• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Kliniken und Nebenwirkung... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von SDRC
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Prime Versand und Kundenservice durch Amazon
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Kliniken und Nebenwirkungen: Überleben in Deutschlands Krankenhäusern Broschiert – 22. August 2013

4.2 von 5 Sternen 24 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 13,99
EUR 13,99 EUR 0,88
66 neu ab EUR 13,99 25 gebraucht ab EUR 0,88

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Kliniken und Nebenwirkungen: Überleben in Deutschlands Krankenhäusern
  • +
  • Die Diagnosefalle: Wie Gesunde zu Kranken erklärt werden
Gesamtpreis: EUR 33,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation

Leseprobe Jetzt reinlesen [1.21mb PDF]

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Hilfreich ist der Ratgeber, weil der Mediziner einige Tricks und Tipps preisgibt, mit denen sich wichtige Fragen einfach abklären lassen. (Eva Fiedler Frankfurter Rundschau)

Klinikalltag in ›patientendeutsch‹ (Krankenkassen-Magazin Ersatzkasse Report, 10/2013)

Das Buch ist polemisch, aber klug. (Wolfram Goertz Rheinische Post)

Der Autor, ein Arzt, gibt echte Insider-Infos, die Patienten helfen, eine gute Behandlung zu bekommen. (Freundin)

Paul Brandenburg hat mit seinem Buch einen empfindlichen Nerv getroffen. […] Ein Wegweiser durch die Untiefen des Gesundheitssystems. (Cover)

Mit Einfühlungsvermögen und gleichzeitig schonungsloser Offenheit trägt er mit diesem Buch dazu bei, viele Zusammenhänge des Krankenhausbetriebs zu durchschauen. (VorSicht, Januar 2014)

Nach teils amüsanter, teils beklemmender Lektüre bleibt die Einsicht, dass man auch im Krankenhaus das Mitdenken nicht an der Pforte einstellen sollte. (Manuela Lenzen Frankfurter Allgemeine Zeitung)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dr. med. Paul Brandenburg, geb. 1978, ist selbständiger Facharzt. Er hat Humanmedizin in Berlin studiert und war an Kliniken in der Schweiz und in Deutschland tätig. Seit 2011 arbeitet er als Honorararzt, vorwiegend in der Notfallmedizin. Das Krankenhaussystem hat er verlassen, weil es ihm zu wenig patienten- und mitarbeiterorientiert ist.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Herr Brandenburg hat das Kunststück fertiggebracht, dieses verkorkste und teilweise kriminelle deutsche Gesundheitssystem so unterhaltsam darzustellen, daß ich das Buch schnell durchlas, und oft lachen mußte.
Vor allem wurde mir aber wieder einmal klar, daß ich vor 18 Jahren den richtigen Schritt tat, nach dem Medizinstudium im Ausland anzuheuern (ohne Chefärzte, ohne Krankenkassen,mit Hausarztsystem,mit Pateintengebühr bei JEDEM Arzttermin und Zentralisierung der immer STAATLICHEN Krankenhäuser,Hauskrankenpflege,Psychologie und Physiotherapie). Und daß ich hier auf keinen Fall wieder arbeiten werde.
Warum fragen andere Leser nach 'Quellen'? Der Autor ist die Quelle selber.
Er 'eckt' überall an, weil er in diesem System natürlich überall denselben Mist vorfindet. Die kirchlichen Konfessionen als 'Clubs' zu beschreiben (was einem der Leser nicht gefiel), ist eben seine Art, mit einem Wort zu sagen, was er von diesen Vereinigungen hält.
Deutsche Ärzte und Schwestern wandern ins Ausland aus, und ich kann ihnen nur raten,es auch weiterhin zu tun.
Ich hatte gehofft, daß sich während meiner langen Abwesenheit im deutschen Gesundheitssystem etwas verändert hätte: Hat es auch-wie es scheint zum Schlechteren.
Für alle, die nicht im Gesundheitssystem arbeiten (also Patienten), bietet dieses Buch einen hervorragenden und erschreckenden Einblick. Es werden im Grunde alle Themen behandelt. Sehr lesenswert!
Kommentar 6 von 6 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Dr. Brandenburg hat nit seinem Buch eine sehr ernste Thematik (ein sehr
ernsten Rückfall) nur angerissen oder anreißen können.
Was schriftstellerische Leistung angeht, mag ich nicht be- oder verurteilen.
Inhaltlich erkenne ich deutlich Fakten, die ich auch sehe. Es wäre hilfreich, wenn diejenigen, die das Buch so gnadenlos herunter machen (offensichtlich Insider und Liebhaber der derzeitigen Situationen im
Gesundheitssystem), respektieren, daß nicht alle Ärzte oder Pflegekräfte willens sind,
daß, was in Deutschland erkennbar ist, mit zu tragen.

Lobhuldigungen oder Verniedlichungen untragbarer Situationen und Verschleierungen der Ursachen finden wir in tausenden Büchern und Zeitschriften. Niemand stört sich daran.
Beispiel: meiner Ansicht nach "Unwort des Jahres": "Zukunftswerkstatt Demenz" (auf einer bundesdeutschen Website) und die Zusammenhänge um Anzahl und Ursache der Demenzerkrankungen.

Es gibt Ärzte und Pfleger..., die hatten andere Vorstellungen von ihren Berufen, als daß, was Ihnen jetzt aufgezwungen wird, auszuüben.

Dann gibt es die Macher der Probleme, die keinerlei Skrupel und keinerlei Gewissen haben.

Das hat Herr Brandenburg deutlich machen wollen. Das ist ihm auch gelungen. Das Buch kann die Themen nicht umfassend bearbeiten.
Insgesamt finde ich es richtig und mutig, damit zu beginnen, die
Tatsachen den Menschen begreiflich zu machen.
Dabei ist es extrem schwierig, einen Anfang und Ende zu finden und
dem Ganzen Struktur zu geben.
Kommentar 12 von 13 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Es gab in letzter Zeit etliche Dokumentationen zum Thema "Krankes Gesundheitssystem". Das Buch von Dr.Paul Brandenburg hat all dies um sehr interessante Facetten aus Sicht eines Arztes ergänzt. Er macht auf die Missstände und Ursachen aufmerksam und thematisiert, was sowohl die Krankenhausträger als auch Ärzte ändern müssen. Aber auch, was (manche) Patienten ändern müssen, um unnötige Untersuchungen und damit Belastungen des Gesundheitssystems zu vermeiden.

Das Buch ist auch für Laien sehr gut verständlich. Leser bekommen interessante Hintergrundinformationen und kompetente Tipps. Es stimmt an einigen Stellen nachdenklich, schildert aber andererseits auch sehr unterhaltsame und witzige Erlebnisse aus dem Klinikalltag zwischen Arzt und Patient.

Ich finde insgesamt, dass dieses Buch sehr viele Fragen, die Patienten haben, beantwortet, und damit auch Ängste nimmt.
Deshalb würde ich jedem empfehlen, es zu lesen- vor allem auch denjenigen, die jung und gesund sind. Denn auch Themen wie "Organspende/-ausweise" und "Patientenverfügung" werden behandelt und wie unzureichend das Gros der Muster der Patientenverfügungen für den individuellen Fall ist. Neulich habe ich mir beim Bundesjustizministerium eine Mustervorlage angeschaut, die für mich nicht verständlich und nachvollziehbar war.Ich persönlich habe mich deshalb für eine Vollmacht entschieden, weil ich es wichtig finde, mich rechtzeitig mit dem Thema zu beschäftigen und für den Fall der Fälle vorzusorgen.
Kommentar 3 von 3 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Bin total begeistert von diesem Buch, da es weder reißerisch noch marktschreierisch daherkommt. Vielmehr wird in sehr anschaulicher und seriöser Art von dem Alltag der Ärzte berichtet, der bei unserem immer noch sehr hierarchischen System an den Kliniken vorherrscht. Für einen Laien absolut erschreckende Zustände, aus denen sich die "einfachen" Ärzte nur sehr schwer , wenn überhaupt, befreien können. Im Grunde kann ein solches Verhalten der Chefärzte gegenüber den untergeordneten Ärzten nur anwidern. Es wäre wünschenswert, wenn sich an diesem verkrusteten alten System bald etwas ändern würde, denn damit würde sowohl den engagierten Ärzten und vor allem auch den Patienten geholfen.
Kommentar 3 von 3 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen