Gebraucht kaufen
EUR 5,65
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,11 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer. Jim Knopf und die Wilde 13. Sammelband Gebundene Ausgabe – 2000

98 Kundenrezensionen

Alle 34 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 2000
EUR 5,65
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 1,60
Pappbilderbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 77,00
5 gebraucht ab EUR 5,65
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 540 Seiten
  • Verlag: Thienemann Verlag GmbH (2000)
  • ISBN-10: 3522173651
  • ISBN-13: 978-3522173650
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 8 - 10 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 20,8 x 14,8 x 4,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (98 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 717.161 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Zunächst versucht er sich als Schauspieler, Filmkritiker und Sketchautor zu etablieren. Als diese Versuche scheitern, schreibt der 27-Jährige sein erstes Buch. Keiner will es drucken - es ist Michael Endes späterer Welterfolg "Jim Knopf". Am 12. November 1929 kam Michael Ende in Garmisch-Partenkirchen zur Welt. Sein Vater war Kunstmaler, die Mutter Preziosenhändlerin. Der Junge wächst im Atelier des Vaters in München-Schwabing auf; und so gehörten Kunst, Kultur und Politik von früh an zu seinem Leben. "Die Geschichte von Jim Knopf und Lukas dem Lokomotivführer" (1960), "Momo" (1972) und "Die unendliche Geschichte" (1979) waren seine größten Erfolge. Michael Ende starb 1995.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

"Ich habe den 'Jim Knopf' wirklich so geschrieben, dass ich mit dem ersten Satz angefangen habe, ohne jedes Konzept und ohne zu wissen, wie der zweite Satz heißen und worauf das Ganze hinauslaufen wird. In diesem Fall ist die Geschichte wirklich erst mit dem Buch entstanden, und ich war während des Schreibens zum Teil selber ganz gespannt, wie es weitergehen würde". Und genauso gespannt wie der Autor Michael Ende beim schreiben war, genauso gespannt ist man auch als Leser, wie die Abenteuer von Jim Knopf und Lukas dem Lokomotivführer ausgehen. Nicht nur die spannenden Erlebnisse der beiden Helden machen Jim Knopf zu einem wundervollen Schmöker. Michael Ende spielt mit der Sprache, erfindet genau die Namen, die seine Wesen am besten beschreiben, und schafft so eine Welt, in die man sich mühelos hineinversetzen kann. Kein Konzept für sein Buch zu haben war für Michael Ende jedenfalls ein Erfolgsrezept: mit Jim Knopf gelang ihm der schriftstellerische Durchbruch. Es erschien 1960 erstmals im Thienemann Verlag, nachdem bereits mehr als zehn Verlage das Manuskript abgelehnt hatten. Bereits ein Jahr später, 1961, erhielt Michael Ende den Deutschen Jugendliteraturpreis für Jim Knopf und die Augsburger Puppenkiste verfilmte das Buch. Dank der Augsburger Puppenkiste kennt jeder die Beiden und natürlich auch die kleine Insel Lummerland (das ist die mit den zwei Bergen). Aber wie ist das mit Ping Pong, Herrn Tur Tur, König Alfons dem Viertel-vor-Zwölften, dem goldenen Drachen der Weisheit und den zwölf Blüten der Gelehrsamkeit oder der Prinzessin Sursulapitschi und ihrem Verlobten Uschaurischuum? Erinnern Sie sich? Nicht? Dann ist dieser Sammelband genau das Richtige um die Erinnerung aufzufrischen oder erste Bekanntschaft zu schließen mit all diesen seltsamen und liebenswerten Wesen, denen Jim und Lukas begegnen.

Illustriert ist der Band mit den altbekannten schwarzweiß Zeichnungen -- zum Glück hat der Verlag von jeder "Verjüngungskur" Abstand genommen. Nur der Text wurde ein wenig angepasst, so dass aus dem Kaiser von China der Kaiser von Mandala geworden ist. Aber das stört das Vergnügen gar nicht. Und auch nach vierzig Jahren: Jim Knopf ist Lesespaß pur. --Maike Jakobs

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Michael Ende wurde 1929 als Sohn des surrealistischen Malers Edgar Ende in Garmisch-Partenkirchen geboren und starb im August 1995 in Stuttgart. In einer nüchternen, seelenlosen Zeit hat er die fast verloren gegangenen Reiche des Phantastischen und der Träume für die Kinder wie für die Erwachsenen zurückgewonnen und wurde mit Büchern wie "Die unendliche Geschichte" und "Momo" weltberühmt.
Er zählt heute zu den bekanntesten deutschen Schriftstellern und war immer ein ausgesprochen vielseitiger Autor. Neben Kinder- und Jugendbüchern hat er poetische Bilderbuchtexte und Bücher für Erwachsene, Theaterstücke, Opernlibretti und Gedichte geschrieben. Viele seiner Bücher wurden verfilmt oder für Funk und Fernsehen bearbeitet. Für sein literarisches Werk erhielt er zahlreiche deutsche und internationale Preise.
Seine Bücher haben bislang eine weltweite Gesamtauflage von über 20 Millionen erreicht und sind in nahezu 40 Sprachen übersetzt.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

62 von 65 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Baulip am 9. September 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Michael Endes Geschichte von Jim Knopf und Lukas dem Lokomotivführer zählt wohl mit zu den besten deutschsprachigen Märchen überhaupt. Die wundervoll erzählte Geschichte beinhaltet alles was sich Kinderherzen wünschen können. Michael Ende verzichtet sozusagen auf nichts. Da gibt es Prinzessinnen, Drachen, Kämpfe, Freud und Leid, Monster, Piraten und sogar Indianer.
Story:
Jim Knopf, ein kleiner schwarzer Junge, wird vom Briefträger irrtümlich an die falsche Adresse geliefert und wächst auf einer kleinen Insel namens Lummerland auf. Leider ist die Insel wirklich sehr sehr klein und daher überlegt der König was mit Jim Knopf passieren soll wenn er erst mal groß ist. Um das Problem zu beseitigen will sich Lukas der Lokomotivführer heimlich eine neue Heimat suchen, doch Jim Knopf begleitet ihn dabei. Auf ihrer langen und gefahrvollen Reise entdecken die beiden so manches Erstaunliches und Geheimnisvolles, lernen eine Menge neue Freunde kennen und finden vielleicht sogar eine Lösung für das Inselproblem.
Fazit: Zum Vorlesen, selber lesen, zuhören oder auch nur erzählen lassen. Diese Geschichte wird wohl nicht mehr alt. Selbst nach so langer Zeit ist sie jedesmal aufs Neue wert erzählt zu werden. Wenn es mehr Sterne gäbe würde ich auch mehr Sterne vergeben :-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Takeshi am 8. Oktober 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Mein Sohn ist 5 Jahre alt und wir lesen nun seit über einer Woche Jim Knopf!
227 Seiten ist ein toller Lesespaß nicht nur für meinen Sohn sondern auch für meinen Mann und mich ( die natürlich die Bilder der Augsburger Puppenkiste vor Augen haben). Während ich mich z.B. beim kleinen Ritter Trenk über die schwierige Sprache geärgert habe, finde ich Micheal Endes Stil einfach gut.
Wenn es nach meinem Sohn ginge könnte ich ihm das Buch den ganzen Tag vorlesen. Aber ich denke auch wenn er später selbst lesen kann wird er noch viel Freude an dem Buch haben. Also von mir ein klares kaufen, leider bekommt man diese Bücher kaum gebraucht.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Book Lover am 27. Mai 2011
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Als ich neulich meiner 6jährigen Tochter "Jim Knopf" vorgelesen habe, ist mir wieder aufgefallen, warum ich dieses Buch als Kind so geliebt habe - es enthält alles, was das Kinderherz begehrt - Freundschaft, Abenteuer, phantastische Wesen und ferne, geheimnisvolle Länder. Sprachlich ist das Buch auf hohem Niveau und dabei immer noch kindgerecht in seinen genialen Beschreibungen - zum Beispiel vom Land Mandala, das offensichtlich eng an China angelehnt ist. Es ist auch für Erwachsene spannend zu lesen, dabei sieht man viele humorvolle Karikaturen (z.B. von korrupten mandalanischen Beamten), die einem früher natürlich entgangen sind. Die Darstellung der Drachenstadt mit ihrer verpesteten Luft durch Drachenatem erinnert sehr an moderne Großstädte. Ganz nebenher lernen die Kinder, was z.B. eine Fata Morgana, ein Vulkankrater oder Lava ist. Der kleine Jim Knopf ist bei allen Abenteuern nicht nur der unmündige Begleiter von Lukas, dem Lokomotivführer, sondern ein ebenbürtiger Reisegefährte, ohne dessen mutige Hilfe die große Fahrt so manches mal vorzeitig zu Ende gewesen wäre. Wunderbar auch Endes Karikatur einer unbeliebten Grundschullehrerin - Frau Mahlzahn, natürlich ein böser Drache mit Brille auf der Nase. ;-)

Erwähnenswert sind auf jeden Fall auch die wundervoll detaillierten, liebevollen Illustrationen, die perfekter nicht sein könnten; sie begeistern mich nach all den Jahren immer noch. Vielleicht auch, weil sie genau das darstellen, was die Kinder interessiert, nämlich Details - wie genau sieht der Eingang zur Drachenstadt aus, oder eine Lokomotivfahrt durch vollkommene Finsternis, was alles gibt es in Frau Waas' Laden zu kaufen?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Genussleserin am 25. Februar 2004
Format: Gebundene Ausgabe
Wenn mich jemand nach Kindheitserinnerungen fragt, dann gehört Jim Knopf ganz einfach dazu! Es ist für mich bis heute das wohl schönste Vorlesebuch. Ich verbinde damit die Erinnerung an einige der schönsten Momente meiner Kindheit: gemütlich auf dem Sofa an meinen Vater gekuschelt, sodass ich Einblick in das Buch nehmen und die Bilder verfolgen konnte, ein Stoffbär auf dem Schoß (auch er durfte nichts von dieser wunderbaren Geschichte verpassen), und dann in diese phantastische Welt einfach abtauchen. Der Eintritt in diese Welt waren die Kapitelüberschriften: "x-tes Kapitel, in dem das und das passiert". Mein Vater machte nach der Überschrift - wahrscheinlich unbeabsichtigt - immer eine kurze Pause, die meine Spannung nur noch steigerte und meine Phantasie in Gang setzte. Lesen wurde für mich, dank Jim Knopf, das schönste Kino im Kopf. Ob's immer funktioniert? Ich würde es mir wünschen, dass auch mein Sohn das Lesen einmal als großen Genuss erleben könnte. Jim Knopf werde ich ihm beizeiten auf jeden Fall einmal vorstellen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "saint_ivy" am 19. Oktober 2002
Format: Gebundene Ausgabe
Ein ähnlicher Ruhm wie der "Unendlichen Geschichte" wurde auch den Abenteuern um Jim Knopf zuteil.
In diesem Kinderbuchklassiker von Michael Ende kommt ein kleines Paket auf die winzige Insel Lummerland, wo König Alfons der Viertelvorzwölfte mit seiner Handvoll Untertanen lebt - Frau Waas, Herr Ärmel und Lukas, der Lokomotivführer mit seiner Lok Emma. In dem Paket befindet sich ein kleines Negerbaby. Obwohl niemand weiß woher das Kleine stammen könnte, nehmen sie es auf.
Als Jim Knopf, so nennen sie den Findling, heranwächst, wird die Insel zu klein und Lukas soll seine Lokomoive wegbringen. Weil das nicht in Frage kommt, beschließt Lukas die Insel zu verlassen. Jim als sein bester Freund folgt ihm und gemeinsam reisen sie übers Meer auf der Suche nach einer neuen Heimat. Ihr Weg führt sie erst nach China, wo sie von der entführten Prinzessin LiSi hören und sich auf in die Drachenstadt machen um das Mädchen zu befreien. Noch ahnen Jim und Lukas nicht, dass sie damit auch dem Geheimnis um Jims Herkunft näherkommen ...
Es ist müßig all die liebenswerten Gestalten aufzuzählen, die Michael Ende hier geschaffen hat. Der abenteuerlustige Jim und sein großer Freund Lukas, der ewig plärrende Halbdrachen Nepomuk, der ständig telefonierende König Alfons der Viertelvorzwölfte und nicht zuletzt der wunderbare Scheinriese Herr Tur Tur, der nur aus der Ferne groß wirkt und daher ganz einsam in der Wüste lebt. Das Buch ist vollgepackt mit einprägsamen Charakteren, lustigen und spanneden Abenteuern, voller verückten Einfällen und rührenden Momenten.
Jedes Kind sollte in den Genuss dieses hervoragenden Romans kommen, den man auch als Erwachsener immer mal wieder gerne aus dem Regal nimmt.
Ebenfalls ein Muss - die großartige Verfilmung der Augsburger Puppenkiste.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden