Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Learn More Inspiration Shop Eukanuba Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. September 2014
Viele leckere Rezepte für Übergewichtige werden hier beschrieben. Aber man braucht nicht auf wohlschmeckende Gerichte zu verzichten. Es werden leckere Gerichte erklärt z. B. Salate, Pizza und Lasagne uvm. Es geht um Rezepte ohne Kohlenhydrate. Die Fettverbrennung wird ohne Kohlenhydrate nicht behindert. Eine Freundin von mir ißt schon so und es wirkt . Sie hat bereits abgenommen. Das Buch ist sehr zu empfehlen.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2016
Also ich finde dieses Buch sehr lehrreich und angenehm geschrieben. Es wird erst mal sehr sehr ausführlich über die Bedeutung von Low Carb und die verschiedenen Formen berichtet. Danach kommen dann einige gute Rezepte. Von mir gibt es einen Stern Abzug für die lange Vorrede. Ich besitze auch die anderen Rezeptbücher der Autorin, da ist es immer wieder das selbe und ein wenig langatmig. Ansonsten sehr gut.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2015
Habe das Buch selbst nict gelesen, die Rezensionen mit 1 Stern aber schon und wenn jemand bei low-carb sich beschwert, dass es dort Rezepte mit viel Fett gibt, hat den Sinn nicht verstanden. 1. Fett ist nicht Kohlenhydrate. Und low carb heist kohlenhydraten-arm und nicht fettarm. 2. Sollte es ohne Kohlenhydrate und ohne Fett sein, bleiben nur noch Aminosäuren (Proteine) übrig. Nur damit wird die Ernährung langzeitig auch nicht funktionierten. 3. ohne Kohlenhydrate wird kein Insulin produziert, damit werden die Fettzellen nicht bereit sein, Fett aufzunehmen. Damit wird das überflüssiges Fett ausgeschieden. Danch wird sogar das in Fettzellen gespeichertes Fett (wegen Kohlenhydratemangel) als Energiequelle genutzt.
Wer dass nicht versteht, soll hier keine Sterne vergeben. Der soll noch reichlich nachholen.

Grüße
robinsam@freenet.de
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2014
Die Autorin hat mit diesem Low Carb Buch (es gibt noch andere Bücher von ihr aus dieser Buchreihe) einen echten Meilenstein geschrieben. Viele tolle und abwechslungsreiche Rezepte, die sogar meinen Kindern schmecken, gepaart mit den Nährwerttabellen machen diese Low-Carb-Diät wirklich sehr einfach und man kann sich über Wochen hinweg damit beschäftigen. Ich kann dieses Buch nur empfehlen und gebe daher auch fünf Sterne.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2016
Ich war positiv überrascht wie abwechsulungsreich die Rezepte im Vergleich zu anderen Low Carb büchern ist. Super, echt empfehlenswert. Auch die art und weise wie geschrieben wurde, ist angenehm zu lesen
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2015
Das Buch an Sicht ist okay.
Einfache Rezepte. Allerdings fehlen mir die Bilder zu den Rezepten. Damit komm ich persönlich besser klar. Es sind nämlich überhaupt keine Bilder zu den Rezepten dabei.
Schade
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2016
Dieses Buch war wirklich eine absolute Enttäuschung. Die Rezepte finde ich etwas langweilig und einfallslos. Für die hätte ich das Buch nicht gebraucht. Hinzu kommt, dass das Buch wirkt, wie auf einer Reiseschreibmaschine getippt und dann kopiert. Also auch optisch nicht gerade toll.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2016
ich esse ein mal am tag: abends. dementsprechend will ich dann was gescheites haben.
ich fing an zu blättern, unvermeidlicher weise beginnt das buch mit dem üblichen philosophie, ratgeber, tips und tricks-zeug, das jeder der sich ernsthaft mit low carb beschäftigt hat schon dutzende male durchgekaut hat.
also weiter mit den rezepten: salat, salat, salat, salat und dann oh wunder: salat. von den versprochenen rezepten bestehen schon mal 10 aus salat. dann folgen suppen: 5 stück. naja. bleiben also 25 aufgeteilt in fleisch, gemüse und fisch.

ich hatte was neues, anregendes, anderes erwartet. gemüselasagne ohne nudeln mache ich seit jahren. und, ganz ehrlich, wer braucht ein rezept für blumenkohlgratin? teilweise sind die rezepte 1:1 auf kochplatformen kostenlos zu haben.
auch ziemlich sinnlos, unvollständig und überflüssig ist die KH tabelle am ende des buches. die ist meines erachtens nur mit aufgenommen, weil sie nicht genügend seiten für ein buch zusammen bekommen haben.
positiv ist der preis, und wenn man keine lust hat, online rezepte anzuschauen hat man sie auf papier daheim.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2015
Finger weg von diesem Buch. Nicht nur, dass jegliche Übersicht fehlt, alles ist in einem Textfluss geschrieben. Also mitten auf der Seite endet das eine Rezept, das nächste folgt direkt im Anschluss und endet auf der nächsten Seite, sodass man ständig hin und her blätter muss (wegen der Zutatenliste). Keine Bilder. Aber das schlimmste: Die Rezepte sind völlig ohne Hirn geschrieben worden. Tut mir leid, dass ich das so direkt sagen muss, aber es ist so. Viele Rezepte sind einfach irgendwelche "normalen" Rezepte wo nur einzelne Kohlehydrat haltige Zutaten ausgetauscht wurden und das ohne jeglichen Verstand. Beispiel.: Ceasar Salad. Nahe am Original. Die Croutons (geröstete Brotwürfel) wurden weggelassen wegen der Kohlenhydrate und durch Sesam(!) ersetzt! In der Art also. Aber es geht noch weiter. Wer sich Low Carb ernährt macht das in den meisten Fällen weil er einige Kilos verlieren will. Und das ist der nächste Punkt. Die Rezepte haben alle viel zu viel Kalorien für Abendessen. Ich nehme hier wieder den Ceasar Salad. Dieser wir hier, wie auch im Original mir French dressing serviert. Nur dass im Besagten Dressing 100 ml Olivenöl sind (870 Kcal). Ja, davon nimmt man sicher ab. Ja, es ist Low Carb, aber einfach auf eine nicht durchdachte Art. Wie gesagt es wurden "normale" Reztepte genommen und die Kohlehydrate ausgetauscht mit anderen Zutaten ohne dabei aber auf die Ausgewogenheit zu achten.
Beipiele:
Brokkoli Suppe: 612 Kcal pro Portion
Blumenkohlsuppe: 755 Kcal pro Portion
Putenschnitzel 843 Kcal pro Portion

Das hat zwar alles fast keine Kohlehydrate aber viel zu viele Kalorien. Mit diesem Buch werden viele Leute nicht glücklich.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2015
Da ja schon so viele Leute von dem Buch schwärmen fasse ich mich kurz. Das Buch ist eingeteilt in Salate, Suppen, Fleisch- Gemüse- und Fischgerichte. Überall stehen die Nährwerte dabei (Fett, Eiweiß, Kohlenhydrate, Kcal, KJ) und insgesamt haben die Gerichte alle unter 10 KH (die meisten sogar wesentlich weniger). Insgesamt finde ich die Rezeptauswahl auch gut und man hat wirklich nicht nur die üblichen Standardrezepte. Gefällt mir sehr sehr gut und besonders für Anfänger ist es mit dem 10-seitigen Info-Teil und der kleinen KH-Tabelle sicher hilfreich.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)