Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Konica Minolta Dimage A200 Digitalkamera (8 Megapixel)

von Ingram

Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 gebraucht ab EUR 229,99
  • Enorm kleines, leichtes und ergonomisches Gehäuse mit intuitiver Bedienung
  • Integriertes Anti Shake System mit CCD Shift Mechanismus
  • Ausklappbarer und in alle Richtungen drehbarer Monitor (1,8" / 4,6 cm Diagonale)
  • Vielseitige AF-Funktionen mit großem 11-Punkt AF-Messfeld, Einzelsensor-Anwahl, Spot-AF, Flexibler Fokuspunkt über gesamte Sucherfläche
  • Lieferumfang: Umhängeriemen, Objektivdeckel, Zubehörschuhdeckel, Videokabel, USB-Kabel, DiMAGE Viewer, ULEAD VideoStudio 8 SE, Gegenlichtblende, Lithium-Ionen Akku, Lithium-Ionen Akkuladegerät, IR-Fernbedienung


Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Informationen rund um das Thema Kompaktkameras? In unserem Ratgeber finden Sie nützliche Informationen rund um digitale Kompaktkameras.

  • Sofort sparen: beim gemeinsamen Kauf von Adobe Elements 12 oder Photoshop Lightroom 5 mit einem Computer oder einer Kamera. Die Aktion gilt nur für Angebote von Amazon selbst und nicht für Angebote von Drittanbietern (z.B. Marketplace). Diese Aktion gilt ausschließlich für die www.amazon.de Website. Hier geht's zur Aktion.

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


  • Antworten auf Fragen rund um Lieferung und Versand, Altgeräteentsorgung, Reparaturservice u.v.m. finden Sie unter Amazon-Kundenservices auf einen Blick.


Produktinformation

  • Größe und/oder Gewicht: 11,4 x 7,9 x 11,4 cm ; 680 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 1,3 Kg
  • Modellnummer: DIMAGE-A200
  • ASIN: B000683VIY
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 11. Oktober 2004
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 11.785 in Kamera (Siehe Top 100 in Kamera)

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibung

Anti Shake und drehbarer LCD-Monitor

Sichere Handhabung und umfangreiches Zubehör wie WW-Konverter, Telekonverter, Nahlinse und externe Blitzgeräte, eröffnen neue Wege der Kreativität Das Anti-Shake System ist eine der interessantesten Neuentwicklungen, welche in der DiMAGE A1 zum ersten Mal zur Anwendung kam. Der exklusive und äußerst kompakte CCD-Shift Mechanismus ist eine besonders effektive Art Verwacklungsunschärfe zu minimieren. Von dieser Funktion profitiert der Fotograf besonders bei Aufnahmen mit geringem Licht oder bei der Verwendung langer Brennweiten. Also ein System, welches Blitz und Stativ in vielen Situationen einfach überflüssig macht. Der von Konica Minolta entwickelte Mechanismus (Smooth Impact Drive Mechanism SIDM) erkennt den Grad der Verwacklung und kompensiert diesen auf effektive Weise. Durch Aktivierung der Anti-Shake-Funktion werden, je nach Aufnahmesituation, bis zu 3 Verschlusszeitenstufen gewonnen. Da sich diese Art der Bildstabilisation nicht im Objektiv befindet, sondern der CCD selbst die Bewegung ausgleicht, kommt es nicht zu einem Qualitätsverlust bei der Abbildung, und zusätzlich bleibt die Bauweise angenehm kompakt.

Der drehbare LCD-Monitor der DiMAGE A200 lässt sich um 180° klappen und um 270° drehen. Dadurch sind eine komfortable Haltung der Kamera und eine direkte Sicht auf den Monitor, auch bei Aufnahmen aus ungünstigen Winkeln oder Positionen, garantiert. Die Aufnahme von Selbstporträts ist, dank der im Lieferumfang enthaltenen kabellosen Fernbedienung, ein Kinderspiel. Der LCD-Monitor sowie der elektronische Sucher verfügen über eine schnelle Bildrate von 60 B/s (bei Fotos, 30 B/s bei Filmsequenzen), was das Fokussieren erheblich erleichtert.

Der hochauflösende 8 Megapixel CCD der DiMAGE A200 liefert scharfe Bilder bis ins kleinste Detail und garantiert dadurch brillante Ausdrucke bis zu einer Größe von 27,6 x 20,7 cm bei 300 dpi. Die weiter optimierte Signalverarbeitungstechnologie CxProcess™ III holt das Beste aus dem 2/3 Zoll-Typ Interlaced CCD mit Primärfarbfilter und 8,0 Megapixel heraus. Dieser steuert alle für die Bildqualität entscheidenden Parameter wie Farbe, Kontrast und Schärfe, während das Rauschen minimiert wird. Schatten und Lichter werden mit einer überzeugenden Genauigkeit reproduziert und der neue sRGB-Farbmodus für Porträtaufnahmen der A200 stellt sicher, dass Hauttöne natürlich und lebensecht abgebildet werden.

Das enorm lichtstarke 7fach optische GT APO-Zoomobjektiv hat nicht nur ein ideales Brennweitenspektrum von 28 – 200 mm (entsprechend KB), sondern besitzt auch eine mit 16 Linsenelementen in 13 Gruppen und einem optischem Tiefpassfilter sehr aufwendige optische Konstruktion. Damit wird die Leistungsfähigkeit des 8 Megapixel CCD optimal genutzt. Das große Brennweitenspektrum von 28 –200 mm (entsprechend KB) bietet eine ideale Basis für dynamische Landschafts- oder Innenaufnahmen im WW-Bereich bis hin zu einem Tele für gelungene Porträts, Sportfotografie und Details weit entfernter Objekte. Hochwertigste optische Bauteile wie AD-Glaselemente (anomale Dispersion) und asphärische Linsen gehören für Konica Minolta zur Selbstverständlichkeit. Der manuelle Zoomring ermöglicht eine zielsichere und gefühlvolle Wahl des besten Bildausschnittes.

Das optische 7fach Zoom kombiniert mit dem 4fach Digitalzoom dehnt den Brennweitenbereich auf 28 – 800 mm (entspr. KB-Format) aus, was einem beachtlichen 28fach Zoom entspricht. Auf das Digitalzoom kann - auf einfache Weise und bei jeder optischen Brennweite - durch die Digitalzoomtaste an der Rückseite des Gehäuses zugegriffen werden. Dabei kann man zwischen zwei Funktionen wählen:

1. Digitalzoom mit Interpolation (hierbei verändert sich die Anzahl der Pixel und somit die Auflösung nicht)
2. Digitalzoom durch Vergrößerung der Bildausschnittes (die Anzahl der Pixel wird durch einen kleineren Ausschnitt verringert, auf minimal 2 Megapixel). Auch bei den Filmsequenzen, welche in VGA-Auflösung 640 x 480 Pixel und einer Bildrate von 30 Bildern pro Sekunde oder in SVGA-Auflösung (800 x 600 Pixel) und einer Bildrate von 15 Bildern pro Sekunde aufgenommen werden können, profitiert man erheblich von dem komfortablen Anti-Shake-System und der praktischen, kabellosen Fernbedienung. Sie bietet sogar bei Betrachtung von Fotos und Filmsequenzen auf dem Fernsehgerät besonderen Komfort. Durch das im Lieferumfang enthaltene VideoStudio 8 von ULEAD steht auch der Bearbeitung von Filmsequenzen nichts im Wege.

Das 11-Punkt AREA AF-System mit seinem mittleren Kreuzsensor bietet nicht nur einen besonders großflächigen Schärfemessbereich und einzeln anwählbare AF-Messfelder, sondern auch eine besonders schnelle und sichere Scharfeinstellung. Darauf basierend wird das AF-Prädiktionssystem aktiv und berechnet die Bewegungen des Motivs blitzschnell für die Scharfeinstellung voraus. Der flexible Fokuspunkt (FFP) kann direkt mit der Spotbelichtungsmessung kombiniert werden, um eine gezielte Belichtungs- und Schärfemessung auf das wichtigste Bilddetail zu legen. Diese Funktion ist z.B. bei hochformatigen Porträtaufnahmen eine willkommene Unterstützung. Das mit dem FFP angewählte Motivdetail lässt sich darüber hinaus mit der Flexiblen-Digital-Vergrößerung (FDM) punktgenau auf dem Monitorbild vergrößern – speziell für Makrofotografen eine auf den Punkt gebrachte Schärfenkontrolle. Mit der DMF-Funktion (Direct Manual Focus) kann bei der DiMAGE A200 ein direkter, manueller Schärfeeingriff vorgenommen werden. Nachdem das Objekt fokussiert und die Schärfe gespeichert wurde, kann diese manuell – für eine kreative Schärfegestaltung – beeinflusst werden.

Die Ultra High Speed Serienbildfunktion (UHS) zeigt jedes Detail einer Bewegung. Bei einer Auflösung von 640 x 480 (VGA) und einer Bildrate von bis zu 10 Bilder pro Sekunde können bis zu 40 Bilder in Folge aufgenommen werden.

Die DiMAGE A200 ist mit allen essentiellen Funktionen ausgestattet, um phantastische Aufnahmen zu erhalten. Das automatische System bietet eine mühelose Bedienung und die manuellen Funktionen geben dem Fotografen die volle Kontrolle über die Aufnahme. Die perfekte Belichtungssteuerung ist durch vielfältige Belichtungsfunktionen jederzeit gegeben. Es stehen Funktionen wie Programmautomatik (P), Zeitautomatik (A), Blendenautomatik (S) und manuelle Belichtungseinstellung zur Verfügung.

Eine optimale Ermittlung der Belichtung garantiert die Mehrfeldmessung mit 256 Segmenten, darüber hinaus stehen mittenbetonte Integralmessung und Spotmessung zur Verfügung. Die automatische Digital-Motivprogrammwahl der DiMAGE A200 analysiert die Aufnahmebedingungen und wählt eigenständig das passende Motivprogramm. Dabei stehen zur Verfügung: Porträt, Sport/Action, Sonnenuntergang und Nachtporträt/Nachtsicht.

Das Echtzeit-Histogramm zeigt die Helligkeitsverteilung über das gesamte Bild an und ist besonders hilfreich bei der Beurteilung und der richtigen Anpassung der Belichtung. Das ergonomische Design und die intuitiv bedienbare Anordnung aller häufig verwendeten Tasten sorgen für eine komfortable Handhabung. Wesentliche Einstellungen werden an der Rückseite der Kamera vorgenommen, so dass der Blick nicht vom LCD-Monitor weichen muss.

Ein Highlight unter dem optional erhältlichen Systemzubehör sind die Konverter. Ein 0,8fach WW-Konverter und ein 1,5fach Telekonverter dehnen den Brennweitenbereich von 22,4 bis 300 mm aus. Die Nahlinse sorgt für eine bessere Wiedergabe bei Aufnahmen im Makrobereich. Die Anti-Shake-Funktion unterstützt alle Brennweiten und erleichtert Aufnahmen ohne Stativ erheblich.

Der DiMAGE Viewer ist ein benutzerfreundliches und intuitiv zu bedienendes Bildbearbeitungsprogramm. Miniaturansichten und EXIF-Anhänge mit Bildinformationen und Kommentaren werden übersichtlich dargestellt. Es stehen Bildbearbeitungswerkzeuge wie Tonwertkurve und Histogramm für Fotos und Flickerkorrektur für Filme zur Verfügung. RAW-Dateien können importiert und fein abgestimmt werden. Eine akkurate Farbdarstellung auf Monitoren, Druckern und in der Anwendungssoftware wird gewährleistet, wenn diese ICC-Profile unterstützen. Die A200 ist PictBridge-kompatibel, was das direkte Drucken - auch ohne PC - ermöglicht. Die Auswahl der Bilder erfolgt einfach über den LCD-Monitor der Kamera.

Produktbeschreibungen

Digital-Kamera, Spiegelreflex, 8 Mega- pixel Auf- lösung, 7-fach optischer Zoom, 4-fach Digitalzoom, 1,8 Zoll LCD-Monitor, elektronischer Bild- stabilisator, elektronischer Sucher, Video-Aufnahmefunktion ohne Ton

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

3.9 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

84 von 85 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Költgen auf 5. Februar 2005
Weil die A200 meine erste Digitalkamera ist, bin ich wahrscheinlich besonders begeistert. Ich bin als halbprofessioneller Pressefotograf super zufrieden mit dieser Kamera. Vorher war ich ein Spiegelreflex-Fan (Nikon F301, F501 und F60) und habe mich echt schwer getan mich zwischen einer Digitalen Spiegelreflex und einer kompakten zu entscheiden. Ich bereue meinen Entschluss jedoch bis jetzt nicht.
Die Vorteile der A200 aus meiner Sicht:
Klein und handlich, aber nicht zu winzig.
Man bedient sie wie eine Spiegelreflex. Vor allem der manuelle Zoomring ist spitze. Viel schneller und präziser einzustellen als jede Zoomtaste. Auch die anderen Bedienungselemente wie z. B. das Wählrad für die Programme und die Plazierung der anderen Tasten erinnern mich sehr an meine alte Nikon und machten mir die Umstellung leicht.
Die Bedienung ist sehr einfach aber trotzdem stehen sämtliche Features zur Verfügung, die man braucht. Besonders freut mich, dass man ein Gitter bzw. eine Skala in den Sucher einblenden kann, dass man sehr schnell den Weißabgleich einstellen kann (Kunstlichtsituationen ohne Blitz. Auch die Belichtungskorrektur und die verschiedenen Autofokus-Optionen sind sehr einfach und schnell einstellbar. Weiterhin ist das schwenkbare Display sehr praktisch. Und der Anti-Shake Mechanismus ist spitze. Ich kann aus der Hand mit 200 mm Brennweite und 1/8 Sekunde scharfe Fotos machen!!!
Der Akku hält ziemlich lange. Ich habe neulich über 150 Fotos gemacht, wobei davon ca. 100 mit Blitz waren und der Akku war noch nicht annähernd leer.
Die Qualität der Bilder ist laut aussage unserer Layouterin sehr gut. Es gibt aus Profi-Sicht nichts zu meckern.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
62 von 64 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von reinhardpan auf 26. Dezember 2004
Bis jetzt - Weihnachten - hab ich ca. 250 Fotos damit gemacht. Die Kamera liegt sehr gut in der Hand, die Bedienungselemente und -knöpfe sind schlüssig und an der richtigen Stelle untergebracht, man findet sich schnell zurecht. Man braucht die wichtigen Einstellmöglichkeiten nicht lange suchen und nicht groß merken. Ein wichtiger Vorteil: Die Kamera-Menüs sind sehr übersichtlich. Das feinauflösende, farblich neutrale Display ist dreh- und schwenkbar, eine feine Sache, wenn man unbemerkt oder aus schwierigen Lagen fotografieren will. Remote-Auslöser ist bereits dabei. Der Li-Io-Akku ist in 45 Minuten aufgeladen und hält lange, aber ich werde mir noch einen zweiten zulegen. Auf eine 1 GB CF Speicherkarte (im Lieferumfang ist gar keine enthalten) bringe ich ca. 250 - 275 Fotos, das hängt vom Seitenverhältnis der aufgenommenen Bilder ab (also 4:3 oder 3:2). Die Speicherung der Bilder erfolgt sehr rasch. Ich habe eine Sandisk Ultra II im Einsatz. Das Auslesen aus dem Speicher zur Darstellung der geschossenen Fotos auf dem LCD Display geht damit ruck-zuck. Sehr angenehm war ich von der Bildqualität überrascht. Nachtfotos mit Christbaum und Straßenbeleuchtung an Weihnachten wurden mit Anti-Shake und 800 ASA wirklich recht ansehnlich. Das Bildrauschen ist natürlich bei dieser Empfindlichkeit sichtbar, aber kein Problem, bei solchen Aufnahmen geht es in erster Linie um die eingefangene Stimmung. Bei niedrigeren Empfindlichkeiten ist Bildrauschen natürlich kein Thema. Bis 50 ASA kann man die Empfindlichkeit einstellen, und Bilder mit 50 oder 100 ASA taugen für die größten Vergrößerungen. Die Objektivqualität ist ausgezeichnet, es gibt in meinen Augen nichts zu bemängeln.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lutz Ludwig TOP 500 REZENSENT auf 13. September 2005
Nun hab ich zu meiner Dimage Z1 (jetzt fotografiert meine Partnerin damit), mir nach langen suchen und testen Dimag A1/A2///Canon Pro1// Canon 300D usw. die Minolta Dimage A200 zugelegt.
Die ersten Erfahrungen nach 3 Monaten sind wieder überzeugend,wie bereits bei der Dimage Z1. Aber der Vergleich hinkt. Die Dimage Z1,siehe meine Rezession, ist eine Spitzenkamera in einer anderen Liga,für Schnappschüsse im Urlaub und leichte Semiprofessionelle Anwendungen,aber die Dimage A 200 einige Klassen besser.
Was mich besonders überzeugt ist der manuell einstellbare Zoombereich 28 - 200 auf Kleinbild bezogen,sowie die auch frei wählbar manuelle Einstellung der Bildschärfe und 5 manuell wählbare Voreinstellungen für denkbare Situationen wie Dämmerungsaufnahmen, Unter - Überbelichtung, Portraitaufnahmen usw.
Natürlich macht das die Automatik auch, aber man kann die manuellen Programme individuell einstellen und vorprogramieren!!!. Ich hab dies für Aufnahmen mit Filter vorprogramiert. Auch mit Converter sollte man manuell ein Programm selbst voreinstellen und speichern.
Weiterhin ist das Handling der Kamera sehr gut, alle Tasten(Knöpfe) schnell und gut zu bedienen.
Menü sehr leicht verständlich und schnell zu handhaben. Blitz ist leider etwas zu schwach und auch eine CF Karte fehlt beim Kauf.Was denkt sich Minolta dabei? Vertraut man darauf das die Kameras Spitze sind? Daher nur 4 Sterne. Auch ist das Zubehör sehr sehr teuer.
Ich verwende Converter von Kyocera, früher bei meinen Spiegelreflex eingesetzt.
Dank Filtergewind von M49 und dazugehörigen Adapter(war im Bestand von mir) setze ich alles Zubehör von meinen Spiegelreflex ein.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen