Elektronik Geschenkefinder
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 19,99
+ EUR 3,90 Versandkosten
Verkauft von: picco-o
In den Einkaufswagen
EUR 24,99
+ EUR 3,99 Versandkosten
Verkauft von: Bellarto e.K.
In den Einkaufswagen
EUR 25,15
+ EUR 4,95 Versandkosten
Verkauft von: toysmania
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Kosmos 627614 - Wind-Energie

von Kosmos

Unverb. Preisempf.: EUR 39,99
Preis: EUR 22,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 17,00 (43%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
76 neu ab EUR 19,99
  • Experimentiergebiet Forschungskästen: Natur
  • Geschlecht: Mädchen und Jungen
  • Warnhinweis: Achtung! Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet
  • Zielgruppe: Grundschule
  • Weitere Produktdetails

    Wird oft zusammen gekauft

    Kosmos 627614 - Wind-Energie + Kosmos 627911 - Solar-Energie + Kosmos 627713 - Luft- & Wasser-Energie
    Preis für alle drei: EUR 83,43

    Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

    Hinweise und Aktionen

    • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
    • Eine große Auswahl an Spielen, Experimentierkästen und Büchern finden Sie in unserem Kosmos-Shop!

    • Wir haben für Sie eine Liste mit Service-Informationen von Spielzeug-Herstellern zusammengestellt für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


    Produktinformationen

    Technische Details
    Artikelgewicht1,3 Kg
    Produktabmessungen29 x 36,4 x 8 cm
    Vom Hersteller empfohlenes Alter:8 - 14 Jahre
    Modellnummer627614
    Sprache(n)Deutsch manual, Deutsch published
    Modell627614
    MaterialKunststoff (Hauptsächlich)
    ZielgruppeMädchen, Jungen
      
    Zusätzliche Produktinformationen
    ASINB004KAAX9E
    Amazon Bestseller-Rang Nr. 2.372 in Spielzeug (Siehe Top 100)
    Produktgewicht inkl. Verpackung1,3 Kg
    Im Angebot von Amazon.de seit12. Februar 2011
      
    Amazon.de Rückgabegarantie
    Unsere freiwillige Amazon.de Rückgabegarantie: Unabhängig von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht können Sie sämtliche Produkte, die von Amazon.de direkt versandt werden, innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt der Ware an Amazon.de zurückgeben, sofern die Ware vollständig ist und sich in ungebrauchtem und unbeschädigtem Zustand befindet. Weiteres finden Sie unter Rücksendedetails.
     

    Produktsicherheit

    Für dieses Produkt gibt es folgende Sicherheitshinweise
    • Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet
    • Achtung: Nur für den Hausgebrauch

    Produktbeschreibungen

    Experimentieren mit Windkraft, Flugzeug, Strandsegler, Dreirad, Jet Car, Traktor, Rennauto und den Highlights: zwei Windkraftwerke, mit denen man über einen Generator ganz umweltfreundlich elektrischen Strom erzeugen kann. Dieser wird in einem Akku gespeichert, mit dem anschließend die Fahrzeuge angetrieben werden können.

    Kunden Fragen und Antworten

    Kundenrezensionen

    Die hilfreichsten Kundenrezensionen

    53 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ghost-sypher am 5. Dezember 2011
    Verifizierter Kauf
    Ich fand das Windkraftset auch als Erwachsener ansprechend.
    Das Begleitmaterial ist informativ und führt leicht verständlich in die Grundlagen der komplexen Materie ein. Passend für Kinder zwischen 9 und 13.

    Der Aufbau geht zügig von statten, jedoch schleicht sich hier schon das erste ungute Gefühl von Mittelmässigkeit ein. Das Windrad wirkt am Ende sehr legohaft dahingeschustert (wobei Lego vermutlich hier wirklich zu bevorzugen gewesen wäre!).
    Der Funktionsumfang hält sich arg in Grenzen.
    Das Getriebe ist ein murks und bietet keinerlei Komfort.

    Die Ernüchterung bringt dann spätestens der kleine Elektromotor. Er ist so schwergängig, dass sich kaum fließend Strom erzeugen lässt, um die beigefügte LED aufblitzen zu lassen. Das Kunstoffgestänge tordiert stark, bis der Generator endlich dem Zwang nachgibt und wieder einen kleinen Satz nach vorne macht, um dann erneut stehen zu bleiben. Dabei muss selbst in der kleinsten Getriebegangart von Hand so viel Kraft aufgebracht werden, dass an einen Betrieb per Wind nicht zu denken ist.
    Alsbald steht das Werk langweilig als Staubfänger in der Wohnung rum. Lediglich interessant anzuschauen (aus der Ferne), spielen braucht man nicht mit wollen.
    Wobei ich als Deko dann doch eher ein realistischeres Modell mit Ventilatorfunktion bevorzugen würde.

    ---
    Gut zur Veranschaulichung, schlecht in der Funktionalität.
    Pädagogisch nur halb wertvoll, da das Kind/der Jugendliche am Ende durch die schlechte Funktionalität stark ernüchtert wird und den Spass an der Sache verliert.
    "Windkraft? Geht ja garnicht ..."

    Da muss man als findiger Heimhandwerker schon selbst Hand anlegen und mittels Lötkolben und Heimwerkerbank das Teil optimieren und lauffähig bekommen. Darin liegt dann der größte pädagogische Nutzen.
    Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
    22 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gerhard M am 18. März 2013
    Aufgrund guter Erinnerungen an verschiedene Kosmos Experimentierkästen in meiner eigenen Kindheit habe ich meinem 9 Jahre alten Sohn diesen Kosmos 627614 Windenergiekasten gekauft. Die Freude und das Interesse waren groß und die einzelnen Komponenten sind hinreichend solide um ihre Aufgabe zu erfüllen.

    Leider funktioniert dieses Machwerk nur bei Sturm, aber nicht weil die Einzelteile dieser Konstruktion zu billig gefertigt oder zu klein dimensioniert wären, nein weil weder die Konstrukteure, noch die Schreiber der Anleitungen und natürlich auch nicht die Grafiker der Verpackung also kurz gesagt keiner in der ganzen Firma die elementarsten Grundkenntnissen einer Tragfläche bzw. eines Windrotors verstanden hat!

    1. Damit sich der Windrotor nicht selbst bremst, muss die Steigung über den Durchmesser konstant sein. In Nabennähe ist deshalb der Anstellwinkel am größten, an der Blattspitze aufgrund der höchsten Umfangsgeschwindigkeit am kleinsten. Jeder bestimmte Nabenabstand muss sich pro Umdrehung um den gleichen Weg vorwärtsschrauben. Bei Kosmos hat man das nicht verstanden und macht es genau anders herum, was die Leistung geschätzt halbiert.

    2. Der große Propeller dieses Kosmoskastens stellt einen so genannten Auftriebsläufer dar, also im Prinzip einen Segelflugzeugflügel. Und diese sind auf der Unterdruckseite, also oben mehr gewölbt als auf der Überdruckseite unten. Übertragen auf einen Windrotor bedeutet das, dass die dem Wind zugewande Seite mehr oder weniger eben sein muss, die Wind abgewande Seite jedoch konvex. Auch das hat man bei Kosmos nicht verstanden und macht es wieder genau anders herum.
    Lesen Sie weiter... ›
    Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
    25 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von B. U. K. Gutzke am 6. Januar 2012
    Zum einen ist das Windrad nicht so leicht mit der Anleitung aufzubauen und jetzt kommt das beste, es benötigt schon fast einen Sturm um die beigefügte LED zum leuchten zu bringen. Also haben wir mal eine neue Batterie eingesetzt, damit sich im Motorbetrieb wenigstens mal die Windräder drehen. Naja, der Motor muss sich ganz schön quälen. Danach hat mein Sohn den Rennwagen zusammengebaut. Bei der verwendeten Übersetzung wird der Rennwagen zur Schnecke. Was soll man damit anfangen?
    Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
    42 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A. J. am 26. November 2011
    Verifizierter Kauf
    Die Anleitung ist eine Katastrophe und strotzt nur so von physikalischem Murks und Formulierungsfehlern.

    Dazu kommt noch, daß die Ausrichtung der Rotorblätter auf der Abbildung aerodynamisch falsch ist. Auch die in der Anleitung beschriebene Rotationsrichtung im Uhrzeigersinn lässt sich nur bei dieser falschen Ausrichtung erzielen. Bei richtiger Ausrichtung der Blätter dreht sich das Windrad genau anders herum. Und damit stimmt wiederum die Polung des Generators nicht und man müsste Kabel umlöten, um überhaupt einen Akku laden zu können.

    Ich bin ja sehr geduldig und schwer zu schocken, aber ich bin entsetzt, daß KOSMOS so etwas herausbringt und es scheinbar keiner merkt - au weia...

    Außerdem funktioniert die beschriebene Vorgehensweise, daß per Windkraft geladene Akkus in anderen Funktionsmodellen wieder als Antriebsakku verwendet können nur, wenn das komplette Windrad wieder zerlegt wird. Denn es sind nicht genügend Bausteine enthalten, um Windrad und andere Fahrzeuge gleichzeitig aufbauen zu können.

    Fazit: unbrauchbar!

    Nur der Spaßfaktor ist hoch zu bewerten: Ich habe mich halb totgelacht beim Lesen der Anleitung ;-)
    Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

    Die neuesten Kundenrezensionen