Knowing 2008

Amazon Instant Video

(216)
In HD erhältlichAuf Prime erhältlich

1959 in Lexington, Massachusetts: Schüler einer Klasse beschreiben in einem Experiment ihre Visionen der Zukunft und lagern die Unterlagen in einer Zeitkapsel vor der Schule ein. Fünfzig Jahre später wird diese geöffnet und die Notizen und Zeichnungen von damals werden an die jetzigen Schüler ausgehändigt.

Darsteller:
Nicolas Cage,Rose Byrne
Laufzeit:
1 Stunde, 56 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Angebot: Fire TV jetzt nur 89 EUR

Genießen Sie Tausende Filme und Serienepisoden auf Ihrem HD-Fernseher, entdecken Sie Hunderte Spiele und machen Sie es sich mit Ihrem Lieblingssport, den Nachrichten oder Musik bequem. Hier klicken

Knowing

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Thriller, Science Fiction
Regisseur Alex Proyas
Darsteller Nicolas Cage, Rose Byrne
Nebendarsteller Chandler Canterbury
Studio TMG
Altersfreigabe Freigegeben ab 12 Jahren
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von rgeva am 15. August 2014
Format: DVD
Vorweg sei gesagt das ich all jene verstehen kann die diesen Film nicht verstehen und ihm deshalb eine niedrige Bewertung gegeben haben. Dieser Film erfordert ziemlich viel Hintergrundwissen, Hintergrundwissen über Themen die in unserer Gesellschaft als Unsinn und Fantasie abgestempelt werden.

Zudem wird hier aber auch deutlich das Hollywoods Aufgabe nicht ist uns mit Filmen zu Unterhalten sondern das sie dahinter etwas bezwecken. Ich mein aus reiner Unterhaltung produziert man Filme dieser Art nicht, dafür ist er einfach zu komplex und zudem trägt jeder Film eine Unterschwellige Botschaft die aber von sehr wenigen Menschen bemerkt werden.

Dieser Film regt zum Nachdenken an, aber die Antworten auf das im Film geschehene wird in diesem selber nicht Aufgeklärt, es ist eher so als sollte dieser Film den Menschen anregen die Antworten nach dem geschehenen nachzugehen und zwar in der realen Welt indem man sich mit der Literatur dahinter beschäftigt. Für jene die etwas Unterhalten werden wollen ist der Film absolut nichts, dafür ist er einfach zu tiefgründig, für jene die aber die Antworten bereits kennen oder nach dem Film danach suchen und ihn sich dann nochmal mit anderen Augen anschauen ist er sehr sehenswert
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
291 von 362 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von stepa99 am 20. Juli 2009
Format: DVD
Knowing ist ein super Film der eigentlich alles beinhaltet was einen guten Film ausmacht. Action, Mysterie, Sci-Fi usw.
Wer sich so einen Film anschaut, der sollte sich im Folgenden über gewisse Punkte im Klaren sein.
1. Dies ist keine Doku, sondern ein Film der für die Unterhaltung da ist.
2. Der Film ist reinstes Popcorn Kino, nicht mehr und nicht weniger
3. Wer einen realistischen Film sehen möchte, der sollte dieses Genre komplett meiden und sich Filme ala Operation Walküre, der Untergang oder auch den Baader Meinhoff Komplex ansehen.

Wenn ich hier die Rezensionen sehe und ebenso wie man hier "unrealistisch" oder noch Schlimmeres schreibt, dann verstehe ich die Welt nicht mehr.
Was ist dann bitte mit Harry Potter, James Bond, Indiana Jones, Star Wars, der Herr der Ringe etc.?
Diese Filme dürfte sich dann eigentlich niemand ansehen so unrealistisch sind die.
Das ist doch alles totaler Mumpitz. Wer sowas schreibt hat das Kino nicht verstanden.
Wir alle gehen ins Kino um uns in andere Welten entführen zu lassen. Wir gehen rein weil die Geschichte die erzählt wird interessant ist, wir sehen uns Filme an weil wir unsere Fantasie anregen wollen bzw. ausleben möchten.
Es bleibt doch jedem frei einen Film zu sehen oder nicht.
Wenn ich dann Dinge lese wie z.B. "das Nicolas Cage noch nie besonders gute Filme gemacht hat", da wundere ich mich schon warum solche Leute dann in einen solchen Film gehen. Evtl. haben sie den auch gar nicht gesehen und haben auch nur Spaß daran anderen diesen Film madig zu machen.
Ich kann es einfach sagen. Wenn Sie sich diesen Film ohne Vorurteile ansehen und einfach nur Spaß haben möchten und es ihnen nicht um Anspruch, Realität usw.
Lesen Sie weiter... ›
22 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Harald am 30. Juli 2014
Format: Amazon Instant Video
Ich kann die vielen negativen Kritiken nicht nachvollziehen. Okay - im nachhinein betrachtet ist vieles an der Story unlogisch. Aber was sollen diese rationalen Überlegungen? Es geht hier nicht um eine Doku, sondern um einen Spielfilm - 2 Stunden super Unterhaltung! In diesem Sinne kann ich dem Film nur Bestnoten ausstellen:
1) Sehr abwechslungsreich: Im ersten Drittel eine Grusel-/Horror-Story im Stile von "Das Omen" oder "Der Schrecken der Medusa", im zweiten Drittel ein Katastrophen-Film und schließlich mündet die Story in eine SciFi-Handlung.
2) Spannungsgeladen, teilweise nervenzerreisend und mit Gänsehauteffekt, von der ersten bis zur letzten Minute.
3) Sehr gute schauspielerische Leistungen. Nicolas Cage sehr überzeugend!
Der Film ist nichts für schwache Nerven. Wer ihn spätabends schaut, kann sich einer unruhigen Nacht gewiss sein ...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mo_Ricy am 25. Januar 2015
Format: Amazon Instant Video
Der Film Knowing - Die Zukunft endet jetzt ist aus dem Jahre 2009.
Ohne zuviel von der Handlung erzählen zu wollen (weil es eine Empfehlung bleibt, ihn zu schauen), geht es insbesondere darum, dass der Sohn des Hauptdarstellers Dinge hören kann.
Dazu kommt eine interessante Prophezeiung, die in einem Brief aus der Vergangenheit in Form von Zahlen steht, die der Hauptdarsteller entschlüsselt.
Die Handlung rings rum ist wirklich spannend und man wird gut in den Film, in die Gedanken des Hauptdarstellers hinein genommen und fiebert mit.
Definitiv eine Empfehlung von mir!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Charybdis am 3. Oktober 2009
Format: Blu-ray
Ich habe den Film gestern ohne jede Vorkenntnisse und mit geringen Erwartungen geschaut und bin hellauf begeistert davon. Nachdem ich hier sehr gemischte Rezensionen gelesen habe, in denen es v.a. darum ging, daß das Ende angeblich Schrott sein soll, habe ich den Eindruck, daß viele Menschen das Ende einfach nicht richtig verstanden haben - eine bessere Auflösung für den Film hätte es nämlich gar nicht geben können! Hier folgt meine persönliche Erklärung, also bitte nicht weiterlesen, wer sich nicht den Spaß verderben möchte:

-------SPOILER----------
Als die beiden Eltern in Lucindas Baracke nachforschen, finden Sie ein Bild von Ezekiel, einem Propheten aus dem Alten Testament, der nach der Abwendung der Menschen von Gott den Fall von Jerusalem vorhergesagt hatte. Außerdem war ihm Gott auf seinem Thronwagen (Merkaba) in Begleitung der Cherubim erschienen - das Bild im Film stellt diese Szene dar. Das Bild hat eine große Bedeutung für das Ende, was aber im Film leider nicht weiter erklärt wird - was sehr schade ist, dadurch haben viele das Ende vermutlich nicht verstanden.

Ganz am Ende, als das Raumschiff ankommt und sich die mysteriösen Gestalten zu erkennen geben, sieht man die auf dem religiösen Bild abgebildeten Elemente wieder: Das Raumschiff als Merkaba und die geflügelten Aliens als Engel, die darunter stehen. Auf dem Bild wird Ezekiel von Gott ein Papier überreicht, was für die Zahlenlisten stehen könnte. Die Raumschiffe fungieren als Archen, die von jedem Tier und dem Menschen zwei mitnehmen und auf einen anderen paradiesischen Planeten umsiedeln, um das kostbare Leben der todgeweihten Erde anderswo zu erhalten.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen