Kopfgeld - Perrier's Bounty 2009

Amazon Instant Video

In HD erhältlich
(25)

Taugenichts Michael ist gerade mit dem dicksten Kater der Welt erwacht, als auch schon die Schläger von Gangster Perrier auf der Matte stehen und das Geld wollen, das Michael Perrier schuldet. Michael hat kein Geld, Perrier keine Geduld, und die depressive junge Frau von nebenan glaubt Michael einen Gefallen zu tun, als sie einen der Schläger in Notwehr tötet.

Darsteller:
Cillian Murphy,Brendan Gleeson
Laufzeit:
1 Stunde, 24 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Amazon Instant Video auf Android Tablets

Ab sofort ist Amazon Instant Video auf Android Tablets verfügbar. Streamen Sie tausende Filme und Serienepisoden auf Ihrem Tablet. Mehr erfahren.

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Action & Abenteuer
Regisseur Ian Fitzgibbon
Darsteller Cillian Murphy, Brendan Gleeson
Nebendarsteller Jim Broadbent, Jodie Whittaker, Padraic Delaney, Natalie Britton, Rick Crawford, Brendan F. Dempsey
Studio Ascot Elite
Altersfreigabe Freigegeben ab 16 Jahren
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lapepe am 2. April 2012
Format: Blu-ray
Michael schuldet einem Kredithai Kohle und um diese einzutreiben schickt er 2 Handlanger die das Geld eintreiben oder aber Knochen brechen sollen.
Als diese sich anschicken Michaels Beine zu brechen, kommt ihm seine Nachbarin zu Hilfe und erschießt einen der Schläger.
O Ton "Ich hab dir das Leben gerettet." - "Nein, du hast mir meine Beine gerettet und das wird mich mein Leben kosten."
Von da an hängt sie mit drin. Zusätzlich kommt noch Michaels Vater aus der Versenkung und offeriert seinem Sohn das er bald sterben würde, nämlich wenn er das nächste Mal einschläft.
So flüchtet und kämpft sich das Trio durch die Story, die immer mal wieder durch eine Stimme aus dem Off unterbrochen wird und weitere Details verkündet und Michaels Vater versucht sich mit allen Mitteln wach zu halten (lach)...
Die Story ist verwinkelt, Darsteller motiviert und die Dialoge änhlich dem schwarzen britischen Humor. Gelungener Filmspaß aus Irland, wenn auch die Story alles andere als neu ist, durchaus vergleichbar mit englischem Crimekino, steht dem in nichts nach. Nebenbei gibt es noch ein paar tolle Aufnahmen von Dublin.
An Bild und Ton gibt es nichts auszusetzen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt am 3. August 2010
Format: DVD
...und hört zu, was ich Euch zu erzählen habe." Mit dieser Erzählstimme, die im Original von Gabriel Byrne gesprochen wird, beginnt -Kopfgeld Perriers Bounty-. Das ist äußerst vielversprechend und der Erzähler wird uns auch während der nächsten 86 Minuten begleiten. Ian Fitzgibbons Film entwickelt sich in dieser Zeit zu einer Art Verfolgungsjagd-Roadmovie, bei dem, das ist jedenfalls meine Meinung, der Funke niemals so richtig auf den Zuschauer überspringt. Dabei ist der Plot wirklich rasant, schräg und gut, aber -Kopfgeld- wirkt nicht wie aus einem Stück, kommt eher in Versatzstücken daher und reißt den Zuschauer dabei nicht richtig vom Hocker. Es ist schwer zu beschreiben, aber als größten Farbtupfer der Produktion empfand ich Cillian Murphys leuchtend blaue Augen.

Michael McCrae(Cillian Murphy) hat Probleme. Er schuldet Darren Perrier(Brendon Gleeson) Geld. Und jeder weiß: Wenn Du Darren nicht bezahlst, werden dir die Knochen gebrochen. So erscheinen zwei von Darrens Schlägern und machen Michael die Hölle heiß. Der will zwar zahlen, kriegt das Geld aber nicht zusammen. Als seine Beine dann ernsthaft in Gefahr sind, mischt sich Michaels Nachbarin Brenda(Jodie Whittaker) ein. Leicht angesäuselt, voller Probleme, da ihr Mann sie betrügt, hat sie sich Michaels Pistole geschnappt, um sich umzubringen. Jetzt nutzt sie das Schießeisen, um einen von Darrens Schlägern zu erschießen. Das macht Michaels Lage nicht einfacher. Dass dann auch noch sein verrückter Vater Jim(Jim Broadbent) auftaucht und Michael eröffnet, dass er bald sterben wird, kann auch eher als Handicap gewertet werden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lapepe am 31. Oktober 2010
Format: DVD Verifizierter Kauf
Michael schuldet einem Kredithai Kohle und um diese einzutreiben schickt er 2 Handlanger die das Geld eintreiben oder aber Knochen brechen sollen.
Als diese sich anschicken Michaels Beine zu brechen, kommt ihm seine Nachbarin zu Hilfe und erschießt einen der Schläger.
O Ton "Ich hab dir das Leben gerettet." - "Nein, du hast mir meine Beine gerettet und das wird mich mein Leben kosten."
Von da an hängt sie mit drin. Zusätzlich kommt noch Michaels Vater aus der Versenkung und offeriert seinem Sohn das er bald sterben würde, nämlich wenn er das nächste Mal einschläft.
So flüchtet und kämpft sich das Trio durch die Story, die immer mal wieder durch eine Stimme aus dem Off unterbrochen wird und weitere Details verkündet und Michaels Vater versucht sich mit allen Mitteln wach zu halten (lach)...
Die Story ist verwinkelt, Darsteller motiviert und die Dialoge änhlich dem schwarzen britischen Humor. Gelungener Filmspaß aus Irland, wenn auch die Story alles andere als neu ist, durchaus vergleichbar mit englischem Crimekino, steht dem in nichts nach. Nebenbei gibt es noch ein paar tolle Aufnahmen von Dublin.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mjrna am 21. November 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Lustige Gangster-Komödie mit klasse Besetzung.
Alles drin was ein guter Film braucht; Action, Romanze, ein durchgeknallter alter Mann, viel schwarzer Humor und Cillian Murphy.
Lustige Outtakes sind auch noch mit dabei.
Diesen Film kann man sich wirklich öfter ansehen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A. Schneider TOP 1000 REZENSENT am 27. Mai 2014
Format: Blu-ray
ganz guter film, mit ein paar guten Lachern.. schräge Charaktere sind garantiert.
der Hauptdarsteller bekannt aus 28 Days Later ist überzeugend.

ähnlich wie Bube,Dame,König Gras. Macht spaß
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tristram Shandy TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 20. Februar 2013
Format: DVD
… kann vielleicht manchen Beinbruch verhindern, macht dabei aber unter Umständen einen leicht dem Pathos zuneigenden Gangsterboss verdammt wütend. Diese einfache Wahrheit muß auch der junge Michael McCrea (Cillian Murphy) erfahren, als er von zwei Geldeintreibern recht unsanft der Stützkraft seines Schienbeins beraubt werden soll, und seine Nachbarin Brenda (Jodie Whittaker) gutgemeint einen der beiden Schläger mit Michaels illegaler Waffe erschießt. Geht man nun zur Polizei? Nein. Wartet man, bis der berüchtigte Darren Perrier (Brendan Gleeson), der die Brutalos ausgeschickt hat, um eine Schuld einzutreiben, vom Überlebenden über die fehlgeschlagene Rechtsbehelfsbelehrung benachrichtigt wird? Noch weniger. Glücklicherweise tritt in diesem Moment Michaels Vater Jim (Jim Broadbent) auf den Plan, der dazu rät, die Leiche außerhalb der Stadt zu begraben. Diese nächtliche Fahrt schleudert Michael und Jim, die noch einiges aus der Vergangenheit aufzuarbeiten haben, sowie Brenda in einen Strudel gewaltsamer Ereignisse, aus der wir als Zuschauer unter anderem die Lehre ziehen können, wie wichtig es ist, sein Auto niemals im Parkverbot abzustellen.

Regisseur Ian Fitzgibbon hat seinen Thriller „Perrier’s Bounty“ (2009) als „Urban Western“ bezeichnet, doch was genau an diesem Film so große Parallelen zum Western aufweisen sollte, daß diese Benennung gerechtfertigt wäre, will sich mir nicht so recht erschließen.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen