oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Jetzt eintauschen
und EUR 5,00 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Kreativ trotz Krawatte. Vom Manager zum Katalysator:Wie Sie eine Innovationskultur aufbauen [Gebundene Ausgabe]

Jens-Uwe Meyer
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 24,80 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Kurzbeschreibung

September 2010
Unternehmen, die ihre Mitarbeiter zu neuen Ideen motivieren, können Berge versetzen, andere gehen die ausgetretenen Pfade immer und immer wieder. Unternehmen, die eine kreative Kultur aufbauen, können schnell und flexibel reagieren, andere bleiben in festgefahrenen Prozessen stecken. Vier von fünf Mitarbeitern könnten Ideen haben, die das Unternehmen voranbringen: Für bessere Abläufe, einzigartigen Kundenservice, originelles Marketing, neue Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle. Warum haben sie solche Mitarbeiter nicht? Weil sich neue Ideen nur durch neue Führungsmethoden hervorbringen lassen. Kreativität lässt sich nicht per Knopfdruck erzwingen, Ideen unterliegen ganz eigenen Spielregeln. Wer sie kennt, profitiert von den Geistesblitzen seiner Mitarbeiter. Wer sie missachtet, verpasst die Gelegenheit, neue Einsichten, neue Ansätze und neue Herangehensweisen zu erhalten. Jens Uwe Meyer illustriert in seinem neuen Buch, wie Sie mit ungewöhnlichen Denkwegen eine Innovationskultur aufbauen und Ungewöhnliches erreichen. Sie lernen die wichtigsten Ergebnisse der internationalen Kreativitätsforschung kennen und erfahren, wie Sie diese für Ihr Unternehmen nutzen können. Und Sie erfahren, warum es Zeit wird, mit den Klischees und den Mythen rund um das Thema Kreativität radikal zu brechen.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Sie wollen sofort Zeit und Geld sparen? Wir empfehlen das Amazon Spar-Abo. Mehr erfahren

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Kreativ trotz Krawatte. Vom Manager zum Katalysator:Wie Sie eine Innovationskultur aufbauen + Genial ist kein Zufall: Die Toolbox der erfolgreichsten Ideenentwickler + 33 Erfolgsprinzipien der Innovation
Preis für alle drei: EUR 66,50

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 240 Seiten
  • Verlag: BusinessVillage; Auflage: 1 (September 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3869800739
  • ISBN-13: 978-3869800738
  • Größe und/oder Gewicht: 21,6 x 15,6 x 1,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 277.302 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Wenn es darum geht, Kreativität in Unternehmen zu verankern, ist Jens-Uwe Meyer Deutschlands profiliertester Experte. In mehr als 10 Jahren hat er weit über 100 Unternehmen – darunter namhafte DAX 30 – Unternehmen und internationale Konzerne – in strategischer Ideenentwicklung und dem Aufbau einer Innovationskultur beraten. Er ist Autor zahlreicher Bücher und Fachartikel zum Thema. Jens-Uwe Meyer hat Europas ersten Lehrauftrag für Corporate Creativity: Er unterrichtet Manager im MBA-Studium in neuen Führungstechniken und Unternehmensstrukturen. Zusammen mit dem Lehrstuhl für strategisches Management an der Handelshochschule Leipzig führt er regelmäßig Studien durch: Zuletzt untersuchte er die kreativen Denkstrukturen der weltweit innovativsten Unternehmen und den betriebswirtschaftlichen Nutzen von Kreativität.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
4.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Wilfried Teuber TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Mehr Mut zu wirklichen Innovationen fordert Autor Jens-Uwe Meyer in seinem neuen Werk ,Kreativ trotz Krawatte`. Er räumt auf mit der alten Mär, dass nur Menschen mit langen Haaren, Designer-Jeans und einem Ring durch die Nase kreativ sein können.

Meyer, einer der profiliertesten deutschen Experten auf dem Gebiet, nennt zahlreiche praktische Beispiele, wie Kreativität in Unternehmen gelebt werden kann und beschreibt die richtigen Werkzeuge in seinem Buch. Bei den Kreativen unterscheidet er die Tüftler und die Erfinder. Die einen gehen der Sache genau auf den Grund und testen solange, bis sie die richtige Lösung gefunden haben. Die anderen produzieren eine gute Idee nach der anderen, verfolgen sie allerdings nicht so konsequent. Welchen Typ brauchen Firmen? Treu dem Gesetz "Das eine tun und das andere nicht lassen", brauchen Unternehmen beide. Die einen sorgen für reichlich Nachschub an neuen Ideen, die anderen machen daraus marktfähige Produkte und Dienstleistungen.

Wer bereits das "Edison-Prinzip" von Meyer gelesen hat, den wundert es nicht, dass der Autor hier eine "Lanze bricht für richtige" Kreativität in den Unternehmen. Meyer geht es um Ideen, nach deren Umsetzung auch Geld verdient wird. Kein Wunder, denn der Autor ist nach einer "ordentlichen" Ausbildung zum Polizeikommissar in den Journalismus gegangen und hat ein MBA-Studium absolviert. Er ist also eine gute Symbiose aus "kreativem Spinner" und wirtschaftlich strukturiert denkendem Manager. Und genau das spiegelt sich im Inhalt des Buches wider.

Der Leser erhält Inspirationen aus der Praxis. Dies wird anhand von zahlreichen Beispielen von namhaften Unternehmen, wie Apple, Fiat, Amazon beschrieben.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Pferdeschwanz - ein Markenzeichen von Kreativen? 1. Oktober 2010
In seinem Buch "Kreativ trotz Krawatte" räumt Jens-Uwe Meyer mit zahlreichen Vorurteilen bezüglich des Themas Kreativität auf. So zum Beispiel mit der Überzeugung vieler Menschen, nur solche Berufsgruppen wie Künstler, Architekten und Grafiker seien kreativ und innovativ. Meyers Gegenthese: Auch viele Manager, die von morgens bis abends Anzug und Krawatte tragen, sind kreativ - oder sie sollten es zumindest sein. Denn sonst können sie ihr Unternehmen nicht in Richtung Zukunft führen.

Ein weiteres Vorurteil, das Meyer widerlegt, ist: Nur Einzelpersonen und eventuell kleine Teams sind kreativ. Meyers Credo: Auch (Groß-)Unternehmen können kreativ und innovativ sein, sofern die erforderlichen Rahmenbedingungen existieren. Sie müssen dies heute zumeist sogar sein. Sonst überleben sie im globalen Wettbewerb nicht.

Als besonders spannend empfand ich die Kapitel 2 und 3. Dort befasst sich Meyer mit den Fragen: Was sind echte Innovationen und wie entstehen sie? Des Weiteren: Welche Scheren in unserem Kopf hindern uns oft daran, wirklich Neues zu denken und zu (er-)finden? In diesem Kontext räumt er mit fünf Irrtümern auf, die hinsichtlich des Kreativ-seins bestehen. So zum Beispiel mit der Mär, Kreativitätstechniken wie das Brainstorming würden das kreative Denken beflügeln, weil sie der Ideensuche keine Grenzen setzten. Meyers Votum: Alles Quatsch! So wird nur ein Haufen nutzloser Ideen generiert, die weder tragfähig noch umsetzbar sind. Sein Credo: Damit die Suche nach zukunftsweisenden und -fähigen Ideen erfolgreich ist, muss das Denken in die richtige Richtung gelenkt werden. Und hierfür bedarf es klarer Zielvorgaben sowie eines passenden Rahmens.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von David
Warum sind Firmen wie Apple, Google und Nintendo so kreativ und begeistern immer
wieder mit neuartigen und revolutionären Produkten? Wie kann die Kreativität von
Mitarbeitern gebündelt und monetarisiert werden? Jens-Uwe Meyer hat in seinem
neuen Buch die Merkmale der weltweit innovativsten Unternehmen untersucht und
ist hierbei auf verblüffende Ergebnisse gestoßen: Der Elektronikkonzern Samsung
hat sich bei der Papstwahl etwas abgeschaut: Mitarbeiter von
Innovationsprojekten bleiben so lange in einem der Design Center bis "weißer
Rauch" aufsteigt, das heißt, die Innovation fertig ist. Der indische Konzern
Tata vergibt einen Preis für ein vielversprechendes Projekt, das jedoch
gescheitert ist. Und wenn Microsoft einen geeigneten Bewerber nicht finden kann,
bleibt die Position eben unbesetzt.

Es kommt einem beim Lesen ein wenig so vor, als ob man in eine andere Welt
eintauchen würde, wenn man von den ungewöhnlichen Konzepten der innovativen
Unternehmen liest. Und doch sind diese Konzepte in den meisten Fällen absolut
überzeugend. "Natürlich!" man sich oft. "Dank dieser ungewöhnlichen Wege
können diese Unternehmen immer wieder mit bahnbrechenden neuen Produkten
auftrumpfen!"

Jens-Uwe Meyer zeichnet somit das Bild einer Innovationskultur, die in solchen
Unternehmen vorhanden sein muss, die nicht im breiten Strom schwimmen wollen,
sondern durch originelle Ideen begeistern und Trends initiieren.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
2.0 von 5 Sternen Doch oberflächlich
Das Buch ist ganz nett, mitreißend und plakativ geschrieben.
Perösnlich kratzt es mir zu sehr an der Oberfläche und gibt zuwenig echte Handlungsempfehlungen.
Vor 25 Tagen von ELi veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Klasse für kreative Köpfe - für alle anderen auch!
Der Titel lässt es schon vermuten: Es handelt sich nicht um ein wissenschaftliches Buch, welches sich über Innovationspotenziale und Innovationskultur von einer Metaebene... Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Dr. Markus Reimer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Absolut lesenswert
mit konkreten Beispielen und auf sehr unterhaltsame Art wird einem der Alltag in
Unternehmen dargelegt und gezeigt, wie man es besser/anders machen kann!
Vor 14 Monaten von Me veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Praxisbezogener, fachlich fundierter Überblick zu...
Was kann ausgerechnet ein ehemaliger Rauschgiftfander, Pro-Sieben-Studioleiter und Chefreporter Neues zum Thema Kreativität bieten? Nichts! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. Juli 2011 von Prof Dr Olaf-Axel Burow
4.0 von 5 Sternen Kreatives Werk
Das Buch ist sehr kurzweilig zu lesen. Der Autor stellt von Beginn an klar, dass es sich um kein rein wissenschaftliches Buchhandelt, was den interessanten Aufbau keinen Abbruch... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. April 2011 von Matthias Wilhelm
4.0 von 5 Sternen Prioritäten in innovativen Unternehmen
Kreativ trotz Krawatte bietet einen aufschlussreichen Einblick in die Innovationswelt führender Unternehmen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. Februar 2011 von Rolf Dobelli
5.0 von 5 Sternen Giftgrün und Karrieretödlich
Gute journalistische Zusammenstellung der Innovationskonzepte und Kulturelemente aus unterschiedlichen Unternehmen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. November 2010 von akr
4.0 von 5 Sternen Kreativität im operativen Geschäft
Kreativitätstechniken, Bücher darüber und und wiederum Bücher über die Probleme bei der Anwendung von Kreativitätstechniken in der... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. Oktober 2010 von Marlene Adam
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar