Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen86
4,7 von 5 Sternen
Preis:5,99 €+ Kostenfreie Lieferung (Zusatzartikel)
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. Dezember 2010
Also diese Fußbutter ist einfach nur toll,toll,toll.....
Sie riecht angenehm,und zieht schnell ein.Somit werden die Füße schön geschmeidig und weich. Das Rosmarin in der Butter belebt die Füße im wahrsten Sinne des Wortes.
Ich kann dieses Gefühl kaum beschreiben,es ist so als wenn die Durchblutung gefördert wird,und man merkt eine angenehme (tja ,wie soll ich sagen....) Wärme???
Man muss es einfach ausprobieren.!!!!!Ich kombiniere die Fußbutter mit einem Fußsprudelbad womit ich von Gehwohl das Fußbadpulver benutze.Da ich an den Füßen leider an Schuppenflechte leide,habe ich sehr,sehr trockene Füße und bin auf eine gute Creme angewiesen.
Ich würde diese Fussbutter jedem weiter empfehlen,der gerne weiche gepflegte Füße haben möchte und sich etwas Gutes tun will!!!
11 Kommentar|40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 16. Dezember 2014
Mein Problem ist eine extreme Hornhautbildung an den Fersen. Das führt dazu, dass die Fersen sehr tief aufreissen, mit der Folge, dass ich manchmal tagelang nur auf Zehenspitzen laufen konnte.

Bei der professionellen Fusspflege beseitigen Sie das dadurch, dass man seine Füsse eine Stunde oder mehr in Wasser einweichen muss, und dann die Hornhaut mit einem Messerchen abtragen. Alles in allem langwierig und teuer.

Nach vielen Versuchen habe ich die finde ich optimale Behandlungsmethode entwickelt :

1. Eine Urea-haltige Fusscreme (Celyoung,Kneipp,Gewohl etc) vor dem Zubettgehen auf die Fersen auftragen in einer guten Schichtdicke. Richtwert bei der Erstbehandlung etwa 1,5cm aus der Tube. Grob aber gleichmässig verteilen, nicht einmassieren. Jetzt mit Frischhaltefolie (!!) einwickeln (also zweimal rum um die Fersen). Dann einen Socken drüber, damit die Folie über Nacht nicht runtergeht. Wer nicht gerne mit Socken schläft (wie ich), einfach alte Socken mit Löchern nehmen und die Fussspitze abschneiden. Auf diese Weise fühlen sich die Zehen nicht "eingeengt" an (ich kann das nicht leiden).

NACHTRAG : Die "Tinksky Fersenschutz" Socken finde ich recht gut, das spart das mühsame Prozedere mit der Folie.

Mindestens über Nacht einwirken lassen, wenn sehr viel Hornhaut, eventuell auch noch den ganzen Tag. Kontrollieren, dass die Folie immer noch gut sitzt.

2. Nach dem Abnehmen der Folie ist die ganze Hornhaut recht bis sehr weich. Wer eine gute Methode hat, diese nun weiche Hornhaut zu entfernen, möge dies nun tun.

Restliche Creme mit Klopapier oder Küchenkrepp abwischen.

Meine Methode ist sehr effektiv und wirksam, ist aber nur für Leute mit etwas Mut und viel (!!) Fingerspitzengefühl geeignet :
Ich nehme eine Abbrechklinge eines Teppichmessers (also die, die man 10mal oder so abbrechen kann). Nun setze ich die blanke Klinge auf ganzer Breite an den betroffenen Stellen etwa im Winkel von 30° zur Haut an und schabe vorsichtig die Haut ab. Wichtig : Keinerlei Seitwärtsbewegungen der Klinge, nicht schneiden, sondern schaben !! Die Klinge sollte auch nicht allzu scharf sein, also entweder ein billiges Modell kaufen, oder die Klinge ein bisschen zB mit einem Schleifstein stumpfer machen. Und das Ganze sehr langsam ausführen, damit man schnell aufhören kann, wenn man sich doch einmal schneidet (das ist dann aber nur ein kleiner Schnitt (nicht schlimmer als die Risse selber)). Im Prinzip ist das wie eine Rasur mit einem klassischen Rasiermesser. Wichtig : die Haut muss dazu ganz weich sein, nur dann geht sie durch leichtes Schaben schon weg !!!

Für Leute, die sich das nicht zutrauen, folgende Methode (die ich im 2ten Schritt zur Oberflächenglättung verwende) :
Nach vielen Fehlinvestitionen habe ich als Hornhautraspel das Produkt "Ped Egg" entdeckt. Bedienung kinderleicht, sauber und sicher (nur für dicke Hornhautschichten dauert mir das zu lange). Alles andere kann man dagegen in die Tonne klopfen !!
Beachten, diese Raspel nur auf weicher Haut verwenden, sonst wird sie zu schnell stumpf (wie alle anderen Hornhautraspeln auch) !

3. Die Haut wird wieder austrocknen, und dann geht das Spiel von vorne los. Deshalb einmal die Woche Schritt 1 wiederholen, aber mit wesentlich weniger Creme (ca 0,5cm pro Ferse), und dann nur mit dem PedEgg feinraspeln.

Ich hatte über 20 Jahre mit Rissen an den Fersen zu kämpfen, weilweise konnte ich eine ganze Woche nur auf Zehenspitzen laufen. Ich habe auch viel Geld in professionelle Fusspflege gesteckt.

Mit dieser Creme, PedEgg und obiger Anleitung brauche ich das nun nicht mehr.
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2012
Das Fußbalsam kann man nur Weiterempfehlen. Was besseres gibt es für die Füße nicht. Es beruhigt, entspannt und erfrischt. Besonders bei Leuten, die den ganzen Tag stehen und auf den Beinen sind!
0Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. April 2013
Habe eine Problemzone (Hornhaut und Dornwarzen) am Fussballen und es mit verschiedenen Produkten probiert. Mit diesem Produkt tritt eine Besserung ein, daher mittlerweile im Sparabo !
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2011
Die Fußbutter hinterlässt ein erfrischtes und gepflegtes Gefühl auf der Haut. Sie ist auch sehr ergiebig.
An offenen Hautstellen, offene Blasen oder Wunden würde ich sie jedoch nicht anwenden da die Inhaltsstoffe dort eindringen und das schmerzt sehr.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2014
Da es nun doch schon etwas her ist wo ich die Fußbutter bestellt habe und mein Döschen halb leer/voll :) ist kann ich diese sehr gut beurteilen.

Seit langer Zeit suche ich nach einem Produkt, das meine trockenen Füße weich und geschmeidig macht und gleichzeitig verhindert, dass die Hornhaut sich weiter entwickelt. Ich habe verschiedene Produkte ausprobiert ... von der teuersten Creme bis zur günstigsten Discounterversion. NIX aber auch gar nichts hat was getaugt, meine Füße waren bereits nach Stunden wieder genauso trocken und rissig wie vorher. Es hätte nur was gebracht wenn ich 4-5 mal am Tag eingecremt hätte .... aber wer macht das schon.

Also habe ich mich auf die Kommentare der Bewertungen verlassen und habe mir diese mal gekauft.

Ich muss sagen die Fußbutter taugt ECHT was. Ich creme nur 1x am Tag ein und das reicht bis zum nächsten Tag. Ich bin so begeistert, und suche nun nach einer Handbutter in der gleichen Qualität.

Gratulation Kneipp Ihr habt echt was tolles hergestellt

A
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2014
Ich nutze diese Fußbutter seitdem ich als Kommissionierer ca 25-30km am Tag zurücklege. Anfangs waren die Zehen wundgelaufen, mit Blasen versehen und sahen schrecklich aus. Nachdem ich die Füße mit Multilind Salbe wieder "geheilt" hatte, wusste ich das ich was für die Füsse brauche und wurde hier fündig. Erstaunlich war wie schnell die Wirkung zu sehen war, schon nach dem ersten Tag fühlten sich die Füße angenehmer an beim laufen. Innerhalb von 3 Tagen lösten sich langsam die toten Hautschichten im Fußbad. Jetzt nach 10 Tagen sehen die Füße aus wie sie schon lange nicht mehr aussahen und fühlen sich nicht mehr hart und trocken an, sondern einfach schön weich und geschmeidig.
Und wenn man über einen langen Arbeitstag gerne mal müffelnde Füsse bekommt in seinen Schuhen kann das auch hiermit beseitigen, nach 10 Stunden laufen, laufen, laufen, laufen riecht der Fuß immer noch leicht nach dieser Butter, was wohl 1000mal besser ist als Fußgeruch.
Fazit: weiche und schöne Füße, keine stinkenden Socken und Schuhe mehr. Ich werde sie weiter benutzen.
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juli 2013
Die Creme ist sehr angenehm und macht die Füße sehr geschmeidig. Ich creme meine Füße jeden abend vorm schlafen gehen im Bett ein. Dann hat die Creme zeit zum einziehen.

Nachteil: Die Creme riecht stark nach Badezusatz und der ganze Raum riecht nach dem Eincremen danach. Das mag nicht jeder ;)
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2014
Seit ich diese Creme verwende, habe ich an den Füßen eine viel weniger trockene Haut, aber: sie riecht ein wenig eigenartig, was sicher nicht jedermanns Sache ist. Im Verbrauch ist sie sehr sparsam. Ich verwende sie gerne und würde sie wieder kaufen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. September 2015
Trockene Füße an Fersen und großem Zeh (und auch Stellen mit Hornhaut) wurden durch diese Butter samtig weich.

Die Hinweise von Kneipp gehen dahingehend, dass man die Creme dünn und massierend auftragen möge. Die Creme wurde mehrfach am Tag aufgetragen, tagsüber dünn, abends bzw. nachts dick (mit Socken darüber). Damit waren nach 7 Tagen die Stellen wieder weicher, noch nicht optimal, aber wesentlich besser als vorher. 14 Tage später und nächtlichem Anwenden hatte ich mein Wunschergebnis. Die Füße können sich wieder sehen lassen.

Anders als die Cremes von Scholl zieht diese Butter nicht schnell ein. Der Geruch gefällt mir sehr und ich habe mich abends immer darauf gefreut, die Creme aufzutragen. Frisch und irgendwie wie Urlaub (wahrscheinlich durch Rosmarin). Hervorragend für mich und meine Bedürfnisse!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)