Kundenrezensionen

576
4,7 von 5 Sternen
Kochen für Babys: Gesundes Essen einfach selbst machen
Format: Gebundene AusgabeÄndern
Preis:5,00 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. März 2013
1. Sehr gutes Preisleistungsverhätnis

2. Einfach und Verständlich geschrieben.

3. Sehr gut aufgegliedert in Mittagsbrei, Nachmittagsbrei und Abendbrei bzw. Abendfläschchen

4. Es wird auch Fingerfood für Breiverweigerer beschrieben. Und auch "Ich will mehr" Rezepte ab dem 11. Monat.

5. Sehr gute allgemeine Hinweise zum Thema essen. Wann darf welches Gemüse oder Obst gegessen werden. Ab wann ist welcher Brei...

6. Beschreibung über Vorratskochen und einfrieren

7. Allgemeine Beschreibung der verschiedenen Getreide wie Schmelzflocken, Hirseflocken, Reisflocken, Maisgrieß, Grieß ...

8. Beschreibung des Gemüses und der Obstsorten.

Fazit: Absolut empfehlenswert. Es ist zwar mein einziges Breikochbuch und ich habe keinen Vergleich, aber mit diesem Buch bin ich gut ausgestattet und brauche kein weiteres Buch mehr.

15 Mittagsbrei, 9 Abendbreie und Fläschchenbrei, 7 Nachmittagsbreie
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. Dezember 2012
Sonja Sammüller ist mit dem Buch "Kochen für Babys. Gesundes Essen einfach selbst machen" ein hervorragender Ratgeber für Säuglingsnahrung gelungen, der absolut empfehlenswert ist.

Ich verfasse eine wissenschaftliche Arbeit zum Thema und habe mir dahingehend stapelweise Bücher zu diesem Thema gekauft und bin mit dem günstigsten unter allen (Pluspunkt für den unschlagbaren Preis) DIESEM HIER sehr zufrieden.

Es umreisst sehr detailliert alle Themenbereiche, die man zum Thema B(r)eikost, aber auch zum Thema Stillen, Kleinkindernährung, Nährwerte und vieles mehr wissen sollte, falls man sich dazu entscheidet, selbst den Kochlöffel zu schwingen.
Selten habe ich ein Koch-/Sachbuch so interessiert Seite für Seite verschlungen!

Abslout begeistert haben mich die Rezepte mit den Randinfos, die sehr verständlich gewisse Sachverhalte erklären. Vor allem aber die liebevollen, mit viel Arbeit erstellten Bilder, die step-by-step jedes Rezept erklären sind sehr beeindruckend.

Auch die Übersicht der notwendigen Küchenutensilien und die Übersicht über die geeigneten Obst- und Gemüsesorten ist sehr lobenswert.

Alles in Allem kann ich kein Kritikpunkt finden.
Absolut empfehlenswert!
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
48 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Mai 2013
Ich habe das Buch vor 4 Monaten gekauft, benutze es seither und finde es immer noch gut.

Zunächst wollte ich meine Tochter mit Gläschen füttern, weil ich dachte, dass diese, da sie auf Schadstoffe kontrolliert werden, am besten für die Babyernährung geeignet sind. Doch von den Gläschen bekam meine Motte Bauchschmerzen.
Schnell fand ich über Stiftung Warentest heraus, dass die Gläschen zu wenig Öl und Vitamin C enthalten und von den Eltern aufgepeppt werden müssen (durch das fehlende Öl bekam meine Tochter Bauchschmerzen). Gläschen sind eben keine vollständige Mahlzeit (dafür sind sie aber ziemlich teuer). Außerdem schmecken sie ekelhaft! Das hat nichts mehr mit Möhre, Zucchini oder Kartoffel zu tun, was da drin ist. Deshalb habe ich mich zum Kauf dieses Buches entschieden.

Der Geschmack von Selbstgekochtem ist unschlagbar und die in dem Buch vorgestellten Rezepte finde selbst ich, wenn ich probiere, richtig lecker!!!! Und ich sehe jeden Tag, wie gut es meinem Mäuschen schmeckt und wie viel besser sie das Essen verträgt.
So gewöhnt man Kinder schon im zarten Alter an den Geschmack von Möhren, Blumenkohl und ko. Es ist kein Wunder, wenn Kinder kein Gemüse mögen, wenn das, was sie als Babys aßen (und hier wird der Geschmackssinn geprägt!) nichts mit Gemüse, sondern vielmehr mit Pappe und Einerlei zu tun hatte.

Anfangs habe ich mich beim Kochen streng an das Buch gehalten. Mittlerweile habe ich aber dadurch so viel gelernt, dass ich kreative eigene Rezepte entwickelt habe - mit Zutaten, die meine Kleine besonders gerne mag. Es dient uns aber immer noch als Nachschlagewerk: Was vertragen Babys, wie kann ich Zutaten kombinieren, worauf muss ich achten, ab wann darf meine Maus Erdbeeren, Brombeeren, Zucchini, etc. essen, uvm.

Wir können dieses besondere Kochbuch nur weiterempfehlen!!!!!!!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
48 von 59 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. März 2011
obwohl mein sohn erst 2 monate alt ist beschäftige ich mich schon mit der zubereitung von babykost. ich habe mir fest vorgenommen selber zu kochen und nicht die teuren breigläser zu kaufen. ich habe dieses buch bestellt und mich auch schon etwas reingelesen und ich bin wirklich sehr begeistert.

es wird alles genau beschrieben. auf allergiegefährdete kinder wird ebenso eingegangen. begonnen wird mit der zubereitung von mittagsbreichen ab dem 5. monat. empfohlen wird erst mal eine portion zu kochen um zu testen ob es dem würmchen überhaupt schmeckt...es werden angaben für das kochen von 1 portion und 6 portionen gemacht. alle gerichte können also getrost eingefrohren werden. desweiteren erfährt man was man alles braucht um die breichen zuzubereiten, wie z. b. messer, stabmixer, eiswürfelbehälter (um fleisch portionsweise einzufrieren) ebenso ist eine tabelle aufgeführt in der alle inhaltsstoffe angegeben werden. die zubereitungszeiten sind nicht lang, max. 30 min.

also ich kann dieses buch nur empfehlen für alle die ihrem liebsten kind eine gesunde ernährung bieten wollen und spaß am kochen haben.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Mai 2015
Das Buch ist spitze.
Vom stillen, bis zum Brei etc ist alles mit dabei und wird super erklärt.
Einen Stern ziehe ich jedoch ab, da der Umschlag des Buches falschrum angebracht wurde und davon nichts in der Beschreibung stand. Stört jedoch nicht wirklich.
Ich schlage das Buch dann eben jedes mal von der Rückseite und falschrum auf. Also komplett verdreht. Aber da es auf den Inhalt ankommt, kann ich das Buch empfehlen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Juni 2014
Nachdem ich mir das Büchlein bestellt habe, waren meine Erwartungen nicht hoch - bei dem Preis....
Aber nun bin ich begeistert!
Ich hatte vorher so viele Fragen zum Thema Brei. Die wurden in dem Buch alle beantwortet!
Es ist schön übersichtlich aufgebaut und alles Schritt für Schritt beschrieben.
Welche Gemüse und Getreidesorten ab wann für die Kleinen geeignet sind, dass sie nicht jeden Tag Fleisch brauchen und viele abwechslungsreiche Gerichte, die aber nicht zu ausgefallen sind.
Jedes Rezept wird Schritt für Schritt und mit Bildern erklärt, wird einmal als Rezept für eine Portion und für fünf Portionen angegeben. Auch die Vorratshaltung von Fleisch wird thematisiert.
Vor allem decken sich die Angaben im Buch mit dem, was meine Hebamme zum Thema Brei sagt. Für mich als frisch gebackene Mama sehr beruhigend, da die Angaben sich doch gelegentlich wiedersprechen. Vor allem ältere Bücher zum Thema Brei sind nicht mehr aktuell und wissenschaftlich überholt.

Fazit: Sehr informatives Buch mit vielen Rezepten, das mir soviel Wissen und Selbstvertrauen gibt, dass ich mich sogar traue die Rezepte abzuwandeln und zu variieren. Für den Preis unschlagar!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. Januar 2015
Zwar ist das Buch schön gegliedert und bietet viele Rezepte und Tipps. Die Infos sind jedoch nicht auf dem neusten Stand und berücksichtigen einige wichtige Punkte nicht, auf der anderen Seite wirkt alles etwas starr und zu bemüht.
Ein wenig als seien nur die Hinweise im Buch universal richtig, von der Individualität eines jeden Babys ist nichts zu finden. Auch wirkt vieles nicht allzu alltagstauglich, und ab und zu wirken Tipps regelrecht wie gefährliches Halbwissen, zB der Tipp ein krankes Baby bei maximal 18 Grad Raumtemperatur zu pflegen und nicht zu erwähnen, dass diese Angabe von Kinderärzten nur für die Nacht empfohlen wird und ganz und gar nicht für den Tag. Auch die Idee, kranke Babys in zu klein gewordenen Stubenwägen schlafen zu lassen..... Fazit: die Rezepte sind ok, die Tipps oft ziemlich komisch.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. April 2013
Dieses Buch ist sehr informativ und sehr strukturiert aufgebaut. Man erfährt Unterstützung vom stillen bis sie Komplet auf Brei umgestellt sind. Es gibt tolle Rezept, die total lecker bei Kind und Eltern ankommen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. Juni 2011
Dieses Buch enthält viele leckere und gesunde Rezepte, die recht schnell und einfach zubereitet sind. Darüber hinaus enthält das Buch einen Ernährungsplan fürs erste Lebensjahr und wertvolle Tips (z.B. welches Öl eignet sich, wie koche ich auf Vorrat, was darf das Baby im ersten Lj. auf keinen Fall essen ect.). Allerdings werden die Abendbreie ab dem 6. Monat immer mit Vollmilch zubereitet und auch mit glutenhaltigem Getreide. Das würde ich persönlich im 6. Monat noch nicht füttern. Aber man kann die Rezepte ja auch nach der eigenen Philosophie abwandeln und vorerst auf glutenfreies Getreide ausweichen, die Vollmilch durch Wasser ersetzen und erst etwas später einführen. Dafür gibt es einen Stern Abzug. Für den Preis ist das Buch aber auf jeden Fall in Ordnung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. April 2013
Jeder der selbst ein Kind hat oder bekommt setzt sich irgendwann mit dem Thema Breikost auseinander. Was ist für mein Kind am Besten oder tun es auch die Gläschen? Ja, die Gläschen tun es auch, wenn man mal unterwegs ist oder es mal schnell gehen muss und man nichts mehr eingefroren hat!
Meine Tochter isst am liebsten was selbstgekochtes aus diesem Buch. Bei den Gläschen legt sie längst nicht so eine Begeisterung an den Tag. Das Buch hat abwechslungsreiche Breie für jeden Tagesabschnitt und auch Lösungsvorschläge, wenn man nicht so einen guten Esser zu Hause hat.
Meine Kleine liebt die Gerichte aus diesem Buch einfach! Wenn es zum Beispiel den Gurken-Birnen-Brei mit Putenbrust gibt, brauch ich eigentlich gar kein Lätzchen, denn der Mund wird so weit aufgerissen, dass möglichst nichts verschenkt wird. Da geht einem beim Füttern so richtig das Herz auf. Dieser Brei eignet sich außerdem hervorragend bei zahnenden Kindern, denn er schmekt (zumindest meiner Kleinen) auch raumwarm.
Mich hat dieses Buch wirklich überzeugt und ich koche regelmäßig daraus. Jedes Rezept ist mit Bildern illustriert und echt gut beschrieben, so dass der aufmerksame Leser wirklich nichts falsch machen kann.
Kochen für die Kleinen kann so einfach sein. Ich würde es immer wieder kaufen.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Die besten Breie für Ihr Baby
Die besten Breie für Ihr Baby von Anne Iburg (Broschiert - 26. Februar 2014)
EUR 9,99

Babybrei einfach selbst gemacht: Gesunde Rezepte ab dem 5. Monat
Babybrei einfach selbst gemacht: Gesunde Rezepte ab dem 5. Monat von Sophie Bromberg (Gebundene Ausgabe - 15. März 2015)
EUR 7,99

Kochen für Babys: Gesund durchs erste Jahr
Kochen für Babys: Gesund durchs erste Jahr von Dagmar von Cramm (Taschenbuch - 2. Februar 2015)
EUR 8,99