oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
Amazon In den Einkaufswagen
EUR 16,56
Inklusive (Was ist  das?)
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 11,39
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Korn III-Remember Who You Are [CD+DVD]

Korn Audio CD
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (39 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 13,59 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch collectorsheaven und Versand durch Amazon.  Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 23. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 11,39 bei Amazon Musik-Downloads.


Korn-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Korn

Fotos

Abbildung von Korn

Videos

Follow The Leader (Alben für die Ewigkeit)

Biografie

Es gibt Bande, die ein Leben lang halten. Ganz egal, was passiert. Etwas Unbeschreibliches hält sie zusammen und lässt sie über die Jahre nur fester werden.

Die Bandmitglieder von KORN haben ein solches Band geknüpft als Jonathan Davis, James ‘Munky’ Shaffer, Reginald ‘Fieldy’ Arvizu und Brian ‘Head’ Welch 1993 beschlossen, zusammen ... Lesen Sie mehr im Korn-Shop

Besuchen Sie den Korn-Shop bei Amazon.de
mit 134 Alben, 20 Fotos, Videos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Korn III-Remember Who You Are + The Path of Totality (Deluxe Edition) + Paradigm Shift
Preis für alle drei: EUR 34,54

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (9. Juli 2010)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: CD+DVD
  • Label: Roadrunner Records (Warner)
  • ASIN: B003GE69K2
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (39 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 31.212 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. Uber-time
2. Oildale (Leave Me Alone) [Explicit]
3. Pop A Pill
4. Fear Is A Place To Live
5. Move On (Explicit)
6. Lead The Parade
7. Let The Guilt Go (Explicit)
8. The Past
9. Never Around
10. Are You Ready To Live? (Explicit)
Alle 14 Titel anzeigen.
Disk: 2
1. Main Menu Page Loop - Oildale (Leave Me Alone) [Instrumental]
2. Oildale (Leave Me Alone)
3. Pop A Pill
4. Fear Is A Place To Live
5. Move On
6. Lead The Parade
7. Let The Guilt Go
8. The Past
9. Never Around
10. Are You Ready To Live?
Alle 11 Titel anzeigen.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Die Zeit des Experimentierens ist vorbei, Korn haben wieder zurück in die Erfolgsspur gefunden. Mit Korn III - Remember Who You Are knüpft die Band nicht nur in Sachen Albumtitel an die bahnbrechenden ersten Scheiben an.

Die beiden Vorgängerwerke See You On The Other Side und Untitled waren alles andere als Sternstunden der Korn-Karriere. Der Ausstieg von Gitarrist Head hatte die Kalifornier mächtig verunsichert - stilistische Blindflüge, elektronische Spielereien und zielloses Songwriting waren die Folge. Mittlerweile hat sich der Haufen jedoch berappelt und konzentriert sich mit Unterstützung seines alten Produzenten Ross Robinson wieder ganz auf seine Stärken. Im Mittelpunkt stehen wie einst auf den Meilensteinen Life Is Peachy und Follow The Leader derbe, verwinkelte Riff-Orkane, hypnotische Grooves und ebenso eingängige wie psychotische Vocals. Die pathologischen Dimensionen der Anfangstage werden zwar nicht mehr erreicht, man hört der Scheibe aber dennoch an, dass Frontmann Jonathan Davies während der Aufnahme-Sessions mehrfach mit Weinkrämpfen zusammengebrochen ist. Sein leidender, manchmal auch ein wenig zu wehleidiger Gesang ergänzt sich perfekt mit den aufs Notwendigste reduzierten instrumentalen Arrangements, und in Songs wie dem majestätischen "The Past" schaffen es Korn sogar, einen Hoffnungsschimmer am Horizont aufflackern zu lassen.

Die Special Edition enthält neben dem regulären Album eine Bonus-DVD mit Making-ofs und Videos zu allen Songs sowie drei Bonustracks. - Michael Rensen

motor.de

Mit ihrem neunten Album machen Korn da weiter, wo sie aufgehört hatten. Und genau das könnte ihr fatalster Fehler sein. Erinnert sich noch irgendwer an die letzten drei Alben von Korn? An die Meilensteine "Untitled", "See You On The Other Side" oder "Take A Look In The Mirror"? Nein? Keine Bange, wir auch nicht. Der Grund dafür und für die traurige Tatsache, dass sich auch für Korns neues, neuntes Album in ihrer 17-jährigen Bandgeschichte niemand mehr ernsthaft interessieren wird, ist einleuchtend: "Korn III - Remember Who You Are" setzt da an, wo seine Erschaffer, damals noch Helden und Pioniere eines Genres namens Nu-Metal, schon vor zehn Jahren hätten aufhören müssen. Ex- oder Wieder-Junkie und Leichenbestatter Jonathan Davis entwirft ach so schaurige Szenerien über böse Menschen, dunkle Mächte, viel Gewalt und den eigenen Schweinehund. Klar, auf dem absteigenden Ast kehren eben die altbekannten Probleme (Drogen, Psychosen, Verlustängste, blinde Wut usw.) zurück. Das funktionierte damals, auf Alben wie "Life Is Peachy" oder dem kommerziellen Durchbruch "Follow The Leader", noch wie ein musikgewordenes Innenleben eines missverstandenen Heranwachsenden. Heute sind Songs wie "Oildale (Leave Me Alone) oder "Pop A Pill" leider nur noch peinlich. Der Bass hängt tief, die Becken hoch, außer ein paar Mitgliederwechseln alles beim Alten. In "Lead The Parade" steckt immerhin noch der Ansatz einer Idee, der Titel des innovationsärmsten Albums des Jahres ist Korn mit "Korn III - Remember Who You Are" trotzdem kaum zu nehmen. Schlüssig ist allein, dass Korn im Jahre 2010 so wie das Bild der Menschheit klingen, das sie vor 15 Jahren entwarfen und seitdem kopieren: uninspiriert, frustriert, gelangweilt, satt, gierig, mutlos, egal. Sorry, Jungs.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Album, das wächst 12. Juli 2010
Format:Audio CD
KoRn bringen mit ihrem 9. Longplayer III - Remember Who You Are nicht nur das dritte Album mit Ross Robinson als Produzent, der ihre ersten beiden Alben 'Korn' und 'Life is Peachy' produzierte, sondern es ist auch das dritte Album ohne Lead Gitarrist Brain Head Welch, der einen großen Anteil an Korns damaligem Songwriting hatte. Außerdem ist es das Erste mit Ray Luzier am Schlagzeug als offizielles Mitglied. Das sind erstmal viele Zahlen, aber nun zum Wesentlichen.

Das Album bringt überraschender Weise den Spirit der alten Alben erstaunlich nahe wieder, schluss mit dem Industrial gebolze von See You On The Other Side, oder dem ambienten, balladesken Sound von Untitled. KoRn klingt wieder nach KoRn, was auch zum größten Teil der Produktionsmethode von Robinson zu verdanken ist. Rauer Band sound ohne viele Effekte und ohne Elektronik.

Da ich selbst KoRn Fan seit dem zweiten Album bin (1996), und ich in den letzten Jahren auch eher enttäuscht war, finde ich wichtig zu erwähnen, dass das Album mit jedem Durchgang wächst. Das Songwriting hat nämlich immernoch Anleihen an die beiden Vorgänger Alben, mixt diese jedoch sowohl mit alten Stilelementen, als auch dem KoRn typischen Sound.

Alles in Allem bringt dieses Album KoRn zurück auf den richtigen Pfad, man vermisst Brain Head Welch immer weniger, und Ray Luzier ist zweifellos der beste Schlagzeuger, den KoRn hätte bekommen können. Er trägt sehr viel zu der Dynamic und Energie der Platte bei. Jonathan Davis singt definitiv besser als je zuvor. Fieldy slappt wieder den Bass. Und Munky beweist, dass er der Rolle als einziger Gitarrist gewachsen ist, jedenfalls größtenteils.

Warum dann nur 4 Punkte?
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich sind sie wieder da ! 20. November 2011
Format:Audio CD
Ich freue mich sehr über das neue Album von Korn, da es Wiedererkennungwert zeigt. Die letzten Alben die ich vor ein paar Jahren gekauft hatte wurden immer kommerzieller, zumindest im Vergleich zu den ersten Alben und ich habe die schrägen Gittarenriffs und den emotionalen Gesang von Jonathan Davis vermisst. Ich war vor ca. einem Jahrzehnt ein eingefleischter Korn-Fan und werde es nach diesem Album womöglich wieder sein.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Asymmetrische Beats - Wem's gefällt 12. Dezember 2010
Von A. Imholz
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Ich war absoluter Fan von KoRn - Bis zu diesem Album.
Follow the Leader hat mich total umgehauen und meinen kompletten Musikgeschmack verändert. Evolution - Tolles Lied. Good God - Gänsehautfaktor usw.

Nun kommt KoRn III
Voller Vorffreude reingehört - Total enttäuscht.
Das was KoRn auszeichnete, Hardrock Mit Melodie, wie man sie nach Follow the Leader beschreiben könnte, ist schier nicht mehr erkennbar.

Es fängt schon mit dem 2. Lied an und es wird nicht besser. Die Beats vom Schlagzeug sind total "kompliziert" assymetrisch (ich finde kein besseres Wort) und machen dem KoRn-Liebenden Zuhörer keinen Spaß. Ich kann das Album einfach nicht genießen.

Allerdings ist es musikalisch trotzdem ein gutes Werk, was vielen zusprechen könnte und tut. Vor allem der Sänger und der typische dreckige Bass kommt wieder zum Vorschein - Das einzige typische was geblieben ist. Somit gebe ich 3 Sterne, da es musikalisch gut ist, aber aus meiner Sicht kein KoRn mehr.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Super Album! 20. November 2011
Von MAURER
Format:Audio CD
Nach ein bis dreimal anhören muß ich zugeben das dieses Album echt super ist! Ich kanns immer wieder reinziehen! Es ist eines meiner lieblings Albums geworden! Echt klasse was die Jungs da geschaffen haben! Kaufen, kaufen, kaufen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Was für ein Befreiungsschlag! 23. Juli 2011
Format:Audio CD
Auch wenn "See You On The Other Side" und das Unbetitelte Album nicht unbedingt schlecht waren, so muss man einsehen, dass die Nu Metal-Pioniere aus Bakersfield, mit der Zeit an Glanz verloren haben. Mit diesem Album jedoch kehren Korn zu ihren Musikalischen Anfängen zurück und machen da weiter wo sie mit "Life is Peachy" aufgehört haben. Zu diesem Anlass hat man sich sogar den Produzent der Erstlinge, Ross Robinson ins Boot geholt. Was soll da noch schiefgehen? Rein gar nichts! Die Produktion ist so "fett" wie schon lange nicht mehr. Es macht auch keinen Unterschied, dass mit Munky nur ein Gitarrist an Bord ist. Das wird durch das gewohnte Bassspiel von Fieldy und dem genialen Drummer Ray Luzier einfach übertönt. Der Gesang von Jonathan Davis ist ebenfalls sehr "Old School"-Mäßig. Auch wenn manchmal Melodische Refrains der Marke "Issues" in einige Songs wie "Holding All Theses Lies" oder "Fear Is A Place To Live" eingestreut werden, macht es dass Album nicht weniger hörenswert. Es ist daher sehr schwer einen Song zu hassen (oder aus sicht vieler Kritiker zu mögen.). Eindeutig fünf Punkte! Korn sind wieder da!

Fazit: Auch wenn Korn ihren Psycho-Rock wieder "ausgepackt" haben, so findet man hier doch eher einen Gesamtüberblick über das gesamte Schaffen der Kalifornier vor Heads Ausstieg, auch wenn der kleine Psychopath am Ende doch die Oberhand gewonnen hat. :)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Ich finds geil 10. Juni 2011
Von PATMAN
Format:Audio CD
Toller Sound, tolle Riffs, der neue Drummer is Bombe (David in allen Ehren)... was fehlt is Head (ich hoffe immer noch)

Fazit: Allererste Sahne die Scheibe

Punkt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
2.0 von 5 Sternen Total verhunzt
"Remember where are my keys?!" wäre ein besserer Titel für dieses total verbockte Album.
Die Lieder klingen alle so, als wäre die Band auf Alkohol und Heroin,... Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Gerd Dreger veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Finally back to the roots!
Nach "See You On The Other Side" und "Untitled" dachten die meisten KoRn-Fans und Kritiker KoRn sei tot. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 1. Juni 2011 von Prof. Brendon
5.0 von 5 Sternen Are You Ready To Live?
Eigentlich hatte ich Korn schon fast abgeschrieben. Seit dem Album Take A Look In The Mirror gefiel mir der Sound nicht mehr. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. März 2011 von Run Pig Run
5.0 von 5 Sternen korn
suuuper happy bin ich über den kauf der cd und ich betone an der stelle sehr gerne KAUF, ok !!!? Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. März 2011 von royal
5.0 von 5 Sternen Geil
Endlich sind sie wieder da: KoRn. Aber nicht mehr experimentell, unausgereift und unsicher.
Sie blasen einem den Marsch, dass man nur so um sich schaut. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. Oktober 2010 von Edelnickel
5.0 von 5 Sternen Das beste Korn-Album !!!
Korn haben für mich noch nie schlechte Musik gemacht! Ich liebe alle ihre Alben ab Take A Look In The Mirror und auch vieles von den älteren Sachen! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 19. September 2010 von J. D. Schinwald
5.0 von 5 Sternen Endlich wieder ein Korn Album!
Mit weinendem Auge habe ich jedes Korn Album der letzten Jahre mir angehört. Zwar waren weiterhin irgendwie die Töne wichtig, aber zunehmend spielten immer mehr und mehr... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. September 2010 von Lunkemaster
4.0 von 5 Sternen Aller Anfang ist schwer..
Anfang? Naja, wohl eher NEUanfang. Und auch der fällt Korn sichtlich schwer.
Alles in Allem ist das Album wirklich gut, das war es dann aber auch.
Ein "WAHNSINN! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 9. September 2010 von nichwitzig
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
clean??? 1 21.06.2010
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar