Kosmos 614416 - Electroni... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 151,49
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: conrad_electronic
In den Einkaufswagen
EUR 149,99
+ EUR 5,95 Versandkosten
Verkauft von: toysmania
In den Einkaufswagen
EUR 157,88
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: Voelkner
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Kosmos 614416 - Electronic XN 3000
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Kosmos 614416 - Electronic XN 3000

von Kosmos
23 Kundenrezensionen

Statt: EUR 135,00
Jetzt: EUR 134,99 Kostenlose Lieferung. Details
Sie sparen: EUR 0,01
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
15 neu ab EUR 134,99 5 gebraucht ab EUR 99,90
  • Anzahl Experimente: 300
  • Experimentiergebiet Forschungskästen: Elektronik
  • Geschlecht: Mädchen und Jungen
  • Warnhinweis: Achtung! Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet
  • Zielgruppe: Jugendlicher
  • Weitere Produktdetails

    Wird oft zusammen gekauft

    Kosmos 614416 - Electronic XN 3000 + Was ist was, Band 047: Elektronik
    Preis für beide: EUR 144,94

    Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

    Hinweise und Aktionen

    • Eine große Auswahl an Spielen, Experimentierkästen und Büchern finden Sie in unserem Kosmos-Shop!

    • Wir haben für Sie eine Liste mit Service-Informationen von Spielzeug-Herstellern zusammengestellt für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


    Produktinformationen

    Technische Details
    Artikelgewicht2,1 Kg
    Produktabmessungen37 x 29 x 20,5 cm
    Batterien:2 9V Batterien erforderlich.
    Vom Hersteller empfohlenes Alter:12 - 18 Jahre
    Modellnummer614416
    Sprache(n)Italienisch manual, Deutsch manual, Französisch manual, Englisch manual, Spanisch manual, Italienisch
    Modell614416
    Zusammenbau nötigNein
    Batterien notwendig Ja
    Batterien inbegriffen Nein
    MaterialKunststoff (Hauptsächlich)
      
    Zusätzliche Produktinformationen
    ASINB00007B8M7
    Amazon Bestseller-Rang Nr. 25.880 in Spielzeug (Siehe Top 100)
    Produktgewicht inkl. Verpackung2,8 Kg
    Im Angebot von Amazon.de seit18. Juni 2004
      
    Amazon.de Rückgabegarantie
    Unsere freiwillige Amazon.de Rückgabegarantie: Unabhängig von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht können Sie sämtliche Produkte, die von Amazon.de direkt versandt werden, innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt der Ware an Amazon.de zurückgeben, sofern die Ware vollständig ist und sich in ungebrauchtem und unbeschädigtem Zustand befindet. Weiteres finden Sie unter Rücksendedetails.
     

    Produktsicherheit

    Für dieses Produkt gibt es folgende Sicherheitshinweise
    • Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet

    Produktbeschreibungen

    Electronic XN 3000

    In diesem KOSMOS Experimentierkasten wartet eine hochwertige Ausstattung und ein umfangreiches Elektronikprogramm auf seine Fans. Schritt für Schritt wird der Umgang mit den Bauteilen erklärt und anhand von einfachen Versuchen bis hin zu anspruchsvollen Schaltkreisen lernt man in über 300 Experimenten die ganze Bandbreite der Elektronik kennen.

    Experimentierpulte
    Größer anzeigen
    Auszug aus Anleitungsheft
    Größer anzeigen

    Ob digital oder analog – beide Welten werden im XN 3000 betreten. Mit Digital-Zähler, Operationsverstärker und Timer ist alles möglich. Vom einfachen NAND-Gatter über Mikrofonverstärker und Zeitschalter wird alles gebaut, erforscht und erklärt. Mit modernen integrierten Schaltkreisen (ICs), dem empfindlichen Messwerk, einem DUAL-GATE-MOSFET, oder dem Lichtwellenleiter suchen die interessierten Forscher z. B. das Geheimnis des Sägezahn-Generators oder machen sich auf die rätselhafte Spur einer elektronischen Geisterschaltung. Außerdem erfahren sie, wie ein Luxmeter oder eine Reflexlichtschranke arbeiten, wie ein elektronisches Thermometer oder ein Metalldetektor funktionieren und wie man seine eigene IR-Fernsteuerung erfindet.

    Das umfangreiche, 172 seitige Anleitungsbuch vermittelt Expertenwissen, bei dem der Experimentierspaß immer im Mittelpunkt steht. Qualität und Bedienungskomfort des übersichtlichen Doppel-Schaltpults und das kontaktsichere Stecksystem lassen die Versuche mühelos gelingen und bieten eine große Flexibilität, um auch eigene Versuche umzusetzen.

    Inhalt:

    Über 320 Bauteile, darunter 2 Experimentierpulte, Potentiometer, Messwerk, Lautsprecher, Ohrhörer, Drehkondensator, Leuchtdioden, Fototransistor, IR-LED, Zähler-IC, 4-fach-OP-Verstärker, IC-Fassung, Timer-Modul, Spulen-Modul, Verstärker-Modul, NPN-Transistoren, PNP-Transistor, Dioden, MOS-FET, Feuchtsensor, Lichtwellenleiter, Widerstände, Kondensatoren, Taster, Schrauben, Drehknöpfe, Steckfedern, Kabel und Anleitung (172 Seiten)

    Zusätzlich benötigt:

    2 x 9-Volt-Blockbatterie Typ 6LR61, einige haushaltsübliche Materialien

    Auszug aus Anleitungsheft
    Größer anzeigen


    Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


    Kunden Fragen und Antworten

    Kundenrezensionen

    Die hilfreichsten Kundenrezensionen

    165 von 171 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas Bender am 30. August 2007
    Verifizierter Kauf
    Mit dem Electronic XN 3000 Bauksten von Kosmos bekommt man bestimmt kein Spielzeug. Eher erhält man einen kleinen und übersichtlichen Arbeitsbereich für Hobbyelektriker, die keinen Platz zuhause für eine große Werkstatt haben.

    Im Set sind zwei Experimentierboards mit jeweils eigener Stromversorgung (wahlweise Batterie oder Netzteil als Zubehör) enthalten. Miteinander verbunden ergibt sich genügend Platz auch für große Schaltungen. Ein Stecksystem erübrigt das Löten und Schaltungen können schnell auf oder abgebaut werden. Die einzelnen Steckplätze sind so zueinander angeordnet, dass man mit zwei Größen an Drahtbrücken die Verbindung zwischen Bauteilen herstellen kann. Um die Brücken aus den schon auf Länge geschnittenen Drähten zu biegen ist eine Lehre vorhanden. Die übrigen Bauteile (ausser die LEDs) passen ebenfalls in das Raster oder können bei Bedarf mit den Lehren zurechtgebogen werden. Einige der kleinen Utensilien haben auch schon feste Plätze auf den Boards, auf denen sie gelagert werden können, bis sie wieder in den Einsatz kommen. Zum Beispiel die Drahtbrücken oder die Widerstände, die auf ihrem Lagerplatz nach Farbcodes sortiert werden können. Hierfür existiert eine extra Schablone auf dem Board.

    Kosmos macht hier den Vorschlag, dass nicht benötigte Teile im Inneren der Boards gelagert werden können, was auch geht. Meiner Meinung nach ist es aber besser sie auf den Kartons zu lassen, auf denen sie auch geliefert wurden. Dort ist jedes Bauteil auf „sein Bild“ gesteckt, es kann also am Ende des Tages schnell anhand einer Leerstelle überprüft werden, ob sich eins verkrümelt hat.
    Lesen Sie weiter... ›
    2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
    15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mike am 18. Februar 2013
    Verifizierter Kauf
    Ich möchte mich hier einigen meiner Vorredner anschließen.
    Was hier geboten wird,ist mit den "alten" Kosmos-Kästen nicht mehr vergleichbar.

    Das Positive zuerst:
    -Dieser Kasten ist weitestgehend in dieser Art und Weise konkurenzlos
    -Er ist verhältnismäßig aktuell
    -Defekte Elektronik-Bauteile können überall recht günstig nachgekauft werden
    -Wer das Anleitungsbuch auch begriffen hat und nicht nur die Experimente
    gesteckt hat,hat das 1.-2. Lehrjahr des Energieelektronikers in Sachen
    Elektrotechnik locker abgedeckt.

    Jetzt das Negative:
    -Der Drehknopf für den Dreko hatte,anders als in der Anleitung beschrieben,
    wirklich kein Loch.Mit der spitzen Schere mußte man hier nachhelfen.
    -Wird der Dreko wie beschrieben montiert,läßt er sich nicht drehen;die bei-
    gelegten Schrauben sind einfach zu lang und blockieren!Hier helfen ein paar
    Unterlegscheiben. (Nicht enthalten!)
    -Die passgenauigkeit der beiden Experimentiergehäuse läßt sehr stark zu Wünschen
    übrig.Man muß sprichwörtlich an allen Ecken und Kanten nachbessern.
    -Das Anleitungsbuch muß zerschnippelt werden,damit man die beiden Gehäuse wie
    vorgesehen beschriften kann.Warum um alles in der Welt hat man hier keinen
    Aufkleberbogen beigelegt???
    -Die Verbindung der LEDŽs mit starren Leitungen und Plastikhülsen finde ich mehr
    als misslungen und störanfällig.
    -Die beiden Batterieclips haben eine viel zu kurze Zuleitung.
    -Das Anleitungsbuch ist kein Ringbuch mehr,was ich in Sachen der Haltbarkeit schade
    finde.
    -Das Anleitungsbuch selber ist inhaltlich sehr fordernd.
    Lesen Sie weiter... ›
    Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
    32 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von devau am 13. Dezember 2012
    Verifizierter Kauf
    Ich habe dieses Produkt für meinen Sohn gekauft, der sich für Elektronik interessiert. Nach dem Auspacken fällt sofort auf, dass diese grünen Plastikpulte nicht mit der Qualität des Elektronik-Labors XG aus den Siebzigern mithalten können; Heinz Richter hat damals dafür gesorgt, dass Qualität eben einen hohen Stellenwert bekommen hat ([...]). Eines der Pulte schliesst nicht passgenau weil es verformt, sprich eben aus Billig-Kunststoff hergestellt ist. Die Batterie-Anschlussdrähte sind viel zu kurz - mit jedem Öffnen des Gehäuses wird die Batterie hochgehoben - das muss nicht sein. Dann die nächste Überraschung: Ein Verpackungsfehler. Es wurde zweimal das gleiche Spritzgussteil eingepackt, so dass mir nun der Drehknopf mit Loch für die Schraube zum Drehkondensator fehlt. Beim Anschliessen der Drähte an die Leuchtdioden sollen Plastikhülsen deren elektrische und mechanische Verbindung herstellen - sollen! Es ist eine Zumutung, zwei Drähte in eine Hülse zu stecken und dann zu glauben, dass das mechanisch hält. Zum Glück habe ich einen Lötkolben und habe das sauber verlötet. Der Plastik-Lichtwellenleiter muss in eine Plastikfassung geschoben werden wo zuerst die Öffnung selbst so hergestellt werden soll, dass diese den Leiter aufnehmen und zugleich festhalten soll - ein Trugschuss: Ein paar Hundertstel-Millimeter zuviel aufgemacht, fällt der Leiter durch und hält nirgendwo fest, da werden wir uns was einfallen müssen. Die Theorie im Buch dürfte ausführlicher sein - siehe Handbuch zum Labor XG. Qualität hat eben seinen Preis. Würde man das XG von damals heute anbieten, müsste es ca. 250 Euro kosten. Hier wurde meines Erachtens beim XN3000 einfach zu viel gespart - schade für den Namen KOSMOS, der hierfür herhalten muss - 3 Sterne und damit gerade genügend!
    Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

    Die neuesten Kundenrezensionen