Menge:1
Korn III-Remember Who You... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Korn III-Remember Who You Are
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Korn III-Remember Who You Are


Preis: EUR 12,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
40 neu ab EUR 0,89 11 gebraucht ab EUR 0,89

3 CDs für 15 EUR
Metal & Hardrock im Sparpaket:
Entdecken Sie eine große Auswahl an Metal & Hardrock zum Sonderpreis: 3 CDs für 15 EUR
EUR 12,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Korn-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Korn

Fotos

Abbildung von Korn

Videos

Follow The Leader (Alben für die Ewigkeit)

Biografie

Es gibt Bande, die ein Leben lang halten. Ganz egal, was passiert. Etwas Unbeschreibliches hält sie zusammen und lässt sie über die Jahre nur fester werden.

Die Bandmitglieder von KORN haben ein solches Band geknüpft als Jonathan Davis, James ‘Munky’ Shaffer, Reginald ‘Fieldy’ Arvizu und Brian ‘Head’ Welch 1993 beschlossen, zusammen ... Lesen Sie mehr im Korn-Shop

Besuchen Sie den Korn-Shop bei Amazon.de
mit 136 Alben, 20 Fotos, Videos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Korn III-Remember Who You Are + Paradigm Shift + See You on the Other Side
Preis für alle drei: EUR 30,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (9. Juli 2010)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Roadrunner Records (Warner)
  • ASIN: B003GE69JS
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 27.753 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Uber-Time 1:28EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. Oildale (Leave Me Alone) [Explicit] 4:43EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. Pop A Pill 3:59EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. Fear Is A Place To Live 3:09EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. Move On [Explicit] 3:48EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. Lead The Parade 4:24EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. Let The Guilt Go [Explicit] 3:56EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. The Past 5:05EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. Never Around 5:29EUR 1,29  Kaufen 
Anhören10. Are You Ready To Live? [Explicit] 3:58EUR 1,29  Kaufen 
Anhören11. Holding All These Lies 4:38EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

motor.de

Mit ihrem neunten Album machen Korn da weiter, wo sie aufgehört hatten. Und genau das könnte ihr fatalster Fehler sein. Erinnert sich noch irgendwer an die letzten drei Alben von Korn? An die Meilensteine "Untitled", "See You On The Other Side" oder "Take A Look In The Mirror"? Nein? Keine Bange, wir auch nicht. Der Grund dafür und für die traurige Tatsache, dass sich auch für Korns neues, neuntes Album in ihrer 17-jährigen Bandgeschichte niemand mehr ernsthaft interessieren wird, ist einleuchtend: "Korn III - Remember Who You Are" setzt da an, wo seine Erschaffer, damals noch Helden und Pioniere eines Genres namens Nu-Metal, schon vor zehn Jahren hätten aufhören müssen. Ex- oder Wieder-Junkie und Leichenbestatter Jonathan Davis entwirft ach so schaurige Szenerien über böse Menschen, dunkle Mächte, viel Gewalt und den eigenen Schweinehund. Klar, auf dem absteigenden Ast kehren eben die altbekannten Probleme (Drogen, Psychosen, Verlustängste, blinde Wut usw.) zurück. Das funktionierte damals, auf Alben wie "Life Is Peachy" oder dem kommerziellen Durchbruch "Follow The Leader", noch wie ein musikgewordenes Innenleben eines missverstandenen Heranwachsenden. Heute sind Songs wie "Oildale (Leave Me Alone) oder "Pop A Pill" leider nur noch peinlich. Der Bass hängt tief, die Becken hoch, außer ein paar Mitgliederwechseln alles beim Alten. In "Lead The Parade" steckt immerhin noch der Ansatz einer Idee, der Titel des innovationsärmsten Albums des Jahres ist Korn mit "Korn III - Remember Who You Are" trotzdem kaum zu nehmen. Schlüssig ist allein, dass Korn im Jahre 2010 so wie das Bild der Menschheit klingen, das sie vor 15 Jahren entwarfen und seitdem kopieren: uninspiriert, frustriert, gelangweilt, satt, gierig, mutlos, egal. Sorry, Jungs.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Matthias - Splitted.de am 18. Juli 2010
Format: Audio CD
KORN sind mit neuem Album und alter Stärke zurück. All den Kritikern, die die letzten Scheiben (zu Recht) haben durchfallen lassen, sollte mit ,Remember who you are' der Wind aus den Segeln genommen worden sein. Doch scheinbar können es die Herren keinem mehr recht machen.

Die Meinungen sind bei diesem Album gespalten wie bei kaum einer anderen Scheibe. Wo die einen feiern, dass KORN endlich wieder ihre entscheidenden Qualitäten erkannt haben und mit rohem Sound ihre Trademarks" ausspielen, reden die anderen ihnen nach, dass sich die Band nur noch selbst kopieren würde und sämtliche Dinge, die man auf den alten Scheiben zwar vermisst habe, nun vorhanden seien, aber absolut gezwungen und künstlich klingen würden. Ja, was denn nun? So klingen wie früher, oder lieber doch nicht? Als würde man kritisieren, dass ein Autohersteller nicht die gleiche Lackfarbe wie beim letzten Modell verwendet hätte, um dann beim übernächsten Modell mit der alten Lackfarbe zu sagen "na toll, denen fällt auch nichts neues mehr ein"...

Knurriger Slap-Bass, brutal tief gestimmte Gitarren, groovendes (herrlich natürlich klingendes) Schlagzeug, der Gesang von Jon Davis, der irgendwo zwischen melodisch, psychotisch und keifendem Schreien liegt, das sind die Kernelemente, die die ersten 3-4 Alben der Band zu Klassikern im Bereich des NuMetal machten und die Band selbst als Wegbereiter für ein gesamtes Genre. Im Laufe der Jahre hat die Band sicherlich das eine oder andere Album veröffentlicht, das nicht mehr ganz an die Glanzzeiten ihrer ersten Produktionen heranreichen konnte, doch mit ,Remember who you are' haben sie nun den entscheidenden Schritt in die richtige Richtung gemacht.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Patti__5 am 11. Juli 2010
Format: Audio CD
KoRn waren in den letzten Jahren für mich eine Band, welche schon längst ihre besten Zeiten hinter sich hatten und in meinen Augen wohl nie wieder an ihre glorreichen Taten in den 90er Jahren auch nur ansatzweise hätten anknüpfen können (obwohl ihr letztes Album in seiner eigenen Art sehr solide war).
Als ich aber dann gegen Ende 2008 hörte, dass Ross Robinson ihr nächstes Album produzieren würde, horchte ich auf und dachte, dass es doch nochmal Interessant werden könnte um die Herren um Jon Davis.
Nun ja anderthalb Jahre später ist es nun fertig, jenes Album, mit welchem die Jungs mehr als mit jedem anderen in den 2000er Jahren versuchen an die Anfänge der ersten beiden Alben anzuknüpfen. Nach mehrmaligem hören muss ich zugeben, dass es durch Ross Robinson tatsächlich gelungen ist, einen Sound zu kreieren, welcher wirklich viel weiter in die 90er zurückreicht, als ich anfangs je für möglich gehalten hätte.
Anders als bei "Take A Look In The Mirror" (ihrem 2003er versuch zu den Wurzeln zu gehen), ist hier nicht alles so vorhersehbar und auf Bombast ausgelegt, es ist schwer zu beschreiben, aber an einigen Stellen dachte ich für meinen Teil tatsächlich wir hätten 1996/97.
Ich will damit keinesfalls sagen, dass das neue Material an die Klassiker der ersten drei Alben heranreicht, allerdings ist es auf die volle Länge betrachtet ein verdammt starkes Album geworden, welches Totalausfälle, wie sie z.B. auf "Untouchalbles" oder "SYOTOS" reihenweise vorhanden waren, vermeidet.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von GeN2Mo am 7. Juli 2010
Format: Audio CD
Lang und breit ist diese Band, die meine Jugend und meine Art, Musik zu verstehen so wesentlich mitgeformt hat, in den letzten Jahren herumgeschlingert; als wüssten die Mitglieder nicht mehr recht, wo sie hin wollen, nur noch, DASS sie irgendwo hin wollen.
Wesentlich bedingt durch den Ausstieg von Gitarristen Brian Welch nach "Take A Look In The Mirror" wurde das "back to the roots"-Paradigma, das jenen Nachfolger des wechselhaft aufgenommenen "Untouchables" permanent begleitet hatte, abgelegt.
Es entstand das experimentierfreudige aber auch allzu fluffige "See You On The Other Side" und schließlich das unentschiedene "Untitled", welches irgendwo in der Luft zwischen SYOTOS und "Untouchables" hing.

Die Zeit der Versuche und Experimente haben Korn mit "Korn III Remember Who You Are" endgültig wieder abgelegt... wie der Titel schon sagt. Dafür feiert das "back to the roots"-Paradigma wieder fröhlichen Einstand.

Ich muss gestehen: anfangs fiel es mir schwer, dieses Album halbwegs distanziert zu bewerten. Die ersten Durchgänge fühlten sich fast an, als würde ich noch einmal mit Kopfhörer an einem trostlos hitzigen Sommertag im Schulbus sitzen und den staubig-wirren Grooves von "Freak On A Leash" lauschen.
Ich war überwältigt von Nostalgie.
Die Gitarren sägen sich in tiefsten Tönen, mit einer seltsamen melancholischen Beschwingtheit, roh und unbekümmert wie eh und je durch das trockene, tanzbare Schlagzeugspiel.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
clean??? 1 21.06.2010
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen