Deutscher Self-Publishing-Award



5. Fragen & Antworten

Wie teuer ist denn eine kompakte Systemkamera?

Preislich bewegen sich die Kameras in etwa auf dem Niveau einer Einsteiger-Spiegelreflexkamera. Doch dafür spart eine kompakte Systemkamera einiges an Platz in der Tasche.


Ich fotografiere bisher mit einer Kompaktkamera und habe recht wenig technisches Wissen. Komme ich mit einer kompakten Systemkamera zurecht?

Ja, auf jeden Fall. Kompakte Systemkameras können spielend leicht bedient werden, denn ein Blick auf das Display führt Schritt für Schritt zum perfekten Foto. Gerade auch deshalb sind sie ideal für Kompaktkamera-Umsteiger, die sich Spiegelreflex-Qualität wünschen.


Was ist der Micro-Four-Thirds-Standard?

Einige Hersteller setzen bei Ihren Kameramodellen auf den sogenannten Micro-Four-Thirds-Standard. Dieser Standard ist Marktführer bei den kompakten Systemkameras. Wenn Sie solch einen kompakte Systemkamera haben, können Sie sämtliche Micro-Four-Thirds-Objekte und über einen Adapter sogar sämtliche Objektive mit Four-Thirds-Bajonett anschließen. Weitere Adapter erlauben sogar die Verwendung von Objektiven anderer Systeme. Durch diesen Standard wissen Sie genau, welche Objektive auf Ihre Kamera passen.


Eine kompakte Systemkamera soll ja ganz klein und leicht sein? Stimmt das?

Ja, das stimmt. Durch die spezielle Technologie, bei der auf den Spiegel und den Spiegelkasten einer herkömmlichen Spiegelreflexkamera verzichtet werden konnte, ist das Kameragehäuse sehr leicht und klein geworden. Ja nach Objektiv passt eine kompakte Systemkamera schon einmal in die Hosentasche - und wiegt nur rund 350 Gramm.


Was ist ein Bildstabilisator und brauche ich den?

Ein Bildstabilisator ist notwendig, da Sie sonst bei Dunkelheit oder langen Brennweiten kein scharfes Bild schießen können. Ja nach Hersteller gibt es Unterschiede, wie der Bildstabilisator eingebaut ist. Bei einer mechanischen Lösung, bei der sich der lichtempfindliche Chip selbst bewegt, um zitternde Fotografenhände auszugleichen, ist gleichzeitig jedes Objektiv stabilisiert. Bei einer optischen Lösung werden im Objektiv selbst bewegliche Linsen aufgehängt, die Verwacklungen vorbeugen. Der Bildstabilisator hängt hier also vom eingesetzten Objektiv ab.


Ist es richtig, dass man mit einer kompakten Systemkamera auch Videos machen kann?

Ja, das ist richtig. Und zwar qualitativ ganz hervorragende Videos in Full HD - das ist Standard bei neuen Kameramodellen. Durch den Stereo-Ton, die variable Tiefenschärfe und die Möglichkeit, verschiedene Objektive zu nutzen, ergeben sich auch im filmischen Bereich gan neue Möglichkeiten für den Anwender.