Gebraucht kaufen
EUR 3,22
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Kondom des Grauens

3.2 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 24,99 EUR 3,22
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 5,50
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 19,47

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.



Produktinformation

  • Darsteller: Udo Samel, Peter Lohmeyer, Marc Richter, Leonard Lansink, Iris Berben
  • Komponist: Emil Viklicky
  • Künstler: Jörg Buttgereit, Alexander Honisch, Ralph S. Dietrich, Simone Klier, Agi Dawaachu, Harald Reichebner, Martin Walz, Mario Kramp
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Koch Media GmbH - DVD
  • Erscheinungstermin: 1. Juli 2000
  • Produktionsjahr: 1998
  • Spieldauer: 105 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.2 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00004WN5J
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 49.141 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

In der Bevölkerung New Yorks breitet sich KASTRATIONSANGST aus. Bei der Polizei wurden in den letzten Tagen eine Reihe von männlichen Opfern registriert. Und alle berichten von Präservativen, die sich im entscheidenden Moment als eine gefräßige Spezies unbekannter Art zu erkennen gibt. Die fremdartigen Lebewesen sehen zunächst aus wie Kondome, berichten Augenzeugen. Und sie lassen sich anfangs auch benutzen wie Kondome...

VideoMarkt

Böswillige Kondome treiben in New York ihr Unwesen. In dem Stundenhotel "Quickie" wird ein College-Professor seine Männlichkeit beraubt, als er versucht, eine seiner Schülerinnen zu verführen. Während eines kurzen Schäferstündchens mit einem Strichjungen verliert kurz danach auch Inspektor Luigi Mackeroni einen Hoden. Nachdem er mittels eines Videofilms die Existenz der gefräßigen Präservative beweisen kann, geht er mit seinem Partner Sam auf die Jagd nach den gefährlichen Gummis.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
...., ich mein ich schreibe doch auch keine schlechte Kritik bei einem Disney-Film mit dem Aargument es sei gezeichnet...
Der Film ist ein Comic-Trash-Meisterwerk. Kompliment an den Regisseur, der es geschafft hat, den Trash-Gedanken geschickt auszubauen. Denn was ist witziger, als die absurdesten Geschehnisse und die bekloppteste Story in ein biederes und ernstes Schauspiel zu kleiden. Denn die Qintessenz des Trash ist, hinter das vordergründig Seriöse zu blicken. Was man da so manchmal entdeckt ist aller Komik erhaben. Und genau das persifliert der Film perfekt.
Manche meinten der Film nehme sich zu ernst (*ohne worte*), dabei ist das gerade das witzige.
Wenn Lutschi/Luigi seine Knarre zückt und heldenhaft Kondome jagt mit einer nie abrennenden Zigarette im Mundwinkel oder er im Präsidium voller stolz und ernster Miene (mit Zigarette) erklärt:" Niemand beißt einem Mackeroni das Ei ab, ohne ungestraft davon zu kommen, NIEMAND!!!" Dann hält es Trash-Kenner nicht mehr auf den Stühlen.
Ich hab gejauchzt und gelacht über dieses wahre Trash-Meisterwerk, der den Grundgedanken filmisch umsetzt und nicht in kindisches rumgealbere ausartet. Heeerlisch.
Die Schwulenszene ist auch sehr lustig dargestellt und bietet weniger Klischees, als manche Pseudo-Schwuletten in anderen (deutlich seriöseren) Filmen. Allein die Sache mit den Hankys (farbige Tücher) war zum Brüllen. "Insider" wissen natürlich vorher schon was ein gelbes tuch codiert.
Geil auch unsere Lieblingslesbe Hella von Sinnen... Ich glaube so stellen sich Ausländer die Durchschnittsdeutsche vor :-)
Hut ab, auch deutsche verstehen was von der komplexen Trash-materie.
1 Kommentar 16 von 18 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Gut, schwule Kommissare und beissende Kondome mögen nicht jedermanns Sache sein. Fakt ist aber, dass HIER eine Adaption eines Ralf König Comics geschaffen wurde, die ihresgleichen sucht.
Die Geschichte ist schnell erzählt: in einem New Yorker Stundenhotel treibt ein bissiges Kondom sein Unwesen, und diverse männliche Gäste werden dadurch empfindlich um ein Körperteil erleichtert. Anfangs werden Prostituierte verdächtigt, dann verliert aber auch Kommissar Maccaroni ein Stück seiner Männlichkeit und nimmt den Fall in seine Hand.
Iris Berben als wahnsinnige (und bösartig männerhassende) Krankenhauschefin, Udo Samel als schwuler Kommissar sowie viiiiele weitere bekannte Gesichter (Lohmeier, von Sinnen, Klementine aus der Werbung) vermögen allesamt zu überzeugen, die Special Effects von Jörg Buttgereit sind sehr gelungen, coole Musik, alles in allem einer der besten deutschen Filme EVER!!!
Kommentar 8 von 10 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Hunter am 17. September 2015
Format: DVD
Dass deutsche Filme international meist unbeachtet bleiben, sind wir hierzulande längst gewohnt. Trotzdem gibt es herausragende Filme wie z.B. "Der bewegte Mann", über den ich seinerzeit im Kino Tränen gelacht habe. Auch andere Filme haben - zumindest national - sehr viel Erfolg gehabt.
"Kondom des Grauens" ist m.E. zurecht untergegangen und fand kaum Beachtung.
Die Story hat Potential und an den Schauspielern liegt es auch nicht, dass der Film sehr limitiert ist und wenig erfolgreich war.. Bei dem Versuch, ein Comic-Feeling zu erzeugen, ist der Trash-Faktor doch sehr stark überstrapaziert worden, stellenweise geradezu bis in die Lächerlichkeit hinein. So z.B., als einige Protagonisten gegen Ende des Films in einem Käfig auf Schaukeln sitzen, wärend die hungrigen Kondome unter ihnen hin- und herstreunern. Allein diese Szene reißt den Film deutlich herunter.
Irgendwie dazu passend ist dann auch das Ende des Films mit dem Schlußplädoye des Kommissars für Toleranz. Er wirkt damit ebenso durchgeknallt wie Iris Berben, welche die verrückt-fanatische Wissenschaftlerin spielt. Falls Toleranz für Homosexualität eine Hauptbotschaft des Filmes gewesen sein sollte, so hat man sich mit dieser Schlussszene einen Bärendienst erwiesen, das war kontraproduktiv.
Der Film ist bestenfalls (für deutsche Verhältnisse) Durchschnitt und mit 3 Sternen noch sehr gut bedient.
Was reitet den Anbieter eigentlich, für diesen Film mehr als 5 € zu verlangen?
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Dieser Film ist einfach Kult. Mit jeder Menge Humor, hält er fast bis zum Schluß was er verspricht. Nur das Ende hätte man anders lösen können.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
dies ist die zweite Realfilm Umsetzung eines Ralf König comics. War bei DER BEWEGTE MANN alles sehr clean und glatt gebügelt,
geht es in KONDOM DES GRAUENS wesentlich derber zu.
Ich halte diesen Film auf jedenfall für die besserer Umsezung im Sinne der Idee Ralf Königs. Udo Samel ist die perfekte Bestzung als desillusionierter Inspektor Maccaroni. Die Besetzung der Barbette(Leonard Lansik)war aber leider ganz und gar missglückt, ebenso Peter Lohmeyer als Sam(Punkt abzug!).
Im ganzen hält der Film die groteske Übertreibung durch und kann deshalb als gelungene Umsetzung gewertet werden. Auch wird die schwule Beziehung von Maccoroni zum schön anzusehenden Billy (Marc Richter) nicht so prüde gezeigt, wie der Bewegte Mann es umgekehrt mit Axel und Norbert tat.
Man merkt dem Film an, dass Ralf König diesesmal mehr Einfluss hatte. Der Schluss hatte zwar einige Längen, aber das sei es verziehen. Durchaus zu empfehlen, auch mehr als einmal zu sehen!
Kommentar 6 von 10 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden