Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,70 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Kochspass mit Asterix: Kochspaß mit Asterix, Gaumenfreuden aus aller Welt Gebundene Ausgabe – 1996


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,60
3 gebraucht ab EUR 19,60 1 Sammlerstück ab EUR 49,90
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 60 Seiten
  • Verlag: Egmont EHAPA (1996)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3770404572
  • ISBN-13: 978-3770404575
  • Größe und/oder Gewicht: 29,4 x 22,6 x 1,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 907.486 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Albert Uderzo, 1927 geboren, wurde 1941 Hilfszeichner in einem Pariser Verlag. 1945 half er zum ersten Mal bei der Herstellung eines Trickfilms, ein Jahr später zeichnete er seine ersten Comic-strips, wurde Drehbuchverfasser und machte bald auch in sich abgeschlossene Zeichenserien. In dieser Zeit entstanden u.a. "Belloy, Ritter ohne Rüstung" (für die Zeitschrift OK) und "Verbrechen lohnt sich nicht" (für die Zeitung France-Soir). Uderzo wurde Mitarbeiter einer belgischen Agentur in Paris, wo er 1951 Jean-Michel Charlier und Rene Goscinny kennenlernte. Mit Charlier machte Uderzo "Belloy", "Tanguy" und "Laverdure" und mit Goscinny entstanden zunächst u.a. "Pitt Pistol" und "Der unglaubliche Korsar", dann folgten "Luc Junior" (für La Libre Belgique), "Benjamin und Benjamine" (für "Top Magazin") und "Umpah-Pah" (für "Tintin"). 1959 gründeten Uderzo und Goscinny ihre eigene Zeitschrift, die sich "Pilot" nannte. Als Krönung entstand dann "Asterix der Gallier".

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von L. Verigic am 28. Januar 2004
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch ist sehr witzig und eine sehr gute Idee, um Mal Freunde und Verwandte zu einem Asterix & Obelix Mahl zu bekochen.
Die Rezepte und die Handhabung sind zwar auf den ersten Blick sehr einfach erklärt, aber man sollte vom Kochen Ahnung haben und sich nicht strikt an die Mengenangaben halten, ansonsten kann es zu einer bösen Überraschung führen wie z. B. beim "Huhn des Maharadscha"... Man kann scharfes Essen mögen, aber hält man sich hier an das Originalrezept im Buch, ist der direkte Weg vom Teller in den Müll garantiert.
Wegen dieses kleinen, für ein Kochbuch jedoch nicht zu verachtenden, Mankos gibt es deshalb auch nur 4 Punkte.
Trotzdem, für Fans ist's definitiv ein muss.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gerhard am 21. April 2001
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Da ich noch nie gekocht habe, war ich sehr erstaund wie einfach es ist mit Asterix zu kochen. Dieses Buch ist für alle anfänger ( z.B.: Kinder ) und auch Profis ( z.B.: Hausfrauen ) geeignet. Zu dem macht es auch rissigen Spaß ( mit Comix aus verschiedenen Asterix- Bänden ). In disem Buch wird es nicht nur erklärt sondern auch Bildlich dargestellt. Mir haben die Gerichte die ich bisher Probiert habe sehr gemundet.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Wie der Titel schon sagt: Wenn man wenig Kocherfahrung hat, ist das Buch super. Es bietet schmackhafte Rezepte aus verschiedenen Regionen der Welt, garniert mit Asterix-Zeichnungen.

Für einen jungen Menschen, der Asterix-vernarrt ist und sich ein bißchen für's Kochen interessiert, okay... aber für alle anderen besser nach einem anderen Buch schauen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen