EUR 8,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,50 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Klick!: Zehn Autoren schreiben einen Roman Taschenbuch – 1. Januar 2011


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,95
EUR 8,95 EUR 3,93
55 neu ab EUR 8,95 5 gebraucht ab EUR 3,93

Wird oft zusammen gekauft

Klick!: Zehn Autoren schreiben einen Roman + Tschick
Preis für beide: EUR 17,94

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 256 Seiten
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. Januar 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423624671
  • ISBN-13: 978-3423624671
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
  • Originaltitel: Click: Ten Voices, One Story
  • Größe und/oder Gewicht: 12,1 x 2 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 343.729 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Ein faszinierendes, gelungenes Buch-Experiment, das für den Deutschen Jugendbuchpreis nominiert wurde.«
Münchner Merkur 26.02.2011

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Margo Lanagan, geboren 1960, wohnte in so unterschiedlichen Orten wie Melbourne, London, Perth, Mundrabilla und Paris. Sie studierte Geschichte an der Universität von Sydney und arbeitet heute als Lektorin. Daneben schreibt sie Kinderbücher und Romane für junge Erwachsene. Sie lebt mit ihrer Familie im Westen von Sydney.

Roddy Doyle, 1958 in Dublin geboren, gehört zu den bekanntesten Vertretern der neueren irischen Literatur. Gleich mit seinem ersten Roman „The Commitments“ wurde er berühmt, 1991 verfilmte Alan Parker die Buchvorlage. Es folgten mit „The Snapper“ und „The Van“ weitere erfolgreiche Romane, für sein Buch „Paddy Clarke Ha Ha Ha“ erhielt Roddy Doyle den renommierten Booker Prize. Heute lebt er mit seiner Frau und drei Kindern in Dublin.



Deborah Ellis, 1960 in Ontario, Kanada geboren, lebt als Schriftstellerin und Psychotherapeutin in Toronto, wo sie die Gruppe „Frauen für Frauen in Afghanistan“ gründete. Sie engagierte sich früh in der Friedensbewegung und gehört heute zu den bekanntesten Jugendbuchautorinnen Kanadas.



Nick Hornby, 1957 in Redhill, England geboren, schrieb schon während seines Literaturstudiums erste Bühnenstücke, Fernseh- und Hörspiele. Bis 1992 arbeitete er hauptberuflich als Englischlehrer, danach widmete er sich ganz dem Schreiben. Seine Romane „Fever Pitch“, „High Fidelity“ und „About a Boy“ sind internationale Bestseller und wurden mit großem Erfolg fürs Kino verfilmt. Nick Hornby lebt heute in Highbury, im Norden von London, und ist großer Fan des Fußballvereins Arsenal.



Linda Sue Park, 1960 in Illinois, USA geboren, arbeitete zunächst als Journalistin und Englischlehrerin in London, bevor sie 1999 ihren ersten Roman veröffentlichte. Linda Suue Park lebt heute mit ihrem Mann und zwei Kindern in New York.



Eoin Colfer, 1965 in Wexford, Irland geboren, arbeitete viele Jahre als Lehrer, unter anderem in Saudi-Arabien, Tunesien und Italien, bevor er Kinder- und Jugendbücher zu schreiben begann. Weltruhm erlangte er als Autor der Erfolgsserie „Artemis Fowl“. Eoin Colfer lebt heute mit seiner Frau und zwei Kindern wieder in Wexford.



Ruth Ozeki, aufgewachsen in New Haven, Connecticut, USA, unterrichtete viele Jahre Englisch an der Universität von Kyoto. 1985 kehrte sie in die USA zurück und arbeitete lange Zeit für Fernsehen und Kino, bevor 1998 ihr erster Roman veröffentlicht wurde. Heute lebt Ruth Ozeki als Filmproduzentin und Schriftstellerin mit ihrem Mann, dem Künstler Oliver Kellhammer, in New York.



Gregory Maguire, 1954 in Albany, New York geboren, studierte Anglistik und Amerikanistik und leitete von 1979 bis 1985 das Simmons College for the Study of Children´s Literature, an dem er auch als Professor Englische Literatur unterrichtete. Gregory Maguire hat rund 25 Bücher für Kinder- und Jugendliche veröffentlicht, darunter die Fantasy-Trilogie „Wicked“ (deutsch: „Wicked – Die Hexen von Oz“), die ein Millionenpublikum erreichte. Er hat drei Kinder adoptiert und lebt heute in der Nähe von Boston, Massachusetts.



Tim Wynne-Jones, 1948 in England geboren, lebt heute als freier Schriftsteller in den Wäldern Ontarios, in Kanada. ›Flucht in die Wälder‹ war sein erster Roman und wurde mit dem Boston Globe Hornbook Award ausgezeichnet. Für die Figur des Nathaniel Orlando Gow diente dem Autor der berühmte Pianist Glenn Gould in vielen Beschreibungen als Vorbild.



David Almond, 1953 in Newcastle geboren, arbeitete einige Zeit als Lehrer, bevor er sich ganz seiner Leidenschaft, dem Schreiben, widmete. Sein Roman ›Feuerschlucker‹ wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Katholischen Kinder- und Jugendbuchpreis, einer Nominierung zum Deutschen Jugendliteraturpreis und als eines der ›Besten 7 Bücher für junge Leser‹ von FOCUS und Deutschlandfunk. 2010 erhielt David Almond den Hans Christian Andersen-Preis, die renommierteste internationale Auszeichnung in der Kinder- und Jugendliteratur.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

2.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Anja Thieme (Media-Mania) am 18. Januar 2011
Format: Taschenbuch
In den Kapiteln der zehn Autoren geht es um viele verschiedene Personen und verschiedene Begebenheiten. Es geht um Krieg, Sportereignisse und das Leben in unterschiedlichen Teilen der Erde. Vor diesen Kulissen entspinnen sich menschliche Geschichten voller Gefühle: Sei es die Liebe einer Enkeltochter zu ihrem Großvater und die tiefe Trauer nach seinem Tod, die Angst eines adoptierten Kindes, nicht zur Familie zu gehören, und seine Sehnsucht nach seinem leiblichen Vater, erste Liebe, Freundschaft, familiäre Liebe und Geborgenheit, Zukunftsängste, Angst vor dem "Anderssein" und vieles mehr.

Die zehn Kapitel fügen sich gut zusammen, obwohl man den unterschiedlichen Stil der Autoren natürlich merkt. Dies macht einen besonderen Reiz aus, denn obwohl die Geschichte zusammen passt, legt doch jeder den Fokus auf eine andere Person, ein anderes Detail. Die Autoren nehmen den Leser mit auf eine Reise durch die Zeit und durch viele Kontinente dieser Welt, zeigen große Ereignisse und kleine, stille Momente gleichermaßen. Die Vielfältigkeit erinnert an ein buntes Mosaik, das sich aus verschiedenen Zeitepochen und Personen zusammensetzt. Mal wird Gees Vergangenheit erzählt, dann wiederum Maggies Zukunft, vom letzten Jahrhundert wechselt man in die letzten Jahre dieses Jahrhunderts. So schnell wie der Auslöser einer Kamera ein Bild festhält, wird in den Kapiteln ebenfalls ein immer neues Bild gezeigt, ein immer neues Motiv aufgeworfen.

"Klick!" ist trotz der zehn unterschiedlichen Autoren, die ihren eigenen Stil und ihre eigenen Ideen - mal mit einem Schuss Fantasy oder etwas Science Fiction, manchmal mit fast schmerzhafter Realität - einbringen, ein Buch, das wie aus einem Guss wirkt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Coco am 9. September 2012
Format: Taschenbuch
Da das buch von, wie man auf der Rückseite auch lesen kann, allen möglichen zeitungen gelobt wurde habe ich es mir gekauft. ich fand die idee, dass so viele Autoren zusammen ein Buch schreiben interessant, doch der Zusammenhang der einzelnen geschichten zueinander wurde nicht deutlich. Vieles war langweilig geschrieben, auch wenn es vielleicht künstlerisch klingen sollte.für mich als Jugendliche wurde es irgendwann so uninteressant, dass ich es nicht zu Ende lesen konnte. ich kann nicht im geringsten nachvollziehen, wieso das Buch so mit Lob überschüttet wurde!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christine J. (Lesemomente) am 5. Februar 2011
Format: Taschenbuch
"Klick! Zehn Autoren schreiben einen Roman" von Almond, Colfer, Hornby et al.

Autoren dieses Buches: David Almond / Eoin Colfer / Roddy Doyle / Deborah Ellis / Nick Hornby / Margo Lanagan / Gregory Maguire / Ruth Ozeki / Linda Sue Park / Tim Wynne-Jones

Inhalt:

Als ihr Großvater Gee stirbt erhalten seine Enkelin Maggie und sein Enkel Jason ganz persönliche Geschenke, die ihr Leben auf eine besondere Weise beeinflussen sollen.
Maggie bekommt einen kleinen Holzkasten mit sieben einzelnen Fächern. In jedem Fach liegt eine Muschel, die von den verschiedenen Kontinenten der Erde stammt. Großvater Gee war ein Weltenbummler, immer interessiert an den Menschen. Er erteilt Maggie den Auftrag, jede einzelne Muschel zurückzuwerfen. Und so bereist auch Maggie die Welt.
Für Jason hat Gee nicht nur eine Reihe signierter Fotos von großartigen Persönlichkeiten aufgehoben, sondern vermacht seinem Enkel auch eine alte Kamera und damit die Liebe zur Fotografie.
In zehn einzelnen Geschichten wird das Leben von Maggie, von Jason und anderen Personen, die Gee auf seinen Fototouren rund um die Welt kennengelernt hat, näher beleuchtet. Vor allem lernt der Leser während des Buches Gee näher kennen, denn er ist derjenige, der die einzelnen Geschichten miteinander verbindet:
"Er erzählte uns von seinen Reisen, von fernen Städten und Gebirgen und Meeren. Er liebe dieses Gefühl, sich in der Welt zu bewegen, leicht und frei, sich in den Geschichten anderer Menschen zu bewegen. Manchmal, sagte er, wenn er wieder zuhause sei, betrachtete er seine Fotos, und sie seien wie Bilder aus Träumen und alten Sagen." (S.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch
Das Buch habe ich nur für meine Freundin gekauft, die es wiederum auch nur für die Schule brauchte, Die darin vorkommenden 10 Kurzgeschichten sind eher langweilig und die auf den letzten Seiten vorkommenden Autoren Überblicke wer was warum schrieb und wie er darauf kam ist auch nur dazu zu gebrauchen wenn man Aufgaben dazu zu erledigen hat! Wenn man auf der Suche nach etwas zu lesen ist wie zB für Unterwegs, muss man abwägen ob man sich ein richtiges Buch kauft mit einer ausgereiften Geschichte oder wie in diesem Buch mit 10 kurzen Handlungseingeschränkten Geschichten die ungefähr so interessant sind wie wenn in China ein Sack Reis umfällt!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen