Knochenlese: Thriller und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 3,99
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Spielento
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Seiten leicht nachgedunkelt
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Knochenlese: Roman Taschenbuch – 1. November 2004


Alle 11 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 1. November 2004
EUR 8,36 EUR 0,01
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
2 neu ab EUR 8,36 31 gebraucht ab EUR 0,01 1 Sammlerstück ab EUR 1,49
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Produktinformation

Porträt der Autorin: Jetzt reinlesen [913kb PDF]
  • Taschenbuch: 384 Seiten
  • Verlag: Blanvalet; Auflage: 1. Auflage (1. November 2004)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442361613
  • ISBN-13: 978-3442361618
  • Originaltitel: Grave Secrets
  • Größe und/oder Gewicht: 18,2 x 11,6 x 2,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (69 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 366.912 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Kathy Reichs wurde 1950 in Chicago geboren und wuchs dort auch auf. Nachdem sie Archäologie und Soziologie studiert hatte, übernahm sie eine Professur für Soziologie und Anthropologie und für Forensische Anthropologie und arbeitete in der Gerichtsmedizin. Heute unterrichtet sie unter anderem FBI-Agenten im Aufspüren und Identifizieren von Leichen; sie unterstützte als Sachverständige das UN-Tribunal in Ruanda und beteiligte sich an der Identifizierung der Opfer des Terroranschlags auf das World Trade Center. 1987 erschien ihr erster Roman "Tote lügen nicht". Es folgten zahlreiche weitere Romane, von denen alle Spitzenplätze auf internationalen und deutschen Bestsellerlisten erreichten und in Fernsehserien wie "Bones - Die Knochenjägerin" aufgegriffen wurden.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Vor allem angloamerikanische Krimiautoren bemühen sich viel zu selten, die Banalität des Alltags der weißen Oberschicht hinter sich zu lassen und die wirklichen Tragödien dieser Welt zu schildern. Kathy Reichs scheint sich dessen bewusst zu sein, denn in ihrem fünften Roman folgt ihre Protagonistin Tempe Brennan dem Vorbild der Autorin und reist nach Guatemala, um dort bei der Aufarbeitung des Bürgerkriegs zu helfen, der 35 Jahre andauerte.

Tempe gehört zu einem Team international anerkannter forensischer Experten, deren entsetzliche Aufgabe es ist, die Leichen hingerichteter Frauen und Kinder aus einem Brunnenschacht zu bergen und nach Hinweisen auf die Täter zu suchen. Parallel dazu wird sie von einem Beamten der örtlichen Polizei aufgefordert, bei den Ermittlungen in einem aktuellen Fall zu helfen: Eine Reihe von Mädchen ist verschwunden und alles weist auf einen Serienmörder hin. Beide Untersuchungen scheinen auf den ersten Blick in keinem Zusammenhang zu stehen -- doch die Verflechtungen von Macht und Schuld sind undurchdringlich. Tempe muss bald erkennen, dass sie bei ihrem Kampf um Gerechtigkeit auch ihr Leben aufs Spiel setzt.

Knochenlese ist ohne jeden Zweifel Reichs bisher bester Roman. Sie weiß ganz genau, wie sie eine Geschichte aufbauen, wie sich Informationshappen und geheimnisvolle Andeutungen die Waage halten müssen, damit ihre Leser das Buch nicht aus der Hand legen. Einzig ihr etwas klischeelastiger Stil fällt angesichts des ernsten Themas unangenehm auf. Aber es ist ihr zuzutrauen, dass sie sich auch in dieser Hinsicht noch steigert. Ihre Kollegin Patricia Cornwell, mit der sie immer wieder verglichen wird, hat sie jedenfalls längst hinter sich gelassen. --Felix Darwin -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

"Monatelang steht Kathy Reichs auf alle Bestsellerlisten, zu recht? Natürlich zu recht, das ist spannende Krimilektüre vom Feinsten!" (ORF, "Klartext")

"Schön rasant geschrieben … solche Romane wünscht sich der Krimifreak!" (Die Welt)

"Kathy Reichs hat mal wieder ganze Knochenarbeit geleistet - für Freunde faszinierender Forensik!" (Hamburger Morgenpost)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kay Siebolds am 8. November 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Nach Ihrer Arbeit in Ground Zero hat Kathy Reichs ein beeidruckendes Buch geschrieben. Gut recherchiert, mitfühlend erzählt und bei alledem noch spannend und mit einem Schuß Humor! Auch die wissenschaftliche Seite kommt nicht zu kurz. Noch nie fand ich Tierhaare so spannend. Wer sich für Forensic/Pathologie und Anthropologie interessiert ist hier richtig. Ich habe alles von Reichs, Cornwell und das meiste von Patterson gelesen und dieses Buch ist mit Abstand das Beste !
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ccheesy VINE-PRODUKTTESTER am 13. März 2006
Format: Taschenbuch
Tempe Brennan hat es nach Guatemala verschlagen, wo sie hilft, Knochen aus der Bürgerkriegszeit auszugraben und die Toten zu identifizieren. Da taucht plötzlich der Polizist Galiano auf und bittet Brennan um Hilfe bei der Identifizierung von menschlichen Überresten, die in einem Faultank gefunden wurde. Möglicherweise sind es die Überreste einer von vier verschwunden jungen Frauen. Und was ist überhaupt mit den übrigen drei Frauen passiert? Eine Spur führt zurück nach Montreal.
Der fünfte Fall mit Tempe Brennan ist von Kathy Reichs kurzweilig und spannend geschrieben worden. Für mich bisher der beste Krimi der Brennan-Reihe. Nur mit den medizinischen und biologischen Fachbegriffen hat sie es ein wenig übertrieben und manchmal fand ich die Ereignisse vorhersehbar.
Den dicksten Schnitzer hat sie sich geleistet, als sie zum Schluß Guatemala südlich des Äquators platzierte. Ein Griff zum Atlas hätte ihr das Gegenteil bewiesen.
Fazit: nett und flott zu lesen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
45 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nicci am 26. Dezember 2002
Format: Gebundene Ausgabe
Was soll ich sagen? Habe mir das Buch gestern gekauft und in einem Zug durchgelesen!
Ich bin seit ihrem ersten Buch ein großer Fan von Kathy Reichs und ihren Geschichten um die Anthropologin Temperence Brennan. Die letzten zwei Bücher konnten leider nicht ganz mit dem Niveau des ersten ( >Tote lügen nicht< )mithalten (was nicht heißt ,dass sie nicht auch absolut lesenswert sind!), aber >Knochenlese< hat sich wieder einen Platz in meiner persönlichen Top-Ten ergattert !
Die Geschichte fesselt vom ersten Moment an und ermuntert wie immer zu eigenen Theorien und dem fieberhaften Verfolgen neuer Entwicklungen.
Meiner Meinung nach ist Temperence eine der sympathischsten und bemerkenswertesten Buchcharaktere, die mir bekannt sind und auch in >Knochenlese< kommt dies wieder voll zur Geltung!
Kritik kann man, wenn überhaupt, nur an einigen "fachchinesischen" Ausdrücken und ausführlichen Schilderungen komplizierter Untersuchungsmethoden üben. Dieser kleine Makel ist jedoch schon von den anderen Reichs-Büchern bekannt und stört mich persönlich nicht im Geringsten.
Im Gegenteil: Hier sieht man deutlich, dass Kathy Reichs nicht einfach „nur" schreibt, sondern eine sorgfältige Recherche der Fakten vorzieht. Deshalb hat dieses Buch die vollen 5-Punkte verdient,
wobei ich allerdings jedem empfehle , auch die vorausgegangenen Bücher von Reichs zu lesen,
denn während sich die Fälle ändern , bleiben bestimmte Personen dieselben und Handlungen/ Beziehungen lassen sich einfacher verstehen, wenn man ihre Hintergründe kennt.
Ich wünsche auf jeden Fall viel Spaß beim Schmökern!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jürgen Pruy am 1. Juni 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Sie ist wieder da! Mit ihrem neuesten "Medical-Thriller" knüpft Kathy Reichs an ihre großartigen Romane wie "Tote lügen nicht" und "Knochenarbeit" an.
Reichs bemüht sich in Ihrem neuen Werk, die Banalität des Alltags hinter sich zu lassen und die wirklichen Tragödien dieser Welt zu schildern. Reichs scheint sich dessen genau bewusst zu sein, denn in ihrem fünften Roman folgt ihre Protagonistin Tempe Brennan dem Vorbild der Autorin und reist nach Guatemala, um dort bei der Aufarbeitung des menschenverachtenden Bürgerkriegs zu helfen, der über 35 Jahre andauerte.
Tempe Brannan gehört zu einem Team international anerkannter forensischer Experten, deren entsetzliche Aufgabe es ist, die Leichen hingerichteter Frauen und Kinder aus einem Brunnenschacht zu bergen. Sie zu identifizieren und nach möglichen Hinweisen auf die Täter zu suchen. Parallel dazu wird sie von Bartolomè "Bat" Galiano einem Beamten der örtlichen Polizei gebeten, ihm bei den Ermittlungen in einem aktuellen Fall zu helfen.
Eine Reihe von Mädchen ist verschwunden und alles weist auf einen Serienmörder hin. Beide Untersuchungen scheinen auf den ersten Blick in keinem Zusammenhang zu stehen. Doch Reichs schafft es mit Bravour, die Verflechtungen von Intrigen, Macht, Brutalität und Schuld mehr und mehr miteinander zu verknüpfen. Tempe muss bald erkennen, dass sie bei ihrem Kampf um Gerechtigkeit auch ihr Leben aufs Spiel setzt. Neben dem bekannten Polizisten Ryan hat Tempe in diesem Buch mit Sergant Galiano einen zweiten Mann an ihrer Seite, der ihre weibliche Gefühlswelt durcheinander wirbelt.
Knochenlese ist warscheinlich Reichs bisher bester Roman.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 27. Juni 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Nach fast einjährigem Warten hielt ich es in der Hand-das Neue von Kathy Reichs.Beim Auspacken aus der Zellophanhülle nahm ich mir vor, diesmal zu geniessen und langsam zu lesen-->Fehlanzeige.Was den Plot angeht kann ich mich den vorherigen Rezensenten nur anschliessen. Detailliert,geschickt aufgebaut und fesselnd.Das Besondere in diesem Buch allerdings war,das diesmal das Privatleben nicht zu kurz kam,nachdem ich von "Durch Mark und Bein" fast enttäuscht war,wird hier die Beziehung zu Ryan das erste Mal konkret,nicht nur durch die Konkurrenz von Bat Galiano.Alles in allem: Sehr gelungen und ich warte sehnsüchtig auf den 6.Band,der in wenigen Tagen erscheinen wird..wenn auch nur auf Englisch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden