32 Angebote ab EUR 6,00

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Kosmos  6903590 - Keltis, Spiel des Jahres 2008
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Kosmos 6903590 - Keltis, Spiel des Jahres 2008

von Kosmos

Erhältlich bei diesen Anbietern.
8 neu ab EUR 16,90 23 gebraucht ab EUR 6,00 1 Sammlerstück(e) ab EUR 19,90
  • Auszeichnungen Spiele: Nominierungsliste "Spiel des Jahres"; Spiel des Jahres
  • Autor Spiele: Knizia, Reiner
  • Geschlecht: Mädchen und Jungen
  • Sprache Spielanleitung: DE
  • Warnhinweis: Achtung! Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet
  • Zielgruppe: Jugendlicher
  • Weitere Produktdetails

    Für diesen Artikel ist ein neueres Modell vorhanden:


    Hinweise und Aktionen

    • Eine große Auswahl an Spielen, Experimentierkästen und Büchern finden Sie in unserem Kosmos-Shop!

    • Wir haben für Sie eine Liste mit Service-Informationen von Spielzeug-Herstellern zusammengestellt für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


    Produktinformationen

    Technische Details
    Artikelgewicht1 Kg
    Paketabmessungen29,5 x 29,5 x 7 cm
    Vom Hersteller empfohlenes Alter:Ab 10 Jahren
    Modellnummer6903590
    LernzielTaktik, Strategie
    Sprache(n)Deutsch
    Modell6903590
    Anzahl Spieler2 bis 4
    MaterialKarton/Papier (Hauptsächlich)
      
    Zusätzliche Produktinformationen
    ASIN3440690350
    Amazon Bestseller-Rang Nr. 14.854 in Spielzeug (Siehe Top 100)
    Produktgewicht inkl. Verpackung1 Kg
    Im Angebot von Amazon.de seit1. Januar 2007
      
    Amazon.de Rückgabegarantie
    Unsere freiwillige Amazon.de Rückgabegarantie: Unabhängig von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht können Sie sämtliche Produkte, die von Amazon.de direkt versandt werden, innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt der Ware an Amazon.de zurückgeben, sofern die Ware vollständig ist und sich in ungebrauchtem und unbeschädigtem Zustand befindet. Weiteres finden Sie unter Rücksendedetails.
     

    Produktsicherheit

    Für dieses Produkt gibt es folgende Sicherheitshinweise
    • Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet

    Produktbeschreibungen

    Blitzschnell kapiert, schnörkellos gespielt. Die Spieler versuchen durch Auslegen von Karten ihre Spielfiguren auf den Steinpfaden möglichst weit voranzubringen. Je weiter sie kommen, desto mehr Punkte gibt es.

    Kunden Fragen und Antworten

    Kundenrezensionen

    Die hilfreichsten Kundenrezensionen

    135 von 145 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von barbara am 5. November 2008
    Die Meinungen zu Keltis gehen offensichtlich ziemlich auseinander. Das hängt sicherlich mit unterschiedlichen Erwartenshaltungen zusammen.

    Ein abendfüllendes Spiel ist es sicherlich nicht, aber für eine kurze Spiel-Session oder auch als Pausenfüller halte ich es für ideal. Die Regeln sind schnell erklärt und die Runden dauern nicht zu lange.

    Viele bemängeln, dass Keltis kein Strategie- sondern ein reines Glücksspiel sei. Das kann ich so nicht bestätigen. Klar hängt vieles vom Kartenglück ab und auch ich habe mich da schon das eine oder andere Mal über mein Pech ärgern müssen. Aber mit ein bißchen taktischen Überlegungen kann man da doch einigen Einfluss auf den Spielverlauf nehmen.

    Im Großen und Ganzen kann ich Keltis deshalb absolut empfehlen, außer natürlich für Leute die sich am liebsten einen ganzen Abend lang den Kopf mit Strategieüberlegungen zerbrechen wollen.
    1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
    309 von 343 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin Spieler am 2. Juli 2008
    Nach Lektüre der Regeln und den ersten Spielzügen machte es "Klick... - da war doch was?" Tatsächlich handelt es sich bei Keltis um eine 2-4-Personen-Variante des 2-Personen-Spiels "Lost Cities" vom gleichen Autor, erstmals 1999 erschienen. Dieses schöne und kurzweilige Spiel ist bei uns besonders deshalb beliebt, weil es auch noch zu später Stunde ohne viele Gehirnverrenkungen gespielt werden kann.

    Die Spielidee in Kürze: Durch Auslegen aufeinanderfolgender Zahlenkarten in verschiedenen Farben werden Wertungsteine auf 5 verschiedenen Punktleisten vorgerückt. Jedes Kartenausspiel - es wird pro Zug exakt eine Karte ausgespielt - berechtigt zum Vorrücken eines Steines um ein Feld auf einer farblich passenden Leiste. Die Karten einer Farbe dürfen entweder nur absteigend- (z.B. 9-7-6-2...) oder nur aufsteigend (3-4-5-8...)abgelegt werden.
    Nach dem neutralen Startfeld folgen zunächst Felder im Minus-Bereich, mit jedem Zug verbessert sich der Punktestand. Bonusplättchen geben nicht nur Extra-Punkte - und Züge, sondern sorgen durch die immer neue Verteilung für einen variablen Spielfeldaufbau.
    Das taktische Element liegt im geschickten Ausspielen bzw. Sammeln der richtigen Karten. Wer zu lange "Karten sparen" möchte, muss zwangsläufig Karten abwerfen (es besteht Zugzwang) - möglicherweise in den dankbaren Rachen der MitspielerInnen, die diese abgeworfenen Karten alternativ zum blinden Ziehen vom Kartenstapel aufnehmen können.

    Das Spiel endet, wenn entweder der Kartenstoß aufgebraucht ist oder 5 Spielsteine den "Zielbereich" erreicht haben - mit letzterer Methode können also Spieldauer und Spielende taktisch beeinflusst werden.
    Lesen Sie weiter... ›
    5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
    28 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lackdieter am 12. Juni 2009
    Ich war enttäuscht von diesem Spiel. Anfänglich begeistert von der Grafik. Einfacher Spielaufbau. Leicht zu lesende Anleitung. Wirklich schönes "Spielambiente" - aber dann im Laufe des Spiels kamen wir zu dem Punkt, wo wir merkten, das jeder nur so vor sich hin spielt. Wenig "Gesellschaft" in diesen Spiel. Und dazu wenig Strategie und viel Glück. Und ganz am Ende haben wir uns angeschaut und gesagt: "Ein bisschen langweilig, oder?" - Und das war es. Ganz schön, aber es gibt eigentlich kein Grund das noch einmal zu spielen.

    Wie kommt so ein Spiel auf die Auswahlliste für das Beste Spiel des Jahres? Und wie kann es gewinnen? Rätsel über Rätsel...
    Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
    52 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fabain am 25. Dezember 2008
    Mir ist nicht klar, wie man bei diesem Spiel "Suchtgefühle" entwickeln kann. Vermutlich habe ich - wenn es um "Keltis" geht - den falschen Anspruch an ein Spiel.

    Meines Erachtens ist Keltis eine gute Wahl, wenn man:
    - Einen erheblichen bis dominanten Glücksanteil wertschätzt (das kann in der Tat der Fall sein, z.B. bei einem Familienspiel, damit auch die "Kleinen" mal gewinnen), denn Erfolg und Misserfolg hängen bei diesem Spiel erheblich bis nur von den gezogenen Karten ab
    - Ein Spiel möchte, bei dem der eigene "Plan" möglichst gering von den anderen durchkreuzt werden kann
    - Man ein leichtes bis seichtes Spiel sucht, dass für zwischendurch geeignet ist (30 Minuten Spielzeit sind wirklich das Höchstmaß)

    Es ist dagegen keine gute Wahl, wenn man:
    - Einen Sieg planen können will (denn bei diesem Spiel wird man am Ende einfach überrascht, wer gewinnt)
    - Ein Spiel will, dass Interaktion ermöglicht (Hier beschränkt sich die Interaktion auf das "Wegschnappen" spezieller Bonussteine und darauf, nicht Karten abzuwerfen, die den anderen etwas bringen, ansonsten spielt jeder vor sich her)
    - Ein Spiel für einen netten Spieleabend sucht, das einen länger als 30 Minuten beschäftigt
    - Nur Erwachsene Mitspieler hat

    Da meines Erachtens ein Spiel vom Schlag "Spiel des Jahres" auf jeden Fall zur zweiten Kategorie gehören sollte (man denke nur an so unterhaltsame "Evergreens" wie Carcassonne oder Siedler), hat es die Auszeichnung nicht im Geringsten verdient.

    Von den Beiträgen meiner Vorredner kann ich am wenigsten den folgenden Satz verstehen:
    "...
    Lesen Sie weiter... ›
    1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

    Die neuesten Kundenrezensionen