfeld, der Prävention), ihn bei Ausbruch verlangsamen oder sogar hemmen können, rückt immer mehr in den Fokus der traditionellen Medizin. Prof. Dr. med. Richard Béliveau und Dr. med. Denis Gingras beschreiben in ihrem Buch KREBSZELLEN MÖGEN KEINE HIMBEEREN die Wirkungsweise dieser Lebensmittel, wovon Himbeeren nur eines unter vielen ist.

KREBS - die Todesnachricht schlechthin für so manchen Patienten. Was soll man nun tun: schneiden, bestrahlen oder ignorieren? Krebspatienten bringen ein hohes Maß an positiver Energie auf, obwohl die Diagnose alles andere als ermutigend ist.

Die Forschungsarbeiten der Mediziner Prof. Dr. med. Richard Béliveau und Dr. med. Denis Gingras gibt neuen Auftrieb, ob mit Hilfe altbekannter Lebensmittel sich so mancher Krebs schon im Vorfeld bekämpfen lässt.

Die berühmten SEKUNDÄREN PFLANZENSTOFFE sind ein in vielen heutigen Produkten hoch gelobter Zusatz. Selbst Kohl, Knoblauch und das Gewürz Kurkuma wirken gegen Krebszellen. Beeren und viele getrocknete Früchte, sowie Nusskerne sind ebenfalls eine perfekte Waffe gegen die Kleinen, außer Kontrolle geratenen Zellen.

Dass Grüner Tee Balsam für die Seele ist, wissen mittlerweile viele Verbraucher und Wohlbefinden schützt gegen Stress. Tomaten und steirische Kürbiskerne sind ebenfalls gute Waffen, insbesondere gegen Prostatakrebs.

Der Kampf gegen den Krebs wird bereits auf dem Speiseplan gewonnen und es ist so einfach sich gegen ihn zu wappnen, denn das richtige Essen gibt es fast überall.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen gute Darstellung...
...des Zusammenhangs Ernährung-Krebsentstehung. Eigentlich weiss man es ja dass gesunde Ernährung langfristig Krankheiten vorbeugt (Binsenweisheit), die gute Aufbereitung... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Tagen von Mexx Power veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Darauf hat die Welt gewartet, ohne es zu wissen!
Auf meinem letzten Flug nach Spanine hielt ein Sitznachbar das auffallend gestaltete Buch in den Händen. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Tagen von Der Textladen. Martina Bielen veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen sehr detaliert
das Buch versucht das Thema Krebs einfach zu erklären. Es ist schon relativ einfach geschrieben. Manchmal jedoch geht es mir doch zu sehr in die Tiefe. Lesen Sie weiter...
Vor 22 Tagen von Frank veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr gutes Buch
Habe dieses Buch meiner Freundin geschenkt, da diese an Krebs erkrankt ist. Ich habe selber mal "rein geschaut" und fand es da schon sehr informativ und gut ge- und... Lesen Sie weiter...
Vor 25 Tagen von workaholic veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Hilfreich, aber sehr fachlich
Das Buch ist hilfreich, gibt auch einige Tipps, ist aber sehr fachlich aufgebaut. Nur für Käufer geeignet, die sich die Zeit zum ausgiebigen Lesen nehmen.
Vor 1 Monat von S. Rumpf veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spannend & interessant
......ein interessantes Thema. "Back to the basics" kann man hier in diesem Buch gut erkennen. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Jan-Göran Barth veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Nicht schlecht
Nicht schlecht habe ich bewußt gewählt. Das Buch ist nicht schlecht und die Fakten darin sind sehr interessant. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von S. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Krebszellen mögen keine Himbeeren
Sehr informativ, gute Ernährungsvorschläge. Will hoffen, dass diese Krankheit mich nicht erwischt! Habe das Buch schon 2x weiter verschenkt. Danke
Vor 1 Monat von Birgit Kalkowski veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch mit wertvollen Informationen!!!!
Dieses Buch ist einfach großartig, es hat meine Ernährungsweise von Grund auf geändert. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Katinka veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Ein interessantes Buch !
Ein Buch, dass eigentlich jeder in unserer sogenannten Fast-Food-Gesellschaft lesen sollte. Der Großteil dessen, was dieses Buch beinhaltet, war mir ohnehin bewußt. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Hendrik Krause veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xb23926f0)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Krebszellen mögen keine Himbeeren Sondereinband ISBN-10: 3442171261 0 28.06.2009
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar