oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Kongo: Joseph Conrads Reise ins Herz der Finsternis [Gebundene Ausgabe]

Christian Perrissin , Tom Tirabosco , Annika Wisniewski
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
Preis: EUR 24,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 20. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

25. September 2013
Der junge Hauptmann der britischen Handelsmarine Joseph Conrad begibt sich 1890 auf eine Reise flussaufwärts des Kongo. Was für ihn zunächst die Erfüllung eines Kindheitstraums darstellt, verwandelt sich schnell in einen Alptraum. Angesichts der Gräuel, die der belgische Elfenbeinhändler Kurtz zur Befriedigung seiner grenzenlosen Gier an der „primitiven“ Bevölkerung verübt, muss Conrad das eigentliche Herz der Finsternis erkennen. Angelehnt an den literarischen Klassiker Herz der Finsternis von Joseph Conrad (Vorlage für u.a. Francis Ford Coppolas Filmepos Apocalypse Now) zeigen Perrissin und Tirabosco das grausame Antlitz der europäischen Kolonialgeschichte. Mit seinen einzigartigen Zeichnungen, die er mit Hilfe der Monotypietechnik erstellt, fängt Tom Tirabosco die Schwüle der Tropen ein und erweckt sie zum Leben. Aus dem Französischen von Annika Wisniewski "Krass gut - ein Must-have für alle Conrad-Fans, Comic-Lover und Kolonialpolitik-Interessierten." (Alexandra Kedves, Tages-Anzeiger) "Eine ausgesprochen spannende und authentische Abenteuergeschichte" (Christian Gasser, Der Bund)

Wird oft zusammen gekauft

Kongo: Joseph Conrads Reise ins Herz der Finsternis + Vom Jenseits und andere Erzählungen
Preis für beide: EUR 44,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Vom Jenseits und andere Erzählungen EUR 19,95

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 176 Seiten
  • Verlag: avant-verlag (25. September 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3939080888
  • ISBN-13: 978-3939080886
  • Größe und/oder Gewicht: 29,4 x 22,2 x 1,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 353.419 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Atmosphärischer Geschichtscomic 8. Dezember 2013
Von breedstorm (Comic-Cookies Podcast) TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Kongo

Am Ende des 19 Jahrhunderts begann der Wettlauf der europäischen Nationen um Afrika. Wenn man weltpolitisch etwas gelten wollte, mußte man Kolonien dort haben, denn neben Rohstoffen und wertvollen Materialien wie Gold, Elfenbein und Sklaven war es natürlich auch eine Frage von Prestige, wenn man mit den Kolonien sein kleines Land verbgrößern konnte, so wie zum Beispiel das britische Empire. Am Wettlauf nahmen neben Briten, Deutschen, Portugiesen und Franzosen auch die Belgier statt.

Der belgische König Leopold II beanspruchte das Gebiet des heutigen Kongo. Sein Motive waren Fortschritt und Aufklärung in diese Länder zu bringen, und sie erforschen zu wollen. Zumindest offiziell. In der Realität wurden die Länder jedoch nur ausgebeutet. Wenn die Eingeborenen nicht so wollten wie die europäischen Herrscher, wurden sie getötet, oder schwer bespraft. So wurden zum Beispiel im Kongo denjenigen die Hand abgehakt, die angeblich zu wenig Kautschuk gesammelt hatten, was auch Kinder betraf. Die Peitsche war als Argumentationshilfe weit verbreitet.

Als der in Polen geborene britsische Kapitän Joseph Konrad seinen Vertrag bei einer belgischen Kolonialgesellschaft unterschreibt, kann er davon freilich noch nichts wissen. Er glaubt wirklich, er käme als Kapitän nach Afrika, um beim Aufbau der Länder zu helfen. Schon als Kind war er fasziniert vom dunklen Kontinent, der noch lange nicht komplett erforscht war. Entdecker wie Stanley gehörten zu seinen Helden. Kein Wunder also, daß er sich diese Chance nicht entgehen ließ.

Doch die Realität im Kongo ist eine ganz andere.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar