Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 15,21

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 3,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Kluge Geschäftsfrauen - Maria Bogner, Aenne Burda, Coco Chanel, Florence w, Estée Lauder, Miuccia Prada, Margarete Steiff, Marie Tussaud u.v.a. [Gebundene Ausgabe]

Claudia Lanfranconi , Antonia Meiners
4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 24,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 17 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 24. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

10. März 2010
Wie erfolgreich Frauen mit Ideen sein können, belegen eindrucksvoll Margarete Steiff, Ruth Handler, Coco Chanel, Jeanne Toussaint, Estée Lauder oder Miuccia Prada u.v.a. Sie alle sind herausragende Persönlichkeiten, die mit Kreativität, Qualitätssinn und ihrer außergewöhnlichen Durchsetzungskraft Weltmarken schufen. Daneben gab es Frauen, die als Witwen plötzlich ins kalte Unternehmenswasser springen mussten, wie Madame Clicquot, deren Champagner noch heute zu den Spitzenmarken gehört, oder die Herausgeberin der Washington Post, Katharine Graham, die mutig beschloss, Berichte über den Watergate-Skandal zu veröffentlichen und dadurch Präsident Nixon zu Fall brachte. Andere Frauen blieben im Hintergrund, wie Maria Bogner, geb. Lux, die Frau von Willy Bogner sen., die in den 1950er- Jahren die Keilhose erfand und damit nicht nur Modegeschichte schrieb, sondern auch der Firma Bogner vielleicht den entscheidenden wirtschaftlichen Impuls nach dem Krieg gab.

Wird oft zusammen gekauft

Kluge Geschäftsfrauen - Maria Bogner, Aenne Burda, Coco Chanel, Florence w, Estée Lauder, Miuccia Prada, Margarete Steiff, Marie Tussaud u.v.a. + Legendäre Gastgeberinnen und ihre Feste
Preis für beide: EUR 54,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Legendäre Gastgeberinnen und ihre Feste EUR 29,95


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 160 Seiten
  • Verlag: Elisabeth Sandmann Verlag GmbH; Auflage: 1 (10. März 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3938045221
  • ISBN-13: 978-3938045220
  • Größe und/oder Gewicht: 28,2 x 21,8 x 2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 122.079 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Liest sich zum neidisch werden gut! (dw world.de (16.07.2010))

Aufbauend! (Bunte (03.06.2010))

unbedingt lesen! (Mini (19.05.2010))

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Claudia Lanfranconi, geboren 1971, studierte Kunstgeschichte in Bonn, Florenz und Rom. Sie arbeitete für das Feuilleton der Süddeutschen Zeitung und war Redakteurin bei Architectural Digest. 2008 erschien im Elisabeth Sandmann Verlag ihr Buch »Die Damen mit dem grünen Daumen«, das 2009 den Deutschen Gartenbuchpreis erhielt. Claudia Lanfranconi lebt als freie Autorin mit ihrer Familie am Starnberger See. Antonia Meiners, in Bamberg geboren, in München eingeschult, aber groß geworden in Berlin. Sie studierte in Ostberlin Kulturwissenschaften und nach ihrem Wechsel nach Westberlin im Jahr 1977 Germanistik und Theaterwissenschaft. Sie arbeitet als freie Lektorin für Buchverlage und veröffentlicht Bücher zu historischen Themen. Sie ist die Herausgeberin des Buchs »Kluge Mädchen«, erschienen 2006 im Elisabeth Sandmann Verlag.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.9 von 5 Sternen
4.9 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Regina Károlyi (Media-Mania) TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Was die vorgestellten Frauen sozusagen auf die Beine gestellt oder übernommen und weitergeführt haben, kennt man heute noch. Kate Gleason etwa, die erste Frau, die in den USA Ingenieurwesen studierte, hatte Erfolg mit dem Prinzip des Fertighauses, aber sie tat sich auch als Managerin in anderen Bereichen hervor, in einer Maschinenbaufabrik und bei einer Bank. Beate Uhse muss man, ob man Kunde oder Kundin ihrer Branche ist oder nicht, unter anderem zugutehalten, dass sie in der prüden Nachkriegs- und Wirtschaftswunderzeit für Aufklärung und einen entspannteren Umgang mit der Sexualität sorgte - auch für ihre Geschlechtsgenossinnen.
Manche der 22 Frauen hatten einen Partner, mit dem sie eng zusammenarbeiteten und der sie und ihre Fähigkeiten respektierte und förderte, zum Beispiel Aino Marsio Aalto; die von ihr und ihrem Mann gegründete Firma Artek steht auch heute noch für minimalistische, zweckmäßige, ansprechende Innenarchitektur.
Die Kurzbiografien sind spannend verfasst und somit sehr kurzweilig zu lesen. Illustriert ist das Buch mit zahlreichen Fotos: nicht nur Portraits der präsentierten Frauen und gegebenenfalls ihrer Partner, sondern auch ihre heute noch bedeutsamen Erfindungen und Produkte.
Wie man es von der Reihe der Frauenbücher aus dem Verlag gewohnt ist, begeistert auch dieser Band durch die schlicht-elegante, geschmackvolle und hochwertige Aufmachung.
Interessante Lektüre, die den Leserinnen und natürlich auch potenziellen Lesern Frauengestalten aus der jüngeren Geschichte und der Gegenwart näher bringt, deren Bedeutung nach wie vor unterschätzt wird.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von ½ TOP 50 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Geschichten von Frauen, die sich allen Widerständen zum Trotz durchgesetzt haben. Geschichten, die von Durchhaltevermögen und Zielorientiertheit zeugen. Auch Geschichten von Innovationen, von kreativen Ideen. Daneben, und das darf man nicht verschweigen, Geschichten, die zeigen, dass hin und wieder ein Quentchen Glück nötig ist.

Charlotte Perriand (1903-1999) ist ein Fall, der all diese Faktoren vereint. Wie, Sie kennen die Dame nicht? Aber vielleicht haben Sie schon von der Corbusier-Liege gehört? Sie entstand aus der Zusammenarbeit von Perriand, Le Corbusier und Pierre Jeanneret (vgl. S. 63). Die Absolventin der Pariser Kunstgewerbeschule, Charlotte Perriand, hatte schon früh einen anderen Geschmack als die Mehrheit ihrer Landsleute. Der Art-Deco-Stil fand keine Gnade vor ihren Augen. Ihr Glück war, dass sie einen großzügigen Mäzen fand, Percy Scholefield, den sie ein Jahr nach Abschluss ihres Studiums heiratete. Als die Aufträge ausblieben, hatte sie zum zweiten Mal Glück, als ein Freund sie auf zwei Bücher des Architekten Le Corbusier hinwies. Danach wusste Perriand, dass sie mit Le Corbusier zusammen arbeiten wollte. Der wimmelte sich zwar zunächst ab, änderte seine Meinung jedoch, als er ihre Entwürfe ein paar Tage später in Natura sah. Der Beginn einer erfolgreichen, innovativen Zusammenarbeit. Der Bruch, viele Jahre später, 1937, erfolgte aus politischen Motiven. Fatal sollte insbesondere das Verhalten von Le Corbusier hinsichtlich der Weltausstellung in Paris sein. Charlotte Perriand fühlte sich hintergangen, und verließ Le Corbusier.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kurzweilig, vielfältig, ermutigend und schön 8. August 2011
Von Fuchs Werner Dr #1 HALL OF FAME REZENSENT TOP 50 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Als Sammler von Lebensläufen deckt sich meine Erwartung an dieses Buch wahrscheinlich nur teilweise mit denen weiblicher Leserinnen. Zumal ich ohnehin der Meinung bin, dass es eher am Umfeld als am Geschlecht liegt, ob jemand Karriere macht. Aber gerade deshalb verstehe ich auch, warum Frauen solche Ermutigungen brauchen, wie sie dieses Buch vermittelt.

Meine Lesehaltung war stark vom Wunsch beeinflusst, in den Biographien dieser 22 Frauen prägende Geschichten der frühen Kindheit und der Jugend zu finden. Daher konnte ich mit den Verweisen auf Studien, die geschlechtsspezifische Voraussetzungen für eine unternehmerische Karriere belegen wollen, wenig anfangen. Aber solche populärwissenschaftlichen Ausflüge ins Niemandsland der Ursache-Wirkungs-Ketten kann ich gut wegstecken, sofern mich die Veranstalter nicht allzu forsch zum Mitkommen auffordern.

Da die Liste der vorgestellten Geschäftsfrauen bereits Teil anderer Rezensionen ist, erspare ich mir eine weitere Aufzählung und komme lieber auf ein paar Biographien zu sprechen, die mir besonders aufgefallen sind oder die ich für gewissen Aspekte exemplarisch halte. Ruth Handler, die mit ihrem Mann und einem gemeinsamen Freund zusammen die Firma Mattel gründete, ist ein gutes Beispiel für die These, dass erfolgreiche Geschäftsleute meist schon als Kinder gerne verkauften und verführten. Und die Barbie-Puppen hätten auch kaum die Welt erobert, wenn Ruth Handler kein gutes Gespür für die richtigen Werbemaßnahmen gehabt hätte. Doch die 2002 im Alter von 85 Jahren verstorbene Unternehmerin ist leider auch ein Beispiel für misslungene Börsengänge und Erweiterungen der Geschäftsfelder.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar